• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Tag 5 Canadas Wonderland

K-Beat

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2010
Beiträge
1.133
Wir haben die Nacht kurz vor der kanadischen Grenze verbracht. Daher hieß es direkt nach dem Frühstück ab ins Auto und nach Kanada. Gut 120 Kilometer bis nach Canadas Wonderland. Die Einfahrt zum Parkplatz ist schonmal einfah nur schlecht. Wenn man brav in der richtigen Spur wartet dauert es eine Ewigkeit oder man blinkt einfach kurz vorher und tut so als ob man die Schilder nicht gesehen hat. Nun gut wenn man sich da durch gekämpft hat entschädigt der Anblick für die Strapazen.

Seit Leviathan frage ich mich warum ein Park 2 B&M´s baut. Nach unserem Besuch ist mir einiges klar.
1. Die fahren sich sehr unterschiedlich
2. Alle Bahnen mit Überschlag in diesem Park fahren sich wie ein Schuhkarton! Wenn man das Publikum gefragt hat ist mir jedenfalls klar warum die Besucher keine weitere Bahn mit Überschlägen wollten. Damit wird dann die Wahl für was Großes schon recht eng.
Nun aber erstmal zum Anfang.

Der Park zeigt beim Bereten sein schönes Gesicht.
DSCN0292.jpg

Wir haben uns wenig darum gekümmert und unser Fast Lane Plus Bänder abgeholt. Der nromale Fast Lane wäre ohne Behemoth und Leviathan gewesen. Dafür 10 kanadische Dollar sparen? Da muß man schön blöd sein!
Die beiden Topbahnen des Parks sind dann auch endeutig die beiden.

Fang wir mit dem älteren an. Über Behemoth hört man nur gutes und das kann ich voll und ganz bestätigen. Die Airtimemaschine schlechthin von B&M. Das Layout eher schlicht und langweilig, aber was da aus den Airtimehügeln raus geholt wird ist schon unglaublich gut. Er ist für mich einer von 2 der besten Coaster dieses Typs den ich je gefahren bin.
DSCN0313.jpg
DSCN0312.jpg
DSCN0311.jpg

Etwas größer und vollkommen anders Leviathan. Da ist man bei B&M mal ganz neue Wege gegangen. Wir sind Leviathan und auch Behemoth bis zum geht nicht mehr gefahren. Mit den Fastpässen kam man direkt in die Station und diese wurde nur Zugweise eingelassen. Also mußten wir nur aus und gleich wieder in die Bahn einsteigen. Für die äußeren Reihen gab es dann allerdings doch Wartezeiten von bis zu acht Zügen. Macht aber auch nicht viel da die Bahn im 3 Zug betrieb lief.
Diese Bahn ist wirklich auf Speed aus. Die Airtime ist viel intensiver aber auch kürzer als bei anderen Bahnen die ich bisher von B&M kannte. Man saust eher über die Hügel während man bei den anderen Bahnen leicht über den Sitz schwebt. Außerdem war es der erste Coaster in meinem Leben wo mir die Mitte am meisten Spaß gemacht hat.
Hinten hat der First Drop ein unglaubliche Airtime, vorne ist der Wind und die Aussicht bombastisch aber den meisten Spaß im Gesamtpacket vermitteln die mittleren Reihen. Diesen Coaster kann man aber einfach in jeder Reihe fahren. Außerdem ist der Ausblick gigantisch....
DSCN0359.jpg
DSCN0289.jpg
DSCN0290.jpg
DSCN0291.jpg
DSCN0298.jpg
DSCN0299.jpg
DSCN0303.jpg

Welchen ich jetzt lieber gefahren bin? Leviathan ist im Hinblick auf eine Tour sicherlich der mehr "besondere" Coaster, aber eins gegen eins hat für mich keiner der beiden gewonnnen. Sie können problemlos in einem Park stehen und sind sich in keinster Weise zu ähnlich.

Kommen wir aber mal zu den Gründen warum wir fast nur diese 2 Bahnen gefahren sind. Das Coasterlineup des Parks ist doch eigentlich auf dem Papier gut gefüllt.

