Karacho (Erlebnispark Tripsdrill)
Willkommen bei Coasterfriends!

CLUB TRAVEL COMMUNITY

Walt Disney World - Epcot

Nordamerika - https://coasterfriends.de/joomla//images/pcp_parkdetails/nordamerika/o5378_walt_disney_world_-_epcot/content1.jpg
Nordamerika - https://coasterfriends.de/joomla//images/pcp_parkdetails/nordamerika/o5378_walt_disney_world_-_epcot/content2.jpg
Willkommen in der Welt von Walt Disney – genauer gesagt im größten Resort der Welt, dem Walt Disney World (WDW) in Orlando, Florida.
Bevor wir auf EPCOT zu sprechen kommen, muss erwähnt werden, dass die WDW mehr als zweimal so gross wie Manhattan ist, über 60.000 Mitarbeiter beschäftigt und über 20 Disney- sowie einige Fremdhotels auf dem Gelände hat.
Neben mehreren (!) Golfplätzen, romantischen Seen und Lagunen, zwei hervorragenden Wasserparks (Blizzard Beach und Typhoon Lagoon), mehreren Entertainment und Shopping Distrikten (West Side, Pleasure Island, Boardwalk und Disney Village) bietet die WDW aber vor allen Dingen vier tolle Freizeitparks (Magic Kingdom, EPCOT, Hollywood Studios und Animal Kingdom).

Hier stellen wir nun die zweite Erweiterung vor, EPCOT.

Die Abkürzung steht für Experimental Prototype Community of Tomorrow und war schon immer Walt`s Idee. Leider öffneten die Tore zu diesem Park erst lange nach seinem Tod, genauer 1982. Ursprünglich wollte Walt aber eine echte Zukunftsstadt entwickeln, mit Platz für mehr als 20.000 Einwohnern (was in den Neunzigern tatsächlich mit der benachbarten Stadt Celebration gemacht wurde). Man wollte aber zunächst ein Magic Kingdom in Orlando haben, sodass seine Visionen nie Realtität werden sollten.
Epcot war bis 1998 der größte Freizeitpark der Welt, bis Animal Kingdom eröffnet wurde.
Der Park besteht aus wesentlichen zwei Teilen, der Future World und dem World Showcase.

Future World besticht durch moderne, futuristische Bauten, die aber mittlerweile eher als siebziger Jahre Visionen angesehen werden können. Hauptpunkt ist dabei die große Kugel, die überall auf der Welt zum Nachmachen angeregt hat. In ihr ist das "Spaceship Earth" untergebracht, ein langsamer Darkride, der per Audio Animatronic eine etwas angestaubte Geschichte der Kommunikation erzählt. In einem weiteren Gebäude befindet sich mit dem "Universe of Energy" ein weiterer Darkride, der vergnüglich über Energien der Erde berichtet. In den zwei Innovention Gebäuden befinden sich wechselnde Ausstellungen mit vielen interaktiven Spielmöglichkeiten.

Nordamerika - https://coasterfriends.de/joomla//images/pcp_parkdetails/nordamerika/o5378_walt_disney_world_-_epcot/content3.jpg
In "Living with the land" erfahren Interessierte vieles über die Landwirtschaft und nebenan bei "Soarin'" geht es per Gleitschirm über das Land Kalifornien, mit intensiven Special Effekten. In "the Seas" kann man entweder Nemo & Friends bei einem netten Darkride Abenteuer begleiten oder aber gegen Voranmeldung sogar mit Delfinen schwimmen.
Die zwei Hauptattraktionen sind aber die Multimillionenschweren Attraktionen "Test Track" und "Mission Space". Bei "Test Track" der 2013 komplett überarbeitet wurde, erlebt man eine aufregende Fahrt als Testfahrer, bei der man am Ende mit Hochgeschwindigkeit eine Teststrecke zu meistern hat. In der Preshow baut man hier sein eigenes Konzept Fahrzeug das dann während der Fahrt gegen die Fahrzeuge der anderen Testfahrer in verschiedenen Kategorien antritt. Noch aufregender gestaltet sich "Mission Space": einer der teuersten Rides der Freizeitparkgeschichte, mit Kosten weit über die 100 Millionen US$ Grenze. Der mit der Nasa entwickelte Simulator vermittelt einem den Start in einem Space Shuttle. Die G-Kräfte werden hierbei durch eine Zentrifuge erzeugt. Leider haben manche die klaustrophobische Enge in der Kabine und die G-Kräfte unterschätzt und haben nach der „Mission“ Schwindel-oder Erbrechenszustände. Dies und mittlerweile mehrere Todesfälle veranlassten Disney 2006 eine zweite Version ohne Zentrifuge anzubieten. Mir persönlich macht es nichts aus, aber ich möchte jeden bitten, kranke Freunde oder Eltern nicht in die Zentrifugen-Mission reinzuquatschen, die Standardversion ist genauso aufregend.

