• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Mit dem E-Auto zum Freizeitpark?

pdohmen91

CF Team IT Entwicklung
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.105
Hallo zusammen,

ich wollte einfach mal fragen ob es hier schon Erfahrungen gibt wie es so funktioniert wenn man mit einem Elektro Auto zu Parks fährt.
Vereinzelt habe ich schon bei größeren Parks gelesen, dass es Ladesäulen gibt aber da ja immer mehr auch die Diskussion um Blockiergebühren hoch kommt frage ich mich ob man dann Mittags wenn das Auto voll ist aus dem Park raus muss um die Ladesäule frei zu machen?
 

KaLLi

CF Guru
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.214
Hier mal ein Zitat vom Europa Park:
E-Ladesäulen finden Sie in der Nähe des Camp Resort und beim Reservierten Parken.

Für unsere Hotelgäste befinden sich bei den Hotels "Krønasår“, "Bell Rock“, "Colosseo“ und "El Andaluz“ jeweils zwei Ladestationen. Hierzu kontaktieren Sie bitte vorab das Rezeptionsteam, welches Ihnen die Nutzung freischaltet (maximale Parkdauer: 4 Stunden).

Ob die 4 Std. jetzt aber nur fürs Hotel oder auch die Ladesäulen am Park gelten kann ich hier nicht raus lesen.

Am Legoland gibt es auch Ladesäulen, dort habe ich bisher immer beobachtet das die Fahrzeuge die gesamte Besuchsdauer dort stehen, wie lange das noch so bleibt bei immer mehr E-Autos ist fraglich.
Stromtankstelle
Fahrern von Elektroautos steht auf dem LEGOLAND Parkplatz eine Stromtankstelle zur Verfügung.

Ich denke es macht Sinn den jeweiligen Park einfach mal vorher kurz zu kontaktieren.
 

KaLLi

CF Guru
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.214
Ich hab mir gedacht, ich eröffne mal einen Thread über E-Mobilität, da das ja immer mehr zum Trend wird.

Und ich muss sagen, auch wir werden bald auf den Zug aufspringen und haben uns ein Elektroauto bestellt, genauer den Dacia Spring Electric als Zweitwagen. Lieferzeit beträgt allerdings 6 Monate.
Um die Wartezeit etwas zu verkürzen, wollte ich einfach mal fragen, ob es hier noch weitere eMobilisten gibt und man sich etwas austauschen könnte?

Auch z.B. in Sachen Ladesäulen / Infrastruktur an den Freizeitparks. Wer weiß, viell. verbessert sich ja auch bei entsprechender Nachfrage / Aktivität in diesem Thread die Infrastruktur in den Parks (ok, man wird ja noch träumen dürfen)

LG Kalli
 

toschy

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2012
Beiträge
1.644
Guck mal.

Hier gibt es schon einen Thread dazu.

 

MiHa1987

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
933
Hallo zusammen,

ich wollte einfach mal fragen ob es hier schon Erfahrungen gibt wie es so funktioniert wenn man mit einem Elektro Auto zu Parks fährt.
Vereinzelt habe ich schon bei größeren Parks gelesen, dass es Ladesäulen gibt aber da ja immer mehr auch die Diskussion um Blockiergebühren hoch kommt frage ich mich ob man dann Mittags wenn das Auto voll ist aus dem Park raus muss um die Ladesäule frei zu machen?
Ich kann bisher nur für den EP, Legoland und das Disneyland sagen.

Disney kostet das ganze ja gar nichts. Dort musst du nur sagen das du gern den Code für den Parkplatz mit den Ladesäulen hättest und dann kannst du dein Auto den ganzen Tag dort stehen lassen.

Im Europa Park (Badenova gehören die Säulen) hab ich bisher die Erfahrung über die EnBw Ladeapp das man dort 4 Stunden laden kann ohne das zusätzliche kosten auf dich zukommen. Laut EnBw App kostet dich dann jede weitere Minute 10 Cent, aber maximal 12 Euro zuzüglich Kosten fürs Laden.
Was da dann billiger ist, also Laden und danach auf den Parkplatz vom EP fahren, oder Laden und Blockiergebühren in kauf nehmen wird halt auch vom Auto abhängig sein. Die Ladesäulen sind nicht auf dem offiziellen Parkplatz vom EP sondern zwischen Tipidorf/Camp und Sportplatz.
Alternativ wäre evtl. das reservierte Parken auch billiger, da man dort an den 2 Ladepunkten soweit ich das weiß kostenlos laden darf, aber eben ärgerlich wenn dann beide Punkte schon belegt wären

Legoland ist das ganze umsonst es heißt zwar man soll nur eine Stunde dastehen und dann den Ladepunkt frei machen aber wirklich kontrollieren tut das glaub ich keiner, zumal bei einer Stunde mit max. 22KW ja auch kein E-Auto voll geladen ist. Ich hab nur einmal im Facebook gelesen wie eine abgekotzt hat weil sie schon 3x auf dem Parkplatz war um ihr Auto zu laden es aber jedes mal die gleichen Autos waren die an den Säulen gehangen sind.
 

KaLLi

CF Guru
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.214
Guck mal.

Hier gibt es schon einen Thread dazu.

