• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Livebericht: 4. Tag - SF over Texas "MexGan - mit Benzin auf Hybrid" Coastertour

friedelriedel

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
169
Livebericht: 4. Tag - SF over Texas "MexGan - mit Benzin auf Hybrid" Coastertour

Ein neuer Tag und 12 neue Counts - unser Weg führte uns heut nach Six Flags over Texas. Auch dies wieder ein Six Flags Park der uns sehr überzeugt hat und uns in positiver Erinnerung bleiben wird.
Trotz sehr geringem Andrang fuhren alle Bahnen im Zweizugbetrieb - meist war durchgehen und sitzenbleiben angesagt. Dies war für uns natürlich ein Vorteil, da der Park nur von 10:30 - 18:00 Uhr geöffnet hatte.


Auch so überzeugte der Park durch ein stimmiges Theming und tolle Themenbereichen.


Beginnen wir mal mit dem zweiten Hybridcoaster von RMC - The new Texas Giant - auf unserer Tour. Von außen sehr imposant und auch die Fahrt überzeugt durchaus. Jedoch fehlt für uns auch auch bei großer Hitze zum Ende hin die Geschwindigkeit und somit bleibt Iron Rattler unsere Nummer 1. Dies ist jedoch Jammern auf hohem Niveau. ;-)


Weiteres Highlight im Park ist natürlich der Hypercoaster bzw. die G-Schleuder "Titan" von Giovanola. Der Coaster hat im Vergleich zu "Goliath" in SF Magic Mountain noch eine zusätzliche Helix vor der Blockbremse welche das Augenlicht sehr stark verdunkelt. ;-) Eine echte Spaßmaschine.


Mein persönlicher Star im Park war "Mr Freeze Reverse - The Blast Coaster". Der Abschuss dieses Premier Rides ist besonders rückwärts sehr kraftvoll. I Anschluss gibt es etwas Hangtime bei dem inverted Top-Hat bevor es nach einer kurzen übergeneigten Kurve in die 90 Grad Auffahrt geht wo man mittels LSM bis zur Spitze transportiert wird - gerade in der letzten Reihe ein grandioses Gefühl senkrecht in die Tiefe zu blicken. Dann gehts die ganze Strecke vorwärts zurück bevor man sanft abgebremst wird und in die Doppelladestation zurück geht.


Morgen gehts dann nach Oklahoma City zu Frontier City.

image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
 

Steffen

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
4.265
Vielen Dank für diese ganzen Berichte aus den USA. Kann man nie genug lesen. :)
Der "Woody" schaut einfach genial aus aber gut zu wissen, dass es noch besser geht. :D

Gruß Steffen
 

Energy Rush

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
336
Titan war einfach der Hammer, erst die schöne Hohe abfahrt, dan die schön lange mini Airtime passage, und dan in den Sitz genagelt bei den 2 Helixen, einfach genial!
Vom Texas Giant war ich iwie sehr entteuscht, langweiliges Loyout mit vielen linkskurven und eher gemächliches Tempo.
die Bobbahn ist übrigens einer der schmerzvollsten die ich jeh gefahren bin, aber auch die intensivste, also zwispalt^^
 

Big Olli

Airtime König
Mitglied seit
2009
Beiträge
396
EDIT: Sorry für die falsch dargestellten Bilder. Auf meinem Rechner werden die Bilder korrekt dargestellt, der Upload erfolgte aber leider im Quer- statt Hochformat.

Und auch hier etwas ausführlicher

Am nächsten Morgen standen wir wiederum pünktlich vor dem nächsten Park: Six Flags over Texas. Ich hatte bereits im September 2009 das Missvergnügen (geschlossen wegen Hochwasser im Park / mehrere Coaster standen unter Wasser) und im Juni 2012 das Vergnügen, hier 1,5 Tage zu verbringen. Dementsprechend war ich ohne Kamera unterwegs. Die jetzt folgenden Bilder stammen von Daniel / Nordlicht. Ausserdem habe ich die ein oder andere Bahn ausgelassen.

Es ist Park Nummer 3, und uns erwartet heute Batman Nr. 3, Pandemonium Nr. 2 imd RMC Nr. 2. Aber auch die anderen Bahnen sind hier nicht zu verachten.

Dank des Season Pass Gold konnten wir den Park bereits vor der wartenden Meute betreten und begaben uns auf direktem Wege zum New Texas Giant, auf dem Flo und ich die ersten 5 Fahrten ohne Aussteigen und Eike und Daniel die ersten 3 Fahrten (Nachteil an der Front Row) genossen haben.

Texas Giant bietet eine geniale Fahrt mit einigen overbanked Turns, schnellen Richtungswechseln und 2 Tunnel. Es ist eine absolut klasse Bahn, hat aber gegen den Iron Rattler keine Chance.

ntgIMG_1967.jpg


ntgIMG_1762.jpg


ntgIMG_2044.jpg


ntgIMG_1770.jpg


ntgIMG_2031.jpg


ntgIMG_2021.jpg


ntgIMG_1794.jpg


ntgIMG_2025.jpg


ntgIMG_2028.jpg


ntgIMG_1785.jpg


ntgIMG_1777.jpg


ntgIMG_2012.jpg


ntgIMG_1993.jpg


ntgIMG_1771.jpg


ntgIMG_1760.jpg


Von dort aus ging es zu Titan. Hier beeindruckt die Höhe und die G-Kräfte, speziell in der sog. Helix of Death. Während ich mich aufgrund der Hitze und einer drohenden Erkältung mit einer Fahrt begnügte, haben die anderen 3 die Leere des Parks in diesem Bereich noch genossen und wagten Wiederholungsfahrten.

tIMG_1803.jpg


tIMG_1804.jpg


tIMG_2078.jpg


tIMG_2024.jpg


tIMG_2080.jpg


tIMG_2077.jpg


Nächste Station war La Vibora, einem recht alten „Swiss Bob“ von Intamin, und aufgrund der grundsätzlich nicht vollbesetzten Chaisen definitiv DIE Kapazitätsgurke des Parks. Leider haben wir erst in der Station und rund 30 Minuten Wartezeit gesehen, dass es hier auch eine Single Rider Line gab.

