• Willkommen im Coasterfriends Forum!

USA EastCoaster Trip JUNI 2023

Deevilad

CF Guru
Mitglied seit
2014
Beiträge
1.001
Es ist ruhig geworden um uns. Die letzten Tris haben es wegen Mangel an Zeit und Lust noch nicht in die Tripreports geschafft, werden aber bestimmt bald nachgeholt...Große Dinge werfen ihre Schatten voraus.

Aus ein bisschen Spinnerei wurde irgendwann ein Word Dokument...nach unzähligen Stunden der Planung, steht es dann dort auf dem Bildschirm...

USA EastCoaster Trip JUNI 2023

Der große Traum geht endlich in Erfüllung. Nachdem sich 2020 dazu entschieden hat, die Welt zu verändern rückte aber eben dieser Traum plötzlich in unerreichbare Ferne. Juni 2021 sollte es eigentlich soweit sein. Ein Roadtrip durch die USA zu den besten Parks und der größten Coaster der Welt. Vier Wochen voller Adrenalin, neuen Eindrücken und endlich das sehen, was man nur aus dem TV kennt. Schon als Kind war dieses Land immer verbunden mit der großen Faszination und dem Unbekannten. Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten.
2023 soll nun der zweite Versuch gestartet werden und die Zeichen stehen gut, dass Europäer wieder ohne Einschränkungen in die Staaten reisen dürfen.

Um nicht weiter um den heißen Brei herumzureden hier mal unser grober Ablauf:
Auf genaue Details werden absichtlich verzichtet!


Six Flags New England
Dorney Park
Knoebels
Hersheypark
Kennywood
Cedar Point
Kings Island
Kentucky Kingdom
Holiday World
Six Flags St. Loius
Dollywood
Carowinds
Busch Gardens Williamsburg
Kings Dominion
Six Flags America
Six Flags Great Adventure


Uns ist vollkommen bewusst, das dies kein Programm ist, was man mal eben so abspult. Wir haben uns bewusst gegen Sightseeing entschieden. Gerade bei den teilweise lächerlich langen Strecken, bleibt einfach nicht viel Zeit dafür und es ist auch einfach nicht Unseres. Offdays wurden gewählt und eine Übernachtung und BBQ am nächsten Tag bei einer Freundin sind auch geplant. Teiweise sind wir zwei oder mehr Tage in den Parks.
Es ist ein Abenteuer und ein Kraftakt dem sind wir uns bewusst! Mal abgesehen davon, haben wir schon einige harte Touren hinter uns und fühlen uns bereit für den nächsten Schritt!


Habe ich Fragen? Eigentlich nicht...

Hat jemand Tipps was man, außer der Coaster unbedingt machen sollte in den Parks? Dann raus damit! Wir sind immer für Tipps dankbar!
 

Coasterfreak91

CF Team Redaktion
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2016
Beiträge
3.745
Es ist ruhig geworden um uns. Die letzten Tris haben es wegen Mangel an Zeit und Lust noch nicht in die Tripreports geschafft, werden aber bestimmt bald nachgeholt....

Endlich, das ist eine gute NAchricht. Tipps hab ich nicht wirklich, kann dir aber mal sagen was ich an den Parks auf der Ostküstentour gut fand.

In der Schokoladenfabrik bei Hershey bzw. in diesem riesigen Shop da gibt es einen Darkride. Der liegt direkt vor dem Parkeingang und sollte durchaus besucht werden. Hat mir gefallen, das Ding.

Knoebels hat sehr gute Darkrides und Geisterbahnen im Programm, definitiv fahren. Außerdem bietet Knoebels echt schöne und seltene Fahrgeschäfte an, die kaum noch in unseren Gegenden zu finden sind. Der Power Surge zum Beispiel. +
KNoebels hatte damals auch einen Stand wo man "Bratwurst mit Sauerkraut" kaufen konnte. Geschmack war voll in Ordnung, Konsistens der Wurst - naja, ich sag mal so - Ist eine Erfahrung gewesen.

