• Willkommen im Coasterfriends Forum!

2022: Neuheiten und Veränderungen @ Movie Park Germany

Shamforce

Stammgast
Mitglied seit
2014
Beiträge
56
Die Preisdiskusion gibt es ja sozusagen seitdem die Mazes etwas kosten im Moviepark also seit 2020
Ich finde dieses System tatsächlich der Zeit gerechtfertigt, die Besucher werden immer mehr zu der Halloween Zeit und durch dieses System hat man definitiv die Chance alle Mazes zu besuchen die man möchte. (Ich weiß jetzt nicht ob das an Halloween genau so ist weil dort ja schon Jahrelang auf Maximale Kapazität gefahren werden muss wegen den Besucherandrang.
Über die Preise kann man wohl streiten ob die so Fair sind oder nicht, ich kann mir dazu kein endgültiges Fazit ziehen da ich genau so wie die anderen nicht weiß welche Kosten der Park letztendlich für die Veranstaltung und den einzelnen Mazes hat. (Ich kann nur sagen das ich die Preise noch ok Finde für das gebotene)
Natürlich kann ich auch Leute verstehen die sagen das wird alles zu teuer, jedoch liegt das ja nicht ausschließlich an den Park sondern alles wird aktuell leider viel teurer. Seien es Lebensmittel, Strom, Gas sowie auch andere Freizeitaktivitäten.
Ob ich finde das die 10-12€ ok sind für die neue Maze, werde ich erst beurteilen können wenn ich die selber erlebt habe und das solltet ihr auch so handhaben.
Einziger Kritikpunkt finde ich tatsächlich das man auch eine Show jetzt Upcharge machen musste, das finde hätte man sich ruhig sparen können und die Kostenlos anbieten können um noch einen Programmpunkt zu haben der im Parkpreis mit drin ist.
 

toschy

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2012
Beiträge
1.295
Versteht mich nicht falsch. Ich verstehe es schon das man Preise für Mazes verlangen muss und diese auch teuerer werden. Trotzdem finde ich zusätzlich zum eintritt nochmal 52 Euro hinzulegen happig.

Ebenso finde ich das System mit den Zeitslots eben zu kompliziert. Dies funktioniert gut in Kleinen Parks, siehe FortFun wo man 3 Mazes hat und dann einfach einen gewissen Abstand lässt. Aber bei 8 Mazes in einem an Halloween gut gefüllten Park. Schwierig. Den wie schon gesagt, ich gebe dann Geld aus und schaffe dann evtl. meine gebuchten Zeitslots nicht. Was passiert dann mit meinen Tickets und dem bezahlten Geld.
Gerade im Movie Park sind die Wege zwischen den Mazes auch nochmal ein Faktor den man miteinberechnen muss. Und Tagesbesucher haben es dann schwer dies vernünftig planen zu können bzw. alles zu schaffen.
Wen es aber mit den Wartezeiten, wie von einigen hier schon geschrieben besser funktioniert als seinerzeit zu dem Walkind Dead Maze wo wir trotz Time Slot über 60 Minuten warten mussten, ist es ja OK.
 

Blind.C.Copy

Re-Rider
Mitglied seit
2018
Beiträge
22
Versteht mich nicht falsch. Ich verstehe es schon das man Preise für Mazes verlangen muss und diese auch teuerer werden. Trotzdem finde ich zusätzlich zum eintritt nochmal 52 Euro hinzulegen happig.

Ebenso finde ich das System mit den Zeitslots eben zu kompliziert. Dies funktioniert gut in Kleinen Parks, siehe FortFun wo man 3 Mazes hat und dann einfach einen gewissen Abstand lässt. Aber bei 8 Mazes in einem an Halloween gut gefüllten Park. Schwierig. Den wie schon gesagt, ich gebe dann Geld aus und schaffe dann evtl. meine gebuchten Zeitslots nicht. Was passiert dann mit meinen Tickets und dem bezahlten Geld.
Gerade im Movie Park sind die Wege zwischen den Mazes auch nochmal ein Faktor den man miteinberechnen muss. Und Tagesbesucher haben es dann schwer dies vernünftig planen zu können bzw. alles zu schaffen.
Wen es aber mit den Wartezeiten, wie von einigen hier schon geschrieben besser funktioniert als seinerzeit zu dem Walkind Dead Maze wo wir trotz Time Slot über 60 Minuten warten mussten, ist es ja OK.

Ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen und wir sind jedes Jahr im Movie Park Germany zum Halloween Horror Festival.

Seit es die Time Slots gibt sind die Wartezeiten enorm verkürzt. Selbst wenn man mal die Zeit nicht ganz einhält darf man in der Regel trotzdem noch rein. Nur zu früh sollte man nicht da sein - wobei bei Circus of Freaks zum Beispiel gab es 2 Warteschlangen eine mit dem aktuellen Time Slot und die zweite quasi ums Eck für den nächsten.

Die Preise im Vergleich zu den Jahren ohne Tickets sind natürlich enorm gestiegen… das lässt sich nicht bezweifeln aber im Vergleich zu anderen großen Halloween Events trotzdem noch ok.

Das einzige was uns Enorm stört sind die Wartezeiten Tagsüber an den Attraktionen… ohne speedypass wird das auch in 2 Tagen alles ganz schön knapp…
 

owly

Airtime König
Mitglied seit
2015
Beiträge
398
Ach herrje..

Ich gebe dann wohl auch mal meinen Senf dazu. Versteh bei bestem Willen nicht, warum das jetzt das dritte Jahr in Folge so eine Diskussion auslöst.

Zur 12 Euro Debatte: ich habe schon häufiger 10€ und manchmal sogar mehr für mazes ausgegeben (DämonXtreme im Fort Fun, die Freakademy hier in Köln, etc). Ich glaube die zusätzlichen "The Maison" maze im EP hat sogar 20€ Aufpreis gekostet (kenne ich nicht also bitte nicht auf die Goldwaage legen. Ich meine das war auch so ein exklusives Ding mit Escape Room Elementen und halt nicht im regulären Event Ticket enthalten). Ich denke vielen fehlt da mal ein Blick bis zum nächsten Park bzw Event. Schaut euch einfach mal an, was die Tickets für große Halloween Events in den USA kosten.

Das die mazes im Movie Park bis Halloween 2020 alle kostenlos waren und danach alle auf einmal was gekostet haben ist schlicht und ergreifend falsch. Die "The Walking Dead" maze hat seit Öffnung nämlich 5 Euro gekostet. Ja ich weiß, dass war eine ganzjährige Attraktion. Trotzdem sah man da bereits, dass zusätzliche Angebote mit zusätzlichen Darstellern, Dekoration und Co auch zusätzlich kosten. Zudem sah man dort, dass dies auf die Dauer teurer werden kann. Zum Ende hin kostete diese maze so dann nämlich 6 Euro, also genausoviel wie jetzt die meisten mazes im Park.

2019 war es zudem so, dass man für Wrong Turn einen Aufpreis von 5 Euro zahlen musste. Nebenbei hat der Park auch beim damals neuen Projekt Ningyo einen Fastpass ausprobiert für 10 Euro(!). Als 2020 dann zum ersten Covid-HHF endlich Zeitfenster für den Einlass an den mazes eingeführt wurden gab's zudem auch bei fast allen mazes die Einführung eines Eintrittspreises. Die Wald maze konnte in diesem Jahr allerdings immer noch umsonst von allen Leuten besucht werden sofern man sich ein dafür benötigtes Zeitfenster gebucht hatte.

Ich empfand das HHF immer als ein solides Event. Seit der Einführung der Zeitfenster habe ich deutlich mehr vom Event als zuvor. Man steht nicht mehr stundenlang für eine einzige maze an und die Gruppengröße war bei uns auch immer kleiner als zuvor. Man mag es kaum glauben aber man kann jetzt sogar noch mal zwischendurch ne Attraktion im Dunkeln fahren weil dafür die Zeit vorhanden ist.

Man hat "früher" sehr wenig geschafft finde ich. Das Event ist schon seit Jahren so groß bzw hat so vielen Horror Attraktionen, dass man an einem einzigen Tag eigentlich nicht mehr alles schaffen kann. Wäre es jetzt besser, wenn die meisten (!) mazes nichts kosten würden aber man dafür auf jeden Fall zwei Tageskarten braucht? Ich sehe da keinen Mehrwert. Kann mir bitte mal jemand einen Park oder ein Event nennen bei dem die mazes nichts kosten? (Ist ne rhetorische Frage..)
 
