• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Orlando im Mai 2014 #5: Epcot

Gforce

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
18
Der vierte und somit letzte Park im Walt Disney World war dann schließlich die Experimental Prototype Community of Tomorrow, kurz Epcot. Wie immer begann der Parkbesuch mit dem üblichen Prozedere: Mietwagen auf dem riesigen Parkplatz abstellen, Reihe merken und mit der Tram zum Parkeingang fahren. :D Dort angekommen, fühlt man sich unweigerlich an den Europapark und Eurosat erinnert, denn hier steht das Wahrzeichen des Parks, ein riesiger Kuppelbau. In der Kuppel ist ein gemütlicher Darkride verbaut, indem einem die Entwicklung der Kommunikationstechnologie vermittelt wird.




01.JPG



02.JPG



03.JPG



04.JPG



05.JPG



06.JPG





Hinter der Kuppel schließt sich die Future World an. Zentral liegen die zwei Innoventions Pavillons, wo einige Ausstellungsstücke und interaktive Spiele erkundet werden können. Hab mich dort aber nicht übermäßig lange aufgehalten.




07.JPG



08.JPG



09.JPG



10.JPG



11.JPG





Stattdessen habe ich mir als Fan des King of Pop erstmal den alten 3D Film Captain EO angesehen. Ein echter Klassiker, aber eben doch in die Jahre gekommen. Nebenan findet man hier noch den Darkride Journey into Imagination mit dem kleinen Drachen Figment. Man fährt dort durch die Versuchslabore einiger Disney Wissenschaftler. Irgendwie gaga, aber lustig.




12.JPG



13.JPG



14.JPG



15.JPG



16.JPG



17.JPG



18.JPG



19.JPG



20.JPG



21.JPG





Im Pavillon „The Land“ erfährt man in einer Bootfahrt allerhand über Landwirtschaft und Ökologie, durchaus interessant. Lehrreich ist auch der Film „Circle of Life“ mit den Figuren aus dem König der Löwen. Hier stehen die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit im Mittelpunkt. Highlight des Pavillons ist natürlich Soarin: ein Simulator mit tollen Windeffekten, der die Illusion eines Gleitschirmfluges über Kalifornien erzeugt. Grandios umgesetzt!




22.JPG



23.JPG



24.JPG



25.JPG





In einem weiteren Pavillon werden den Besuchern die Unterwasserwelt und ihre Bewohner näher gebracht. Zum einen gibt’s dort einen Darkride mit Nemo und Co, zum anderen können die Kiddies sich in einer interaktiven Show mit einer animierten Schildkröte unterhalten. Beides halt eher was für Kinder. Dazu gab‘s hier ein paar schöne Aquarien.

Eine Mischung aus Film und Darkride rund um das Thema Energiegewinnung ist Ellen’s Energy Adventure, mit Ellen DeGeneres; dem ein oder anderen vielleicht bekannt als Moderatorin der letzten Oscarverleihung.




26.JPG



27.JPG



28.JPG



29.JPG



30.JPG



31.JPG



32.JPG



33.JPG



34.JPG



35.JPG



36.JPG



37.JPG



38.JPG



39.JPG





Dann komme ich mal zu den beiden Hauptattraktionen in Future World. Die erste ist Test Track. In der Queue kann man sich sein eigenes virtuelles Konzeptfahrzeug zusammenbasteln, mit dem man dann während der Fahrt gegen seine Mitfahrer punkten kann (oder eben auch nicht :D). Tolle Idee und auch die Fahrt macht Laune.




40.JPG



41.JPG



42.JPG



43.JPG





Zweites Highlight ist Mission Space, ein simulierter Weltraumflug zum Mars. Den gibt’s in zwei Version, einmal mit Zentrifuge und einmal ohne. Habe mich für die Originalvariante (mit Zentrifuge) entschieden und muss sagen, ja, man merkt die G-Kräfte, habe sie aber keinesfalls als unangenehm oder zu extrem empfunden. Aber das ist wohl von Person zu Person recht unterschiedlich. Auf jeden Fall Daumen hoch für diesen Simulator.




