Corkscrew (Cedar Point)
Willkommen bei Coasterfriends!

CLUB TRAVEL COMMUNITY

Coasterfriends History - 2009-2011



Da die Anfangsjahre 2005 bis 2008 sozusagen der Grundstein für eine große Erfolgsgeschichte waren, ging es ab 2009/2010 so richtig los. Diese Jahre kann man als die Boom-Jahre der Coasterfriends bezeichnen. Viele weitere Touren wie z.B. nach Skandinavien, Italien, Holland und Paris machten so einige Mitglieder süchtig nach mehr.

Seit 2007 traten immer mehr User dem noch kleinen Club bei, Menschen aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Außerhalb der Touren fanden viele Treffen statt und es entstanden echte Freundschaften. Bis zum ersten echten Coasterfriends Pärchen dauerte es aber noch ein paar Jahre, mehr dazu in Teil 3.





Auf dem Bild ist das damals neue Layout zu sehen, welches sich bis 2011 gehalten hat und auch dem heutigen Design sehr ähnelt. Zu diesem Zeitpunkt tumelten sich über 500 User auf den Seiten der Coasterfriends. Rund 300 mehr als ein Jahr zuvor! Im Jahr 2011 zählte man rund 850 registrierte Benutzer. Das Wachstum der Plattform erforderte immer mehr Zeit, so dass sich über die Jahre ein komplettes Team formte. Angefangen mit ein paar einfachen Moderatoren, gibt es zum heutigen Zeitpunkt feste Aufgaben. Die Pflege der einzelnen Threads, über aktuelle Neuigkeiten recherchieren oder auch den Park Check aktuell halten sind nur wenige Punkte, um die sich 15 Leute kümmern. Besonders hervorzuheben ist auch die ständige Abwehr von Spam und Viren Attacken, die euch das Surfen hier sicher machen sollen.
Eine weitere Neuheit 2009 war die Vorstellung des neuen Logos. Frischer und moderner sollte es sein, ohne seinen Wiedererkennungswert zu verlieren. Außerdem wurde der Name offiziell zu Coasterfriends, und nicht mehr Munich Coasterfriends. Um den Ursprung beizubehalten, blieb das Munich aber im Logo enthalten.




2009

Southside Weekend III
Überraschung. Es gab mal wieder ein Southside Weekend. Ideenreichtum pur. Für dieses Wochenende fiel der Startschuss in Tripsdrill. Die damalige Neuheit Mammut musste auf Herz und Nieren geprüft werden. Die Gruppe der Coasterfriends war zu diesem Zeitpunkt schon weitaus breiter aufgestellt, als die Jahre zuvor. Ein Fitnessverrückter aus Kornwestheim, ein Münchner Paar, welches irgendwann auf die Idee kam, ihre Hochzeit im Disney Stil zu veranstalten oder auch eine österreichische Terrororganisation, der Kröpfl-Klan, hatten richtig Bock, mit Andy und Co. die Freizeitparks in Deutschland zu rocken. Auf dem Weg zum Europark gab es einen von Andys legendären Überraschungen. Ohne das Wissen der anderen ging es zur Rodelbahn Gutach, um das Counterherz höher schlagen zu lassen. Was am Tag im Europapark an Emotionen entstand, ist kaum in Worte zufassen, wurde aber mit der Kamera perfekt eingefangen. "Coasterfriends Feeling pur" wäre hier vielleicht noch die angebrachte Formulierung.





So viele neue Gesichter, und die meißten von denen haben mittlerweile so einige Touren hinter sich.


Na? Wer kann besser grinsen?
Petra?


Oder doch der Peter?


Spaß pur.




Es gibt wirklich nichts, was nicht fotografiert wird.




Viking Tour I

6 Tage Schweden und Norwegen, nur 3 Parks???!!! Kaum zu glauben, aber wahr. Die Coasterfriends sind alles andere als Kulturbanausen und konzentrieren sich bei ihren Reisen auch auf die vielen schönen Städte und anderen Kulturhighlights weltweit. Ein weiterer ganz wichtiger Punkt im Leben eines Coasterfriends…Essen…ja, Essen. Der gemeine Coasterfriend liebt es, sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Egal ob ein kleiner Snack am Santa Monica Pier oder ein geiles 5 Gänge Menü in schottischen Schlössern.




Liseberg


Grönalund bei Nacht.


Ein wahrer Traum.


Bazinga! Gruppenchallenge in Schweden.


Der Himmel über Oslo.


Ice, Ice, Baby.


