Fury 325 (Carowinds)
Willkommen bei Coasterfriends!

CLUB TRAVEL COMMUNITY

Schweizer Bobbahn wird 30 Jahre alt




Die Saisonstarts der Freizeitparks rücken immer näher. In nicht einmal zwei Wochen hat die lange Winterpause endlich ein Ende. Wie in jeder Saison haben auch 2015 wieder einige Attraktionen einen runden „Geburtstag“. Da wäre zum Beispiel der allseits bekannte Looping Coaster Dragon Khan im Port Aventura zu nennen, welcher bald seit 20 Jahren seine Runden drehen wird. In diesem Artikel soll es jedoch um eine noch ältere Bahn gehen. Die zweitälteste Achterbahn des Europa Parks wurde vor 30 Jahren eröffnet!





Bei der 1985 eröffneten Schweizer Bobbahn handelt es sich um die erste von Mack Rides produzierte Bobachterbahn. Die Eckdaten sind, typisch für einen Prototyp, nicht sehr spektakulär: Auf der 487 Meter langen und 19 Meter hohen Strecke erreichen die Züge eine Höchstgeschwindigkeit von 50km/h. Nach dem Lifthill und einer langgezogenen Rechtskurve folgen eine Abfahrt und eine anschließende Auffahrt. Der folgende längste Teil der Strecke besteht aus einigen Steilkurven und Helices. Die größte Besonderheit besteht natürlich darin, dass die Schweizer Bobbahn, außer in Stationsnähe, keine klassischen Schienen besitzt. Stattdessen wurden Stahlrohre als Rinne angeordnet, um den Zug „frei“ fahren zu lassen. Dadurch schaukeln die Züge in den Kurven je nach Beladung unterschiedlich stark hin und her. Außerdem soll so die Fahrt eines Bobs durch einen echten Eiskanal simuliert werden. Optisch wurden die Züge zu diesem Zweck mit den Farben und Flaggen verschiedener Wintersportnationen gestaltet.
Das Bergdorf im Bereich der Schweizer Bobbahn ist ein originalgetreuer Nachbau des Bergdorfs Chandolin im Schweizer Kanton Wallis. Interessanter Fakt: Der größte Teil der Thematisierung, und somit auch des Bergdorfs, ist erst in den Jahren nach der Eröffnung entstanden. Im Rahmen dessen musste sogar die Schienenführung des Coasters verändert werden, damit die Häuser genügend Platz haben.





Die Schweizer Bobbahn hatte, als erste ihrer Art, natürlich noch Potenzial nach oben. Spätere Auslieferungen dieses Achterbahntyps waren in erster Linie länger und mit mehreren Lifthills ausgestattet. Allen voran natürlich die Schweizer Bobbahn im Heide Park, welche die längste bisher gebaute Achterbahn dieser Art darstellt. Das neueste Exemplar steht seit 2001 im Parc Asterix, was nun auch schon einige Jahre her ist und somit ist fraglich, ob es jemals weitere Bobbahnen geben wird.
Trotz ihrer inzwischen 30 Jahre ist die Bobbahn im Europa Park nach wie vor ein Publikumsmagnet und insbesondere bei Familien sehr beliebt. Wir wünschen uns, dass die Bahn dem Park noch lange erhalten bleibt und das 30-jährige nicht das letzte Jubiläum war.

Bildquelle: Flickr (Jeremy Thompson, Creative Commons)

Drucken

Wir verarbeiten personenbezogene Daten über Nutzer unserer Website mithilfe von Cookies und anderen Technologien, um unsere Dienste bereitzustellen, Werbung zu personalisieren und Websiteaktivitäten zu analysieren. Wir können bestimmte Informationen über unsere Nutzer mit unseren Werbe- und Analysepartnern teilen. Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.