Aktuelle Fotos von der Bahn haben wir nicht, daher erlaube ich mir wieder einen Link zu meinen Bildern aus 2012: World of Coaster - La Vibora

Weiter ging es zu Wile E. Coyote´s Grand Canyon Blaster. Hier wurde den anderen 3en der Zugang ohne Kind jedoch verwehrt. Ich hatte 2012 das Glück, mit dem PR Manager im Park unterwegs zu sein, somit habe ich das Häkchen.

Bilder aus diesem Jahr gibt es keine, daher: World of Coaster - Wile E. Coyote´s Grand Canyon Blaster

Als nächstes folgte Judge Roy Scream, einem Woodie aus dem Jahre 1980. Dieser eigentlich recht nett aussehende Woodie wirkt recht verlassen, und es scheint fast so, als solle die Bahn nicht zum Park gehören, steht diese doch - als einzige Attraktion des Parks - auf der anderen Seite der Parkplatzzufahrt. Um zu ihr zu gelangen, gibt es innerhalb des Parks einen Fussgängertunnel, der dann in die Station der Bahn endet.

Allerdings ist der Zustand der "Abstinenz" nicht weiter tragisch, denn die Fahrt ist schon fast schmerzhaft. Es war dementsprechend auch mit Abstand die Bahn mit der geringsten Wartezeit.

jIMG_2083.jpg


jIMG_2061.jpg


jIMG_2085.jpg


jIMG_2058.jpg


Weiter ging es zum Batman. Ihr kennt mein Fazit ja bereits: kurz, knackig, intensiv.

bIMG_1861.jpg


bIMG_1842.jpg


bIMG_1848.jpg


Relativ nah dran liegt dann Mr. Freeze: Reverse Blast. Der seit 2012 rückwärts folgende Abschuss aus der Station macht schon einiges her, insbesondere legt der Zug im Tunnel noch einmal ordentlich an Speed zu. Ob man den Track nun erst vorwärts und dann rückwärts oder umgekehrt passiert, ist ja ziemlich egal. Allerdings ist es ein wahnsinniges Gefühl, wenn man senkrecht in 60 m Höhe (wenn man sich denn für die letzte Reihe entschieden hat) nur mit Lapbar gesichert in den Seilen hängt.

mrtIMG_1829.jpg


mrIMG_1891.jpg


mrIMG_1824.jpg


mrtIMG_1828.jpg


mrtIMG_1830.jpg


mrsIMG_1835.jpg


mrtIMG_1827.jpg


Dem Weg folgend kommt man als nächstes zu Pandemonium. Hier haben wir erst einmal gerätselt, ob diese Anlage mit dem Exemplar in Fiesta Texas identisch ist. Die Daten legen diese Gedanken nahe, aber irgendwie sehen sie doch verschieden aus.

Aufgrund der Fülle haben wir uns hier für die Single Rider Line entschlossen, somit entfiel die 2/0-Besetzung, und unsere Mitfahrer wollten nicht so richtig verstehen, als wir ihnen versuchten zu erklären, dass sie sich mal ein wenig mehr bewegen sollen. Somit war es eine entspannte Fahrt.

pIMG_1883.jpg


pIMG_1885.jpg


pIMG_1892.jpg



Als nächstes folgten die beiden nebeneinander liegenden Mine Trains „Runaway Mine Train“ und „Mini Mine Train“. Ich habe auf die Fahrt verzichtet, für die anderen Drei waren es auch nur 2 Haken.

Aktuelle Bilder gibt es keine, daher: World of Coaster - Mini Mine Train und World of Coaster - Runaway Mine Train.

Nun ging es zu DEM Klassiker im Park: Shockwave, einem Schwarzkopf-Doppellooper aus dem Jahre 1978.

Die Fahrt ist einfach nur genial, und die frische Farbe lässt die Bahn einfach gut aussehen. Aufgrund der Anwesenheit von einigen aus Daniels Sicht nett aussehenden Mädels ist die Anzahl der Bilder eher bescheiden. Mehr Bilder von mir aus 2012 gibt es hier: World of Coaster - Shock Wave

swIMG_1938.jpg


swIMG_1941.jpg



Die anderen 3 haben dann noch den Texas Sky Screamer getestet. Die Höhe soll beeindruckend gewesen sein, aber das Fahrprogramm war extrem dürftig. Rauf, gefühlte 3 Runden, und wieder runter. Da hat das Boarding ohne die Wartezeit ca. 5x so lange gedauert wie die Fahrt selber.

Und hier mal ein kleines Beispiel, was die Spill Water in den Staaten so drauf haben.

zIMG_1903.jpg


zIMG_1904.jpg


zIMG_1905.jpg


zIMG_1906.jpg


zIMG_1907.jpg


zIMG_1908.jpg



Hier noch die Bilder der sonstigen Attraktionen:

zIMG_1821.jpg


zIMG_1815.jpg


zIMG_1882.jpg


zIMG_1878.jpg


zIMG_1813.jpg


zIMG_1810.jpg


zIMG_1920.jpg

Weitere Attraktionen haben wir nicht getestet.

Nach dem Verlassen haben wir uns noch ein wenig mit den Bewohnern des Parks amusiert.

zzIMG_2072.jpg


Dann ging es weiter Richtung Oklahoma City.
 
Oben