• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Vive la France - Fraispertuis City + Walygator 9.07.2011

Braumeister

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
2.778
Sorry für das Bildformat - wieso nimmt mein Bildprogramm beim Verkleinern auf 600x800 auch die 600 als Richtwert und nicht die 800 bei nem Breitbild. So sind sie ein wenig breit^^

Da ich am 9.07. nichts vor hatte (gibts selten solche Samstage:D), und Michael auch nichts vor hatte (dürfte bei ihm öfters vorkommen :p) entschlossen wir am Donnerstag Abend unseren Samstag in einem Park zu verbringen. Ich wollte pro 100km minimum einen Count, und hatte tierisch Bock auf das Monster von Metz. Da der Park aber bis 22Uhr offen haben sollte, entschlossen wir den hinweg über Fraispertuis City zu beschreiten.


Also ging es früh morgens um 7Uhr los, genau genommen um halb 8...Bäcker und so:D

Fast 3Stunden später, waren wir schon im Urlaub. Immer wieder unglaublich wie anders (südlicher) es auf der anderen Rheinseite aussieht. Freundlich begrüßte uns auf dem echt winzigen Parkplatz der TimbeDrop, der Grund unserer Anfahrt.

1.JPG


Am Eingang mussten wir dann auch nicht lange warten, und so ging es in einen recht leeren Park. Der mir ausgesprochen gut gefiel, und ähnlich wie Steffen (?) empfand ich ihn als das Französische Tripsdrill.

2.JPG


3.JPG


Erster Count des Tages, war ganz lustig. Sicherlich kein Reißer, aber besser als die xte Standartmaus.
4.JPG


5.JPG


Dann zog es uns aber direkt zum Timberdrop, wir hatten ja noch ein paar Km vor uns, und hatten keine Ahnung wie die Wartezeiten sein würden.
6.JPG


7.JPG


8.JPG


9.JPG


10.JPG


11.JPG

Timberdrop gefiel mir sehr gut. Klein aber fein, zusammen mit dem Baumstamm passt die Bahn wirklich perfekt in den Park und ergänzt das vorhanden Programm.
12.JPG



13.JPG


14.JPG


15.JPG

Nachdem wir dieses Drehding (halfpipedingens) mitgenommen hatten ging es dann rüber zu dem von Steffen so gelobten SplashBattle. Schon beim versuch einen Schnappschuss durch die Hecke zu machen wurde ich Nass, und das bedeutete natürlich Krieg. :D
16.JPG


17.JPG


18.JPG


19.JPG

Ich war gut Nass nach der "SpritzTour", und die Franzosen in den Boten die uns vor die Flinte kamen dürften wohl danach ein Seepferdchen erhalten haben. KEINE GNADErock2:-)
Zum trocknen musste dann dieser Kaktus her halten, und dann zog es uns nochmal zum Timberdrop um eine zweite Runde zu drehen.
20.JPG


21.JPG


22.JPG


23.JPG


24.JPG


25.JPG


26.JPG


27.JPG



28.JPG

Um halb 1 saßen wir dann auch schon wieder im Auto und fuhren nun in Richtung Metz. Natürlich mit kurzem Zwischenstop beim McDonalds. Der zum einen deutlich teurer war als bei uns, dafür aber ein nettes System hatte das auch bei uns gerne zu Stoßzeiten übernommen werden darf. Schon in der Schlange kam eine Frau an (die natürlich kein Englisch oder Deutsch sprach) die unsere Bestellung aufnahm, und uns eine Nummer sagte. Vorne an der Kasse kurz die Nummer gesagt, und schon stand das Menü parat. app:-)

Im Walygator sollte an diesem Wochenende "Ami-Moto-Tage" sein, und so begrüßten uns ein paar US-Schlitten nach der Mainstreet.

29.JPG


30.JPG


31.JPG


32.JPG


33.JPG


Erster Ride hier im Park war dann das Rafting. Welches zwar Nass war, aber optisch schon ahnen lies was uns in diesem Park erwartet. Alles wirkt ein wenig heruntergekommen, nicht einmal die Wasserfälle waren in Betrieb!
34.JPG


35.JPG


36.JPG


37.JPG


38.JPG


39.JPG


Erster Credit in Metz war dann dieser tolle Wallycoaster, die sich überraschend gut fuhr.
40.JPG


41.JPG


42.JPG


43.JPG

Auch wenn jetzt Bilder vom Monster folgen, konnten wir uns zusammenreißen und Michael entjungfern - erste Fahrt auf einem Woody, und da ich böses ahnte haben wir uns gleich mal in die erste Reihe gesetzt wo Anaconda zwar holprig ist, aber absolut im Rahmen. Da Michael aber auch noch die Brutalität eines Holzbalken erleben wollte, sind wir eine Odyssee später auch noch in die letzte Reihe gesessen wo die Bahn sich anfühlt wie ein Kampf gegen einen der Klitschkos.