In Bush Gardens mal unbedingt kurz in die Shops im deutschen Themenebreich schauen und wenn du Lust hast ein T-Shirt kaufen wo "Schnitzel" draufsteht:ROFLMAO:. Auch die Details im Wartebereich zur Achterbahn Verbolten (die ziemlich gut ist meiner Meinung nach) genauer betrachten. Als Deutscher ist das sehr amüsant.

Six Flags Great Adventure hat einen Flatride da stehen, den es weltweit auch ganz selten gibt. Die Rede ist vom CYBORG Cyber Spin!. Aber nur wenn nicht viel los ist, die Kapazität ist grauenvoll.
 

Alessio

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2017
Beiträge
129
Bei Hershey kann ich mich @Coasterfreak91 nur anschließen, den DarkRide definitiv nicht auslassen.

In den restlichen Parks sind die Achterbahnen meist definitiv das Wichtigste vom Park und es gibt eher wenige andere Attraktionen, die ich als Must-Do bezeichnen würde (auch wenn ich noch nicht alle 16 Parks der Liste besucht habe).

Von Flatrides her lohnt sich definitiv natürlich der Freefall-Tower Zumanjaro in Six Flags Great Adventure, wie auch der Zamperla Giga Discovery Wonder Woman. Die beiden lohnen sich meiner Meinung nach deutlich mehr als Cyborg. Ist zwar ein besonderer Typ, aber die Fahrt fand ich eher enttäuschend. Sonst hat es im Dorney auch noch einen First-Gen Freefall von Intamin und die beiden großen Gyro Drops in KD und KI lohnen sich auf jeden Fall auch.

Keine Attraktion, aber in Dollywood definitiv das berühmte Cinammon-Bread testen. Sonst in Holiday World auch den Wasserpark auf keinen Fall auslassen, mit den 3 großen Water Coastern stehen da große Highlights. Auch Hershey Park hat einen echt guten Wasserpark, vor allem mit dem Water Coaster und der Racing Mattenrutsche.

In Cedar Point sind der Frisbee und die Screaming Swing gute Flat Rides, aber jetzt keine Must-Dos. Dafür sollte aber auf jeden Fall die Parkeisenbahn mitgenommen werden. Und auch eine Fahrt mit dem SkyRide würde ich empfehlen, wie auch in SF GAdv.

Ihr habt ein paar Boo Blaster Shooting-Darkrides auf der Route, z.B. in Kings Dominion und Carowinds. Ich finde sie ganz lustig, aber jetzt auch keine Rides, die umbedingt gefahren werden müssen, besonders gut sind sie nicht. Sonst dürfte es allgemein glaube ich auch keine nennenswerten DarkRides auf eurer Tour haben. Aber zusätzlich zum Hershey DarkRide gefallen mir persönlich auch die Justice League DarkRides von Six Flags. Wenn die Zeit da ist (und sie offen haben), sollte zumindest einer mal getestet werden.

Von Wasserbahnen würde mir bei den Parks jetzt auch kein direktes Must-Do einfallen, aber (falls offen) dürfte sich Escape from Pompei in BGW lohnen mit dem Indoor Part. Und wenn Ihr eine ordentliche Abkühlung braucht, natürlich auch mal ein Rafting mitnehmen.
 

Smarti

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2020
Beiträge
279
Ja lustig, die Parks stehen auch alle auf meiner Liste in den nächsten Wochen. Was wäre es für ein Zufall, wenn wir uns treffen würden unterwegs :D
 

