Bakken

Europa - https://coasterfriends.de/joomla//images/pcp_parkdetails/europa/o169_bakken/content1.jpg
Europa - https://coasterfriends.de/joomla//images/pcp_parkdetails/europa/o169_bakken/content2.jpg
Coasterfriends Premium Partner

Der Kopenhagener Bakken gilt als der älteste Vergnügungsplatz der Welt. Dyrehavsbakken (frei übersetzt Tierparkhügel), so der genaue Titel, datiert zurück ins Jahr 1583 - und somit aus einer Zeit, als die ersten Siedler noch nicht einmal in Amerika gelandet sind. Der Park ist kein klassischer Freizeitpark, vielmehr eine tolle Mischung aus unzähligen Restaurants (viele All-you-can-eat Buffets), kleinen Imbiss-und Verkaufsbuden sowie nostalgischen und modernen Freizeit-und Kirmesattraktionen. Außerdem gibt es auch eine alte und sehr beliebte Varieteshow. Der Park verlangt mitunter keinen Eintritt und wirkt etwas wilder und bodenständiger als sein edler Konkurrent im Herzen Kopenhagens. Für uns Freizeitparkfans gibt es eine Menge zu entdecken. Zunächst einmal wäre da die aus dem Jahre 1932 stammende "Rutschebanen", eine Holzbahn ursprünglich mit Bremser. Doch seit ein paar Jahren gibt es diesen nicht mehr sondern ein automatisches Bremssystem. Dadurch und mit den neuen Zügen ist ein Stück Achterbahngeschichte kastriert worden und die Bahn macht leider nicht mehr viel Spaß. Unmittelbar neben dem historischen Giganten hat sich Bakken einen Spinning Coaster geleistet, der sich in einer Halle befindet und auf den Namen "Tornado" hört. Ein brutales Layout lassen Knochen und Lachfalten erbeben. Der Mine Train "Ulven" ist ein wilder Intamin Minenzug, der sich ganz ordentlich fahren lässt. Was man auch von dem fast vierzig Jahre alten "Racing" sagen kann, ein uriger Zierer Flitzer. Für die Kids gibt es den Coaster "Mariehonen", eine nette Bahn im Marienkäferdesign und seit 2012 dreht auch eine Mack Maus im Bakken seine Runden.

Europa - https://coasterfriends.de/joomla//images/pcp_parkdetails/europa/o169_bakken/content3.jpg
Neben den genannten Bahnen bietet der Bakken aber noch viel mehr: Themenfahrten durch die Geister- und Safariwelt, nasse bis gesoakte Kleidung dank eines Splash-Battles und einer Wildwasserbahn sowie natürlich viele Magendreher in Form von diversen Kirmesrides. Bei der Fülle an Attraktionen ist ein Wristband zum wiederholten Fahren mehr als empfehlenswert.

Drucken