• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Nachhaltigkeit / Umweltschutz in Freizeitparks

KaLLi

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.088
Hey Zusammen, hallo:-)

mir ist grade die Idee für einen solchen Thread gekommen, da ich mich privat allgemein sehr mit dem Thema beschäftige und finde das wir alles dafür tun müssen, dass unsere Erde uns noch lange so erhalten bleibt wie sie ist.

Deshalb interessiert mich, wie ihr das so bei Freizeitparkbesuchen, oder auch privat mit dem Thema Umwelt haltet.
Oder viell. wisst ihr auch von Parks die dieses Thema ernst nehmen und sich entsprechend engagieren.

Und nun los ;)

Ich z. B. versuche möglichst auf Plastik usw. zu verzichten und auch allgemein wenig Müll zu produzieren auch wenn das gerade in Freizeitparks schwer möglich ist.
Auch habe ich mir vorgenommen weniger mit dem Auto zu fahren und alternative Transportmittel zu benutzen. Oder einfach Fahrgemeinschaften zu bilden.
 

eKs_Prod

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2015
Beiträge
2.893
Belantis hat als einer der ersten Parks - es war auf jeden Fall noch vor dem Europa-Park - auf Grüne Energie umgesattelt. In Kooperation mit der Leipziger Stadtwerken werden dort alle Bahnen und Anlagen mit Ökostrom gespeist. Vor vielen Attraktionen (besonders auffallend beim Drachenritt, dem Gerstlauer Bobsled) machen Tafeln mit Informationen und Vergleichen zum Stromverbrauch auf die Aktion aufmerksam und vermitteln Vor- und Nachteile von erneuerbaren Energien.


Aus der Pressemitteilung von März 2012:
Ökostrom bei BELANTIS
BELANTIS geht nicht nur voran, wenn es um Familienfreundlichkeit geht, sondern auch beim Thema Klimaschutz. Als „grüner“ Freizeitpark bezieht BELANTIS seinen Strom bereits seit langem vollständig aus erneuerbaren Energien. 2012 wird der Freizeitpark ausschließlich mit Strom aus Wasserkraft versorgt. „Seit fünf Jahren bieten wir darüber hinaus mit unseren Segways E-Mobilität zum Anfassen und waren damit sogar der erste Freizeitpark in Deutschland, der den alternativen Antrieb erlebbar machte. Unseren Gästen zeigen wir so, wie man Spaß haben und gleichzeitig die Umwelt schonen kann“, sagt Nikolaus Job.
(Quelle: BELANTIS startet Jubiläumsjahr mit neuer Familienattraktion „Buddel-Tanz“)


Dazu die im folgenden Jahr ausgestellte Umweltplakate/-zeugnis:

9083_Zertifikat_Belantis_297x420_e1.jpg

(Quelle: http://www.belantis.de/fileadmin/public/content/Engagement/9083_Zertifikat_Belantis_297x420_e1.pdf)



Edit: Hier, bereits 2011, ein Bericht über die Umstellung und Nachweis als erster Freizeitpark in Deutschland so zu handeln: Ökostrom im Freizeitpark
 

toschy

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2012
Beiträge
1.294
Über den Europa Park gibt es hier übrigens einen netten Bericht.

Mit größtem Vergnügen - Energieeffizienz erleben!

Wo ich mich damals echt ein wenig erschrocken habe, war der Müll den man in Belgien im Bobbejjanland produziert hat. Hier wurden alle Essen in Plastikschalen verkauft mit Plastikbesteck und das wurde dann komplett im Müll entsorgt. Also nicht gerade sehr umweltfreundlich
 

KaLLi

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.088
Das finde ich ja auch bei bekannten Fast-Food-Ketten sehr bedenklich, alles in Papp- oder Plastikschachteln

Was ich jedoch cool finde sind diese essbaren Pommes-Schalen, da kann man seinen Teller dann auch komplett aufessen lach:-)
Oder einfach so Sachen wie Fladen oder Wraps die man aus der Hand ohne Verpackung essen kann.
Ich hätte jedoch auch nichts dagegen normales Geschirr gegen ein Pfand zu benutzen.
 

disneyfan5000

Gesperrt
Mitglied seit
2014
Beiträge
385
Hey Zusammen, hallo:-)

mir ist grade die Idee für einen solchen Thread gekommen, da ich mich privat allgemein sehr mit dem Thema beschäftige und finde das wir alles dafür tun müssen, dass unsere Erde uns noch lange so erhalten bleibt wie sie ist.

Deshalb interessiert mich, wie ihr das so bei Freizeitparkbesuchen, oder auch privat mit dem Thema Umwelt haltet.
Oder viell. wisst ihr auch von Parks die dieses Thema ernst nehmen und sich entsprechend engagieren.

Und nun los ;)

Ich z. B. versuche möglichst auf Plastik usw. zu verzichten und auch allgemein wenig Müll zu produzieren auch wenn das gerade in Freizeitparks schwer möglich ist.
Auch habe ich mir vorgenommen weniger mit dem Auto zu fahren und alternative Transportmittel zu benutzen. Oder einfach Fahrgemeinschaften zu bilden.