speedfreak

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2012
Beiträge
1.205
Die geplante Tour würde mir auch ziemlich gut schmecken, wenngleich ich so üppig nicht mehr planen würde ... nachvollziehbar aber sie so zu machen, wenn man schon länger drauf hinfiebert und das alles endlich mal so machen möchte (zahlreiche Highlights mitnehmen) ... Das einzige, was ich vielleicht persönlich auslassen würde, wäre der Abstecher von Holiday World nach Six Flags St. Louis ... Würde die Tour weitergehen nach Silver Dollar City, dann na klar, aber von Six Flags St. Louis dann nach Dollywood ist schon eine recht ordentliche und bestimmt anstrengende Strecke. Entspannter wäre es von Holiday World nach Dollywood, wenngleich es immer noch eine lange Strecke ist, aber eher an einem Tag gut zu wuppen ist als die Strecke von St. Louis aus. Aber letztlich, wenn ihr das festgezurrt habt und drauf eingestellt seid, dann passt das sicherlich schon (insbesondere wenn man sich beim Fahren abwechseln kann). Ich kann mich an eine irre lange Strecke von Busch Gardens Williamsburg nach Cincinnati vor mehr als 15 Jahren erinnern ... wir waren den ganzen Tag unterwegs und sind final noch in Platzregen hineingeraten, man ist danach definitiv platt.

Aber das ist ja eher nicht das Thema, mir sind 2 Dinge eingefallen:
Bezüglich Cedar Point möglichst das Hotel direkt am Park nehmen (wobei, der Prozess der Hotelbuchungen dürfte vermutlich schon längst abgeschlossen sein) ... Es ist einfach genial, wenn man in so einer Kulisse und einen Katzensprung von den 2 Seiteneingängen entfernt übernachten kann (als ich da war gab es jedenfalls den Eingang, wo mal Wicked Twister war und den Eingang, wo Magnum XL-200 ist). Early Entry ist natürlich das Goodie, was es gilt, mitzunehmen, auch am Abreisetag nicht so verkehrt ... Ganz günstig ist der Spaß nicht, aber ein Erlebnis wie im Paradies ... unbeschreiblich gut ist auch die Fahrt zum Hotel hin (ganz dicht am Lifthill von Millennium Force vorbei ... später unter Magnum XL-200 hindurch) ... übertrieben gesagt ist es so, als würde man in seinem "anderen Zuhause" ankommen (aus Sicht eines leidenschaftlichen Fans).

Das andere wäre, wenn ihr Kennywood besucht: Vielleicht Pittsburgh von oben angucken ... ich meine keinen Wolkenkratzer, sondern die andere Wasserseite, wo man mit ´ner Standseilbahn die Anhöhe hoch kann und dann einen fantastischen Blick auf die Skyline hat. Dafür braucht man keinen großen Zeitaufwand ... als ich da war, habe ich in der Nähe der Brücke Smithfield Street Bridge geparkt und bin mit der Monogahela Standseilbahn hochgefahren (es gibt weiter weg noch eine 2. Standseilbahn). Ich denke, mit einem kurzen Spaziergang nach Downtown rein, war ich da so ungefähr 2 - 3 Std. unterwegs ... wenn man nur die Anhöhe mitnimmt, lässt sich das sicherlich auch mit einem rund 60 Minuten-Stopp unterbringen ...

Ansonsten: Viel Spaß bei dieser Mega-Tour. :)


P.S. Ja, ich weiß, streng genommen ist es am Thema vorbei. - Zu spät gesehen, dass es eigentlich nur um Tipps für die Parks (nicht außerhalb) geht :rolleyes:... aber vielleicht ist es trotzdem minimal nützlich ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Deevilad

CF Guru
Mitglied seit
2014
Beiträge
1.001
Vielen lieben Dank schonmal für eure ganzen Antworten! Wir werden das alles auf jeden Fall beherzigen wenn die Zeit dazu reicht!

Endlich, das ist eine gute NAchricht. Tipps hab ich nicht wirklich, kann dir aber mal sagen was ich an den Parks auf der Ostküstentour gut fand.

