• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Viking III|Tag 2 Gröna Lund|docoasters Rückblick

doCoaster

CF Team Redaktion
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
9.116
Hallo Coasterfriends,

weiter geht es mit meinen Bildern vom Hauptprogrammpunkt des zweiten Tages.
Endlich waren wir wieder voll in unserem Element, als Gröna Lund besucht wurde. Empfangen wurden wir vom Parkhistoriker Andreas, der uns in einer Präsentation die interessante Entstehungsgeschichte des Stadtparks näher brachte. Nach gespanntem Zuhören bekamen wir unsere Wristbands und auf ging es ins bunte Treiben.
Der erste Coaster der Tour war dann etwas unspektakulär der Kiddy Tuf Tuf Taget - Count ist Count. ;)


DSC_0251.JPG


DSC_0254.JPG


DSC_0256.JPG


DSC_0257.JPG


DSC_0258.JPG


DSC_0260.JPG


DSC_0269.JPG


DSC_0272.JPG


DSC_0279.JPG


DSC_0287.JPG


DSC_0289.JPG

Eine kleine Foto-Ausstellung von allseits bekannten Achterbahnen. Bin leider nicht dahinter gestiegen, nach welchem Kriterium die hier aufgeführt wurden. So weit reicht mein Schwedisch leider nicht...

DSC_0290.JPG


DSC_0291.JPG


Jetzt war aber endlich Adrenalin gefragt. Insane kam uns da gerade recht. Keine 5 Minuten warten und ab gings in diesen Wahnsinnscoaster. der Name trifft den Nagel hier auf den Kopf. Denn schon mit einer leicht ungleichen Beladung geht es mit heftigen Drehungen nach unten. Längere Kopfüberfahrten sind dann keine Seltenheit. Dazu die hohen G-Kräfte, die die Bahn aufbringt, und es raubt einem ziemlich schnell die Orientierung. Die vorgeschriebene Sitzposition einzuhalten sei hier dringend geraten, um eine angenehme Fahrt zu haben. Besonders klasse ist natürlich, der "First Drop" über der (Ost)see mit Blick auf die Stadt.



DSC_0292.JPG


DSC_0293.JPG


DSC_0294.JPG


DSC_0296.JPG


DSC_0297.JPG


DSC_0301.JPG


DSC_0304.JPG


DSC_0307.JPG


DSC_0311.JPG


DSC_0314.JPG


DSC_0316.JPG


DSC_0317.JPG


DSC_0321.JPG


Das aufpreispflichtige Horrormaze wurde anschließend getestet. Unserer Meinung nach hatte es einiges an Potential, das leider nicht ausgeschöpft wurde. Erschrecken war nicht wirklich, weshalb sich die ca. 4 € nicht gelohnt haben.
Viel witziger dagegen war Bla Taget. Die Geisterbahn wurde vor kurzem erneuert und konnte mit witzigen Szenen überzeugen. Anschließend stand noch eine Fahrt auf dem Familien Inverter Kvasten an. Eine schöne Fahrt mit toller Aussicht.


DSC_0323.JPG


DSC_0325.JPG


DSC_0327.JPG


DSC_0328.JPG


DSC_0333.JPG


DSC_0335.JPG


DSC_0338.JPG


DSC_0340.JPG


DSC_0341.JPG


DSC_0355.JPG


DSC_0357.JPG


DSC_0360.JPG


DSC_0364.JPG


Besonders viel Spaß hatten wir dann im Spiegelkabinett. Unwissend hineinspaziert sorgten die Spiegel doch für große Freude. :D Einen kleinen Auszug möchte ich euch nicht vorenthalten.


DSC_0366.JPG


DSC_0367.JPG


DSC_0371.JPG


DSC_0372.JPG


DSC_0373.JPG


DSC_0374.JPG


DSC_0375.JPG


DSC_0376.JPG


DSC_0377.JPG


DSC_0378.JPG


DSC_0379.JPG


DSC_0381.JPG


DSC_0383.JPG


DSC_0385.JPG


DSC_0386.JPG


DSC_0387.JPG



Vilda Musen konnte mit einem außergewöhnlichen Layout überzeugen! Einige rasante Abfahrten über den Köpfen der Parkgäste sowie enge Kurven sind hier gut kombiniert. Der riesige Starflyer Eclipse könnte nicht besser platziert sein. Die Aussicht über die Inseln von Stockholm ist einfach Wahnsinn!