Zuletzt bearbeitet:

Zarear

Stammgast
Mitglied seit
2013
Beiträge
137
Es gibt nun ein neues digitales SpeedyPass System, ähnlich wie im Walibi NL:
https://www.movieparkgermany.de/tickets-kaufen/extras/speedy-pass


Über die entsprechende Webseite können die Wartezeiten nun auch eingesehen werden:
https://mpg.speedy-pass.com/#

48A308E6-8C53-4BB3-8839-F6DA9DE196EC.jpeg
 

Thomas1988

Re-Rider
Mitglied seit
2020
Beiträge
55
Ach herrje..

Ich gebe dann wohl auch mal meinen Senf dazu. Versteh bei bestem Willen nicht, warum das jetzt das dritte Jahr in Folge so eine Diskussion auslöst.

Zur 12 Euro Debatte: ich habe schon häufiger 10€ und manchmal sogar mehr für mazes ausgegeben (DämonXtreme im Fort Fun, die Freakacademy hier in Köln, etc). Ich meine die zusätzlichen "The Maison" maze im EP hat sogar 20€ Aufpreis gekostet (kenne ich nicht also bitte nicht auf die Goldwaage legen. Ich meine das war auch so ein exklusives Ding mit Escape Room Elementen und halt nicht im regulären Event Ticket enthalten). Ich glaube vielen fehlt da mal ein Blick bis zum nächsten Park bzw Event. Schaut euch einfach mal an, was die Tickets für große Halloween Events in den USA kosten.

Das die mazes im Movie Park bis Halloween 2020 alle kostenlos waren und danach alle auf einmal was gekostet haben ist schlicht und ergreifend falsch. Die "The Walking Dead" maze hat seit Öffnung immer 5 Euro gekostet. Ja ich weiß, dass war eine ganzjährige Attraktion. Trotzdem sah man da bereits, dass zusätzliche Angebote mit zusätzlichen Darstellern, Dekoration und Co auch zusätzlich kosten. Zudem sah man dort, dass dies auf die Dauer teurer werden kann. Zum Ende hin kostete diese maze so dann nämlich 6 Euro, also genausoviel wie jetzt die meisten mazes im Park.

2019 war es zudem so, dass man für Wrong Turn einen Aufpreis von 5 Euro zahlen musste. Nebenbei hat der Park auch beim damals neuen Projekt Ningyo einen Fastpass ausprobiert für 10 Euro(!). Als 2020 dann zum ersten Covid-HHF endlich Zeitfenster für den Einlass an den mazes eingeführt wurden gab's zudem auch bei fast allen mazes die Einführung eines Eintrittspreises. Die Wald maze konnte in diesem Jahr allerdings immer noch umsonst von allen Leuten besucht werden sofern man sich ein dafür benötigtes Zeitfenster gebucht hatte.

Ich empfand das HHF immer als ein solides Event. Seit der Einführung der Zeitfenster habe ich deutlich mehr vom Event als zuvor. Man steht nicht mehr stundenlang für eine einzige maze an und die Gruppengröße war bei uns auch immer kleiner als zuvor. Man mag es kaum glauben aber man kann jetzt sogar noch mal zwischendurch ne Attraktion im Dunkeln fahren weil dafür die Zeit vorhanden ist.

Man hat "früher" sehr wenig geschafft finde ich. Das Event ist schon seit Jahren so groß bzw hat so vielen Horror Attraktionen, dass man an einem einzigen Tag eigentlich nicht mehr alles schaffen kann. Wäre es jetzt besser, wenn die meisten (!) mazes nichts kosten würden aber man dafür auf jeden Fall zwei Tageskarten braucht? Ich sehe da keinen Mehrwert. Kann mir bitte mal jemand einen Park oder ein Event nennen bei dem die mazes nichts kosten? (Ist ne rhetorische Frage..)

Zu 200 Prozent Zustimmung und das ist der bisher beste Beitrag zum Thema.

