• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Neuheit 202X: Großattraktion im Hansa-Park

Chris_oSu

First Rider
Mitglied seit
2024
Beiträge
14
Da gehe ich komplett mit. Die Idee mit dem Spinningcoaster ist nett, aber wenn es die von Gerstlauer sind, dann eher nicht. Ride to Happiness ist dagegen wirklich durchdacht. Angefangen von der Sitzposition nach aussen. Hier sitzt quasi jeder in der First Row und blickt auf die Schiene. Der Spinnanschwung beim Launch, die Drehkontrolle der Wagen und nicht zu letzt die genialen Fahrfiguren. Spinningcoaster 3.0

Bei Kärnan wurde erheblich Potenzial verschenkt. Sehe ich genauso. Einfach nur langweilich da im Dunkeln durchzugondeln. Hab gehört, dass Kärnan im nächsten Jahr bereits 10 jähriges Jubiläum hat. Anlass genug, um das Teil in dem Bereich auch zu gestalten und die Story zu erzählen.

Es ist schwierig zu schätzen, was die Neuheit wird. Ich tippe auf einen hoffentlich spannenden Darkride, der auch bei Widerholungsbesuchen noch Spaß macht, weil sich Streckenabschnitte oder Effekte zufällig ändern. Hauptsache nicht noch mehr Kleinkinderattraktionen. Ich wünsche mir, dass es bald mal wieder einen Newsletter gibt. Mit der Auflösung des Rätsels und vielleicht einer Zeichnung des Gebäudes. Ein paar kleine Infos, was auf der Baustelle so in den nächsten Wochen noch an Bautätigkeiten passieren soll wäre nice. Bin gespannt, aber noch nicht so gehyped.

Für Kärnans Indoorbereich gab es auf jedenfall den Plan einer schwingenden Dornenfalle in dem Bereich wo es kurz abwärts geht. Ist dann wahrscheinlich kostenbedingt gestrichen worden.
 

BasecapBoy

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2015
Beiträge
544
Für Kärnans Indoorbereich gab es auf jedenfall den Plan einer schwingenden Dornenfalle in dem Bereich wo es kurz abwärts geht. Ist dann wahrscheinlich kostenbedingt gestrichen worden.
Kostenbedingt gestrichen? Wenn ich sehe wofür dann manchmal so Geld ausgegeben wird. Das ist wirklich sehr schade! :(
Zum 10 Jährigen wäre das mal ein Knaller. Finde selbst im Tower könnte deutlich mehr in Sachen Licht und Akustik gemacht werden.
 

arpi

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2013
Beiträge
618
Nach der Zwischenbremse ab der Wiedereinfahrt in das Stationsgebäude (Heartline roll) bis zur Schlußbremse sieht es auch eher nach Rohbau (nackter Beton) aus als in einer Burg/Festung. In dem Bereich ist leider auch gar keine Thematisierung vorhanden, was nicht ganz so schlimm wäre wenn es dort dunkel sein würde, so dass man von den Wänden und Böden nichts mitbekommt, aber das ist nicht der Fall und aufgrund des Lichteinfalls sieht man die Umgebung bedauerlicherweise.
 

CoasterChanni97

Airtime König
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2023
Beiträge
57
Mal wieder neue Eindrücke von der Baustelle.
Hier mal das Gebäude von der hinteren Seite quasi Richtung Supersplash.
Die Aussparung in der Wand sieht für mich aus wie für eine Tür. Vielleicht ja ein Mitarbeiterzugang?
Was ich ja noch ganz interessant finde ist das der Bauzaun noch ein ganzes Stück bis hinter das Gebäude (Richtung Supersplash) weitergeht. Könnte ja sein das eine Attraktion das Gebäude dann verlässt, es noch eine Outdoorattraktion gibt oder einen kleinen Platz mit Buden für Essen und Getränke/Picknickplatz.
Wäre jetzt so meine nähere Vermutung.
1000215379.jpg
1000215376.jpg
 

Chris_oSu

First Rider
Mitglied seit
2024
Beiträge
14
Danke für die Bilder.
Die Öffnung sieht für mich größer aus, wie ein Tor, schätze ich das richtig ein?
Vielleicht wenn etwas in der Halle fährt als Wartungtor?
 