Dann endlich war es soweit, Monster. Naja, erst noch vorbei an diesem komischen Elch:D. Dann aber Monster...wie auch bei Anaconda mussten wir ca. 20min anstehen ehe Michael wieder entjungfert wurde - erster Inverter. Und ja, alleine für diese Bahn würde ich 600km fahren. Wahnsinn, geilster meiner 66Credits wenn man nur die Bahn an sich betrachtet. Optisch leider meine erste B&M da überhaupt nicht Fotogen ist. Von nahem sieht man einfach wie heruntergekommen der Lack ist, und von weitem sieht man sie kaum. Doch schon hier ging es los mit den Hindernissen des Tages. Nach 20min anstehen wollten wir erst mal schön mittig fahren, man muss sich ja noch steigern können, doch kaum waren die Bügel zu, waren sie auch schon wieder auf. Aussteigen und unten auf der Treppe warten. Nach ca 5min in denen ein Techniker zwar rumlief, aber nichts anfasste gab es eine leere Testfahrt und wir durften endlich mitfahren.
44.JPG


45.JPG


46.JPG


47.JPG


48.JPG


49.JPG


50.JPG



51.JPG

Unsere zweite Runde nutzen wir dann für die letzte Ruhe und dann wollten wir erst mal eine Monsterpause einlegen. Es gab ja noch einen Mini-Credit und es war noch nicht mal 17Uhr.

Diese Autos waren im übrigen, abgesehen von einer SquareDanceTruppe die zu deutscher Volksmusik tanzte, das einzige was auf das AmericanWeekend hinwiesen.

Nach dem wir uns dann aus der Raupe wieder rausgequetscht hatten (dumme Idee beide zusammen in eine Reihe zu sitzen), wollten wir zur zweiten Fahrt auf Anaconda ansetzen. Doch der Ride war down, und keiner konnte uns mitteilen warum und wie lange - auch nicht der Mitarbeiter der zumindest Minutes - Down - Coaster - Time - und die Zahlen in seinem englischen Wortschatz hatte. Also bummelten wir eine weile durch den Park der mir optisch immer weniger gefiel - was macht das Flugzeug da? Und nach einiger Zeit beschlossen wir unser Glück erneut bei Anaconda zu versuchen, wo man uns versicherte das man in 30-45 minuten wieder am Start sei. Also rüber zum Monster, und TADA....DOWN. Auch hier wieder niemand der englisch Sprach oder uns mitteilen konnte was los ist, wie lange wir warten müssen. Interessanter Weise war auch der KiddyCoaster zu diesem Zeitpunkt down. Lediglich die VekomaBahn lief, doch auch hier stand ein Techniker rum der mit Problemen zu kämpfen hatte. Im übrigen waren der Freefalltower und dieses Wackelvogelkopf auch den ganze Tag nicht in betrieb - der Freefalltower schien auch keinen Wagen zu haben.
52.JPG


53.JPG


54.JPG


55.JPG


56.JPG


57.JPG


58.JPG


Einen Crepè später war dann wenigstens Anaconda wieder in Betrieb und es kam zu unsere tracht Prügel in der letzte Reihe.

59.JPG


60.JPG


Da es nun schon 19Uhr war, und der Zug von Monster noch immer in der Schlussbremse steckte gaben wir auf, und machten uns auf den Heimweg. Man meinte zwar dass die Bahn am Abend noch laufen würde, aber sicher schien man sich nicht.
61.JPG

Das Bild hab im übrigen gemacht als die Bahn frisch Down war, später stand da kein Mensch mehr an. Nur 4Hardcorer saßen unten in der Queue und wollten das aussitzen.

Auch der Heimweg gestaltete sich schwierig da wir durch eine Tunnelsperrung bei Landau dann über K'lautern -Mannheim nach hause fahren musste. Dabei wollt ich doch nur Maut sparenmotz2:-)


Trozt der Ausfälle war der Tag einfach genial.