Fangen wir doch mal mit Dragon Fire an. Arrow mit 2x Looping und Doppelschraube, außerdem bietet das "gute Stück" eine Helix. Kenne ich doch aus dem Heide Park! - Hab ich mir gedacht. Ok dort von Vekoma. Die Schmerzen beim Aussteigen zeigen das sich dagegen Big Loop wie Butter fährt.
DSCN0295.jpg
DSCN0354.jpg
DSCN0355.jpg

Und wenn wir schonmal dabei sind machen wir doch gleich weiter mit unnützem Stahl. Time Warp (Zamperla Flyer) macht mit Garantie keinen Spaß. Meine Sonnenbrille saß auf jeder Bahn und dank Band durfte ich sie auch immer tragen. Hier wäre sie faßt gefallen oder am Gitter zerbrochen. Das hieß aber auch nur noch eine Hand zu festhalten, da in der anderen Hand meine Brille war. Der Coaster ist grausam ruppig und befand sich unmittelbar nach erreichen der Station auf meiner schwarzen Liste.
DSCN0324.jpg
DSCN0320.jpg
DSCN0323.jpg
DSCN0319.jpg
DSCN0322.jpg
DSCN0318.jpg
DSCN0321.jpg

Gleich nebenan wurde diese Liste gleich nochmals um einen Coaster erweitert. Flight Deck ist so grausam den muß man erlebt haben. Selber schuld wenn man in einen SLC einsteigt werden sich da manche denken. Das Modell ist kein SLC, das Ding ist reine Körperverletzung. Mein schlimmster SLC meines jungen Coasterlebens!
DSCN0327.jpg
DSCN0317.jpg
DSCN0325.jpg
DSCN0326.jpg

Die Maus war zu voll und hatte keine Flast Lane.
DSCN0328.jpg
DSCN0329.jpg

Bat hatte das gleiche Schicksal.
DSCN0301.jpg

Dafür hatte Skyrider wieder einen. Standupcoaster der üblen Sorte. Hat mir einen Schlag an den Hals versetzt den ich so schnell nicht vergessen werde. Macht auch gar keinen Spaß beim fahren und ist ein weiterer Prügelknabe.
Außerdem ist die Strecke auf einer Geraden einmal in jede Richtung gebankt. Das Element wurde aber anscheinend auch nur eingefügt um noch mehr Schmerzen zu verbreiten.
DSCN0351.jpg
DSCN0348.jpg
DSCN0349.jpg
DSCN0350.jpg

Thunder Run ein Powerd Coaster dessen Station schön im künstlichem Berg eingebettet ist. Nur leider endet die Fahrt nicht in großen Höhlen sondern in engen Tunneln. Die Prügelarie ist mit dieser Bahn übrigens beendet. Hier sind wir natürlich heil heraus gekommen trotzdem waren wir doch etwas enttäuscht.
DSCN0304.jpg
DSCN0306.jpg
DSCN0341.jpg
DSCN0331.jpg
DSCN0342.jpg
DSCN0332.jpg
DSCN0340.jpg
DSCN0330.jpg

Nun folgt allerings noch Vortex. Ein Suspended Coaster der es durchaus in sich hat. Hier haben wir dann doch die ein oder andere Extrarunde gedreht. Dieser Suspendet hat richtig Power. Hier schwinkt man noch wirklich hoch aus und die Kurven werden auch mit ordentlich dampf durchfahren. War bisher der Intensivste und damit auch für mich der Beste den ich je gefahren bin. Jetzt finde ich es doch recht schade das ich Big Bad Wolf nicht mehr erleben durfte. DIe Bilder sind leider nach oben verrutscht.

Der Backlot Stuntcoaster, den man auch noch in anderen Parks der Cedar Fair Gruppe findet. Ein Minilaunchcoaster von Premier Rides der eigentlich von seiner Szenerie und von seinen Effekten lebt, leider waren letztere ausgeschaltet. Schade.
DSCN0315.jpg
DSCN0316.jpg
DSCN0314.jpg

Wild Beast Woody aus dem Jahr 1980 der Schmerzen verursacht aber wenigstens Airtime hat.
Leider kein Foto von der Bahn
DSCN0300.jpg

Mighty Canadian Minebuster auch aus Holz und ohne Schmerzen dafür aber auch ohne Airtime.
DSCN0352.jpg

Matze hat noch den Ghostcoaster ein Miniwoody im Kinderland.- Keine besonderen Vorkomnisse.

