• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Technische Unfälle/Vorfälle in Freizeitparks, auf Volksfesten etc.

tpndc_thusie

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2019
Beiträge
348
Zitat entfernt: by benny


Ob Herstellervorgaben ignoriert worden sind und ob es sich um ungenehmigte Modifikationen handelte ist noch nicht festgestellt und dementsprechend wurde dazu auch keine Stellung in dem Investigationsschreiben genommen. Denn das ganze ist bisschen komplexer, da man eben noch nicht überprüft/herausgestellt hat wer bzw. ob die Modifizierungen abgenommen wurden. Ist ist ja auch noch nicht (offiziell) bekannt wer sie durchgeführt hat. Slingshot Group ist der Operator der Anlage und hat vermutlich den Auftrag an das Maintenance Team weitergeleitet, jedoch ist die Slingshot Group eine Schwestergesellschaft bzw. wird Co-geleitet von Funtime, dem Hersteller des Turms und der Gondel (ist eine Abnahme gemacht worden? Ist noch nicht klar) jedoch werden die Sitze und Schulterbügel von Gerstlauer geliefert (ist eine Abnahme gemacht worden? Ist noch nicht klar) ebenso ist noch nicht festgestellt ob der TÜV eine weitere Abnahme gemacht hat.

Auch wenn es ein tragischer Unfall war ist ein vorläufiges Urteilsfällen meines Erachtens unangebracht. Die Ermittlungen sind noch im vollen Gange und es gibt noch viel auszuarbeiten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

rct800

Stammgast
Mitglied seit
2011
Beiträge
370
Naja, Herstellervorgaben (bzw. die eigentlich angedachte Betriebsposition des Sensors) wurden auf jeden Fall bewusst verändert, das steht ja bereits im Report. Die Herstellervorgabe ist in dem Fall ein zulässiges Öffnungsmaß von 3-4 inches, welches bei den beiden Sitzen stark überschritten wurde. Auf den angehängten Fotos in der von Sven geposteten PDF sieht man auch deutlich, dass dort jemand mit dem Schraubenzieher die ursprünglich bei der Kalibrierung der Sensoren eingestellte Position verstellt hat. Ansonsten gebe ich dir aber recht, ich wusste ehrlich gesagt auch nicht wie komplex die Verantwortungsebene in diesem Fall ist.

Meine Intention war jetzt auch nicht ein vorläufiges Urteil zu fällen. Warten wir mal die weiteren Untersuchungen ab...
 
Zuletzt bearbeitet:

Markus mit k

Airtime König
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2017
Beiträge
96
Als ich vor ein paar Tagen in Orlando war, bin ich auch an dem Turm vorbeibekommen. Mittlerweile hat sich da eine sehr große Ansammlung zum Gedenken an den Verstorbenen gebildet (Bilder, Blumen, Plüschtiere, etc.). Damals habe ich mich gefragt, ob der Turm wohl jemals wieder eröffnen wird, in Anbetracht der Tragik, die damit verbunden ist. Eigentlich dachte ich das mit einer gewissen Wehmut, weil die Attraktion ja nur ein paar Wochen geöffnet war. Wenn man diesen Bericht aber nun zur Kenntnis nehmen muss, kann man eigentlich nur begrüßen, wenn die Verantwortlichen nie wieder ein derartiges Fahrgeschäft betreiben. Die spannende Frage bleibt sicher, wer davon alles wusste bzw. diese Maßnahme sogar angeordnet hat. Aber wie bereits geschrieben, es ist sicher gut, dass wir kein Urteil darüber fällen müssen. Hauptsache, so was passiert einfach nie mehr wieder.
 

oliverd

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2009
Beiträge
1.480
Ich hab grad nochmal durchgewischt…

Erste Infos sind bekanntgegeben, weitere Ermittlungen werden folgen. Deshalb bitte kein Spekulatius, den gibts nur zu Weihnachten…

Es ist genau das eingetroffen was ich sofort nach dem unfall gesagt habe, jetzt sage ich wieder was: wird gelöscht, aber es wird genau so eintreten.
 

rct800

Stammgast
Mitglied seit
2011
Beiträge
370
Sorry, dass ich hier jetzt weiter Offtopic gehe, die Mods können diesen Beitrag auch gerne verschieben oder löschen... Aber ich frage mich ehrlich gesagt, wozu dieser Thread denn überhaupt noch da ist wenn es unerwünscht ist über technische Unfälle zu diskutieren, bis ein endgültiges Urteil da ist. Da können wir doch gleich eine News-Rubrik aufmachen wo nur neue Infos bekannt gegeben werden. Das würde aber wiederum irgendwie dem Sinn eines Forums widersprechen. Bin gerne offen für andere Meinungen was dieses Thema angeht.

