Der Schwur des Kaernan (Hansa Park)
Willkommen bei Coasterfriends!

CLUB TRAVEL COMMUNITY

Bobbejaanland

Europa - https://coasterfriends.de/joomla//images/pcp_parkdetails/europa/o265_bobbejaanland/content1.jpg
Europa - https://coasterfriends.de/joomla//images/pcp_parkdetails/europa/o265_bobbejaanland/content2.jpg

Belgiens Bobbejaanland trägt nicht ohne Grund den merkwürdig anmutenden Namen: ein gewisser Sänger Bobbejaan Schoepen hat 1961 den Park gegründet. Sein primäres Ziel war damals, ein festen Platz für Auftritte zu haben. So entstanden ein großes Theater, Sandstrand und kleine Attraktionen. Mitte der 70er Jahre wurde dann konsequenter in Richtung Freizeitpark ausgebaut. Im Zuge der großen Umstrukturierungen der Benelux-Parks anfangs des neuen Jahrtausends wurde der Familienpark dann an die große spanische Freizeitparkkette Parque Reunidos verkauft. Das Feuerwerk an Neuheiten blieb aber aus, denn die Spanier verfolgen recht eisern einen extremen Sparkurs, bei dem Investitionen knallhart Umsatzsteigerungen gegenüber gestellt werden. Der Park bietet auf einem recht wenig thematisierten Gelände eine Anzahl an Attraktionen, darunter gleich sieben Achterbahnen. Die Spinningmaus "Dizz" ist darunter die neueste Bahn (2011). Die Neuanschaffung durchbrach eine siebenjährige Achterbahndurststrecke. 2004 klotzte man dafür aber gleich was für zarte und harte Gemüter aus den Boden. "Typhoon" war damals erst der zweite Eurofighter Coaster von Gerstlauer. Im gleichen Jahr entstand aber mit "Oki-Doki" noch ein Vekoma Junior Coaster. Vor diesen Investionen gab es bereits eine wilde Maus ("Speedy Bob"), einen Indoor Coaster ("Revolution"), eine unter den Schienen hängende Bahn ("Dream Catcher") und mit "Bob Express" noch einen Powered Coaster. Viele der Bahnen sind durchaus familien- und kindertauglich. Bei der 2015er Neuheit "The Forbidden Caves" handelt es sich um einen Simulator-Ride vom Typ Immersive Tunnel. Ein solcher ging bekanntlich erst im Jahr 2014 an den Schwesterpark "Movie Park" nach Bottrop. Seit der Saison 2019, können Gäste zudem, auf der Gerstlauer-Achterbahn "Fury" entscheiden, ob Sie vorwärts oder rückwärts fahren wollen. Die Bahn ist defintiv das neue Highlight im Park und die interaktive Besonderheit sorgt für Abwechslung.

Europa - https://coasterfriends.de/joomla//images/pcp_parkdetails/europa/o265_bobbejaanland/content3.jpg
Für die Feuchtigkeit liebenden Gemüter bietet der Park eine gute Auswahl: Raft Ride, Outdoor und Indoor(!) Log Flume, Gummiboot Rutsche und ein Splash Battle. Abgerundet wird das Angebot durch diverse Kinderfahrgeschäfte, Showtheater und ein paar Flatrides.

Captain's Meinung

Der Park bietet eine gute Mischung an Familien- und Adrenalinfahrten. Die ganz großen Höhepunkte fehlen jedoch - man kennt irgendwie alles schon aus anderen Parks. Der Park ist sauber und gepflegt, aber leider kaum thematisiert. Die Mitarbeiter sind freundlich und die Preise in Ordnung. Das Bobbejaanland ist ein nettes Ausflugsziel, was die ganze Familie gut unterhalten sollte.

Inaktive Coaster

Bahnen
Info
Gesamt Bewertung
Eigene Bewertung

Impressionen

Usermeinungen

R Redwolve Bewertet am: 16.05.2022

Schöner Familienpark mit ein paar besonderen Attraktionen

Das bobbejaanland ist ein sehr schöner Familienpark der um einen grossen See herumführt und einige einzigarte Attraktionen bietet wie den Indoor Log Flume Indiana River, den Flatride King Kong oder die Indoor Achterbahn Mount Mara.
Leider hat das Bobbejaanland keine konsequente Thematisierung. Das Personal ist dafür sehr freundlich und sprechen auch alle deutsch,
K Kers Tin Bewertet am: 14.04.2022