44.JPG



45.JPG



46.JPG



47.JPG





Den zweiten Teil des Parks bildet das World Showcase. Wenn man so will eine kleine Weltausstellung. Rund um einen See gibt es hier elf verschiedene Länder zu erkunden. Diese bieten Restaurants mit landestypischer Küche und entsprechende Souvenirshops und Ausstellungen, teilweise gibt es auch Filme über das jeweilige Land zu sehen. Dazu treten Bands und andere Künstler auf. Zudem stammen alle Mitarbeiter auch tatsächlich aus dem jeweiligen Land, was das Ganze noch authentischer macht. Man hat somit die Gelegenheit in kurzer Zeit in die verschiedensten Kulturen einzutauchen, auch wenn das ein oder andere Klischee zwangsläufig mitschwingt.




48.JPG



49.JPG



50.JPG



51.JPG



52.JPG



53.JPG



54.JPG



55.JPG



56.JPG



57.JPG



58.JPG



59.JPG



60.JPG



61.JPG



62.JPG



63.JPG



64.JPG





Im Bereich Mexiko findet man in der Pyramide u.a. eine Themenfahrt per Boot, die einem die mexikanische Kultur näher bringt; begleitet von Donald mit Sombrero. ;D




65.JPG



66.JPG



67.JPG



68.JPG



69.JPG



70.JPG



71.JPG



72.JPG





In Norwegen gibt es bzw. man muss ja inzwischen sagen gab es mit Maelstrom eine weitere Indoorbootsfahrt, die durch die Welt der Wikinger und Trolle führte.




73.JPG



74.JPG





China…




75.JPG



76.JPG





Der bayrische …, äh deutsche Themenbereich ;D




77.JPG



78.JPG



79.JPG



80.JPG



81.JPG



82.JPG



83.JPG



84.JPG



85.JPG



86.JPG



87.JPG



88.JPG





Italien…




89.JPG



90.JPG



91.JPG



92.JPG



93.JPG



94.JPG



95.JPG



96.JPG





Der amerikanische Bereich bietet eine Bühnenshow mit Animatronics über die Geschichte des Landes.




97.JPG



98.JPG



99.JPG



100.JPG





Japan…




101.JPG



102.JPG



103.JPG



104.JPG



105.JPG



106.JPG



107.JPG



108.JPG





Marokko…




109.JPG



110.JPG



111.JPG



112.JPG



113.JPG



114.JPG



115.JPG



116.JPG





Frankreich…




117.JPG



118.JPG



119.JPG



120.JPG



121.JPG



122.JPG



123.JPG





Großbritannien…




124.JPG



125.JPG



126.JPG





Kanada…




127.JPG



128.JPG



129.JPG



130.JPG



131.JPG





Abgerundet wird der Tag dann durch IllumiNations, eine beeindruckende Feuerwerksshow direkt über dem See, wunderschön anzusehen.




132.JPG



133.jpg



134.jpg



135.jpg



136.jpg



137.jpg





Fazit:

Auch der vierte Disneypark ist einfach grandios. Infotainmant und Kultur sind hier auf einzigartige Art und Weise verknüpft und die Rides (auch wenn es nur wenige sind) wissen zu überzeugen. Dazu ist der Park mit dem See und den Grünflächen wunderschön angelegt. Überhaupt ist es echt beeindruckend was die Gärtner hier (und auch in einigen anderen Parks) vollbringen.
Insgesamt wohl der Disneypark, der am stärksten auf erwachsene Besucher ausgerichtet ist. Allerdings sollte man sich hier viel Zeit mitbringen. Je nachdem wie intensiv man die einzelnen Themenländer erkunden will, reicht ein einziger Tag kaum aus.
Und auch hier erzeugt die abendliche Beleuchtung wieder eine ganz besondere Atmosphäre.




138.JPG



139.JPG



140.JPG



141.JPG



142.JPG



143.JPG



144.jpg
 

Fastpass

Airtime König
Mitglied seit
2012
Beiträge
602
Vielen aus für deinen schönen Bericht aus einem Park, der bei mir weltweit auf Platz 1 steht.