Ohne Monster wäre der WalygatorPark bei mir aber eine glatte 2/10Punkten da hier wirklich gar nichts stimmt. So ist es eine 5/10
Fraispertuis hingegen bekommt 7/10, hier fehlen zwar noch einige Alternativen und 1-10 Credits^^, dafür stimmt hier das Konzept von vorne bis hinten, was wie ich finde viel aus macht.
 

Coaster-Fan

Gesperrt
Mitglied seit
2010
Beiträge
2.854
Schöner Bericht und schöne Bilder von einer interessanten Tour.
Der Freefall und Toppletower im Walygator snd schon länger ausser Betrieb und das wird auch so schnell nichts mehr werden.
Der Park hat definitiv Ecken und Kanten, aber es wird was getan, so gut es möglich ist.
Man darf halt nicht vergessen das da eine Privatperson und keine grosse Kette mit Investoren dahinter steht.
 

lightmaster

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2011
Beiträge
810
Danke für den Bericht und die Bilder:)
Kleiner Frage,ist das der Eingang auf dem zweiten Bild von Fraispertuis City? Wenn ja war er vor vier Wochen noch woanders, nicht an diesem kleinen Parkplatz an der Straße.
 

Braumeister

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
2.778
Also es gibt 2 Eingänge und zwei Parkplätze. :D


Zum WalygatorParc, der Park ist sicherlich ein wenig besser als er auf mich wirkte, aber wenn so viele Rides Down sind drückt das doch auch die Stimmung:D
 

lightmaster

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2011
Beiträge
810
Okay, dann war dieser Eingang vor vier Wochen noch geschlossen. Der kleine, asphaltierte Parkplatz war da auch noch gesperrt, da er wohl als Lagerfläche beim Bau von Timber Drop diente.
 

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
35.140
Danke für den tollen Bericht von den beiden Parks:) Fraispertuis City kommt wirklich sehr viel sympathischer rüber als der Walygatorparc...

Noch einen Tipp: In deinem Fall ist es ziemlich easy das Problem mit den Bildern zu beheben, denn wenn du die Bilder jetzt verkleinerst und beim editieren einfach nochmal neu hochlädst, dann werden die anderen Bilder einfach überschrieben, aber alles bleibt an seiner Stelle (der Dateiname muss halt genau gleich bleiben). Somit müsstest du die 61 Bilder "nur" nochmal neu hochladen... Das sollte in 5 Minuten gemacht sein:)

Gruß Mariobeer:-)
 

Dan96

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2010
Beiträge
1.435
Super Bericht und coole Bilder von zwei tollen Parks app:-)
 

Chasseral

Re-Rider
Mitglied seit
2012
Beiträge
26
@fehlende frische Farbe, abgeplatzter Lack und Rost: Das sind Dinge, die für das französische Auge kaum auffallen, solange es nicht im Hinblick auf die Sicherheit bedenklich wird. Hier herrscht diesbezüglich eine andere Wahrnehmung als in Deutschland. Wobei die auffallende Sensibilität der Deutschen für diese optischen Komponenten in einem Freizeitpark ja auch absolut seine Berechtigung hat. In einem solchen Park soll ja das Gesamtambiente stimmen, und das Auge "isst mit" - auch in Frankreich.

Und dass die Attraktionen so stark von Betriebsausfällen betroffen sind, ist wirklich traurig bis inakzeptabel. Hoffentlich schafft man es hier unter der aktuellen Führung auf ein besseres Niveau.


Nochmal zum Thema "frische Farbe": Diesbezüglich mutet der Holiday Park auch eher französisch an als deutsch.
 
Zuletzt bearbeitet:

K-Beat

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2010
Beiträge
1.114
Toller Bericht. Ich habe mich halb tot gelacht beim lesen. Genau der Humor den ich mag. Bitte mehr solcher Berichte und am besten aus Parks die ich noch nicht besucht habe. In Frankreich kenne ich eh nur die beiden um Paris, aber vielleicht muß ich diese beiden auch mal besuchen. Sei es nur um heraus zu finden das Anaconda wirklich eine Mischung zwischen einer zahnlosen Ehefrau und einer Schwiegermutter mit 285 Kilo ist.
 

Braumeister

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
2.778
Hätte ja nicht gedacht, dass mein Bericht nach über einem Jahr nochmal ausgebuddelt wird^^
 

Conny

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
1.377
Danke für den Bericht!
Kannte beide Parks noch nicht so wirklich und fand den Bericht daher interessant zu lesen.
Schön, dass ihr einen lustigen Tag hattet :).
 
Oben