Netter Familienfreizeitpark

Das Bobbejaanland bietet ein gutes Preis-Leistung-Verhältnis. Im Portfolio findet man für die ganze Familie Attraktionen. Im Thrillbereich hat man mit „Fury“ ein Ausrufezeichen gesetzt. „Revolution“ ist einzigartig, „Naga Bay“ fährt sich smooth. Die Churos sind nicht zu empfehlen und an vollen Tagen kann es bei Domino‘s schon gute 40 min. dauern. Der Gäste-Service war toll und unkompliziert.
C Cathy Bewertet am: 08.04.2022

Bobbjaanland längerer Zeit mal wieder

Waren mal wieder im Bobbejaanland nach knapp sechs Jahren. Die Revolution finde ich echt gut, ich mag einfach Dunkelachterbahnen. Die Hängeachterbahn fährt sich mit den Sitzzügen deutlich besser als mit den Flugzeugen. Als wir 2003 das letzte mal da waren war uns die Warteschlange zu lang, deshalb bin ich sie diesmal zum ersten mal gefahren (mit den Sitzzügen). Thematisierung ist ehr spärlich zu nennen aber da tut sich merklich was. Das Essen ist recht teuer und sehr Fast Food lastig. Das Restaurant in der Westernstadt hätte ein bisschen mehr geheizt werden können. Leider waren die VR Atraktionen nich verfügbar. Shows habe wir keine gesehen. Die Achterbahnen Wasserbahnen und anderen Attraktionen sind bei mir und meinen Kindern gut angekommen. Leider ist die Monorailbahn nicht gefahren. Ich mag persönlich gerne wenn es eine Transportatraktion gibt um von einen zum anderen Ort zu fahren. Es gibt in denm Bahnhof von der Monorail (Western Stadt) eine Austellung mit Modellen von Fahrattraktionen und Poster von nicht mehr vorhandenen Achterbahnen, sollte man sich ansehen. Negativ sind die kurzen Öffnungszeiten zu nennen so hatten die Kinder Fahrgeschäfte schon um 16:00 geschlossen obwohl sie direkt am Eingang liegen.
LuckyCoasterLuke Bewertet am: 02.04.2022

Einer der besseren Parks in Belgien

Mir persönlich hat der Park gut gefallen:
Es gibt eine große Auswahl an unterschiedlichen Attraktionen für jeden Geschmack, bei denen auch einige ungewöhnliche Vertreter dabei sind:
Für die Achterbahnfans ist das neue Aushängeschild "Fury" natürlich ein Muss - hier am besten beide Fahrtrichtungen ausprobieren, es lohnt sich.
Jedoch konnte auch Revolution, der kuriose Darkride-Coaster mit Retro-Charme überzeugen. Weitere Empfehlungen von meiner Seite wären noch die überraschend nasse und schön gestaltete Indoor-Wildwasserbahn sowie der seltene Huss Giant Frisbee namens "Slegde Hammer", der einen mit über 100 km/h durch die Luft schmeißt!
Die Thematisierung variiert stark, von "kaum vorhanden" über etwas altbacken bis hin zum schön gestalteten Land of Legends ist hier alles dabei - insgesamt war der Park auch gut gepflegt und sauber.
Das Personal war bei unserem Besuch größtenteils freundlich, die Abfertigung in Ordnung und der Eintrittspreis angemessen.
Lediglich einige technische Ausfälle konnten die Stimmung ein wenig trüben, aber immerhin wurden all diese wieder behoben - einer sogar in der letzten halben Stunde des Tages, was alles andere als selbstverständlich ist!
Coasterbangmaecher Bewertet am: 30.01.2022

Kann man mal machen.

Indiana River ist einer der besten Wasserbahnen, komplett indoor und schöne Thematisierung. Von den Achterbahnen stechen Fury und Mount Mara vor.
An sich ein schöner Freizeitpark jedoch fehlt an vielen Ecken die Liebe zum Detail.
N Nultzen Bewertet am: 06.01.2022

Toller Park in Belgien

Das Bobbejaanland ist ein toller Park in Belgien und bietet unter anderem auch eine Indoor Wasserbahn, die einen gewaltig nass macht.
Mit Fury und dem Land of Legends gab es eine schöne Erweiterung für den Park
Pamüllo99 Bewertet am: 04.01.2022

Ein gemütlicher Park - mehr aber auch nicht!