In der Schokoladenfabrik bei Hershey bzw. in diesem riesigen Shop da gibt es einen Darkride. Der liegt direkt vor dem Parkeingang und sollte durchaus besucht werden. Hat mir gefallen, das Ding.
Jaaa singende Kühe! Ist schon in Stein gemeißelt!
Knoebels hat sehr gute Darkrides und Geisterbahnen im Programm, definitiv fahren. Außerdem bietet Knoebels echt schöne und seltene Fahrgeschäfte an, die kaum noch in unseren Gegenden zu finden sind. Der Power Surge zum Beispiel. +
KNoebels hatte damals auch einen Stand wo man "Bratwurst mit Sauerkraut" kaufen konnte. Geschmack war voll in Ordnung, Konsistens der Wurst - naja, ich sag mal so - Ist eine Erfahrung gewesen.
Ja die Darkrides werden wir alle fahren, auch wenn der weibliche Teil eher mit Händen vor den Augen fahren wird. Gruseln ist nicht so richtig ihr Ding z:-)
Ich wei nicht so recht....mit Wurst auerhalb Deutchland habe ich bisher kaum gute Erfahrungen gemacht. Das können wir halt einfach am besten. Ich werde aber berichten, ob ich mich getraut habe...das ist für mich der wahre Grusel :ROFLMAO:
In Bush Gardens mal unbedingt kurz in die Shops im deutschen Themenebreich schauen und wenn du Lust hast ein T-Shirt kaufen wo "Schnitzel" draufsteht:ROFLMAO:. Auch die Details im Wartebereich zur Achterbahn Verbolten (die ziemlich gut ist meiner Meinung nach) genauer betrachten. Als Deutscher ist das sehr amüsant.
Ich schau mal ob ich mit nem Schnitzel Shirt rumlaufen will lach:-)

Six Flags Great Adventure hat einen Flatride da stehen, den es weltweit auch ganz selten gibt. Die Rede ist vom CYBORG Cyber Spin!. Aber nur wenn nicht viel los ist, die Kapazität ist grauenvoll.
Ja der ist schon durch Internet gegangen. Flatrides sollten aber nicht zu heftig sein...ich bin doch schon alt und ein BreakDance zwingt mich schon in die Knie. Ich schau mir das Ding aber mal an.




Ja lustig, die Parks stehen auch alle auf meiner Liste in den nächsten Wochen. Was wäre es für ein Zufall, wenn wir uns treffen würden unterwegs :D
Das wäre großartig! Schreib mir doch mal eine PN wann ihr wo unterwegs seid. Dann können wir Ausschau halten im Park!




Bei Hershey kann ich mich @Coasterfreak91 nur anschließen, den DarkRide definitiv nicht auslassen.
Der steht auf jeden Fall auf der Liste! Ich will singende Kühe sehen! :ROFLMAO:
Keine Attraktion, aber in Dollywood definitiv das berühmte Cinammon-Bread testen. Sonst in Holiday World auch den Wasserpark auf keinen Fall auslassen, mit den 3 großen Water Coastern stehen da große Highlights. Auch Hershey Park hat einen echt guten Wasserpark, vor allem mit dem Water Coaster und der Racing Mattenrutsche.
Das Bread wird auf jeden Fall getestet, wir sind immer auf der Suche nach kulinarischen Abenteuern. Oh Gott, was wir alles verschnabulieren werden...:censored:
Wasserparks sind leider eher nicht so unser Fall. Wenn wir richtig Bock drauf haben werden wir die mal ansteuern (Baseklamotten sind eh dabei) Sonst lassen wir die aber eher aus.

In Cedar Point sind der Frisbee und die Screaming Swing gute Flat Rides, aber jetzt keine Must-Dos. Dafür sollte aber auf jeden Fall die Parkeisenbahn mitgenommen werden. Und auch eine Fahrt mit dem SkyRide würde ich empfehlen, wie auch in SF GAdv.
Die Eisenbahn und den SkyRide hatte ich schon auf dem Schirm, alleine schon für Fotos für die Berichte. Eisenbahnen sind grundsätzlich ein Muss.

Ihr habt ein paar Boo Blaster Shooting-Darkrides auf der Route, z.B. in Kings Dominion und Carowinds. Ich finde sie ganz lustig, aber jetzt auch keine Rides, die umbedingt gefahren werden müssen, besonders gut sind sie nicht. Sonst dürfte es allgemein glaube ich auch keine nennenswerten DarkRides auf eurer Tour haben. Aber zusätzlich zum Hershey DarkRide gefallen mir persönlich auch die Justice League DarkRides von Six Flags. Wenn die Zeit da ist (und sie offen haben), sollte zumindest einer mal getestet werden.

