Skyrush (Hersheypark)
Willkommen bei Coasterfriends!

CLUB TRAVEL COMMUNITY

Star-Report: Land of Legends Belek/Antalya Türkei

Geschrieben von Bonitwo






So, lange Zeit habe ich ja nichts von mir hören lassen hier im Forum, aber es wird mal wieder Zeit einen kleinen Bericht hier zu verfassen, vor allem weil es so scheint, als sei noch keiner hier gewesen. Also mal mein erster Eindruck vom Land of Legends mit einigen Empfehlungen für euch. Ich hoffe auch, dass die Anzahl an Fotos Euch nicht erschlägt.




Zuletzt war ich 2015 in Belek und habe dort den Bauzaun für das Land of Legend gesehen. Da im Jahr 2016 die EXPO 2016 zwischen Belek und Antalya stattgefunden hat, hat man doch versucht, zu diesem Datum etwas schon mal zu starten. Die Rixos Hotelgruppe scheint wohl mit dahinter zu stecken, aber wie dem auch sei, Hotel und der erste Intamin Watercoaster standen schon im Jahr 2016 zusammen mit einem großen Wasserpark. Dieser besteht jetzt aus 3 recht großen Rutschentürmen incl. einer Riesen Trichterrutsche, Falltür Rutsche und diversen längeren Rutschen, sowie einem extra Turm für eine Master Blaster Rutsche. Zudem diverse Kinderrutschen und natürlich den Lazy River. Ein großes Schockwave Becken und damit ist dann der Wasserpark auch schon beschrieben. Dieser ist zuerst in Betrieb gegangen und das ganze wurde erstmal als Land of Aqua hier in der Region vermarktet. Nun ist im Mai diesen Jahres auch der weitere Themepark im Sinne eines Freizeitparks in Betrieb gegangen und das ganze läuft jetzt schon recht rund. So gibt es nun auch ein Dolphinarium mit entsprechender Show, dabei nicht nur Delphine, sondern auch Belugas, ein Walroß und Pinguine. Alles wird entsprechend vermarktet und man kann eine Delphinexperience buchen entweder mit Delphinschwimmen oder ohne. Man kann sich auch mit den Belugas, dem Walroß oder den Pinguinen fotografieren lassen, doch das findet dann während der Shows statt. So mit wäre also schon mal der Tier und Zooteil des Parks fast abgehandelt. Es gibt noch 2 grössere Aquarienbecken, die man aber nur als Seatrekexperience mit Taucherhelm erleben kann. Vermarktung mal groß geschrieben.




Zudem gibt es eigentlich fast jeden Abend Konzerte, die auf der großen Bühne am „Schloss“ stattfinden.
So nun aber zum eigentlichen Ablauf bzw. unserem Tag. Wenn man eine Reise macht und so wie wir in irgendeinem Allincl. Bunker irgendwo an der Küste untergebracht ist, dann werden einem vor Ort von den Reiseveranstaltern unterschiedliche Tagestrips angeboten. Wir haben dann auch so einen Trip als Tagesausflug gebucht und haben es bitter bereut! Wir waren in einem Hotel in Manavgat, das sind ungefähr 55km bis zum Land of Legends. Daher habe ich leider der Bequemlichkeit halber das ganze gebucht. Abholung 08:30 über diverse Hotels, bis wir dann um 10:00 am LoL waren. Hier versuchte uns der rein russisch sprechende!! Reiseleiter mit zu teilen, das die Rückfahrt dann um 17:00 geplant ist. WtF??? 17:00? Sind die des Wahnsinns. Immerhin ist der Eintrittspreis mit knapp 50€ ja nun kein Pappenstil und wie sich herausstellte sind die Öffnungszeiten wie folgt: der Wasserpark ist von 10:00 – 18:30 geöffnet, der Freizeitpark öffnet um 12:00 und ist bis 22:00 geöffnet. Es gibt wohl auch die Möglichkeit nur Abendtickets zu buchen, aber da müsstet ihr euch noch mal genauer auf der Webseite umschauen. Auf jeden Fall war 17:00 natürlich der absolute Witz, also haben wir dem Reiseleiter mitgeteilt, dass er dann ohne uns zurückfahren kann. Das ging leider nur per Zeichensprache, da er ja nur russisch sprach. Rückfahrt mit dem Taxi war dann noch mal 55€ also gar nicht so schlecht für 5 Personen.