An sich ist der Park sehr gemütlich. Alleine die Aufbauweise um den See herum erinnert ein bisschen an einen Sonntags-Spaziergang! Wirkliche Highlights an Attraktionen finden sich im Park nicht wirklich wieder, aber da der Preis für den Park nicht allzu groß ist, lohnt sich ein Besuch dennoch!
Tobias95 Bewertet am: 07.07.2021

Bobbejaanland

Irgendwie ist der Park nichts Ganzen und nichts Halbes. Er hat zwei/drei gute Attraktionen, sonst ist es alles Standartware. Zudem war leider die Abfertigung an meinem Besuchstag eine Katastrophe.
F FrankM Bewertet am: 08.06.2021

de Vossemeeren

Bei einem Urlaub im Center Park haben wir dieses Park besucht. Als Familie ganz O.K. allerdings keine besonderen Achterbahnen.
Stefan W. Bewertet am: 19.07.2020

Ein schöner Tag

Dank Corona war der Park recht leer. So musste man kaum anstehen, meine Erwartungen wurden übertroffen.
TJ Coasterfan Bewertet am: 18.05.2020

Ein netter Park, den man mal besucht haben sollte, aber nicht besucht haben muss

Ich finde, dass der Park an sich ganz nett aussieht und von der Gestaltung her mich an den Holiday Park erinnert. Außerdem hat der Park ein paar Highlights wie z.B. Fury, Revolution und Indiana River. Darüber hinaus gibt es sowohl für große, als auch für kleine Besucher etwas zu erleben. Allerdings merkt man an einigen Stellen schon deutlich, dass der Park nicht mehr ganz in Schuss ist (z.B. Kinderbereich hinter OkiDoki, Restaurant am Haupteingang und Dreamcatcher; welcher zu meinem Besuch im September 2019 schon stark in die Jahre gekommen aussah). Zusammenfassend lässt sich sagen, dass man den Park meiner Meinung nach vor allem wegen den erwähnten Highlights besucht haben sollte, es aber kein muss ist.
Julez Bewertet am: 11.05.2020

Der Lack ist ab

Ich habe den Park 2016 besucht. Damals wirkte er wie im Dornröschenschlaf. Vertrocknete Blumen und ungepflegte Beete überall.
Das Wasser des großen Sees, umden der Park angelegt ist roch sehr modrig und an vielen Stellen wucherten Algen.

Auch die Attraktionen wirktan damals sehr abgegriffen und hätten mal neue Farbe und ein generelles Makeover vertragen.

Trotzdem hatte ich meinen Spaß im Park. Wenn ich mal wieder in der Nähe bin werde ich den Park nochmal besuchen. Aber extra nur für diesen Park würde ich die Strecke nicht fahren.
alexander1970 Bewertet am: 12.07.2019

Tagesausflug

Ein Park der genau richtig für einen Tag ist. So das letzte Coasterhighlight fehlt noch. :-)
S Saschaschaefer Bewertet am: 11.07.2019

Ist ok

Kleiner Park
Nettes Personal
Die Wasserbahnen sind ok
Did Auswahl sollte aber vielfältiger sein
HanseBegga Bewertet am: 19.06.2018

One Day in Belgium

Netter kleiner Park mit einer schönen Anzahl an Counts. Der Park ist eher für Familien geeignet als für Adrenalin Junkies. Mit Typhoon, Naga Bay und Sledge Hammer werden die aber auch auf ihre Kosten kommen. Die Thematisierung ist etwas chaotisch oder leider gar nicht vorhanden. Wer Wasser liebt wird hier seinen Spass erleben. Dennoch würde ich sagen kann man den Park einen Besuch abstatten und wird zufrieden sein. Belgische Pommes nicht vergessen ...
mokl Bewertet am: 15.06.2018

Überraschend gut

Bin mit niedriger Erwartung hingefahren und begeistert wieder zurück. Kein top-park, aber definitiv einen besuch wert. sehr grün!
ChefLance Bewertet am: 04.11.2017

Park mit komischen Namen

Allein der Parkname ist schon schwer auszusprechen. Ansonsten beitet der Park eine Vielzahl an Counts, die ab und zu etwas thematisiert sind. Luft nach oben!
Jurek Bewertet am: 17.10.2017

Ganz Nett.

Ein guter Mix aus Attraktionen für die ganze Familie. Der Wiederbesuch scheitert allerdings daran, dass das große Highlight einfach nicht vorhanden ist.
cfpascal Bewertet am: 03.07.2017

Attraktionen ok, Thematisierung naja

Der Park im gesamten bietet für alle Altersklassen Attraktionen.
Leider fehlt an vielen Ecken die Thematisierung komplett.
Freundlichkeit der Mitarbeiter ist gut, Preis-Leistung ok.
Wilde Wanze Bewertet am: 01.07.2017

Viele Counts

Viele Attraktionen, aber leider gefällt mir die Thematisierung nicht so gut.
Sebastian.S Bewertet am: 10.03.2017