Von Wasserbahnen würde mir bei den Parks jetzt auch kein direktes Must-Do einfallen, aber (falls offen) dürfte sich Escape from Pompei in BGW lohnen mit dem Indoor Part. Und wenn Ihr eine ordentliche Abkühlung braucht, natürlich auch mal ein Rafting mitnehmen.
Darkrides versuchen wir immer zu fahren wenn es die Zeit zulässt. Schön zu hören, dass sie aber immerhin ein Versuch wert und nicht "verschwendete Zeit" sind.
Tatsächlich werden wir wohl die wenigsten WaterRides fahren. Nasse Klamotten sind auf so einer Tour leider nicht so gut. Sollten es die Temperaturen zulassen und man schnell trocknet, werden wir die ein oder andere Wasserbahn mitnehmen!




Das einzige, was ich vielleicht persönlich auslassen würde, wäre der Abstecher von Holiday World nach Six Flags St. Louis ... Würde die Tour weitergehen nach Silver Dollar City, dann na klar, aber von Six Flags St. Louis dann nach Dollywood ist schon eine recht ordentliche und bestimmt anstrengende Strecke. Entspannter wäre es von Holiday World nach Dollywood, wenngleich es immer noch eine lange Strecke ist, aber eher an einem Tag gut zu wuppen ist als die Strecke von St. Louis aus.
Tatsächlich ist Six Flags St Louis noch in der Liste, als auch das von dir erwähnte SDC noch in der Verlosung zur Tour war. Die sind uns dann aber zu weit zu fahren gewesen und sind für mehr Tage mit meiner Bekannte raus gefallen. Wenn man sich 20 Jahre nicht gesehen hat, zählt jede Minute die man zusammen verbringen kann. Wir fahren von Kentucky Kingdom aus nach Dollywood. Die angebenen parks und die Reihenfolge sind mit Absicht nicht die, die wir fahren werden. Da habe ich einfach vergessen es zu löschen. Nur für den Park würde es sich natürlich gar nicht lohnen. Wäre nur ein Zwischenstopp zu Silver Dollar City gewesen. Die Parks werden aber definitiv noch extra besucht! Die USA haben für 10 Touren Parks zu bieten.

Aber das ist ja eher nicht das Thema, mir sind 2 Dinge eingefallen:
Bezüglich Cedar Point möglichst das Hotel direkt am Park nehmen (wobei, der Prozess der Hotelbuchungen dürfte vermutlich schon längst abgeschlossen sein) ... Es ist einfach genial, wenn man in so einer Kulisse und einen Katzensprung von den 2 Seiteneingängen entfernt übernachten kann (als ich da war gab es jedenfalls den Eingang, wo mal Wicked Twister war und den Eingang, wo Magnum XL-200 ist). Early Entry ist natürlich das Goodie, was es gilt, mitzunehmen, auch am Abreisetag nicht so verkehrt ... Ganz günstig ist der Spaß nicht, aber ein Erlebnis wie im Paradies ... unbeschreiblich gut ist auch die Fahrt zum Hotel hin (ganz dicht am Lifthill von Millennium Force vorbei ... später unter Magnum XL-200 hindurch) ... übertrieben gesagt ist es so, als würde man in seinem "anderen Zuhause" ankommen (aus Sicht eines leidenschaftlichen Fans)
Da wir bei so einer Tour extrem aufs Geld achten müssen, geht es leider nicht über die Motel6 und Super8 Klasse hinaus. Es ist glaube ich nicht zu viel verraten, wenn ich erzähle, dass wir fast 4 Jahre darauf gespart haben. Da muss jede Ausgabe gut überlegt sein.

