Medusa Steel Coaster (Six Flags Mexico)
Willkommen bei Coasterfriends!

CLUB TRAVEL COMMUNITY

Bayern Park startet mit Neuheiten in die Saison




Nachdem die letzten Wochen von Freizeitparkneuheiten wie Chiapas und Flug der Dämonen dominiert wurden, wollen wir an dieser Stelle einem kleineren Park unsere Aufmerksamkeit schenken. Bis 2011 war der Bayern Park in Reisbach den wenigsten bekannt, was sich durch die Eröffnung der Katapultachterbahn „Freischütz“ änderte. Mit dieser Investition konnte der Park besonders für Jugendliche und Achterbahnfans attraktiver gemacht werden. Die Achterbahn stellte sich als eine der extremsten in Deutschland heraus, sodass der Bayern Park auch überregional an Bedeutung gewann. Nach diesem großen Schritt fokussiert man sich nun wieder eher auf Familien, welche die Hauptzielgruppe der 2014er Neuheiten sind. Insgesamt bietet der Bayern Park gleich vier Neuheiten.



Zwei neue Attraktionen finden zwischen Freischütz und der Rafting Bahn ihren Platz und bilden dort gemeinsam den kleinen Themenbereich Thalonien. Bei den Attraktionen handelt es sich um einen Familienfreifalltum sowie einen Kontiki der Firma Zierer aus dem 50 Kilometer entfernten Deggendorf. Während der Kontiki namens „Steinwirbel“ erst an Pfingsten an den Start gehen soll, öffnete der kleine Freifallturm bereits am ersten Saisontag.
Die Verantwortlichen des Parks legten für den Freifallturm früh das Thema „Bergwerk“ fest. Bei der Namenssuche fielen Begriffe wie „Minensturz“ und „Minenfall“, doch letztendlich konnte sich der Name „Thaolon“ durchsetzen, welcher genauso wie der Name des Themenbereichs (Thalonien) fiktiv ist. Im Gegensatz zu den anderen Anlagen dieses Typs in Deutschland handelt es sich im Bayern Park um eine Indoor-Version. Um das Gebäude und den Wartebereich ansprechend zu thematisieren wurden externe Firmen mit ins Boot geholt. Nach einer Fahrt auf dem Turm können wir sagen, dass die Anlage vollkommen gelungen ist und die ganze Familie anspricht. Im Gebäude selbst befinden sich Animatronics auf mehreren Ebenen. Das Fahrprogramm passt sich an diese an und so kann man den Thaolon fast schon als Darkride bezeichnen.

Thaolon von außen:


Die Thematisierung ist gut gelungen:




Baufläche für den Kontiki:


Die dritte Neuheit ist ein Wellenflieger, der das alte Modell ersetzen soll:



In den Oster-, Pfingst- und Sommerferien können Kinder mit Kapitän Schwarzbart oder Smutje Sven auf große Schatzsuche gehen. Kapitän Schwarzbart dürfte einigen aus dem Heide Park bzw. der RTL-Sendung „Undercover Boss“ bekannt sein.



Allgemein hat der Bayern Park auf uns einen frischen Eindruck gemacht. Neben den vier genannten Neuheiten wurden beispielsweise die Boote der Wildwasserbahn komplett erneuert. Der Launch Coaster Freischütz fuhr fast den ganzen Tag mit einem Doppellaunch, was uns als Achterbahnfans natürlich sehr freut.
Im Jahr 2016 feiert der Bayern Park sein 25-jähriges Bestehen und wird bereit sein, zu diesem Anlass weiter zu investieren. Welche (familientaugliche) Attraktion könntet ihr euch als Jubiläumsattraktion vorstellen?


Bildquellen: Bayern Park, Flojoe, Henni

Drucken

Wir verarbeiten personenbezogene Daten über Nutzer unserer Website mithilfe von Cookies und anderen Technologien, um unsere Dienste bereitzustellen, Werbung zu personalisieren und Websiteaktivitäten zu analysieren. Wir können bestimmte Informationen über unsere Nutzer mit unseren Werbe- und Analysepartnern teilen. Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.