Sylvester Disneyland Paris
Was bleibt hier viel zu sagen? Sylvester in Paris zu feiern ist immer eine gute Alternative. Dann noch im Disneyland? PerfekterJahresanfang. Zum Jahreswechsel 2009/2010 machte sich eine Handvoll Club Member auf den Weg nach Paris. Die Eiseskälte hielt keinen vom Fröhlichsein ab. Wenn überhaupt, dann Menschenmassen in Restaurants oder defekte Attraktionen. DisneylandParis halt. Zum Ausgleich für die kunterbunte Kitschwelt gab es einen Tag Abwechslung in der Pariser Innenstadt. Dieses Mal wurde ein Großteil der Sehenswürdigkeiten auf Segways erkundet. Langweiliges , klassisches Sightseeing? No Way! Und am Abend wurde…dreimal dürft ihr raten…ah…mal wieder dekadent gespeist.




Ab in die Stadt der Liebe.


Mal eine kleine Auswahl an Essen.










Ich bin ein Star, holt mich hier raus!




2010

Italien Tour
Was für eine grandiose Tour. Mit dabei: der bisher beste Busfahrer aller Zeiten. Sicher kutschierte er uns ab München durch Italien und wieder zurück. Gnadenlos hat er außerhalb der Busfahrten das gesamte Porgramm voll durchgezogen und war für jeden Spaß zu haben. Weiteres Highlight, eine der nassesten Extra Ride Times die es geben kann, in Mirabilandia. Ähnlich wie bei der Oranje Tour, schüttete es während der halben Stunde auf dem Inverted Coaster Katun wie verrückt. Kaum einer ließ sich aber davon abhalten. Wie bescheuert…das Wasser schlug uns förmlich ins Gesicht, jeder tropfte nur so vor sich hin und die verrückten Coasterfriends fuhren trotzdem todesmutig Runde für Runde. Wir waren Helden! Regenschauer blieben an diesem Tag aber nicht aus, so kamen wirmitten auf einem Freefall Tower noch einmal in den Genuß einer kleinen, Pardon…mächtigen Dusche.



Es folgt die vielleicht legendärste Onride Gallerie der Coasterfriends Geschichte. Zurück lehnen und genießen-


Es handelt sich hierbei übrigens um die nasse ERT, falls es nicht auffällt.














Und auf einmal war auch der Ulli dabei.


Suchbild.








Oranje Tour

Mitte Juli 2010 wurde dann auch zum ersten Mal unser Nachbarland besucht. 4 Tage lang Oranje Power vom Feinsten. Tag 1 startete im Hauptquartier, dem Center Parcs de Eemhof. Dort gab es erstmal genügend Zeit um einzuchecken und die Biervorräte für die kommenden Abende aufzufüllen. Danach gab es eine Teamchallenge, die irgendwie der Anfang einer liebgewonnen Tradition war. Nämlich die Coasterfriends Teamchallenges, die bis heute mehrmals im Jahr auf verschiedenenTouren angeboten werden. Danach fuhr unser Bus in Richtung Walibi World. Aufgrund eines sehr leeren Parks war es der perfekte Tag, um stressfrei durch den Park zu spazieren und natürlich die Rides zu fahren. Am Abend gab es das große Highlight, welches aufgrund einer Unwetterwarnung fast nicht stattgefunden hätte. Aber wir haben Glück gehabt, es hat nicht gewittertsonder "nur" gehagelt. Die Extra Ride Time auf Goliath konnte also entspannt stattfinden.
Tag 2 wurde in Amsterdam verbacht. Eine Stadtrundfahrt auf dem Fahrrad, das Dungeon, eine Grachtenfahrt oder Flüssignahrungsaufnahme im Heineken Museum waren nur einige der Programmpunkte am vollgepackten Tag. Der Rest der Tour bestand aus den Parks Drivliet, Duinrell und de Efteling. Vorallem de Efteling machte den Tag durch gleich mehrere Specials unvergesslich.







Radtour durch Amsterdam.


Speed Freaks unter sich. Neue Freundschaft geschlossen.


Die Pizza wurde von diesen jungen Herren auf das Boot geliefert.


Bäh, Wasser.


WTF?


Hey Sascha!




US Halloween Tour
Im Oktober 2010 fand die erste Tour mit einer größeren Gruppe in Nordamerika statt. 22 Tage, rund 10 Teilnehmer, unzählige HalloweenEvents, Top Freizeitparks, Schwimmen mit Delphinen, eine eigene Villa, ein kleiner Autounfall und ewig lange Autofahrten sind nur ein paar Erinnerungen, die die Teilnehmer haben.





Happy Faces.


Im Magic Kingdom kann man schon mal Freudensprünge machen.


Den gemeinen Österreicher schockt so schnell gar nichts.








2011

Nordish by Nature Tour
Die Tour hat mal wieder bewiesen, dass Partys mit Alkoholeinfluss bei den Coasterfriends einfach nicht existieren. Anstatt sich auf die Reeperbahn zu stürzen war jeder brav um 20.00 Uhr im Bettchen, um den nächstenTag im Hansa Park voll und ganz genießen zu können. Der Rest ist Geschichte.








Kein Benehmen!


Ja Mario, sich nass zu machen ist schon was tolles.


Überhaupt keinen Plan was uns Sascha auf dem Bild sagen möchte.