Das andere wäre, wenn ihr Kennywood besucht: Vielleicht Pittsburgh von oben angucken ... ich meine keinen Wolkenkratzer, sondern die andere Wasserseite, wo man mit ´ner Standseilbahn die Anhöhe hoch kann und dann einen fantastischen Blick auf die Skyline hat. Dafür braucht man keinen großen Zeitaufwand ... als ich da war, habe ich in der Nähe der Brücke Smithfield Street Bridge geparkt und bin mit der Monogahela Standseilbahn hochgefahren (es gibt weiter weg noch eine 2. Standseilbahn). Ich denke, mit einem kurzen Spaziergang nach Downtown rein, war ich da so ungefähr 2 - 3 Std. unterwegs ... wenn man nur die Anhöhe mitnimmt, lässt sich das sicherlich auch mit einem rund 60 Minuten-Stopp unterbringen ...
Da werden wir auf jeden Fall mal drüber nachdenken, Kennwood ist ja nicht unbedingt ein Park in dem man den ganzen Tag verbringt! Klingt toll!

Ansonsten: Viel Spaß bei dieser Mega-Tour. :)


P.S. Ja, ich weiß, streng genommen ist es am Thema vorbei. - Zu spät gesehen, dass es eigentlich nur um Tipps für die Parks (nicht außerhalb) geht :rolleyes:... aber vielleicht ist es trotzdem minimal nützlich ...
Vielen Dank! Ist doch kein Problem. Ich bin über jeden Beitrag glücklich! Tipps, Anregungen und Kritik (wenn man das überhaupt so nennen kann) sind immer gern gesehen!
 

Madflex

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2012
Beiträge
990
Das klingt nach einer tollen und ereignisreichen Tour und man kann die Vorfreude förmlich rauslesen.

Vieles wurde schon geschrieben. Den Tipp, Six Flags St. Louis raus zu lassen, hätte ich euch auch gegeben.

Auf dem Weg von Six Flags New England zum Dorney Park könntet ihr vielleicht einen Stop in Lake Compounce machen, um den grossartigen Woodie Boulder Dash zu fahren. Für den Park reichen wenige Stunden.

Wichtig, auf dem Weg von Kentucky Kingdom nach Holiday World überquert ihr eine Zeitzone. Ist hilfreich, das auf dem Schirm zu haben, damit ihr nicht eine Stunde vor Parköffnung dort ankommt.
 

Deevilad

CF Guru
Mitglied seit
2014
Beiträge
1.001
Das klingt nach einer tollen und ereignisreichen Tour und man kann die Vorfreude förmlich rauslesen.

Vieles wurde schon geschrieben. Den Tipp, Six Flags St. Louis raus zu lassen, hätte ich euch auch gegeben.

Auf dem Weg von Six Flags New England zum Dorney Park könntet ihr vielleicht einen Stop in Lake Compounce machen, um den grossartigen Woodie Boulder Dash zu fahren. Für den Park reichen wenige Stunden.

Wichtig, auf dem Weg von Kentucky Kingdom nach Holiday World überquert ihr eine Zeitzone. Ist hilfreich, das auf dem Schirm zu haben, damit ihr nicht eine Stunde vor Parköffnung dort ankommt.

Ohja, die Vorfreude steigt minütig ins unendliche. Ja Lake Compounce kam auch noch spontan mit in die Tour, erstens wegen BoulderDash und zweitens weil es auf so einer Tour auch mal schön ist, einen kleineren Park zu besuchen.

Ja das mit der Zeitzone haben wir auf dem Schirm, nur mein Kopf muss noch verstehen, dass wir um 10 losfahren müssen um gegen 10 Uhr am Park zu sein o_O
 

Manti

CF Team PCP
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
1.950
Ohja, die Vorfreude steigt minütig ins unendliche. Ja Lake Compounce kam auch noch spontan mit in die Tour, erstens wegen BoulderDash und zweitens weil es auf so einer Tour auch mal schön ist, einen kleineren Park zu besuchen.

Ja das mit der Zeitzone haben wir auf dem Schirm, nur mein Kopf muss noch verstehen, dass wir um 10 losfahren müssen um gegen 10 Uhr am Park zu sein o_O
Auf Boulder Dash kannst du dich bzw. ihr freuen. Auf jeden Fall eines der Highlights!!!