Ju235

First Rider
Mitglied seit
2024
Beiträge
14
Als Öffnung für ein schienen geführtes Fahrzeug einer Attraktion würde ich es nicht sehen, dafür scheint mir die Öffnung zu klein…viel mehr als die doppelte Breite des Fensters sehe ich da nicht…Notausgang oder wie zuvor schon gesagt, wartungszugang sehe ich da auch eher
 

flycoaster

Re-Rider
Mitglied seit
2023
Beiträge
67
Als Öffnung für ein schienen geführtes Fahrzeug einer Attraktion würde ich es nicht sehen, dafür scheint mir die Öffnung zu klein…viel mehr als die doppelte Breite des Fensters sehe ich da nicht…Notausgang oder wie zuvor schon gesagt, wartungszugang sehe ich da auch eher
Mir erscheint es auch so als wäre dies ein Notausgang. Eventuell könnte es auch eine Stelle von einer Warteschlange sein.
 

flycoaster

Re-Rider
Mitglied seit
2023
Beiträge
67
Weiß jemand was das neue Schwarze-Rote Ding in der Baustelle welches so wie eine Wand ist?
 

Ju235

First Rider
Mitglied seit
2024
Beiträge
14
Das ist eine Verschalung. An dieser Stelle wird mit Hilfe dieser Verschalung eine Wand gegossen. Ich gehe davon aus, da sich an dieser Stelle eine Wendeltreppe befidnet,
dies die Wand dafür sein wird, da die Verschalung auch Rundförmig verläuft.
 

Ju235

First Rider
Mitglied seit
2024
Beiträge
14
Die Investition, ist definitiv größer als der Highlander. Alleine das Gebäude ist vom Aufbau her ja extrem aufwändig gebaut und dann kommt die Thematisierung später noch dazu. Von der Größe ansich, wäre ich nicht wirklich zufrieden, sollte es nur bei diesem Gebäude bleiben. Da es sich aber um mehrere Attraktionen in diesem Themenbereich handeln soll, könnte ich mir vorstellen, dass das Projekt an anderer Stelle noch größer wird, bzw. sich das Projekt Flächenmäßig noch ausdehnt. Alleine nur die jetzige Baustelle kann für mich nicht "eines der größten Projekte die jemals im Park geplant wurden" sein, da in dem Park 7 schon vorhandene Attraktionen, Flächenmäßig größer sind, als das jetzige Gebäude. Ich hoffe nicht, dass der PArk die Fans so dermaßen enttäuscht, weil sie sich mit ihren Wortlauten der Superlativen zu weit aus dem Fenster gelehnt haben. (Eines der größ´ten und spannendsten projekte die jemals geplant wurde, es entsteht in den nächsten jahren etwas neues und ganz großes, ein neues Wahrzeichen des Hansa Parks).
Die verschwiegenheit des Parks macht das alles nicht leichter bzw. erträglicher. Es ist einfach zu langatmig und mühsam bzgl der Informationen, die der Park preis gibt. Erst lange Zeit nichts, Dann 3 Monate Puzzeln obwohl 3 Woche gereicht hätten, dann monate wieder nichts, dann vielleicht im juni/Juli/August irgendeine Info über das Gebäude, dann eventuell erst in der Off-season wieder Rätseln, wer weiß vielleicht dies mal 4 Monate :-D damit wir dann nachher nach 3-4 Jahren einen 3-4 Minuten Darkride/Flying Theater oder ähnliches bekommen? Ich hoffe es nicht für alle Fans die sehnsüchtig auf ein neues Großes Abenteuer warten.
 

haparkfan

Stammgast
Mitglied seit
2011
Beiträge
472
Ich gehe fest davon aus, dass wir im Hansa-Park keinen Darkride sehen werden - auch in Zukunft nicht, dafür denkt man zu sehr über die Langfristikeit der Attraktionen nach und hat zu hohe Ansprüche an sich selbst.

Wenn wir mal ehrlich sind - siehe Dämomengruft - würde ein mittelmäßiger Darkride keinen aus den Socken hauen. Gemeckere wäre groß, der Wiederholungseffekt nervig und am Ende hätte man einen Mittelstelligen Bettag investiert ohne signifikanten Mehrwert. Nicht ohne Grund, funktionieren die meisten neuen Darkrides nicht bzw. Überzeugen nicht zu 100%. Entweder steht ein Nostalgie-Darkride im Park (siehe Efteling), der sich über Jahre hält, oder man baut Disney-Like einen fetten Darkride, der einen wirklich umhaut. Dafür wäre die nötige Investition viel zu hoch.

Schlauer wäre es, wie im Movie Park oder Europapark eine Mischung aus Darkride und Achterbahn zu bauen. Oder eine komplexe wetterumabhängige Themenwelt wie bei Arthur oder Toverland oder Holiday Park.
 
Oben