Fury 325 (Carowinds)
Willkommen bei Coasterfriends!

CLUB TRAVEL COMMUNITY

The Swarm erwacht!





Europas neuster Wingcoaster, der von Merlin - wie sollte es auch anders sein - als höchster Wingcoaster Europas beworben wird, wird seine Fahrgäste wohl weniger auf Grund der Höhe, sondern vielmehr auf Grund des gelungenen und abwechslungsreichen Layouts mit gelungenem Theming begeistern. Denn selbst wenn man Intamin‘s Furius Baco mit einbezieht ist es ja erst der 3. Wingcoaster in Europa und nach Raptor im Gardaland auch erst die 2. Bahn von B&M.


Die Story und der Name der Bahn waren lange unklar. Anfangs mit dem Projektnamen "LC12" bezeichnet, wurde lange Zeit vermutet, dass dies auch der endgültige Name der Bahn sein wird. Mit der Bekanntgabe des richtigen Namens konnte man dann aber doch einige Fans überraschen. Denn dieser spielt auf einen Endzeitfilm namens „The Swarm“ an, bei dem die Menschen von wildgewordenen genmutierten Wespen gejagt werden. Was für ein „Zufall“, dass dieser Film dann wohl auch noch dieses Jahr neu verfilmt erscheinen wird. Obwohl das Endzeitthema Parallelen erahnen lässt, bleibt allerdings abzuwarten, ob es noch mehr Anspielungen zu diesem Film geben wird oder es nur beim Namen bleibt.

Fahrablauf:

Nach Verlassen des Bahnhofes, der übrigens als alte Kirchenruine schon mit einigen netten Details aufwartet, erklimmt man zum Start relativ zügig den knapp 39m hohen Lifthill.
Ausgeklinkt aus der Liftkette beginnt das Erlebnis gleich mit einem Höhepunkt, denn die Fahrt beginnt sofort mit der ersten Inversion und dreht die Gäste gleich mal gegen den Uhrzeigersinn in den Dive Loop. Besonders intensiv dürfte hier die Fahrt auf der rechten Seite des Zuges sein, denn dort wird man einmal komplett über die Schienen hinweg in den Drop gedreht!




Nach der Drehung folgt dann der Drop der den Zug auf ca. 92 km/h beschleunigt. Mit diesem Tempo rast man dann auf das größte Themingobjekt der Bahn zu, ein abgestürztes Flugzeug mit abgerissenem Flügel und Heckteil. Es geht also zwischen den beiden Turbinen hindurch, knapp am Heckteil vorbei rein in die rund 30m hohe Zero-G-Roll. An diese schließt sich dann noch ein Inclined Loop an.




Nachdem man auch dieses Element durchfahren hat geht es abwärts in Richtung des Helikopters. Dort wird man dann in einer sehr bodennahe Kurve auf den auch schon im Gardland installierten Wassereffekt treffen. Nun geht es am Helikopter und dem Feuerwehrauto vorbei in die Corkscrew, diese dreht die Fahrgäste dabei einmal durch den Inlined Loop hindurch in die nächste Kurve zur letzten Inversion. Der nun folgende In-Line-Twist ist gespickt mit Near-Miss-Objekten, bei denen wohl so einige Fahrgäste ihre Hände (wohl auch durch das provokante Marketing) einziehen werden. Bei der Einfahrt geht es durch einen zerstörten Turm der Kirche hindurch, dann rauscht man an den Mauern der Station entlang zur Portalstütze. Ist das überstanden geht es auch schon in die erste Bremse. Jetzt folgt der wohl gemütlichste Teil, denn die Fahrt ist überstanden und es geht zurück in die Station!





Queue und Themenbereich:

Der auf einer Insel gelegene Themenbereich kann nur von einer Seite über eine Brücke hinweg betreten werden und wird wohl perfekt zum Endzeitthema passen. Überall liegen Wrackteile herum und die Gebäude und Kiosk‘s wurden passend zum Thema in alten verlassenen Fahrzeugen und Themingobjekten untergebracht. So wird man später an einem umgekippten LKW einen Snack einnehmen können oder an einem alten TV-Übertragsungswagen seine Onridefotos und -videos kaufen können!







Zug:

Die Züge der Bahn wurden wohl mit so viel High-Tech ausgestattet wie bei keiner anderen B&M Bahn jemals zuvor. Es gibt nicht nur giftrote LED Augen für die einem Alien sehr ähnlich wirkenden Wagenverzierungen, sondern auch Onridevideos ab der 2. Reihe, mit dem die Emotionen der Fahrgäste während der Fahrt festgehalten werden. Die erste Reihe muss darauf leider verzichten, wird sich aber mit dem Besten Fahrerlebnis sicherlich nicht beschweren können.




Auf der Bahn werden 2 Züge zum Einsatz kommen. Diese werden jeweils aus 7 Reihen á 4 Sitzplätzen bestehen (jeweils 2 rechts und links der Schiene) und somit pro Zug 28 Mitfahrern die Chance auf eine Fahrt bieten.

Marketing:

Wie von Merlin gewohnt gibt es für den Thorpe Park wiedermal eine sehr interessante Marketingstrategie. Diese zog sich bereits durch die komplette Saison 2011 und begann mit abgedrehten Freaks die im Park von Securitykräften begleitet, die Gäste vor der kommenden Apokalypse warnten. Dazu gesellten sich dann noch unter anderem ein Panzer am Haupteingang, ein tolles interaktives Video auf der Homepage der Achterbahn, bei der man mit seinem Facebookaccount und einer Adresse mit Google Streetview ein auf sich zugeschnittenes Weltuntergangsvideo generieren kann, sowie einige komische Pressemitteilungen die von verunglückten Dummies bei Testfahrten berichteten.





Sonstige Fakten:

Hersteller: B&M
Höhe: 38,7m
Elemente: Dive Loop, Zero-G-Roll, Inclined Loop, Corkscrew, In-Line-Twist
Länge: 775m
Max. Geschwindigkeit: 92 km/h
Kosten: 20 Mio. Pfund
Eröffnung: 15. März 2012
Züge: 2 Züge mit 7 Fahrzeugen á 4 Personen pro Wagen (jeweils 2 rechts und links der Schiene) = 28 Personen pro Zug

Hier mal ein Video der ersten Testfahrt:


Zum Abspielen des Videos Bild anklicken.

Die Bahn wird wohl eines der Coasterhighlites auf dem europäischen Kontinent und wird passend zu den olympischen Spielen 2012 in London sicher nochmal ein paar Gäste mehr anlocken, als man ohne diese Neuheit ohnehin bekommen hätte.

Alles weitere sowie die letzten Baufortschritte vor der Eröffnung könnt ihr dann in unserem Forumsthread weiterverfolgen:

Neu 2012: The Swarm (B&M Wing Coaster) @ Thorpe Park/ LC12 - The End is coming

Bilderquelle: Thorpe Park

Drucken

Wir verarbeiten personenbezogene Daten über Nutzer unserer Website mithilfe von Cookies und anderen Technologien, um unsere Dienste bereitzustellen, Werbung zu personalisieren und Websiteaktivitäten zu analysieren. Wir können bestimmte Informationen über unsere Nutzer mit unseren Werbe- und Analysepartnern teilen. Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.