Viele Menschen vergessen auch, dass alles teurer wird. Der Mindestlohn steigt von 10,45 Euro auf 12 Euro pro Stunde.
Wenn die Monster in der Maze 5 Stunden pro Tag den Lohn beziehen (ich habe keine Ahnung ob die Zeit zum Schminken berechnet wird, habe dafür aber mal eine Stunde gerechnet) kostet ein Monster pro Abend mindestens 70 Euro ohne Steuern und Abgaben. Das macht bei 10 Monstern und Einlasshelfern 700 Euro bei einer Maze. Dazu kommt noch die Planungsphase der „Entwickler“, der Techniker, Bauarbeiter, TÜV, Genehmigungen, Dekoelemente, Sounddesigner und und und. Auf die Einnahmen muss der Park noch die Mehrwertsteuer und Steuern für Gewinne abgeben. Gerade die letzten Posten werden mit Sicherheit einen höheren Lohn als den gesetzlichen Mindestlohn bekommen. Über die Kosten der Maze müssen auch die Zusatzleistungen wie Mapping-Show, Hypnose Show, dekorative Elemente im Park, die ganzen Monster auf den Straßen finanziert werden.
Denn der Park muss auch noch zusätzliches Personal für die Infrastruktur wie Fahrgeschäfte, Reinigungskräfte, Sicherheitsleute, Kassierer… bezahlen. Die ganzen sonstigen Kosten, die aktuell wegen der Krise auflaufen kommen noch dazu.

Klar, der Park hat durch Halloween deutlich mehr Besucher und dadurch mehr Tageseinnahmen, aber es müssen auch noch die oben erwähnten Kosten der Monster auf den Straßen, Fahrgeschäften und und und bezahlt werden. Der Umbau des MP Express, die erwachsene Version der Hollywood Tour und der Es Film im Roxy sind zudem auch noch kostenlos und im normalen Eintritt enthalten.

Also sind die Preise für eine Maze deutlich ok und ohne Zusatzkosten gar nicht mehr zu stämmen.
 

UP87

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2018
Beiträge
270
Wenn die Monster in der Maze 5 Stunden pro Tag den Lohn beziehen (ich habe keine Ahnung ob die Zeit zum Schminken berechnet wird, habe dafür aber mal eine Stunde gerechnet) kostet ein Monster pro Abend mindestens 70 Euro ohne Steuern und Abgaben.
Das Anlegen von vorgeschriebener Arbeitskleidung oder auch das Warten auf einen startenden PC sind Arbeitszeit. Das Schminken ist dementsprechend sicher auch Arbeitszeit.
 

sven

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
3.428
Kann mir bitte mal jemand einen Park oder ein Event nennen bei dem die mazes nichts kosten? (Ist ne rhetorische Frage..)
Kannst du mir erklären, was du mit der rhetorischen Frage bezweckst? Es gibt Parks und Events wo die Mazes nichts extra kosten, es gibt welche wo sie Aufpreis kosten - worauf willst du also hinaus?
 

owly

Airtime König
Mitglied seit
2015
Beiträge
398
Kannst du mir erklären, was du mit der rhetorischen Frage bezweckst? Es gibt Parks und Events wo die Mazes nichts extra kosten, es gibt welche wo sie Aufpreis kosten - worauf willst du also hinaus?

Glaube das hab ich nicht konkret genug formuliert. Mir sind keine Fälle bekannt wo die Mazes als auch das Event umsonst sind. So wie alle beim Movie Park darüber empört sind müsste es doch eigentlich Beispiele dafür geben. Kann natürlich auch gut sein, dass ich falsch liege mit meiner Annahme und somit auch der rhetorischen Frage. Also bezwecken möchte ich letztendlich gerne, dass mir da Beispiele gezeigt werden von denen ich nichts weiß. Aber ich gehe nicht davon aus, dass es da wirklich Beispiele gibt.
 

cfpascal

CF Team IT Administration
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
352
Glaube das hab ich nicht konkret genug formuliert. Mir sind keine Fälle bekannt wo die Mazes als auch das Event umsonst sind. So wie alle beim Movie Park darüber empört sind müsste es doch eigentlich Beispiele dafür geben. Kann natürlich auch gut sein, dass ich falsch liege mit meiner Annahme und somit auch der rhetorischen Frage. Also bezwecken möchte ich letztendlich gerne, dass mir da Beispiele gezeigt werden von denen ich nichts weiß. Aber ich gehe nicht davon aus, dass es da wirklich Beispiele gibt.
Kostenlos ist sicher nix - aber es gibt durchaus noch Events/Mazes die im regulären Eintritt enthalten - als konkretes Beispiel der Holidaypark, hier sind Mazes, Scarezones und auch Feuerwerk an Halloween Tagen komplett im Eintritt enthalten welcher gleich hoch ist wie die ganze Saison.