DSC_0389.JPG


DSC_0393.JPG


DSC_0395.JPG


DSC_0403.JPG


DSC_0407.JPG


DSC_0409.JPG


DSC_0411.JPG


DSC_0413.JPG


DSC_0414.JPG


DSC_0418.JPG


DSC_0422.JPG


DSC_0425.JPG



Ein leckeres BBQ All You Can Eat war nun an der Reihe. Eine gute Auswahl an Speisen füllte die Mägen, sodass es auch zügig weitergehen konnte. Der zweite Kiddy Count stand an.


DSC_0426.JPG


DSC_0430.JPG


DSC_0432.JPG


DSC_0435.JPG


DSC_0440.JPG


DSC_0448.JPG


DSC_0453.JPG


DSC_0456.JPG


DSC_0458.JPG


DSC_0461.JPG


DSC_0462.JPG


DSC_0463.JPG


DSC_0464.JPG


DSC_0467.JPG


Die Bahnen Twister und Jet Line sind überall aus dem Park zu sehen und ihr Anblick ist wirklich einmalig. So viele Schienenmeter auf einem Haufen gibt's sonst nirgends. Gefahren sind wir beide erst abends zu unserer tollen Doppel ERT. Dennoch jetzt schon ein kleines Fazit:
Twister haut einfach nur rein und wird aufgrund seiner geringen Größe wahrscheinlich leicht unterschätzt. Die engen Kurven und unzähligen kleinen Drops kommen meist unerwartet und bieten eine rasante Fahrt. Die Bahnen sind teils so eng miteinander verschlungen, dass man schon gut auf seine Hände aufpassen muss.
Jet Line ist ein toller Schwarzkopf, der wie man es nicht anders erwartet einfach butterweich fährt. Ein toller Sound entsteht, wenn der Zug Geschwindigkeit aufnimmt - da rappelt nichts. Das Layout ist leider nicht ganz so mein Fall. Sehr viele positive Kräfte und nahezu keine Airtime.


DSC_0470.JPG


DSC_0474.JPG


DSC_0476.JPG


DSC_0477.JPG


DSC_0478.JPG


DSC_0487.JPG


DSC_0490.JPG


DSC_0492.JPG


DSC_0493.JPG


DSC_0496.JPG


DSC_0502.JPG


DSC_0504.JPG


DSC_0505.JPG


DSC_0508.JPG


DSC_0511.JPG


DSC_0512.JPG


DSC_0514.JPG


DSC_0519.JPG


DSC_0523.JPG


DSC_0524.JPG


DSC_0530.JPG


Ein weiteres Mal richtig lustig wurde es im Fun House. Eine wirklich gute Version des Laufgeschäfts konnte die Truppe so richtig einheizen. Anschließend war noch Zeit für Wiederholungsfahrten auf Insane und der Freefalltower im Stehen konnte getestet werden. Um Punkt 22 Uhr schlossen der Park seine Tore, doch für uns ging es jetzt nochmal richtig los mit unserer Doppel ERT.


DSC_0535.JPG


DSC_0539.JPG


DSC_0542.JPG


DSC_0543.JPG


DSC_0546.JPG


DSC_0547.JPG


DSC_0549.JPG


DSC_0550.JPG


DSC_0553.JPG


DSC_0555.JPG


DSC_0562.JPG


DSC_0569.JPG


DSC_0574.JPG


DSC_0575.JPG


DSC_0577.JPG


DSC_0579.JPG


DSC_0583.JPG


DSC_0584.JPG


DSC_0588.JPG


DSC_0589.JPG


DSC_0591.JPG


DSC_0593.JPG


DSC_0594.JPG



Mehr dann im nächsten Bericht! hallo:-)



 
Oben