• Willkommen im Coasterfriends Forum!

"Projekt S" Seilbahnverbindung @ Europapark - Frankreich

parkfan46

Airtime König
Mitglied seit
2018
Beiträge
794
Der Europa-Park meldet gerade bei twitter das der Park eine Seilbahn plant. Sie soll sich vom Park bis kurz hinter die französische Grenze erstrecken. Frage: Wie weit ist denn die französische Grenze vom Europa Park denn entfernt?
 

Braumeister

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
2.950
Nach Diebolsheim, was der nächstgelegene Ort auf der anderen Rheinseite ist, sind es laut google Maps knapp 4km vom Parkplatz des Parks.

Einen besonderen Vorteil einer Anbindung dieses Ortes kann ich aber aktuell nicht erkenne, da er keinen Anschluss an das Bahnnetz oder ähnliches hat.

Der Ort selbst würde aber sicherlich profitieren, wenn man von einer Unterkunft dort, direkt an den Parkeingang kommt.

Gleichzeitig überspannt man mit dem Projekt aber auch die Rheinaue - ein Naturschutzgebiet.

frankreich.JPG


Alternativ würde vielleicht noch nach Rhinau sinnvoll sein - dort gibt es immerhin einen Campingplatz und bereits eine Fähre nach Deutschland. Das wären dann rund 5km. Einen Bahnanschluss gibt es da aber auch nicht.

rhinau.JPG
 

Floooooo

CF Team IT
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
2.356
Nach Diebolsheim, was der nächstgelegene Ort auf der anderen Rheinseite ist, sind es laut google Maps knapp 4km vom Parkplatz des Parks.

Vielleicht Parkplätze auf französischer Seite?
Vielleicht auch schonmal ein Vorgriff auf ein mögliches weiteres Transportsystem, wenn ich so Richtung Rulantica schiele...

Und gleichzeitig wäre es natürlich vermutlich die erste deutsch-französische Seilbahn oder sowas ;)

Ich bin gespannt auf weitere Infos
 

parkfreak

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2011
Beiträge
695
Am morgigen Dienstag soll es um 17:45 Uhr eine Pressekonferenz geben, auf welcher man wohl genauere Informationen zu diesem Projekt veröffentlichen will. (Quelle)

Man darf gespannt sein... Auch mir erschließt sich noch nicht ganz welche Ziele die Mack's mit einem solchen Großprojekt verfolgen. Es sei denn man plant wirklich weitere Hotelanlagen oder gar einen zweiten Park auf der anderen Seite des Rheins.
 

Mimimimi

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2015
Beiträge
3.104
Rechne eher mit 5-6km. Direkt geht selten und die Stationen müssen ja auch praktisch liegen und irgendwo noch hinführen.

Ich würde auf einen zweiten Hauptpark tippen. Wie könnte der Europa-Park mehr Geld sparen als über die Grenze zu fragen ob es da paar gute Subventionen gibt für die Sicherung einiger Arbeitsplätze in den kommenden XX Jahren? Wenn man die dritte Fläche an der Autobahn bebauen würde, wäre der Verkehr wohl am abnibbeln bei Rust. Aber das was Disney jetzt macht und den zweiten Park in Frankreich zu bauen ist schlichtweg genial. Und selbst wenn es da keine Subventionen gibt, kann der Park eine Handvoll Bürgermeister sprechen und Gemeinden befragen, wo der zweite Europa-Park ("In 80 Tagen um die Welt"-Park) eine Heimat finden könnte. Am Anfang ein Hotel und langsam kann sich etwas entwickeln. Lediglich eine gemeinsame Flaniermeile wie der City Walk wird dadurch schwieriger. Aber morgen werden wir sicher alle viel schlauer sein; es klingt auch eher nach einem Projekt, was erst zwischen 2024 und 2030 realisiert wird.
 

Schurlrocks

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2018
Beiträge
122
Im folgenden Artikel wird erwähnt dass der EP rund 200 Mitarbeiterwohnungen bauen will:

Europa-Park braucht rund neue 1000 Mitarbeiter :: econo - Das Portal für den Mittelstand

"Um Menschen aus anderen Ländern nach Rust zu holen, brauche man auch Wohnungen. „Der Markt ist bei uns aber genau so knapp wie in ganz Südbaden“, sagt Schmidt. Darum werde man etwa 200 eigene Mitarbeiterwohnungen bauen. 350 Wohnungen hat der Europa-Park bereits gebaut, weitere 350 hat man angemietet."

Es ist gut vorstellbar dass ein Teil dieser im neu erschlossenen Französischen Teil entstehen kann. (Für alle französischen Mitarbeiter). Gepaart mit einem Parkplatz für die Gäste aus Frankreich sehe ich viel Sinn in dem Projekt.

