• Willkommen im Coasterfriends Forum!

[Sven & Oli unchained] Tag 3.1 - Disney World, Animal Kingdom

HoNg

CF Guru
Mitglied seit
2009
Beiträge
1.411
An diesem Tag war zuerst Animal Kingdom dran bevor wir rüber wechselten zu den Hollywood Studios. Und wie schon in den anderen Berichten handelt dieser Bericht von 2 Besuchstagen. ;)

Was fällt einem zuerst ein wenn man an Animal Kingdom denkt? Richtig, Expedition Everest, Dinosaur und natürlich die Tiere an sich. Unser erster Weg führte uns zum Darkride Dinosaur, 10 Min. Wartezeit waren top also rein. Nette Pre-Show und kurz danach sßen wir schon im Jeep. Der Ride selber basiert auf dem gleichen System wie Indiana Jones in Anaheim und macht Laune ohne Ende. Vorausgesetzt alle Effekte funktionieren, und das ist wohl ein kleines Problem gewesen, bei jeder Fahrt waren neue Effekte dazu gekommen und andere waren ausgeschalten. Von diesem Manko mal abgesehen ist das ein Top Ride der sicherlich früher wirklich mal zu den besten der Welt gezählt werden konnte, würde ich aber aus heutiger Sicht nicht mehr so unterschreiben. Hier stiegen die zeiten dann auch auf bis zu 20 Min. an.

Nebenan befindet sich die Spinning Mouse Doppelanlage die meiner Meinung nach absolut nicht in den Park passt, aber gut ok. Wenn man vom Eingang kommt sieht man zu allererst den riesigen Tree of Life in dem sich unten drin das 4D Kino "Its tough to be a Bug" befindet, ein wie ich finde richtig gut gemachter Film, mit sehr schönen Effekten. Im hinteren Parkteil steht dann der Platzhirsch und zugleich die höchste künstliche Erhebung in ganz Florida - Expedition Everest. Ein Minetrain vom Vekoma der verdammt viel Spass macht mit toller Fahrt ausserhalb und innerhalb des Berges, was da genau passiert möchte ich euch nicht verraten, lasst euch überraschen. Nur soviel, man trifft das ein oder andere mal ein zotteliges Wesen, und nein ich meine nicht Reinhold Messner. Hier hat sowohl Vekoma als auch die Disney Imageneer ganze Arbeit geleistet. Bei flotten 4 Zugbetrieb mussten wir nie länger als 10 Min. warten.

Da bei über 35°C eine Abkühlung mehr als nötig ist hiess unsere nächste Attraktion Kali River Rapids, nun was soll ich sagen, das duschen am Morgen im Hotel war unnötig. Ja, hier sollte man den Hinweis "You will get soaked" ernst nehmen. Aber so schnell wie wir nass wurden, so schnell trocknete es auch wieder.
Also erkundeten wir erst mal den Maharaja Jungle Trek und den Pangani Forest Exploration Trail. Schöne Fusswege vorbei an den verschiedensten Gehegen und Tieren.
Danach ging es aber zur Kilimanjaro Safari, hier nimmt man Platz in riesigen Jeeps und fährt durch das Gehege und sieht erst mal nix. Hier und da ein paar Tiere den Rest konnte man nur irgendwo im Schatten oder im Gebüsch vermuten. Aber versteht es bitte nicht falsch im Gegenteil die Safari ist echt schön und wenn man Glück hat und die Uhrzeit stimmt sieht man auch einiges, aber Oli wird mir wohl zustimmen das Busch Gardens das viel besser kann, wobei ich nicht unbedingt die Parkeisenbahn und hier die Jeeps direkt vergleichen möchte.

Zum Abschluss stiegen wir auch in die Bahn und liessen uns zur nächsten Station fahren den hier wartete neben einem kleinen Center das irgendwelches Krabbelzeugs bereit hält auch einen Streichelzoo mit Ziegen, Schweinen und Eseln. Und das war unser Hauptziel. Immer wieder schön die Ziegen zu streicheln und ihnen beim futtern zu zuschauen.
Das war es eigentlich schon von Animal Kingdom, was ich noch empfehlen kann ist das Nemo Musical, das habe ich noch von meinem 1. Besuch sehr gut in Erinnerung, aber ist halt ein Musical, aber sehr schön. :)

Zum Abschluss gönnten wir uns noch einige Fahrten auf Dinosaur und Everest bevor wir unserem Magen auch etwas gönnten zum Lunch. Und zwar Turkey Leg mit Cole Slaw. anb:-)

20130830_101855.jpg


20130830_092706.jpg


20130830_094855.jpg


20130830_093757.jpg


20130830_093829.jpg


20130830_093927.jpg


20130830_093955.jpg


20130830_093948.jpg


20130904_111539_LLS.jpg


20130830_094000.jpg


20130830_094844.jpg


20130830_114340.jpg


20130904_125133.jpg


20130904_125138.jpg


20130904_125229.jpg


20130904_125237.jpg


20130904_125317.jpg


20130904_125428.jpg


20130830_111917.jpg


20130830_112716.jpg


20130830_112723.jpg
 

gregoropolis

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
363
Ich habe in einem Disney Reiseführer gelesen, das man die Safari am Besten gleich morgens oder Abends fahren sollte, da sich die Tiere in der Mittagshitze verkriechen! Da muss man sich eben entscheiden :D Tiere oder wenig Wartezeit!
 

Coaster-Fan

Gesperrt
Mitglied seit
2010
Beiträge
2.854
Ach.. morgens...abends... die Ziegen sind immer da. Absolutes Highlight. Mit denen könnte ich Stunden verbringen...und die Sau war auch geil.
 

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
38.393
Ihr und die Streichelzoos... das ist echt immer wieder zum kaputt lachen lach:-)

Wenn ihr die Ziegen aus den Parks bekommen würdet, dann hättet ihr sicher schon eine kleine Farm zu Hause :D
 

Coaster-Fan

Gesperrt
Mitglied seit
2010
Beiträge
2.854
Ach wenn du wüsstest was los war als wir auf einem Viehmarkt gelandet sind und ich gepostet habe das wir uns ne Ziege gekauft haben. Dazu immer ein paar Bilder gepostet...
Ich hatte soviel böse Mails bekommen weil das echt ALLE geglaubt haben das wir uns ne Ziege gekauft haben und die sogar mir auf ein Rafting geschleppt haben.... ERSCHRECKEND.
Alleine die Tatsache das ich angekündigt hatte sie im Zweifel auf einer Aligatorfarm abzugeben wenn wir abreisen...
 

CoaStar

CF Guru
Mitglied seit
2013
Beiträge
697
5 Min für Expedition Everest?!?!?! Boah ich glaub das wär ich erstmal 10 Mal hintereinander gefahren :D
 
Oben