Wenn man den Park betritt geht es erstmal auf das Gelände, nach dem Üblichen Sicherheitscheck. Dann vorbei am Disneyschloss mit der Konzertbühne, entlang am Kanal und der Einkaufsmeile (wahrscheinlich der einzige Platz weit und breit wo es ggf. doch mal Originalklamotten gibt) mit jeglichen Luxusmarken, Coldstone Ice usw. Abends soll es wohl auf dem Kanal eine „Bootsparade“ geben, aber davon haben wir nix mitbekommen, eben so wenig von irgendwelchen Konzerten. Gegenüber vom Hotel Rixos geht es dann endlich in den Themenpark.























Als Eintritt dient ein Armband mit Chip, der dann auch im ganzen Park als Zahlungsmittel gilt. Dazu muss man dann natürlich zunächst zu Guestrelation um das Armband aufzuladen. Wir hatten für Tyler nun auch das Delfinschwimmen gebucht und bei der Gelegenheit hat man uns noch die Seatrek Experience für 50% Ermäßigung im Paket angeboten und da habe ich mal ganz in Captains Manier das „gesamte Package“ gebucht. Nach dem Aufladen und der Reservierung ging es dann erstmal in den Waterpark. Hier liessen wir uns dann noch eine Cabana aufschwatzen incl. Essen und Getränken (allerdings nur bis 18:30). Man sieht ich habe schon zu viele Reisen mit Andy gemacht, da ich inzwischen für solche Dinge offen bin. Allerdings gebe ich auch zu, dass es 40°C dann auch angenehm ist, einen netten schattigen Ort zu haben. So schnell fertig gemacht für die Rutschen und auf ging es gleich zur Master Blaster. Upps 30min. Wartezeit??? Also renne ich noch mal zum Guestrelation und besorge ein Fastpass für alle. Kosten nochmal 135Tl also ca 26€. Damit dann aber 0 Wartezeit an allen großen Rutschen. Das haben die auch konsequent durchgezogen im ganzen Park. Fastpass immer duchgelassen. Somit konnten wir erstmal alles rutschen was so Spaß machte. Ich habe dann, nachdem ich mir an einer Rutsche ordentlich den Ellenbogen gestoßen hatte, lieber die Kamera umgehängt und noch ein paar Fotos vom Rutschenturm aus gemacht. Die Kinder hatten ihren Spaß mit den Rutschen, hier hat sich der Fastpass gelohnt. Später am Abend bei den Achterbahnen war er quasi wertlos, weil es überall walk on war!!! Wir waren an einem Montag aber schon zur Hochsaison. Ich weiß nicht wie es an anderen Tagen ist, aber insgesamt finde ich den Preis für Fastpass ok und wenn der Park erstmal „richtig läuft“ dann ist er das erst recht wert. Wer aber nur Achterbahn fahren will, sollte einfach ein Abendticket nehmen.





















Jetzt aber zum Rest des Tages. Nach dem Essen, das qualitativ ganz gut war ging es mit Tyler noch zu seinen Tiererfahrungen. Delfin und Seatrek. Sehr nett gemacht und preislich in Ordnung. Das Delfinschwimmen liegt bei 540TL also aktuell ca 100€. Das ist verglichen mit anderen Orten völlig in Ordnung und eher günstig. Vor allem die Bilder, die dann geschossen werden. Man bezahlt für das erste 79TL und danach wird jedes Bild günstiger. Also sehr fair. Die Show haben wir dann leider verpasst, weil wir lieber im Wasser waren.





