Aber um nochmal beim Thema zu bleiben: Im Report findet man auch das folgende Bild, welches die Schraubenposition für die Halterung des Bügelsensors darstellt:
Unbenannt.PNG

Nochmal zur Erinnerung: Der Turm ist seit wenigen Wochen in Betrieb! Ich bin zwar einer :D, aber ich denke man muss kein Fachmann sein, um hier eindeutig zu erkennen, dass diese Schraube vorher eine ganze Weile an der ursprünglichen Position befestigt war. Im Report wird zudem davon gesprochen, dass die anderen 22 Sitze lediglich leichte Kratzer aufwiesen, welche wahrscheinlich bei der Erstkalibrierung der Sensoren entstanden sind (so steht es dort wörtlich).

(von der Moderation gekürzt)

Quelle
 

Floooooo

CF Team IT
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
2.101
Es ist genau das eingetroffen was ich sofort nach dem unfall gesagt habe, jetzt sage ich wieder was: wird gelöscht, aber es wird genau so eintreten.

Ich sags mal deutlich: Du hast eine eindeutige Schuldzuweisung inkl. einer Aussage, welche Person/ Rolle für das Delikt Deiner Ansicht nach verantwortlich sein soll, ausgesprochen. Informationen hierzu gehen aber aus dem Report nicht hervor und es ist schlicht fehl am Platz, darüber zu spekulieren, ohne dass gesicherte Informationen vorliegen. Daher löschen wir solche Beiträge.

Sorry, dass ich hier jetzt weiter Offtopic gehe, die Mods können diesen Beitrag auch gerne verschieben oder löschen... Aber ich frage mich ehrlich gesagt, wozu dieser Thread denn überhaupt noch da ist wenn es unerwünscht ist über technische Unfälle zu diskutieren, bis ein endgültiges Urteil da ist. Da können wir doch gleich eine News-Rubrik aufmachen wo nur neue Infos bekannt gegeben werden. Das würde aber wiederum irgendwie dem Sinn eines Forums widersprechen. Bin gerne offen für andere Meinungen was dieses Thema angeht.

Siehe oben: Es ist ein Unterschied, ob (halbwegs) faktenbasiert über technische Fehlerquellen und den Unfallhergang diskutiert wird, oder ob (zum aktuellen Zeitpunkt) gehaltlose Unterstellungen zu vermeintlich Schuldigen und deren Intentionen vorgenommen werden. Letzteres war hier leider bei einigen Beiträgen der Fall, daher hat @Benny , wie er oben angemerkt hat, etwas aufgeräumt.

@rct800 : aus den selben Gründen haben wir auch Deinen Beitrag etwas gekürzt.
 

Falo

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
768
Ich persöhnlich bin ehrlich gesagt extrem erschüttert das hier ein normale Sitz mal so einfach zu einen 'BigBoy' Seat 'umgebaut' wurde.
Das da wirklich so eindeutig manipuliert wurde nur um Fahrgäste zu befördern die eigentlich für den Sitz/Rückhaltesystem nicht vorgesehen sind.

Und dann noch bei einen so neuen Fahrgeschäft. Ich hatte echt befürchtet das da ein Sensor defekt gegangen ist oder sich unbeabsichtig verstellt hätte.

Ich selber bin ja auch vom 'Bigboy' Problem betroffen und mußte auch schon mehr als einmal aus einen Fahrgeschäft aussteigen mangels Freihgabe der Sensoren.
Spezielle die Freefalls mit den Gerstlauer Sitzen/Rückhalte Systemen sind für stark übergewichtige sehr Problematisch weil der Bügel am Bauch nicht genug zugeht und bei 14 Jahren und 'over 300 Pound' kann das einfach nicht passen.

Ich finde auch gut das z.B. Hansapark jetzt auch auf zusätzliche Gurte aufgerüstet hat.
Die Gurte werden halt gerade hier in der Comunitiy sehr ungerne gesehen und als 'unnötig', aber gerade bei solchen Fahrgeschäfte wo es massive negative G Kräfte gibt sollten sie immer vorgeschrieben sein weil sie halt ein komplett eigenständiges Sicherheitssystem sind.
 

sven

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
3.406
Das da wirklich so eindeutig manipuliert wurde nur um Fahrgäste zu befördern die eigentlich für den Sitz/Rückhaltesystem nicht vorgesehen sind.

Ich möchte darauf hinweisen, dass das bisher nur Vermutungen sind. Festgestellt wurde eine Veränderung, die Motivation dahinter ist weiterhin unklar und wird vermutlich wenn erst in einem Gerichtsverfahren festgestellt werden.

aber gerade bei solchen Fahrgeschäfte wo es massive negative G Kräfte gibt sollten sie immer vorgeschrieben sein

Das Problem hier waren die positiven g-Kräfte, nicht die negativen.
 