Sicher geht der Trend in die Richtung extra zu verlangen, Gründe wurden schon genug genannt, aber noch ist es nicht überall so.
 

arpi

Airtime König
Mitglied seit
2013
Beiträge
491
Im Freizeitpark Plohn kostet das Eventticket für den Halloween-Bereich "Zone 22" für Erwachsene 6 Euro und für Kinder bis 12 Jahren 3 Euro (LINK). Dafür kann man von 16:00 - 22:00 Uhr alle 3 Erwachsenen-Mazes und das Kindermaze so oft man möchte und schafft besuchen. Wer schon einmal dort war, weiß, das dort auch sehr viel geboten und investiert wird, auch über die eigentlichen Mazes hinaus z.B. mit Musik, Licht, Tänzern, Lagerfeuer, Essens- und Getränkeständen und vielen anderen Details. Auch ist dort mit über 40 Erschreckern jede Menge "Fachpersonal" beteiligt. Die Erschrecker sind auch teilweise vorher im Park anzutreffen und sorgen kostenlos für Schreckmomente.
Meiner Meinung nach muss und braucht sich das Event nicht vor den "Großen" in Deutschland zu verstecken, denn da steckt viel Herzblut, Arbeit und auch Qualität drin.

Ja, es ist nicht kostenlos bzw. im Tageseintritt enthalten wie bis vor ein paar Jahren, aber weit weg von den Preisen des "Movie Park".

Ein weiteres Beispiel ist die "Zeit der Schattenwesen" im Hansapark, das im regulären Eintrittspreis enthalten ist, zwei tolle Mazes bietet und sogar noch längere Öffnungszeiten bereit hält.
 
Zuletzt bearbeitet:

owly

Airtime König
Mitglied seit
2015
Beiträge
398
Kostenlos ist sicher nix - aber es gibt durchaus noch Events/Mazes die im regulären Eintritt enthalten - als konkretes Beispiel der Holidaypark, hier sind Mazes, Scarezones und auch Feuerwerk an Halloween Tagen komplett im Eintritt enthalten welcher gleich hoch ist wie die ganze Saison.

Sicher geht der Trend in die Richtung extra zu verlangen, Gründe wurden schon genug genannt, aber noch ist es nicht überall so.

Danke für das super Beispiel :)

Ich bin wirklich sehr überrascht, dass es dort noch so ist aber ja: dann lag ich definitiv falsch mit meiner Annahme.
 

DeMan

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2015
Beiträge
514
Kann mir bitte mal jemand einen Park oder ein Event nennen bei dem die mazes nichts kosten? (Ist ne rhetorische Frage..)

Im Hansapark waren die Mazes bislang kostenlos und im Eintrittspreis enthalten. Dazu muss man traurigerweise sagen, dass dieses Event dort über die Jahre vergleichsweise immer klein gehalten wurde. Obwohl es nie oder kaum in den Medien beworben wurde, waren die Wartezeiten an den 2-3 Mazes sehr lang und gut besucht.

Es ist ein beliebtes Event, aber die Kapazitäten wurden dafür leider nicht durch zusätzliche Mazes ausgebaut. Meines Wissens wurde das Gruselevent sogar für dieses
Jahr schon vor Monaten abgesagt. Warum weiß wohl niemand, denn in sehr vielen anderen Parks findet es statt.

Das Gruselevent im Hansapark hätte deutlich mehr Potential, auch wenn die Mazes mit einem gesonderten Ticket/Armband extra kosten würden.
 

sven

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
3.428
Im Serengetipark Hodenhagen sind die Mazes im normalen Eintritt enthalten, im Skylinepark war das bei meinem letzten Besuch auch so.
 

LukiLu

Re-Rider
Mitglied seit
2019
Beiträge
80
Oben