Nachdem man Future World hinter sich gelassen hat, begrüßt einen ein großer See, um den herum sich das World Showcase befindet. Im Uhrzeigersinn befinden sich komplette Dörfer mit drm Thema verschiedener Länder, von Mexiko, Norwegen, China, Deutschland, Italien, USA(?), Japan, Marokko, Frankreich, England und Kanada.
Neben Top Restaurants der lokalen Küche, gibt es Souvenirs und Spezialitäten sowie Mitarbeiter, die wirklich aus den jeweiligen Ländern kommen. So unternimmt man wirklich eine kleine Weltreise. Aufgepeppt wird das ganze durch unterhaltsame Filme über die Länder und Folklorevorführungen. Zwei Rides sollte man aber nicht übersehen – zum einem in Mexiko den Darkride "El Rio del Tiempo", und zum anderen ab 2016 "Frozen" in Norwegen (Darkride).
Den krönenden Abschluss erlebt man dann mit "HarmoniUS". Die Show, die man von jedem Land aus gut sehen kann, befindet sich sich mitten im See und darf auf keinen Fall verpasst werden.

Der Park bekommt in den nächsten Jahren eine komplette Generalüberholung, mit vielen neuen Attraktionen und modernen Themenbereichen. Wir halten Euch weiterhin auf dem Laufenden.

Drucken

Captain's Meinung

Ganz ehrlich, viele Parks in Orlando bieten viel mehr Attraktionen - aber EPCOT ist trotzdem einer meiner Lieblingsparks. Warum? Kann ich nicht rational sagen, aber ich mag den Park einfach. Die Thematisierung im World Showcase ist Wahnsinn und verleitet dazu sich den ganzen Tag gemütlich dort umzuschauen. Für Essensliebhaber wie mich gibt es keinen Freizeitpark der Welt, in dem so eine Restaurantvielfalt zu finden ist (Vorreservierungen unbedingt zu empfehlen). Die allabendliche Show ist herrlich kitschig und last but not least bekommt man mit "Soarin", "Test Track" und "Mission Space" drei Weltklasseattraktionen. Das World Showcase ist aber eher was für die älteren Parkbesucher, da hier ganz klar Ästhetik und Lukullisches im Vordergrund steht. Dies gilt auch im gewissen Maße für Future World, denn hier fehlt ganz klar das Erlebnis für die ganz Kleinen. Für EPCOT sollte man sich viel Zeit und Hunger mitnehmen und entweder man liebt dann diesen Park oder eben nicht.

Inaktive Coaster

Bahnen
Info
Gesamt Bewertung
Eigene Bewertung

Impressionen

Usermeinungen

Agent Bewertet am: 31.10.2019

Macht Spass

Ein sehr erwachsener Disneypark mit einigen netten Attraktionen, am besten hat uns jedoch das Food and Wine Festival gefallen
Passie Bewertet am: 15.05.2019

Einmal um die Welt

Dieser Disney Park ist in vielen verschiedenen Ländern eingeteilt. Außerdem bietet der Park mit Test Track und Mission Space absolute Highlights . Auch dieser Disney ist sehr schön gestaltet aber in einer etwas anderen Thematisierung als man sie von Disney kennt. Außerdem kann ich im Herbst das Food and Wine Festival empfehlen.
alexander1970 Bewertet am: 23.01.2018

USA Urlaub 2017/2018

"Alt aber gut!
misch70 Bewertet am: 25.09.2016

Kein typischer Disney Park

Die Auswahl an Attraktionen ist doch sehr überschaubar, und so verwundert es nicht, dass die wenigen Highlights meist mit Wartezeiten um oder über einer Stunde aufwarten.
"Soarin" ist eine Klasse für sich, und jedesmal ein Genuss.
"Test Track" fand ich vor dem Umbau besser, aber der Speedbereich zum Schluss ist klasse.
Absolutes genial ist das tägliche Feuerwerk zum Abschluss!
chango Bewertet am: 23.06.2016

Eine Art Moderne Disney Expo

Ein sehr schöner angelegter Park um die Welt kennen zu lernen im Charme von Disney. Erwartet keine Thrill Rides oder atemberaubende Shows. Verbringt einen tollen Tag in Kombination mit Disney World um lernt die Welt auf eine Andere Art und Weise kennen
disneyfan5000 Bewertet am: 01.03.2016