Und zum Rest... Das nenne ich mal effektive Anreise. :geek:
 

sven

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
3.716
Für welche Parks plant ihr denn 2 Tage ein? In der Liste sehe ich da nur Cedar Point, wo ich das beim Erstbesuch überlegen würde.

Der Hersheypark hat die Extra Hours. Am Vorabend eures Besuchs könnt ihr schon kostenlos in den Park (technisch natürlich umgekehrt, wenn ihr 2 Stunden vor Parkschluss erst kommt könnt ihr am nächsten Tag noch mal kostenlos rein): https://www.hersheypark.com/tickets/free-extra-hours.php
Hat uns damals viel Spaß gemacht, in den zwei Bonusstunden waren wir schon fast alle Bahnen des Parks gefahren und waren dann am nächsten Tag sehr entspannt.
 

Deevilad

CF Guru
Mitglied seit
2014
Beiträge
1.001
Für welche Parks plant ihr denn 2 Tage ein? In der Liste sehe ich da nur Cedar Point, wo ich das beim Erstbesuch überlegen würde.

Der Hersheypark hat die Extra Hours. Am Vorabend eures Besuchs könnt ihr schon kostenlos in den Park (technisch natürlich umgekehrt, wenn ihr 2 Stunden vor Parkschluss erst kommt könnt ihr am nächsten Tag noch mal kostenlos rein): https://www.hersheypark.com/tickets/free-extra-hours.php
Hat uns damals viel Spaß gemacht, in den zwei Bonusstunden waren wir schon fast alle Bahnen des Parks gefahren und waren dann am nächsten Tag sehr entspannt.

Bush Gardens, alleine schon von daher, dass Zweitagestickets kaum teurer sind als für einen Tag.
Natürlich Cedar Point, in dem Falle es sogar drei Tage sind. Ich will da einfach ganz entspannt durch laufen und passt auch ganz gut an den Anfang und das Ende der Tour.
Six Flags GA, der erste Tag dort ist ein Samstag und wir fahren Dienstag weiter. Sonntag geht es zum Pier, dann haben wir Montag um dann nochmal den Park zu besuchen wenn wir wollen, oder es gibt einfach mal einen Offday.

Die Extra Hours war mir tatsächlich gar nicht bewusst, Danke! Werde ich direkt schauen, ob das mit dem Vortag passt!anb:-)
 

Manti

CF Team PCP
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
1.950
Dollywood kann man auch sehr bequem zwei Tage verbringen. Der Park hat so viel Flair und die Shows lohnen sich auch mal anzuschauen. Zusätzlich hat es dort auch noch den Wasserpark. Und wenn man Spaß dran hat, Bock drauf hat oder einfach nur Checker ist, rund herum gibt es auch noch ein bisschen was zählbares zu holen.
 

Deevilad

CF Guru
Mitglied seit
2014
Beiträge
1.001
Dollywood kann man auch sehr bequem zwei Tage verbringen. Der Park hat so viel Flair und die Shows lohnen sich auch mal anzuschauen. Zusätzlich hat es dort auch noch den Wasserpark. Und wenn man Spaß dran hat, Bock drauf hat oder einfach nur Checker ist, rund herum gibt es auch noch ein bisschen was zählbares zu holen.

Zwei Tage Dollywood waren eigentlich geplant. Da wir aber meine Bekannte treffe und sie nur an zwei Tagen kann, da sie ja auch arbeiten muss und uns mit nach Carowinds begleitet, ist dieser eine Tag leider raus gefallen. Tut mir wirklich selbst echt ein bisschen weh, aber einen Tag mit meiner besten Freundin aus der Jugendzeit würde ich jedem Park vorziehen. Wer weiß, wann wir uns wiedersehen...
 

Deevilad

CF Guru
Mitglied seit
2014
Beiträge
1.001
Kann mir jemand sagen, ob es in Kentucky Kingdom noch das "Out of the state" Ticket gibt?
Konnte Online dazu nichts mehr finden. Vielleicht nur an den Kassen?
 
Oben