Schade, aber das wird ja nicht die letzte Gelegenheit gewesen sein. Vor 18:00 noch schnell etwas in der Cabana zu Essen bestellt und dann ging es auch endlich rüber in den Freizeitpark. Alles noch neu, aber dennoch scheinen noch die ein oder anderen Attraktionen nicht zu funktionieren. Das 5D Theater z.B. nicht. Und auch der Fingercoaster ?? leider nicht. Dabei scheint es sich um den Simulator zu handeln, von dem schon ein Bild im Forum war. Ansonsten gab es 4 Counts zu holen. Den Typhon Coaster, einen Intamin Watercoaster mit kleinem Darkride Part. Wobei klein sogar etwas untertrieben ist. Leider ist nur etwas wenig draus gemacht. Man fährt durch eine stimmungsvoll beleuchtete Lagune, am Ende donnert es und blitzt und dann fährt man hoch. Die Fahrt selber ist ok, leider gibt es beim ersten Drop keinen Splash . Der Splash am Ende ist süß und erfrischt dann doch etwas.



























Weiter ging es zum Race Coaster. Ein kleiner SBF Visa Group Coaster. Kein dramatisches layout. Kurze Diskussion mit den Ride Ops, der wäre nur in Begleitung mit Kindern. Darauf zeige ich auf Niklas und Jeffrey und sage: „ das sind meine Kinder!“ Und steige einfach ein und mache die Bügel zu. Der Ride op kam noch einmal, aber als er merkte, dass ich es Ernst meine, war es ok.









Weiter ging es zum Gerstlauer Family Coaster. Ja der heißt dann auch genauso. Vielleicht ließt ja einer von der Datenbank mit und benennt die Coaster dann mal entsprechend. Auch hier ein netter Ride ohne große Auffälligkeiten. Passt gut ins Schema des Parks. Keine Wartschlangen, alles bestens.











Vorbei an diversen Flatrides die ich einfach mal fotografiert habe, ohne sie weiter zu kommentieren

























ging es dann zur großen Attraktion des Parks: dem Mack Hyper Coaster. 61m Höhe mit einem geilen first Drop, einem riesigen Looping und über 1200m Track. Toller Airtime und einfach einem geilen Coaster. Es ist nicht so leicht davon gute Bilder zu machen, aber ich habe es versucht und hoffe, das euch ein paar davon gefallen. Um etwas bessere Übersicht zu bekommen habe ich auch einmal die Ballonfahrt gemacht. Hier sieht man vor allem, wie viel Platz der Park noch hat, und was alles in der nächsten Bauphase noch zu bebauen ist. Da ist noch viel Potential.

















































































Aber Spaß kann man jetzt schon mit dem Typhoon Coaster und dem Hyper Coaster haben. Alles in allem sind wir dann um 22:00 mit dem Taxi nach Hause gefahren. Wir haben genügend Eindrücke und Fotos gemacht und hier einen tollen Tag verbracht. Für einen Coasterfan war es einfach geil, bei so einer Bahn keine Wartezeiten zu haben. Auch wenn die Abfertigung noch sehr viel Platz für Verbesserung hat. Wer weiß wie lange das noch so bleibt? Wer also die Chance hat, dort hin zu fahren, sollte es tun bevor der Park richtig voll wird.

















Und somit bedanke ich mich bei allen, die es geschafft haben, bis hier hin durch zu halten. Bis zum nächsten Mal!!

Drucken

Wir verarbeiten personenbezogene Daten über Nutzer unserer Website mithilfe von Cookies und anderen Technologien, um unsere Dienste bereitzustellen, Werbung zu personalisieren und Websiteaktivitäten zu analysieren. Wir können bestimmte Informationen über unsere Nutzer mit unseren Werbe- und Analysepartnern teilen. Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.