Mein Lieblingspark

Epcot ist bis heute meine Lieblingspark. Warum? Weil er halt doch eher den Erwachsenen anspricht und relativ wenig Disneykitsch im Park vorhanden ist. Leider wird das jetzt ein bisserl anders. Die alte Attraktion Maelstrom wird durch eine Frozen-Attraktion ersetzt. Naja. Ansonsten ist der Park wirklich gut. Highlights sind Test Track, Soarin und natürlich die World Showcase Lagoon und nicht zu vergessen Space. Der Park könnte bei manchen Attraktionen einige Updates vertragen. Z. Bsp bei Ellens Universe of Energy, denn da sind einige Dinge doch sehr veraltet. Obwohl die Attraktion an sich wirklich toll ist. Trotzdem ein einzigartiger Park.
derFux Bewertet am: 11.02.2016

Der etwas andere Park - leider ohne Coaster

Wenn es nicht zu voll ist, kann man hier einen tollen Spaziergang rund um den See und durch verschiedene Länder dieser Welt unternehmen. Natürlich so, wie die Amerikaner sich diese Länder vorstellen...
Coaster sucht man vergeblich und die Attraktionen sind schon sehens- und erlebenswert.
Mir war es bei unserem Besuch beim Food&Wine-Festival leider etwas zu voll, aber in besonderer Erinnerung ist mir das phänomenale Abschlußfeuerwerk bzw. die zugehörige Multimedia-Show auf dem See am Abend geblieben!
Salto19 Bewertet am: 09.01.2016

Weltaustellung

Ein Freizeitpark ohne Coaster. Er ist eher eine dauer Weltaustellung mit Top Attraktionen wie Soarin, Test Track oder Mission Space
MaryPoppins Bewertet am: 16.09.2015

Der erwachsene Park

Zugegeben, die Pavillions und somanche Zukunftsvision wirkt etwas altbacken. Halt so, wie man sich vor 40 Jahren die Zukunft eben vorstellte.

Mit Test Track und Soarin' gibts aber 2 Rides, die mich sehr beeindruckt haben. Auch Mission Space hat uns Spaß gemacht, allerdings nur die grüne Weichei-Mission. Platzangst darf man allerdings nicht haben.

Der Worldshowcase ist sehr schön gemacht. Wir haben Stunden dort verbracht.

Epcot ist der etwas andere Park, aber nicht unbedingt schlechter.
CoaStar Bewertet am: 07.04.2015

Einmal um die Welt an einem Tag.

Ich empfehle hier ein Besuch im Herbst. Denn während des FOOD & WINE Festivals kann man hier noch viel mehr kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt probieren und genießen.
Genießen ist auch ein gutes Stichwort. Absolutes Schmuckstück des Parks ist das World Showcase, indem architektonisch zahlreiche Länder nachgebaut sind und Kostbarkeiten aus deren Ländern anbieten die auch noch von waschechten Einheimischen der jeweiligen Länder verkauft werden. Wer also bei Facebook auf die Schnelle mit Fotos einer Weltreise glänzen möchte, schafft dies an einem Tag. Wie wäre es mit einem Foto vorm Eifelturm? Oder am Tempel aus Japan? Vielleicht auch einfach nur vom bayrischen Oktoberfest? Hier ist das möglich.

Abends gibt es dort eines der schönsten Feuerwerke weltweit zu bewundern: Illuminations. Sollte jeder mal gesehen haben!

Was die Attraktionen betrifft sind diese nicht so nach meinem Geschmack. Zwar bietet Mission Space schon einen Thrill auf seine eigene Art und Weise aber es ist einfach nicht so mein Fall. Muss jeder für sich selbst herausfinden.
Auf große Adrenalinkosten kommt man in diesem Park eher nicht. Man kann viel im Park lernen (Technik, Länder, ...) und es gibt viel zu sehen, also viel fürs Auge zu bewundern.
Kodjack Bewertet am: 03.04.2015

Einmal um die Welt!

In dem Bereich sucht man vergeblich nach vergleichbaren Parks. Hier erlebt man eine Reise einmal rund um die Welt…
Da sind schon die einzelnen Thrill Rides Nebensache… ;-)
Wir verarbeiten personenbezogene Daten über Nutzer unserer Website mithilfe von Cookies und anderen Technologien, um unsere Dienste bereitzustellen, Werbung zu personalisieren und Websiteaktivitäten zu analysieren. Wir können bestimmte Informationen über unsere Nutzer mit unseren Werbe- und Analysepartnern teilen. Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.