Rock 'n' Roller Coasterer

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2018
Beiträge
94
Auf der Foire du Trône ist es auf der Achterbahn Infernal Toboggan zu einem Auffahrunfall gekommen, bei dem sechs Personen verletzt wurden. Ein Bediener gab gegenüber der Polizei zu, einen Zug zu früh losgeschickt zu haben, wodurch der Unfall vermutlich verursacht wurde. Die Achterbahn wurde nach dem Vorfall geschlossen und wird aktuell sicherheitstechnisch untersucht.

Quelle
 

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
35.795
El Toro in Six Flags Great Adventure ist scheinbar entgleist.


Beim First Drop und dem großen Camelback wurden neue schwarze Streben eingebaut:
Anhang anzeigen 1263898Anhang anzeigen 1263899Anhang anzeigen 1263897

Nahaufnahme der Streben:
Anhang anzeigen 1263896

Ich könnte mir vorstellen, dass die Bahn zum Saisonstart 2022 wieder laufen soll...

Quelle

Die Bahn soll im Frühling wieder in Betrieb gehen :)
Hier geht´s zum Tweet auf Twitter

Die Bahn ist wieder in Betrieb:
Hier geht´s zum Tweet auf Twitter
 

TOMM

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
373
Auf dem Aachener Bend mussten am Mittwoch Abend 12 Personen aus dem Kettenkarussel in 25m Höhe durch die Feuerwehr evakuiert werden.
Das Karussel fuhr nicht mehr hinunter. Über die Ursache ist noch nichts bekannt wenngleich wohl ein technisches Problem auf der Hand liegen dürfte. Aber das ist Spekulation.

Jedenfalls wurde niemand verletzt. Das Kettenkarussel ist derzeit geschlossen und wird überprüft. Auch eine neuerliche TÜV Abnahme ist vor Wiederaufnahe des Betriebs angeordnet worden.

Quelle:
 

haparkfan

Stammgast
Mitglied seit
2011
Beiträge
394
Auf dem Aachener Bend mussten am Mittwoch Abend 12 Personen aus dem Kettenkarussel in 25m Höhe durch die Feuerwehr evakuiert werden.
Das Karussel fuhr nicht mehr hinunter. Über die Ursache ist noch nichts bekannt wenngleich wohl ein technisches Problem auf der Hand liegen dürfte. Aber das ist Spekulation.

Jedenfalls wurde niemand verletzt. Das Kettenkarussel ist derzeit geschlossen und wird überprüft. Auch eine neuerliche TÜV Abnahme ist vor Wiederaufnahe des Betriebs angeordnet worden.

Quelle:
Wenn ich bei der Artikel-Vorschau schon was von Albtraum lese…:rolleyes:

Der WDR hat es deutlich sensations-ungeiler und auch die Einschätzung des Betreibers. Es gab wohl ein Problem mit einer Feder - kannte weder der Schausteller noch der Hersteller. Deshalb ging auch das manuelle runterfahren der Gondeln nicht.

Mehr dazu auch hier im Video: https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/rettungsaktion-osterkirmes-bend-aachen-100.amp
 

Coastertraveler

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2017
Beiträge
561
Am Montag ist während einer Reparatur an einem Riesenrad im Gillian's Wonderland Pier in Ocean City, New Jersey ein Mitarbeiter abgestürzt und wurde tödlich verletzt.

Worker falls to death repairing ferris wheel

[May 4, 2022] A worker plunged to his death from an aerial mobile lift while repairing a 144ft (44 meter) ferris wheel. Subcontractor Robert Sanger, 62, a welder of Pittsgrove in Salem County, fell to his death at Gillian's Wonderland Pier in Ocean City, New Jersey, at approximately 10:30 a.m. on Monday, according to city officials. He was immediately taken to Shore Medical Center, where he was later pronounced dead. The park was closed to the public at the time as staff prepared for Memorial Day weekend.

The incident is now under investigation by the federal Occupational Safety and Health Administration who are probing to see if Sanger was wearing a safety harness at the time of his fall and how he fell from the lift. The lift that Sanger had been working on is located in front of the Ferris wheel, with the platform cart tilted at an awkward angle.

Sanger's death was later confirmed by Jay Gillian — owner of Gillian's Wonderland Pier and Mayor of Ocean City. 'We are saddened to report that an employee of a subcontractor working on a lift at Gillian's Wonderland Pier suffered a fatal injury Monday morning,' he shared in a statement. 'Our thoughts and prayers go out to his family,' he added. Gillian further said he is cooperating with 'all appropriate authorities to thoroughly investigate the cause of this tragic accident.'

Quelle:
 
Oben