• Willkommen im Coasterfriends Forum!

US East Coaster Tour: Tag 14 - Lancaster County + Tag 15 - Niagara Fälle

Hannesder3te

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
446
Zum Glück werden Touren bei den Coasterfriends nie langweilig. Kommt dann aber noch eine Erkältung dazu, wird es wirklich schwierig Liveberichte zu schreiben. Trotzdem möchte ich die Serie noch zu Ende bringen, daher hier der nächste Livebericht.

Tag 14
Die Gegend, in der wir die letzten Nächte verbracht hatten, ist auch dafür bekannt, eine Hochburg der Amische zu sein. Dieser Glaubensgemeinschaft hat ihren Ursprung in der Reformation in den deutschsprachigen Ländern. In Europa gab es zu dieser Zeit Vertreibung und Unterdrückung der Amische, sodass diese zwischen 1736 und 1770 anfingen in die USA auszuwandern. Ein beliebtes Ziel war dabei Pennsylvania, gab es dort zu der Zeit schon die Religionsfreiheit.

Auch heute lehnen die Angehörigen dieser Glaubensrichtung den Fortschritt weitestgehend ab und lassen ihn nur nach sorgfältiger Abwägung zu. War früher die hauptsächlicher Betätigung die Landwirtschaft, so ist es bedingt durch fehlende Flächen heute auch das Handwerk, in dem einige Amische tätig sind.

Aktuell leben etwa 25.000 Amische im Lancaster County. Dabei gibt es aber keine reinen Gemeinden, sondern es gibt immer eine Durchmischung mit Andersgläubigen. Durch die traditionelle Lebensweise haben die Amische auch eine hohe Geburtenrate, was im Schnitt etwa alle 20 Jahres zu einer Verdoppelung der Angehörigen der Glaubensrichtung führt.

An einem Besuchercenter holten wir einen Guide ab, der zu uns in den Bus stieg und uns während der Fahrt durch das County ein wenig über die Lebensweise erzählte. Dabei gab es noch zwei Halle bei einer Bäckerei und auf einen Bauernhof. Leider hatte das ganze ein wenig was von Safari und Kaffeefahrt. Zum Schluss gab es noch einen 4-D Film über die Entscheidung eines jungen Mannes zur amischen Lebensweise.

Nun folgte die mit sechs Stunden längste Busfahrt unserer Tour. Richtung Norden ging es nach Kanada zu den Niagarafällen. Dort angekommen gab es dann noch leckeres Essen, bevor wir den Tag ruhig haben ausklingen lassen.

Tag 15

Der heutige Tag stand ganz im Zeichen der Niagarafälle. Entstanden sind die Fälle erst vor rund 12.000 Jahren. Zu der Zeit ist Eriesee durch Gletscherschmelze übergelaufen und das abfließende Wasser hat den Fluss Niagara geschaffen. Durch die geologische Beschaffenheit haben sich die Niagarafälle so seit ihrer Entstehung schon elf Kilometer in Richtung Eriesee bewegt. Zur Zeit gibt es so mehrere Wasserfälle, einmal die American Falls komplett auf Staatsgebiet der USA und die Horseshoe Fall auf der Grenze zwischen den USA und Kanada.

Die American Falls haben dabei momentan eine Kantenlänge von 363 Metern, wobei das Wasser hier bereits nach 21 Metern auf eine Schutthalde fällt. Diese ist 1954 durch die Erosion entstanden. 1969 legte man die American Falls dann sogar trocken, um das restliche Gestein zu stabilisieren. Pläne diese Schutthalde zu entfernen, wurden aber aufgegeben.

Wesentlich bekannter ist der Horseshoe Fall. An diesem Wasserfall mit seiner Kantenlänge von 792 Metern fällt das Wasser die kompletten 52 Meter nach unten. Bekannt ist der Fall auch für die Fahrten mit den Maid of the Mist-Booten, die bereits seit 1846 angeboten werden. Mit diesen kommt man den Fällen sehr nah und kann durch die Gischt durchaus nass werden.

Auch wenn die Niagarafälle natürlich entstanden sind, so werden sie heute stark vom Menschen kontrolliert. Durch Stromgewinnung fließen nicht mehr wie früher rund 5750 m³ in der Sekunde über die Fälle sondern tageszeitabhängig nur noch zwischen 1416 m² und 2832 m³. Dabei wird nachts die Wassermenge an den Fällen reduziert und das Wasser zur Stromgewinnung genutzt. Tagsüber wird dann die Menge wieder hochgefahren, um den Touristen weiterhin das Erlebnis Niagarafällle bieten zu können.

Leider hatte sich die Erkältung bei mir verschlimmert und so blieb ich an diesem Tag im Hotel. Für mich war somit ausschlafen angesagt. Nur gegen Mittag habe ich meine Privattour zu den Fällen gemacht. So müssen vom heutigen Tag wohl Andere berichten und es bleibt bei ein paar Fotos von den Fällen.


IMG_8988.jpg


IMG_9042.jpg


IMG_9028.jpg


IMG_9019.jpg


IMG_9034.jpg


IMG_9038.jpg


IMG_9009.jpg


IMG_9062.jpg


Abends ging es dann noch ins Hooters zu einem gemeinsamen Abendessen. Erkältung hin oder her, Essen ist wichtig. So war ich zumindest bei diesem Programmpunkt dabei. Für morgen stand dann wieder ein Freizeitpark an.
 

Top-Spin

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
1.386
Das ist natürlich richtig doof bei so einer Tour ne Erkältung zu bekommen ...
 
Oben