Klar wenn ich einen Freizeitpark besuche, und schon ganz wild bin auf die Achterbahnen und Welten, da habe ich natürlich keine andere Gedanken, als wie umweltbewusst der Park ist. Ich denke da nicht an allererstes das ich mich vergnüge, ich gucke aller erstens darauf das der Park auf die Umwelt achtet. :D Wenn du so umweltbewusst bist, dann solltest du lieber mal nicht ins Disneyland Paris fahren, denn dort werden in den günstigeren Hotels nur Plastikgabel und Plastikgeschirr benutzt. Was den Umweltschutz angeht, halte ich mich an die Gesetze und trenne natürlich Müll. Ansonsten habe ich andere Sorgen.
 

JulianLoop

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2011
Beiträge
711
Wahnsinn was dir alles Wurscht ist disneyfan...
Ich achte jetzt auch nicht auf jedes klitzekleine Detail in einem Park und laufe auch nicht wie ein Kontrolleur durch, aber es fällt schon auf wenn ein Park nur Plastikbesteck und Geschirr verwendet und dies spiegelt sich dann auch in meiner Meinung über einen Park wieder. Positiv dagegen fàllt dann auf, wenn man Solaranlagen erkennt oder weiß, dass ein Wasserkraftwerk zum Park gehört.

Deine letzten beiden Sätze finde ich übrigens unter aller Kanone, aber das diskutiere ich hier nicht weiter.
 

disneyfan5000

Gesperrt
Mitglied seit
2014
Beiträge
385
Wahnsinn was dir alles Wurscht ist disneyfan...
Ich achte jetzt auch nicht auf jedes klitzekleine Detail in einem Park und laufe auch nicht wie ein Kontrolleur durch, aber es fällt schon auf wenn ein Park nur Plastikbesteck und Geschirr verwendet und dies spiegelt sich dann auch in meiner Meinung über einen Park wieder. Positiv dagegen fàllt dann auf, wenn man Solaranlagen erkennt oder weiß, dass ein Wasserkraftwerk zum Park gehört.

Deine letzten beiden Sätze finde ich übrigens unter aller Kanone, aber das diskutiere ich hier nicht weiter.

Danke für deine Belehrung, wenn ich das nächste mal im Europapark oder im Phantasialand bin, werde ich sofort nach den Solaranlagen oder Wasserwerke suchen. Die Attraktionen lasse ich dann links liegen. Ich gib dir dann ne Nachricht, wenn ich dann diese Solaranlagen oder Wasserwerke gefunden habe. bang:-)

Also ich weiß nicht, was so schlimm daran ist, das man sich an die Gesetze hält und Mülltrennung macht. Hmm. Und ich habe tatsächlich andere Sorgen, als mich darum zu kümmern ob Freizeitparks nachhaltig arbeiten. Aber das würde zu weit führen, das näher auszuführen.
 

JulianLoop

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2011
Beiträge
711
Ich habe eben nicht gesagt, dass man wie ein Forscher danach suchen soll. ;)

Zum Zweiteren: Tut mir leid, für mich klang es kurz als wäre dir außer Mülltrennen alles egal. Tut mir leid, falls ich dich missverstanden habe...

Jetzt aber wieder Back to Topic: Mir ist noch eingefallen, dass angeblich die Elz im EP die Wasserattraktionen speißt. Was da jemand mehr darüber? :)
 

Ceytlin

Stammgast
Mitglied seit
2016
Beiträge
126
Es gibt doch nicht nur entweder-oder. Man kann auch einfach nur Spaß in einem Freizeitpark haben und sich dennoch daran erfreuen, wenn man dort etwas für den Umweltschutz tut, ganz ohne nur mit prüfendem Blick durchzulaufen oder die Attraktionen deshalb links liegen zu lassen. Wenn ich sehe, dass eine Park eine Solaranlage hat, freue ich mich, aber ich gehe nicht durch den Park und suche, ob ich eine finde. Ich freue mich, wenn es in einem Café auch fair gehandelten Kaffee zur Auswahl habe, genieße meinen Kaffee aber auch so.

Es ist ja nicht so, dass man sich am Park selbst nicht erfreuen könnte, wenn der nicht gerade umweltfreundlich ist, nur weil man Interesse für das Thema hat.
Nichtsdestoweniger ist es doch auch schön, wenn Freizeitparks in dieser Hinsicht etwas tun. Es schadet schließlich nicht. Wer mit dem Thema nichts anfangen kann, der bemerkt es vermutlich nicht einmal, wer aber an Nachhaltigkeit interessiert ist, freut sich zusätzlich.

Man kann an Nachhaltigkeit und Umweltschutz interessiert sein, ohne ein Miesepeter zu sein, der überall meckert wie umweltschädlich alles ist. Geht wirklich. Bei mir ist das so. Ich freue mich wie gesagt über ein Solarkraftwerk, aber ich hab auch Spaß wenn keins da ist und trotzdem im Park Besseres zu tun als Umweltkontrolleur zu spielen. Wenn mir zufällig was auffällt, freut es mich, nicht mehr, nicht weniger.