Das Bild welches den Zusammenhalt, die Freundschaften und den Spaß auf Coasterfriends Touren vielleicht am besten ausdrückt.


Southside IV
Schon wieder? Eieiei…die Zeit vergeht. Anstatt nur den Holiday Park oder Tripsdrill mit dem obligatorischen Europapark Besuch zu verbinden, wählte man dieses Mal den Walygator Park an der französischen Grenze als zusätzlichen Programmpunkt. Besonders erwähnenswert: es war die erste Tour von Mr.News, Technikexperte, guter Kumpel und Kassel Huskies Fan Mario M. himself! An alle Teilnehmer, hört euch jetzt „Stay“ an, damit ihr bei den Bildern noch besser in Erinnerungen schwelgen könnt.











Susi verstreut Liebe oder so.


Knallhart...


...diese Jungs


UK Tour
Der bis dato größte offizielle Gruppentrip. 75 Coaster, 14 Parks und eine rund 30 Mann starke Gruppe machten die britische Insel unsicher.
Beim Musical „We will Rock you“ stellte der Großteil der Gruppe sein musikalisches Talent unter Beweis und rockte lautstark mit, beim indisch Essen wurde geschaut, wer am schärfsten essen kann und beim Clubbing mithilfe des Partybusses wurde wieder unter Beweis gestellt, das die Coasterfriends auch außerhalb derParks eine Menge Spaß miteinander haben können.







So schnell kann es gehen.


Ach kommt schon Leute. So schlecht ist die Bahn jetzt auch wieder nicht.


Ein Schnäpschen für zwischendurch geht immer.


Nur die Becher sind nicht dafür gedacht.




Sportlich begabte Coasterfriends.






Damals noch mit Schnäuzer.


Entspannte Gesichter!




Papa und Tochter sind zufrieden.


Sooo ein hübsches Bild.







Captains Meinung
Die Jahre 2009 bis 2011 sind quasi Aufbaujahre, denn hier kamen viele schillernde neue Mitfahrer und jetzige gute Freunde dazu. In den Jahren verabschiedete sich der komplette Gründerkreis wegen Schwangerschaften, mangels Interesse oder sonstigen Dingen. Ersetzt wurde der Kreis von Mitfahrern, die bis heute treue Mitstreiter sind. Familie Kroepfl reiste 2009 erstmals mit zwei kleinen Mädels an, eine davon ist heute in einer echten Coasterfriends Beziehung und nicht mehr ganz so klein. Mario war ebenfalls beim ersten Kennenlernen ein verschüchterter junger Mensch, heute ein wichtiger und liebenswerter Bestandteil dieser Plattform. Toll wie sich viele junge Menschen in diesen 6 Jahren entwickelt haben.
Persönlich sind mir einige Highlights im Kopf geblieben: Der herrrliche Sunset Cruise in Oslo auf der Viking Tour I war einfach nur grandios und spiegelte schon damals wieder, das wir Coasterfriends mehr können als nur Freizeitparks.
Die erste Woche unserer 2010 Halloween Tour war ebenfalls legendär - von damaligen Mitfahrern liebevoll die No Beer Tour getauft, weil wir in den ersten 7 Tagen vielleicht im Schnitt 4 Stunden Schlaf abbekommen haben und nicht mal Zeit hatten für ein gemütliches Bier. Umso reichlicher gab es das dann im Anschluss in einer Luxusvilla in Florida.
Aber auch zuvor gab es schon legendäre Momente - Z.B. in den Bungalows der Oranje Tour I. Kanal 4 wird vielen Usern bis heute im Gedächtnis bleiben - als ein Hardcore Pornokanal beim Zappen 20 Personen im Raum prächtig unterhielt, denn Simone musste das geschehen eifrig kommentieren. Manchmal kann so ein Coasterfriends Leben schon merkwürdig sein.
Und ja, der Verfasser des Artikels hat natürlich Recht, in dem er das erste Nordisch by Nature Weekend und den Reeperbahn Aufenthalt schon wieder vergessen hat. Was auf einer Coasterfriends Tour passiert, bleibt auf einer Coasterfriends Tour. Und wenn nicht, dann landet es zumindest in einem abgesperrten Bereich auf diesen Server.
Ja, die Aufbaujahre hatten viele, viele tolle Erlebnisse hervorgebracht. Und sind bis heute Grundlage unserer Touren: eine großartige Gemeinschaft entdeckt zusammen die Welt. Freizeitparks sind der rote Faden um gemeinsam zu essen, Kultur zu erleben und einfach Spaß zu haben.









Drucken

Wir verarbeiten personenbezogene Daten über Nutzer unserer Website mithilfe von Cookies und anderen Technologien, um unsere Dienste bereitzustellen, Werbung zu personalisieren und Websiteaktivitäten zu analysieren. Wir können bestimmte Informationen über unsere Nutzer mit unseren Werbe- und Analysepartnern teilen. Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.