Was jedoch dran ist, werden wir heute Abend sicher erfahren :)

Bin dafür! rock:-)
 

parkfan46

Airtime König
Mitglied seit
2018
Beiträge
794
Im folgenden Artikel wird erwähnt dass der EP rund 200 Mitarbeiterwohnungen bauen will:

Europa-Park braucht rund neue 1000 Mitarbeiter :: econo - Das Portal für den Mittelstand

"Um Menschen aus anderen Ländern nach Rust zu holen, brauche man auch Wohnungen. „Der Markt ist bei uns aber genau so knapp wie in ganz Südbaden“, sagt Schmidt. Darum werde man etwa 200 eigene Mitarbeiterwohnungen bauen. 350 Wohnungen hat der Europa-Park bereits gebaut, weitere 350 hat man angemietet."

Es ist gut vorstellbar dass ein Teil dieser im neu erschlossenen Französischen Teil entstehen kann. (Für alle französischen Mitarbeiter). Gepaart mit einem Parkplatz für die Gäste aus Frankreich sehe ich viel Sinn in dem Projekt.

Was jedoch dran ist, werden wir heute Abend sicher erfahren :)

Bin dafür! rock:-)


Mit Sicherheit brauchen sie die Mitarbeiter für das neue Hotel und den Wasserpark. Irgendwie sehe ich aber auch keinen Sinn, darin, einen zweiten Themenpark in Frankreich zu bauen, wenn die Grenze nur 4 Km entfernt ist.
 

Coaster_Friend92

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
710
Mit Sicherheit brauchen sie die Mitarbeiter für das neue Hotel und den Wasserpark. Irgendwie sehe ich aber auch keinen Sinn, darin, einen zweiten Themenpark in Frankreich zu bauen, wenn die Grenze nur 4 Km entfernt ist.

Wer hat was von neuem Themenpark gesagt? Ich kann mir gut vorstellen, dass es auf der Französischen seite dann einen parkplatz gibt und neue Wohnungen für Mitarbeiter.
 

parkfan46

Airtime König
Mitglied seit
2018
Beiträge
794
Herr Mack hat einen zweiten Themenpark in Frankreich definitiv ausgeschlossen. Das Projekt wird als Langzeitprojekt angesehen. Ich bin sicher das der Europa Park es schaffen wird. Rulantica war ja auch ein Langzeitprojekt und Ende 2019 wird er eröffnet.
 

Floooooo

CF Team IT
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
2.356
Ähm... es ging hier mal um eine Seilbahnverbindung von Rust über den Rhein und Neuigkeiten dazu.

Können wir mal die Familien- vs. Thrillseeker-Diskutiererei hier lassen (macht das gern im Diskussionsbereich) und hier zum eigentlichen Thema zurückkehren?

Ich habe die entsprechenden Beiträge hierher verschoben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
38.411
Das Projekt läuft unter dem Projektnamen "Projekt S":
DrVY6mfWkAAti7W.jpg


epfans.info hat die Infos von der PK kurz zusammengefasst:
epfans.info schrieb:
Wir waren vor Ort und haben ein paar grobe Informationen zum "Projekt S" aufgeschnappt:

- Es handelt sich bisher nur um eine Vision, eine Idee. Konkrete Planungen etc. liegen noch nicht vor.
- Von behördlicher Seite (Landratsamat Ortenaukreis) wurde bisher (vor-)geprüft, ob es sogenannte "Totschlagargumente" gibt, welche das Projekt gänzlich verhindern könnten. Bisher wurden hohe Hürden, aber keine solchen Ausschlusskriterien gefunden.
- Eine Zeitschiene wurde bewusst nicht genannt. Es fiel nur die Aussage: "2-5 Jahre wären schnell".
- Es wird als ÖPNV-Projekt betrachtet. Der Landrat des Ortenaukreises, Frank Scherer verweist auf die Studien zu dem Thema. ("Urbane Seilbahnen in Baden-Württemberg").
- In Frankreich sollen hauptsächlich Parkplätze für die französischen Gäste und Mitarbeiter des Parks entstehen, damit diese mit ihren Fahrzeugen des Individualverkehrs westlich des Rheins verbleiben und die Infrastruktur auf deutscher Seite entlastet wird.
- Um den hohen Bedarf an Mehrtagesbesuchen zu decken, sollen weiterhin auf französischer Seite des Rheins Übernachtungsmöglichkeiten geschaffen werden. Tendenziell wird ein Feriendorf mit kleinen, naturnah gebauten Bungalows präferiert, für die auf deutscher Seite keine entsprechenden Flächen vorhanden sind. (Vergleichbar mit den Angeboten der Center Parks)
- Nach aktuellem Stand sind keine Fahrattraktionen/Achterbahnen etc. in Frankreich geplant. Das Zentrum soll weiterhin DER Europa-Park in Rust sein.
- Ein genauer Streckenverlauf steht noch nicht fest. Die bisherigen Überlegungen sind "breit aufgestellt". Roland Mack sprach von ca. 15 Minuten Fahrzeit, Thomas Mack erwähnte in einem Radiointerview (s.u.) als Ziel den Bereich um die Gemeinde Rhinau auf französischer Seite.
- Ein Bau der Seilbahn durch Mack Rides aus Waldkirch ist nicht Teil der Überlegungen.

Mehr Infos, Bilder und ein Video der PK gibt es bei --->epfans.info<---


Quelle
 
Oben