@JulianLoop:
Der Europa Park hat zwar ein Wasserkraftwerk, dass die Bahnen mit Flusswasser laufen, ist jedoch falsch, siehe Rust: Ohne Klemens Disch läuft gar nichts - badische-zeitung.de :)
 

disneyfan5000

Gesperrt
Mitglied seit
2014
Beiträge
385
Ich habe beim Europapark oder sonst in einem Park noch keine Solaranlage gesehen. Aber wie gesagt, da habe ich in einem Park kein Blick dafür. Mir hat es zum Beispiel im Disneyland Paris bei den günstigeren Hotels nicht gefallen, das wirklich alles aus Plastik war. Selbst die Bestecks und Geschirr. Aber in Frankreich sind wohl die Gesetze anders als in Deutschland. Selbst die Marmelade war so in diesen Plastikschälchen. Aber das ist wohl bei den günstigeren Hotels im Disneyland Paris zu viel verlangt, das man "echtes" Besteck und Geschirr bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ceytlin

Stammgast
Mitglied seit
2016
Beiträge
126
Ich habe die Solaranlagen als Beispiel aus vorigen Threads aufgegriffen. Der Europa Park hat aber in der Tat eine, nur da ich mit dem Zug komme, laufe ich nie vorbei, und zwar auf dem Weg vom Parkplatz zum Park:
Solarstrom, Solarw?rme und solares Bauen: Fachartikel und Nachrichten im Solar-Archiv (ganz nach unten scrollen, ist der letzte Beitrag auf der Seite)

Edit: Tripsdrill-Fan war schneller :D

Das Universum der Energie hat übrigens auch eine, das kommt immer in den Europa Park Rallye-Bögen vor und es gibt eine Anzeigetafel:
http://www.europapark.de/sites/default/files/Gruppen/Wissensrallye/Wissensrallye-Sekundarstufe.pdf
 

KaLLi

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.088
Um das vielleicht nochmal klarzustellen, es ging mir bei diesem Thread nicht darum das man überall durch den Park läuft und meckert was denn hier für ein Müll produziert wird.
Ich selbst mache das auch nicht, ich möchte ja auch gerne in fremde Welten eintauchen und einfach mal einen Tag abseits des Alltags genießen.
Jedoch finde ich, dass man trotz alledem den Blick für solche Sachen nicht verlieren sollte. Aber da dies ein Forum ist und ich hier nach EURER Meinung gefragt habe, akzeptiere ich alles was hier geschrieben wird und ich versuche hier auch niemanden etwas aufzuzwingen oder ganz blöd gesagt "den Kopf zu waschen". Falls das hier so angekommen ist dann tut es mir leid.

@disneyfan: zum einen gebe ich dir Recht was das Disneyland angeht, ich selbst war auch schon in 2 "günstigeren" Hotels (sofern man diese so nennen kann) und fand das auch wirklich unter aller Kanone. Das mag wohl zum einen den Gesetzen in Frankreich geschuldet sein, aber auch der unglaublichen Masse die dort "abgefertigt" wird. Wer schon mal um 8 Uhr dort frühstücken war weiß was ich meine.
Immerhin verwenden sie Mehrweg-Plastikgeschirr lach:-)

Zu der anderen Aussage, dass man keine Solaranlage oder Wasserkraftwerke sieht. Natürlich wird man diese nie bewusst wahrnehmen, da die meisten Parks ja bemüht sind uns in andere Welten zu entführen, da kommt so eine Solaranlage auf dem Dach einfach nicht so cool rüber.
 

KaLLi

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.088
So und nun noch etwas was mich zumindest in einem Park sehr stört, und zwar fährt im Freizeitland Geiselwind seit Jahren der Drachenexpress rum, unter der Verkleidung befindet sich ein alter, während der Fahrt echt miefender Dieseltraktor. Ich finde es schade, dass man hier sich nicht um eine andere, umweltfreundlichere Alternative bemüht. Mittlerweile ist die Technik doch wesentlich ausgereifter als früher.

Wie seht ihr das so? Wie sieht das in anderen Parks mit solchen Paradewägen o.ä. aus?
 

Coasterfreak91

CF Team Redaktion
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2016
Beiträge
3.444
Hat zwar nicht ganz so viel mit Umweltschutz zu tun, aber jede weggeworfene Flasche schadet auch der Natur. Und bei manchen Parkbesuchen habe ich kein Bock die Pfandflaschen, auch wenn sie leer sind, die ganze Zeit im Rucksack mit mir umherzutragen.
Klar gibt es in jedem Park Mülleimer, aber der Heide Park macht es einen Tick besser.

Dort stehen gelbe Tonnen, in denen der Besucher seine leeren Pfandflaschen einwerfen kann. Das dadurch gesammelte Pfandgeld wird dann für gute Zwecke gespendet:).
 
Oben