Gruß

Nils
 

Eulalia2002

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2014
Beiträge
1.454
Auch ein sehr schöner und interessanter Bericht. Auch wenn ich nicht so eine Ader für Technik habe scheint das doch auch alles sehr interessant zu sein. Der Part mit den einzelnen Ländern erinnert aber auch sehr an einen Park in Süddeutschland, der das Ganze in etwas kleinerer Form und mit mehr Attraktionen bietet, einschließlich weißer Kugel.:eek:
 

Gnislew

Airtime König
Mitglied seit
2013
Beiträge
499
Hinter der Kuppel schließt sich die Future World an. Zentral liegen die zwei Innoventions Pavillons, wo einige Ausstellungsstücke und interaktive Spiele erkundet werden können. Hab mich dort aber nicht übermäßig lange aufgehalten.

Richtige Entscheidung wenn man nur einen Tag Zeit hat. Hat man mehr Tage Zeit, lohnt sich dort durchaus ein längerer Aufenthalt. Vor allem wegen der Cola Cola Company Tastingstation.

Nebenan findet man hier noch den Darkride Journey into Imagination mit dem kleinen Drachen Figment. Man fährt dort durch die Versuchslabore einiger Disney Wissenschaftler. Irgendwie gaga, aber lustig.

Für mich ein wunderschöner Darkride mit einem tollen Soundtrack. Wie fandest Du den Kniff am Ausstieg?

Eine Mischung aus Film und Darkride rund um das Thema Energiegewinnung ist Ellen’s Energy Adventure, mit Ellen DeGeneres; dem ein oder anderen vielleicht bekannt als Moderatorin der letzten Oscarverleihung.

Heißt der Ride nicht mehr "Universe of Energy"? Ich fand den Ride klasse. Hattest Du auch einen WOW-Moment bei dem Ridesystem?

Abgerundet wird der Tag dann durch IllumiNations, eine beeindruckende Feuerwerksshow direkt über dem See, wunderschön anzusehen.

Das ist übrigens meine Lieblingsabendshow in der WDW.
 

Gforce

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
18
Für mich ein wunderschöner Darkride mit einem tollen Soundtrack. Wie fandest Du den Kniff am Ausstieg?
Oha, so detailliert habe ich den nicht mehr in Erinnerung. Was genau meinst du?

Wegen dem Energy Darkride: der heißt tatsächlich so wie ich geschrieben habe, siehe https://disneyworld.disney.go.com/attractions/epcot/ellen-energy-adventure/
Aber vielleicht hieß der ja vorher mal anders?! Das Ridesystem ist in der Tat interessant, kenne da auch nichts vergleichbares.
 

Steffen

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
4.294
Vielen Dank für diese eindrucksvollen Bilder und Schilderungen zu Epcot's Highlights und Attraktionen. Finde, dass man sich durch deine Berichte einen tollen ersten Einfruck verschaffen kann.

Hast bei mir auf alle Fälle Fernweh geweckt. :)
 

Gnislew

Airtime König
Mitglied seit
2013
Beiträge
499
Oha, so detailliert habe ich den nicht mehr in Erinnerung. Was genau meinst du?

Wegen dem Energy Darkride: der heißt tatsächlich so wie ich geschrieben habe, siehe https://disneyworld.disney.go.com/attractions/epcot/ellen-energy-adventure/
Aber vielleicht hieß der ja vorher mal anders?! Das Ridesystem ist in der Tat interessant, kenne da auch nichts vergleichbares.

So weit ich mich erinnere kommt der Wagen im letzen Raum zum stehen und man sieht durch die Beleuchtung nicht, dass es der Ausstieg ist. Und dann wechselt das Licht und muss aussteigen.

Der Disney Darkride wurde dann wohl tatsächlich umbenannt. Anbei ein Foto von meinem damaligen Besuch.

2131628894_4fd112ae9f_z_d.jpg
 

Gforce

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
18
So weit ich mich erinnere kommt der Wagen im letzen Raum zum stehen und man sieht durch die Beleuchtung nicht, dass es der Ausstieg ist. Und dann wechselt das Licht und muss aussteigen.

Der Disney Darkride wurde dann wohl tatsächlich umbenannt. Anbei ein Foto von meinem damaligen Besuch.

Anhang anzeigen 328536

Hm, das mit dem Ausstieg bei Imagination kann durchaus sein, aber wie gesagt, hab das nicht mehr so genau auf dem Schirm.
Die Skulptur vor dem Pavillion sieht immer noch so aus wie auf deinem Foto, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Passt ja von der Sache her auch so.
 
Oben