• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Spain Tour II – Teil 4: Zaragoza: Taco Bells und ein kleiner, lustiger Park (5.9.17)

Henni

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2012
Beiträge
1.678
Hola Coasterfriends,

Abschied von Madrid…

Koffer packen war angesagt, denn wir verließen nun Madrid und fuhren mit dem Bus ganze vier Stunden nach Zaragoza.

05 Zaragoza.jpg


Hier konnten wir uns selber nach Lust und Laune für eine bestimmte Zeit die Stadt ansehen.

DSCI1465.JPG
DSCI1466.JPG
DSCI1469.JPG
DSCI1472.JPG
DSCI1473.JPG


Meine Gruppe kam allerdings nicht weit, wir hatten Hunger und landeten so ganz aus Versehen in einem Taco Bell :rolleyes:

DSCI1478.JPG


Das Essen war sehr lecker und irgendwie hatte sich rumgesprochen wo wir waren, so dass fast die komplette Gruppe das Restaurant stürmte. Hier sollte ich auch erfahren, wie mein Name auf Spanisch geschrieben wird: „Geni“. Fehlt eigentlich nur noch das „e“ am Schluss :D

Fabian und ich stürmten noch einen Supermarkt, in dem es riesige Serrano-Schinken zu kaufen gab und das zu einem Spottpreis. Ich hätte wirklich gerne einen mitgenommen, aber dazu hätte es einen extra Koffer gebraucht. Vor allem bei der Hitze.

DSCI1480.JPG
DSCI1479.JPG
DSCI1482.JPG


Nun gibt es in Zaragoza auch einen kleinen Freizeitpark namens Parque Atracciones Zaragoza mit drei Counts. Er ist nicht so bekannt, wie die großen Parks in Madrid oder Salou, aber durchaus ganz interessant.

DSCI1483.JPG


Der erste der drei Counts heißt La Mina und ist ziemlich mickrig.

DSCI1485.JPG
DSCI1487.JPG
DSCI1490.JPG


Der Fahrspaß hielt sich in Grenzen und mein Lars war sauer. Irgendwie hat er kein Glück mit seinen Schnapszahl-Achterbahnen, die 111 war noch ganz cool gewesen, die 222 ein popeliger Wurm auf einer Kirmes und nun diese Bahn als 333.

DSCI1493.JPG


Man kann glaube ich gut erkennen, wie begeistert er war. Verständlich.

Der kleine Freefall zeigte uns klar und deutlich, wie anders dieser Park hier ist. Wir sind ja Profis, also rein in die Sitze, Bügel zu, Gurt angeschnallt…… Haaaaaalt….. Die Ride OPs waren entsetzt, wir können uns doch nicht selber anschnallen. Also alles wieder rückgängig und am besten einfach hinsetzen, nicht bewegen, nichts anfassen und der Dinge harren, die da kommen. Was die Abfertigung nicht gerade beschleunigte.

DSCI1494.JPG
DSCI1495.JPG


Auf der nächsten Bahn gleich das nächste Jubiläum, Floooooo fuhr seine 400. Bahn. Der Cyclon Coaster Moncayo war zwar besser als La Mina, aber auch nichts besonderes. Ein vernünftiges Foto habe ich leider nicht, sorry.

Dafür stand gleich nebenan ein sehr lustiger Flatride, auf dem ein paar von uns mitfuhren und einen Lachflash bekamen. Sehr witziges Teil, muss man einfach mal gefahren sein. Vor allem die Geräusche waren zu schräg.

DSCI1499.JPG
DSCI1500.JPG


Der Top Spin daneben wurde auch noch gefahren und machte ebenfalls Spaß.

Einen Count hatten wir noch, quasi einen Doppel-Mega-Butterfly namens Ramses, über den am Abend vorher noch heiß dirkutiert wurde, ob der nun bei PCP als Count zählt oder nicht. Und ja er zählt. Ärgerlich waren nur zwei Dinge: Es war nur die Front-Spur in Betrieb… und die Bahn war doch tatsächlich ab 1,40m!!! Lars und mir stand das Entsetzen wohl ins Gesicht geschrieben, als es hieß, er dürfte nicht mitfahren. Ein Butterfly! Wenn auch in groß…aber aber aber… :eek:

Ich diskutiere ja wirklich nicht wenn es um die Sicherheit geht, aber das war wirklich schwer nachzuvollziehen. Seht selbst:

DSCI1502.JPG
DSCI1504.JPG
DSCI1510.JPG
DSCI1513.JPG


Aber genug gemeckert. Der Park hatte noch eine nette 08/15 Wasserbahn zu bieten. Wir wollten ganz coasterfriendslike mal schön die Boote voll machen, durften aber immer nur zu zweit fahren. Peinlicherweise schrotteten Marvin und ich mal eben die Bahn, so dass wir in sehr blöder Position am Lift hängen blieben. War aber trotzdem irgendwie sehr lustig und nachdem der Techniker ein wenig am Wasserzufluss herumgeschraubt hatte, konnte es auch weiter gehen. Und wir wären ja keine echten Coasterfriends, wenn wir nicht auch hier ordentlich nass geworden wären.

Ladies and Gentlemen, we proudly present: The Waterfriends :cool:

Stephan und Wolfgang

DSCI1515.JPG
DSCI1516.JPG
DSCI1522.JPG
DSCI1523.JPG


Julian und Marco - Team Trocken

DSCI1517.JPG
DSCI1518.JPG
DSCI1525.JPG


Marlene und Nici

DSCI1520.JPG


Floooooo und Patrick

DSCI1521.JPG
DSCI1527.JPG


Stefan und Johannes… die eindeutigen Gewinner

DSCI1528.JPG
DSCI1529.JPG
DSCI1534.JPG
DSCI1535.JPG


Nur Andy ließ es mit Amy etwas ruhiger angehen

DSCI1531.JPG


Ich war nicht so sehr nass geworden, was ich aber auch nicht wollte, steckte mir doch die Erkältung bereits in den Knochen. Beim Rafting wollte ich dann trotzdem mitfahren, da wird man ja eigentlich nicht so nass – EIGENTLICH!
Weit gefehlt, wir saßen zu neunt in einem Boot und waren fast noch in Sichtweite der Station, da schwappte eine gefühlt 2 Meter hohe Welle ins Boot und ergoss sich komplett auf mich! Na vielen Dank lach:-)
So viel zum trocken bleiben, ich war nass bis auf die Haut und überlegte kurz, den Rest der Strecke einfach neben dem Boot her zu schwimmen.

Der Park bot noch ein Spiegellabyrinth, ein Fun House und eine Geisterbahn, die sogar Lars mitfuhr.

DSCI1536.JPG
DSCI1537.JPG


Wir waren durch, der Park war nicht sehr groß, aber trotzdem hatten wir viel Spaß gehabt. Zum Abschluss gab es noch ein durchschnittliches Abendessen, bevor wir dann unser Hotel in Zaragoza bezogen.

DSCI1538.JPG


Während ein paar von uns, darunter auch Lars und ich, den hoteleigenen Pool nutzten (andere sagen auch Badewanne dazu), gab es wieder ein paar Zimmerpartys. Ich hoffte mit dem heißen Schaumbad die Erkältung ein wenig in Schach zu halten.

Das Hotel gefiel mir auch wieder sehr gut, der Blick aus dem Fenster war richtig schön, wenn auch schwer einzufangen mit der Kamera.

DSCI1545.JPG


Mit viel Vorfreude ging es heute schlafen, denn morgen würden wir endlich in Port Aventura ankommen love:-)

Hasta la Vista,

Henni
 
Oben