• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Top 5 der besten Rides

LuckyCoasterLuke

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
1.756
Und von "dunklem Storytelling" geht es nun zu "buntem Herumwirbeln" - hier eine Top 10 von meinen liebsten Kirmes-Flatrides:

10.) Top Spin (Bausch/Decker-Schaak): absolute Klassiker, die immer wieder Spaß machen. Im Sommer machen die Fontänen natürlich auch was her ;)
9.) Nightstyle (Armbrecht): quasi der Top Spin auf Steroiden, wird auch super betrieben
8.) Break Dancer (Schramm): der beste "kleine" Breaker, den ich bisher gefahren bin, die Fahrten waren sehr intensiv und das Personal wirklich nett!
7.) 1001 Nacht (Hartmann): optisch wunderschön gestaltet und fahrtechnisch ein wirklich toller Family-Thrillride
6.) Eclipse (Korten, NL): einer der intensivsten Flatrides, die es überhaupt gibt, gerade die Kopfüberfahrten durch die Station sind nach wie vor echt brutal!
5.) Ghost Rider (Löffelhardt): toll gestaltet und ein äußerst intensiver, aber trotzdem angenehmer und magenschonender Fahrtablauf
4.) XXL Krake (Müller): das Teil kommt gefühlt schneller auf Touren als die großen Verwandten, und man kann die Gondel schon vor Fahrtbeginn sporten ;)
3.) Der Polyp (Dreßen): der intensivste Polyp, den ich bisher erlebt habe - dazu meist gute Reko, ordentliche Fahrzeit und relativ leicht zu sporten
2.) Breakdance (Kinzler): DAS Karussell meiner Kindheit und Jugend, und punktet bis heute mit toller Optik, guter Intensität und oft ziemlich langen Fahrten
1.) Black Out (Störzer)/Pegasus (Jolliet, CH): faszinierend, wieviel geballte Intensität, G-Kräfte und Abwechlsung in so ein kompaktes Paket gequetscht wurden - und trotzdem sehr angenehm zu fahren!

LG Lukas
 

flycoaster

Re-Rider
Mitglied seit
2023
Beiträge
67
Ich ranke mal nur meine 8 KIRMES rides bin aber noch nicht viel gefahren.

8) Take-off- Die G-kräft viel zu stark meine Grenze deswegen schon zu intensiv
7) Evelution- Mehr erwartet aber sehr hoch
6) Airwolf- Lang und interessant.
5) Vodoo-jumper- Spaßig und überraschen gut
4) Excalibur- Spaßig aber keine Inversionen
3) Infinity- Hoch und schnell aber die G-kräfte sind unangenehm
2) Mach 1- Nicht so intens wie platz 1 aber trotzdem gut!
1) Jackyll and hyde- Intensive Spaß-maschiene
 

Dat Scharger

Re-Rider
Mitglied seit
2024
Beiträge
23
1. Silbermine, Phantasialand: Ja, sie existiert nicht mehr, und ja, ich trauere ihr bis heute hinterher. Sie bot das perfekte Zusammenspiel aus Thematisierung, Kapazität, Fahrtdauer - mit Plattformwägen für Kinderwagen als toller Bonus -, und jede einzelne Szene war ein Meisterwerk! Besonders der Drehtunnel mit der einstürzenden Mine, und der Angriff auf das Fort sind mir lebendig in Erinnerung geblieben. Bis heute habe ich immer noch die Trompete der amerikanischen Verteidiger, und das Gelächter des Mexikaners auf den Kisten vor der Stationseinfahrt im Kopf. Irgendwie wünsche ich mir, in einer alternativen Realität zu leben, in der Phantasialand sämtliche Neuheiten auf neu erworbenem Land errichtet hat, statt Bestehendes abzureißen. :(

2. Space Galaxy, Phantasialand: Siehe oben. Wie so alles im Phantasialand ebenfalls eine thematische Offenbarung, mit sensationellem Interieur, einer amüsamten Pre-Show mit dem grünen dicken Alien, und dann der Film erst! Als jemand, der generell von Science-Fiction fasziniert ist und sich zu den Star Wars-Fans (Legends-Kanon) zählt, hat mich einfach alles abgeholt. Zwar habe ich bis heute nicht verstanden, was genau wir auf dem Planeten zu suchen hatten, warum wir diese Energiekugel (???) gejagt haben, und warum da ein Rebellen-Schneegleiter auf dem Weg nach draußen hing ohne dass George Lucas dem Park aufs Dach stieg - aber tonnenweiße Spaß hatte ich trotzdem!

3. Hollywood-Tour, Phantasialand: Einfach nur eine nicht mehr enden wollende Tragödie. Den stetigen Verfall mitzuerleben und mit jedem Besuch feststellen zu müssen, dass ein Animatronic nicht mehr funktionierte oder schon weggekommen war, tat einfach nur im Herzen weh. Die Änderung von "Die Vögel" zu "Zauberer von Oz" wirkte da fast schon wie'n popliger Pflaster auf die immer größer werdenden Wunden. Seit Hollywood-Tour weg ist, gibt's für meinen Vater auch keinen Grund mehr, ins Phantasialand zurückzukehren, da es sich vollends den Thrillrides verschrieben zu haben scheint. Hier besteht einfach die Hoffnung, dass es eines Tages wieder zurückgekehrt, in irgendeiner Form. Es war nichtsdestotrotz immer eine äußerst spaßige Angelegenheit gewesen.

4. Voletarium, Europa-Park: Einfach nur wunderschön, auch wenn die animierten Reiter meiner Meinung nach ziemlich schäbig aussehen. Verdient besonders Bonuspunkte dadurch, dass wir durch meinen Vater als gesamte Familie durch den Schwerbehinderteneingang kommen. :D

5. River Quest, Phantasialand: Gewinnt knapp vor Piraten in Batavia. Mit Abstand der beste River Rapids den ich je gefahren bin, selbstverständlich mit bester Optik, dem anfänglichen Sturz, und dem mächtigen Strudel. Schade nur, dass die Abfertigung ein verdammter Alptraum ist und die Wartezeiten selbst an langsamen Tagen gut und gerne 45+ Minuten betragen. Darum heißt es für mich da immer: entweder als Erstes angehen, oder gar nicht mehr. Weil das wird nicht mehr kürzer, selbst kurz vor Parkschluss nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

doCoaster

CF Team Redaktion
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
9.086
Du darfst uns gerne mehr als 5 deiner LieblingsACHTERBAHNEN nennen, denn dafür gibt es auch einen passenden Thread.

Hier geht es eigentlich um alles, was keine Achterbahn ist. 😉
 
Oben