Ja den Thread kannte ich schon, hab ja selbst kommentiert.
Ich wollte das ganze etwas allgemeiner halten und nicht zwingend nur bei welchem Park man laden kann usw.
 

KaLLi

CF Guru
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.214
Legoland ist das ganze umsonst es heißt zwar man soll nur eine Stunde dastehen und dann den Ladepunkt frei machen aber wirklich kontrollieren tut das glaub ich keiner, zumal bei einer Stunde mit max. 22KW ja auch kein E-Auto voll geladen ist. Ich hab nur einmal im Facebook gelesen wie eine abgekotzt hat weil sie schon 3x auf dem Parkplatz war um ihr Auto zu laden es aber jedes mal die gleichen Autos waren die an den Säulen gehangen sind.
Ich denke das wird auch zukünftig das Hauptproblem sein. Immer mehr E-Autos und sehr wenige Säulen.
Aber wer geht schon nach 1 bzw. 3-4 Std. aus dem Park nur um sein Auto umzuparken und dann wieder rein zu gehen.

Ich würde mich zb nicht drauf verlassen wenn ich mit einer Akkuladung gerade so zum Legoland komme (was bei mir der Fall wäre), dass ich dann dort eine freie Ladesäule vor finde. Was ziemlich schade ist. Dann müssten in der Nähe Hypercharger sein an denen man vor der Heimfahrt in kurzer Zeit wieder voll laden kann.


Also entweder muss die Ladeinfrastruktur deutlich ausgebaut werden, z.B. wie in den Niederlanden. Dort gibt es riesige Stellplätze an denen jeder Parkplatz seinen eigenen Ladepunkt hat. Oder man muss mit einer Art Reservierungstool arbeiten.
 

Braumeister

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
3.001
Ich würde als Park ja einen "Parkservice" für E-Autos anbieten. Also eine Ladesäule zwischen mehrere Parkplätze. Du zahlst für beispielsweise 3 Stunden laden - was bei Schnellladesäulen ja schon zu viel wäre. Nach der Zeit geht einer der Mitarbeiter durch und steckt auf ein anderes Auto um. So könnte man mindestens 3 Autos pro Ladesäule und Tag laden, spart Anschaffungskosten bei den Säulen, der Kunde kann sein Auto morgens abstellen und muss sich um nichts kümmern und die Säulen sind nicht durch ein Auto blockiert.
 

pdohmen91

CF Team IT Entwicklung
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.105
Ich glaube als Park würde ich einfach eine bestimmte Menge Parkplätze für Elektro Autos anbieten und diese vorher buchbar machen für einen annehmbaren Preis, der dann auch schon das Laden mit einberechnet.

Es wird ja auch noch dauern bis E-Autos die Mehrheit sind und nicht jedes Auto muss beim Besuch geladen werden, so kann dann jeder selbst entscheiden ob es nötig ist oder nicht.

Tagsüber aber aus dem Park raus gehen zu müssen fände ich sehr schlecht und wie @Floooooo auch schon in einem anderen Thread meinte macht es wenig Sinn dann zur Mittagszeit eine Ladesäule frei zu machen welche dann aber wahrscheinlich von niemandem mehr genutzt wird, da ja schon alle im Park sind.

Ein Service, der alle paar Stunden Ladekabel umsteckt, wäre am Ende wahrscheinlich schnell teurer als einfach genügend Ladesäulen aufzustellen.
 

KaLLi

CF Guru
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.214
Du zahlst für beispielsweise 3 Stunden laden - was bei Schnellladesäulen ja schon zu viel wäre.
Bei so einer langen Parkdauer machen Schnelllader eigentlich keinen Sinn. Für den Preis kann man einige AC-Lader aufstellen, da würden ja 11 kW reichen die dann in 7-8 Std. wieder voll sind.

Aktuell sind E-Fahrzeuge ja noch überschaubar, wird aber mehr und mehr an Bedeutung gewinnen. In den Niederlanden/Skandinavien gibt es schon Parkplätze die AC-Ladesäulen an jedem Stellplatz haben. Es gibt auch schon Konzepte wo die Fahrzeuge über eine Induktionsplatte im Boden geladen werden. Aber das ist noch Zukunftsmusik.
Ich denke man könnte das auch gut in einen Parkplatztarif integrieren.

Einmal für "normale" Parkplätze und ein Stellplatz für Ladeplätze mit etwas höherer Gebühr.
 

KaLLi

CF Guru
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.214

pdohmen91

CF Team IT Entwicklung
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.105
Genau so hab ich mir das vorgestellt, höhere Parkplatzgebühr und dafür Laden kostenlos.
Es steht zwar dort man soll nach dem Vollladen umparken, ich glaube aber kaum dass das jmd macht. Dann stellt man die Ladeleistung im Auto eben so ein, dass er erst zum Ende des Besuchs voll wird. Geht ja alles per App heutzutage.
Ich verstehe nur nicht wieso man sich dafür entschieden hat einen Teil der Ladesäulen nur für Tesla aufzustellen. Ansonsten finde ich 10€ pro Tag als sehr Fair. Andere Parks nehmen ohne Lademöglichkeit deutlich mehr an Parkgebühren.
 
Oben