X-Flight (Six Flags Great America)
Willkommen bei Coasterfriends!

CLUB TRAVEL COMMUNITY

Star Report: Schlesien und Energy Landia im Oktober

Geschrieben von Toastybabys


Anmerkung der Redaktion: Toastybaby bringt uns einen tollen Bericht aus Energylandia mit. Auch wenn es schon einige Eindrücke aus dem Park gibt, kann man doch nicht genug davon bekommen. :) Vorallem nicht, wenn alles zur Halloweenzeit geschmückt ist.



Im Oktober verschlug es mich das 2. mal dieses Jahr nach Schlesien zu einem Familien Urlaub.
Ein Besuch im EnergyLandia durfte dabei nicht fehlen, da mir dort noch 4 Counts fehlten und mich mit Zadra mein erster RMC erwartet.
Zuerst verschlug es mich nach Pless oder auf polnisch nach Pszczyna. Dort gibt es einen schönen Schloßpark







und ein Schaugehege der nahen Wisentzucht.






Jetzt aber zu dem um was es hier eigentlich geht. Ein Freund von mir machte sich am Donnerstag mit dem Flugzeug auf nach Kattowitz. Und am Freitag fuhren wir in der Früh auf zum EnergyLandia.
Uns erwartete ein leerer Park mit viel Sonne und mit Helloween Deko.

















Wir starteten dann auch gleich mit Hyperion. In der Früh noch etwas "zahm":p
Nun ging es weiter zum Highlight des Parks: Zadra. Und ja die Bahn hatte uns von der ersten Fahrt an und wir holten uns gleich noch eine Runde. Leider muss man dafür ganz aussen rum...... da ist man gefühlt eine Ewigkeit unterwegs. Zudem völlig unverständlich, da wir eigentlich im Zug hätten sitzenbleiben können, es waren nicht genug neue Mitfahrer da. motz:-)
Das ist auch einer meiner generellen Kritikpunte am Park, wir mussten bei fast allen Bahnen warten bis der Zug voll war, bevor dieser gefahren ist.k:-)bang:-)
Und wir hatten einen Tag an dem so wenig los war, dass die einzigen Wartezeiten darin bestanden auf Mitfahrer zu warten:eek:
Nach der 2. Fahrt machten wir uns erst einmal auf, meine offenen Counts abzuarbeiten.
Im neuen Bereich wartete noch der Kidicoaster Draken. Was soll ich sagen: warum schafft man es nicht, KiddiCoaster ohne Schläge zu bauen.
Danach der Vekoma Familicoaster Frida. Der macht für die Größe Spass.
Im Anschluss wechselten wir wieder die Straßenseite und fuhren die anderen Bahnen ab. Wie gesagt ohne größere Wartezeiten. Die digitale Anzeige zeigte den ganzen Tag auf allen Attraktionen 0 Minuten Wartezeit.
Da ich bereits im Mai den Park Besucht hatte, konzentrierten wir uns im Wechsel mit Fahrten auf Hyperion und Zadra.
Mittags teilten wir uns eine Pizza bei Formula. Das hat uns von der Menge gereicht. Wollten ja nicht vollgegessen in die Achterbahn. Uns deshalb haben wir uns auch ein wenig in die Sonne gelegt.
Es gab 3 Horrorhäuser für verschiedene Altersgruppen. Da mein Freund aber kein Fan von Halloween ist, haben wir diese nicht besucht. Alleine hatte ich einfach keine Lust.
Am Ende des Tages haben wir noch die letzte Fahrt auf Zadra gemacht. da war dieser richtig war und ist richtig brutal zur Sache gegangen.
Hier noch einige Impressionen.




























































Dazu noch 2 Fotos von der benachbarten Baustelle



Drucken

Wir verarbeiten personenbezogene Daten über Nutzer unserer Website mithilfe von Cookies und anderen Technologien, um unsere Dienste bereitzustellen, Werbung zu personalisieren und Websiteaktivitäten zu analysieren. Wir können bestimmte Informationen über unsere Nutzer mit unseren Werbe- und Analysepartnern teilen. Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.