Zwischendurch war es Zeit den ersten Windseeker in meinem leben zu besteigen. Ich empfehle jedem Park sich weiterhin Starflyer zu kaufen. Die machen deutlich mehr spaß und haben mehr pep. Das geht nicht gegen Canadas Wonderland sonder gegen alle Windseeker.
DSCN0307.jpg
DSCN0308.jpg

Einige Flatrides an denen wir vorbei gelaufen sind.
DSCN0302.jpg
DSCN0294.jpg
DSCN0305.jpg
DSCN0296.jpg
DSCN0297.jpg
DSCN0293.jpg

Hier war das Fahrprogramm viel zu kurz, sogar persönlich miterlebt.
DSCN0309.jpg

Leider geschlossen. Hätte ich gerne mal probiert.
DSCN0310.jpg

Nun haben wir eigentlich alles, nur die Wasserattraktionen fehlen.
Ein kleiner Big Splash der aber wenigstens schön eingebettet und wirklich nicht trocken ist.
Nässegrad 4
DSCN0336.jpg
DSCN0333.jpg
DSCN0337.jpg
DSCN0334.jpg
DSCN0338.jpg
DSCN0335.jpg
DSCN0339.jpg

White Water Canyon schönes Rafting. Nässe Grad bei uns 2, bei den anderen insassen des Bootes 3.
DSCN0347.jpg
DSCN0344.jpg
DSCN0358.jpg
DSCN0345.jpg
DSCN0346.jpg

Zwischendurch gabs auch Essen. OK!
DSCN0353.jpg

Die Fastpässe waren durchaus angebracht. Der Park war gut gefüllt und wir haben uns Wartezeiten von 0,5 bis zu einer Stunde gespart. Bei Leviathan kann es auch durchaus mal länger gedauert haben. Außerdem haben uns die Pässe immer direkt in die leeren Stationen gebracht. Anstellzeit 0 min, klasse!
Verabschiedet haben wir uns erst kurz vor Ende. Wir kamen einfach nicht von den Bahenen weck. Zum Schluß gabs noch ein Onridefoto, tolle Nachtblicke und 180 Kilometer zu fahren. Da waren wir dann aber auch zurück in den Staaten und unser nächste Ziel nur knapp 10 Kilometer entfernt.
AER21501.jpg
DSCN0360.jpg
DSCN0367.jpg
 

uli79

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2010
Beiträge
683
Wie sehr ich doch nach Leviathan schmachte..

Hattet Ihr denn irgendwelche Probleme mit dem Mietwagen nach Kanada zu fahren? Viele Mietwagenverleiher verbieten ja ausserhalb der USA damit zu fahren.
 

Mathez

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2012
Beiträge
1.127
Hab Dank für deinen sehr tollen Bricht mit den sehr faszinierenden Bildern.

Ich kann mich bis heute in den A**** beissen, als ich vor Jahren mit Eltern in Kanada war und die nicht in den Park wollten!!! bang:-)
Deren Planung war irgendwie anders.

Grüße,

Thorben
 

Lumineux

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2012
Beiträge
1.290
Merke: diesen wirklich wunderschönen Park nur mit Arnikakügelchen und Voltarensalbe betreten :D


Danke für den schönen Bericht, kein Plan ob ich jemals dahin kommen werde - aber wenn, muss der Park auf jeden Fall mit :)
 

Conny

CF Guru
Mitglied seit
2013
Beiträge
1.377
Wie gerne ich Leviathan fahren würde love:-).

Danke für den ausführlichen Bericht!
 

K-Beat

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2010
Beiträge
1.133
@Uli79 keine Probleme mit dem Mietwagen. Nach Kanada ist es weniger ein Problem, da kommt man problemlos hin.
 

DjDemon

Airtime König
Mitglied seit
2011
Beiträge
347
Klasse Bericht. Wir waren ebenfalls um die Zeit rum (Ende Juli) in Canada's Wonderland. Ihr habt absolut recht mit Eurem Bericht: Der Park hat zwar auf dem Papier extrem viele Coaster zu bieten. Die wirklich guten sind aber sicherlich mit Abstand Behemoth und Leviathan. Ersteren fand ich vor allem auf Grund der wirklich krassen Airtime noch einen kleinen Tick besser.

Ansonsten hat mir der Mighty Canadian Minebuster als Woody auch noch recht gut gefallen, da er doch mit ziemlich abartiger Geschwindigkeit in die Kurven gegangen ist und einen damit ordentlich überrascht hat :)

Timewarp war für mich ebenso ein No-Go danach, obwohl von außen echt interessant aussehend, verteilt das Teil ständig Schläge und man ist mehr darauf bedacht, sich irgendwie gut festzuhalten und abzufedern, anstatt das Layout genießen zu können.

Insgesamt ist der Park auf jeden Fall einen Besucht wert. Ich fand ihn insgesamt auch etwas schöner als erwartet, da ja doch an ein paar Stellen etwas Theming oder schöne Natur vorhanden ist. Auch die neue Abschlussshow am Eingang mit den Lichteffekten bietet eine nette Stimmung.
 
Oben