Sehr Schöner Park

Sehr Schöner Park
derFux Bewertet am: 01.11.2016

Bobbejaanland - Kindheitserinnungen und familienfr

Das Bobbejaanland kenne ich noch aus meiner Kindheit und habe selbst miterlebt, wie der Park langsam wuchs und eine Achterbahn nach der anderen dazu kam. Das Gelände rund um den See finde ich immer wieder schön, da man eine klare Orientierung hat, wie man sich bewegt: Entweder links oder rechts um den See - irgendwie sind wir immer links gestartet.
Traurig bin ich immer noch, dass irgendwann einer alter Schwarzkopf-LoopingStar durch den extrem ruckeligen StarFighter Typhoon (mag ich gar nicht) ersetzt wurde. Auch der Ersatz der alten schwingenden Flugzeuge durch einen normalen Inverted-Zug bei Dream Catcher stört mich. Trotzdem hat der Park für mich immer noch etwas zu bieten: Familienfreundliche Coaster und vor allem Revolution, sowie der Indoor-LogFume können mich immer mal wieder begeistern.
Gebt dem Park eine Chance und schaut einfach mal vorbei.
Manti Bewertet am: 07.02.2016

Da könnte sich was entwickeln

Wer kennt den Park nicht? Scheinbar zu viele. Obwohl der Park doch schon so einiges zu bieten hat um einen schönen Tag zu verbringen.

Für jeden bietet dieser Park ein wenig. Ein wenig Thrill, ein bisschen Family.

Dazu die Kult-Bahn Revolution. Die muss man einfach gefahren sein.

Auch hier werde ich in den nächsten Jahren bestimmt noch einmal vorbei schauen.
Wenn die Thematisierung noch zunehmen würde, wäre dies auch nicht soooooo schlimm.
CoaStar Bewertet am: 26.06.2015

kuriose Attraktionen

Im Juni 2015 habe ich diesen Park das erste Mal besucht. Der Park glänzte unter der Woche mit Zero Wartezeiten und stetigem Walk-on bis zum Einstieg. Das Publikum im Park war dafür leider eher ein wenig "asozial". Halbstarke in Jogginghosen die einem auf dem Gehweg vor die Füße und von Attraktionen herunter spucken brauch ich nicht wirklich jeden Tag haben. Der Park war ansonsten echt in Ordnung. Zwar waren leider nur eine handvoll Restaurants geöffnet, was die Suche einem abwechslungsreichen Mittagessen etwas erschwerte. Gott sei Dank sind wir Fans von den berühmten Wänden die mit frittierten Snacks gefüllt waren und kamen somit dennoch auf unsere Kosten.
Was ich auch etwas merkwürdig für einen Park fand, war, dass es keine Parkmaps am Eingangsbereich gab. Auf Rückfrage beim Gästeservice hätten wir 2 Euro für einen zahlen müssen. Sehr merkwürdig.

Nun zu den Attraktionen, die teilweise allerhand kurios waren. Beginnen wir mit dem Indoorcoaster Revolution. Ein ewig langer Zug mit unzähligen Wägen, die man selbst wenn man in der Station steht nicht alle auf einmal sehen kann (weil es um die Kurve geht). Die ganze Fahrt bewegt sich die Bahn in einer Linkskurve. Das heißt so wohl im Lifthill, der übrigens sehr nett beleuchtet und mit visuellen traumweltartigen Effekten an der Decke bestickt ist, als auch bei der Abfahrt. So eine zugleich nette aber auch merkwürdige Achterbahnfahrt habe ich bis dato noch nie erlebt. Was ich ebenfalls kurios fand, war die King Kong fahrt. Sieht für aussenstehende ganz nett aus, die Fahrt selbst bringt aber keinerlei Nervenkitzel.
Der Spinning Coaster namens Dizz, hat dafür echt Laune gemacht. Genauso wie Bob Express, der powered Coaster.

Mit dem Movie Park Super Pass hat man unbegrenzt freien Eintritt ins Bobbejanland und ich kann deshalb nur jedem, der diese Karte besitzt raten, einmal vorbei zu sehen.
Salto19 Bewertet am: 05.06.2015

Süßer Park

Top kleiner Park, sehr gepflegt mit einem Großen Angebot an Coastern. Aber auch die Parkanlagen sind Top gepflegt
Kodjack Bewertet am: 05.04.2015

Familien Freundlich!

Ganz netter Park, für Familien gut geeignet aber nichts besonderes vom Aufbau des Parks!
Die Rides sind wenig bis gar nicht thematisiert!
Der Park ist relativ sauber und gepflegt!
Wir verarbeiten personenbezogene Daten über Nutzer unserer Website mithilfe von Cookies und anderen Technologien, um unsere Dienste bereitzustellen, Werbung zu personalisieren und Websiteaktivitäten zu analysieren. Wir können bestimmte Informationen über unsere Nutzer mit unseren Werbe- und Analysepartnern teilen. Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.