• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Nigloland und drumherum

Rosenberger

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
204
Hallo zusammen,

in 2 Wochen fahren wir für ein paar Tage mit dem Wohnmobil zum Nigloland.
a) Tipps und Tricks für den Park?
b) Was gibt es drumherum noch zu machen? Ist ja tiefste Provinz =D

Danke schon jetzt.
 

Nite_Owl

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2016
Beiträge
263
Grundsätzlich sind eigentlich alle Attraktionen zumindest in Ordnung.
Da du von mehreren Tagen sprichst, gehe ich mal ins Detail:
Achterbahntechnisch sind natürlich der Alpina Blitz und Spatiale Experience die Headliner. Beide auf ihre Art empfehlenswert. Wenn du den alten Eurosat gerne gefahren bist, wirst du Spatiale lieben.
Counttechnisch ist aufgrund der Kapazität folgendes Vorgehen meist sinnvoll: Noisette - die Maus - Krampus - Spatiale ODER Alpina Blitz (stehen die Leute beim Alpina aus der Station raus, dann besser Spatiale probieren; insbesondere dann, wenn Alpina im Ein-Zug-Betrieb ist). Den Powered Coaster zum Schluss machen. Bei mehreren Tagen ist so ein Vorgehen aber nicht notwendig.
Die Geisterbahn nicht verpassen, ebenso den Freefall Tower. Die Afrika-Bootsfahrt ist nett, aber alt. Müsst ihr selbst entscheiden, kurzweilig ist sie schon.
Flatride-technisch ist der Park gut aufgestellt: Juke Box, Sky Fly, Schiffschaukel, Grizzly/ Disk'o'Coaster, Riesenrad, Wellenflug und das alte Karussel am Eingangsbereich sind empfehlenswert. Die benzinbetriebenen Autos (wie im EP) kann man auch immer mal fahren. Der Log Flume ist kurz, aber da gibt es meist nur wenig Wartezeit. Den Dino-Walk-through kann man sich meines Erachtens sparen.
Keinen Plan, ob ich jetzt was vergessen habe. Die Achterbahnen sind jedenfalls alle auch in Ordnung, aber zu den beiden oben näher benannten Bahnen würde ich nur den Krampus als Wiederholungsfahrten-Kandidat zählen.

Zu b) Da kenne ich nicht viel persönlich. Die Champagne liegt ja dort, daher gibt es viele Winzer. Wandern und der Besuch eines solchen Guts könnten eine Option sein. Der Foret d'Orient soll auch schön sein, das wäre noch eine Möglichkeit.
Auf dem Weg dorthin kann man aber, je nachdem, wie man fährt, Metz und Toul mitnehmen (beides Orte mit großen Gotik-Kathedralen).
Viel Spaß in der französischen Pampa! :)

 

Rosenberger

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
204
Hi Nite_Owl,

schon mal vielen Dank für deine Einschätzung. Ob wir mehr als einen Tag den Park machen zeigt sich noch. Habe eine Trispdrill Jahreskarte und können einmal so rein. Dein Plan für einen Tag hört sich aber sehr vernünftig an. DANKE.

Ja drumherum wird es schon schwieriger. Einmal ein Weingut ok, aber nicht 5 Tage, dann eher Metz, Toul oder Nancy.
Vlt hat hierzu jemand Erfahrung?!
 

Nite_Owl

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2016
Beiträge
263
Dazu kann ich auch teilweise wieder dienen: in Metz waren wir, sehr schöne Stadt, tolle Kathedrale, schöne Markthalle nebenan, wo man regionaltypisch essen kann (viele Einheimische als Gäste, daher empfehlenswert). Ansonsten einfach durch die tolle Altstadt laufen.
Toul haben wir noch wegen einem gut an der Autobahn liegenden Supermarkt besucht - die Kathedrale sah von Weitem und auf Fotos im Netz toll aus, leider aber reichte bei uns die Zeit nicht für einen Besuch der Innenstadt.
Der Besuch mit der Tripsdrill-JK funktioniert einwandfrei, einfach an eine normale Kasse gehen.
 

Fiorell

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
1.039
Wie weit willste denn dort rumfahren?
Freizeitparktechnisch wird ja gerne mal 'Le PAL' übersehen, aber das liegt schon ein bisschen weiter weg im Süden. Lohnt sich vor allem auch dann, wenn man auch Tiere mag. Aber mit Yukon Quad und Twist gibt es da auch zwei ziemlich gute Achterbahnen.
 
Oben