• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Colorado Adventure im Phantasialand für Kinder unsicher?

Niklas

Re-Rider
Mitglied seit
2013
Beiträge
14
Ich fahre mit mein kleinen Bruder immer zusammen im Phantasialand Colorado Adventure. Ich habe jedesmal Angst das mein kleiner Bruder raus fällt weil es ja nur ein Bügel gibt für beide Personen. Ich halte ihn immer die ganze fahrt über fest. Bei Raik oder auch Chiapas habe ich keine Angst das er raus fällt, weil da kann ich dafür sorgen das sein Bügel richtig fest runter gedrückt ist!;)

Kann es den passieren das ein Kind da raus fällt ich finde es echt unsicher gemacht für Kinder?
 

doCoaster

CF Team Redaktion
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
8.622
Hallo Niklas,

Achterbahnen unterlaufen vielen Prüfungen bevor sie überhaupt vom TÜV für das Publikum freigegeben werden. Dabei wird genau ermittelt wer mit solchen Bahnen fahren darf und danach dann die Mindestgrößen festgelegt. Wenn dein Bruder also die Mindestgröße erfüllt kannst du dir absolut sicher sein, dass die Sicherheit gewährleistet ist. Das gilt auch für den Fall, dass ein großer Erwachsener neben einem Kind sitzt, das gerade die Mindestgröße erreicht hat und der Rückhaltebügel für das Kind entsprechend weiter offen ist.

LG
Domi
 

Mandrake

Stammgast
Mitglied seit
2014
Beiträge
165
Es gibt unsichere Achterbahnen auf dieser Welt.

Colorado Adventure gehört mit 99,9376% Wahrscheinlichkeit nicht dazu.
 

Colorado-Fan

Airtime König
Mitglied seit
2016
Beiträge
560
Ich finde es trotzdem gut, dass du ihn festhältst. Ich bin die Bahn als Kind sehr oft mit Erwachsenen gefahren, die mich teilweise nicht festgehalten haben, weil ja nichts passieren kann. Man rutscht aber eben trotzdem in den Kurven etwas auf der Sitzbank herum. Es kann nichts passieren, aber für ein Kind kann es sich eben so anfühlen und man bekommt dann trotzdem Angst.

Und wenn die Angst dann einmal da ist, dann überträgt sich das eben auch schnell auf andere Attraktionen. Da ist es dann völlig unerheblich, ob die Sorge berechtigt ist oder nicht.

Von daher machst du alles richtig. Dein Bruder wird ja auch entspannter sein, wenn er merkt, dass du entspannter bist, weil du ihn festhältst.
 

Niklas

Re-Rider
Mitglied seit
2013
Beiträge
14
Er fährt sonst alle andere bahnen mit richtig fest runter gedrückten bügel weil ich bei ihm immer eng runter drücke. Auch ketten karussel immer angeschnallt im extra kindersitz platz. Findet ihr das ich übertreibe?
 

Mr. Jingles

Airtime König
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
16
Er fährt sonst alle andere bahnen mit richtig fest runter gedrückten bügel weil ich bei ihm immer eng runter drücke. Auch ketten karussel immer angeschnallt im extra kindersitz platz. Findet ihr das ich übertreibe?
Nein :)

Jeder geht mit Ängsten anders um und du zeigst Verantwortung, das kann niemals schlecht oder übertreiben sein.
 

Coasterfreak91

CF Team Redaktion
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2016
Beiträge
3.411
Kann es den passieren das ein Kind da raus fällt ich finde es echt unsicher gemacht für Kinder?

Nein, kann nicht passieren. Größenvorgaben usw. müssen natürlich eingehalten werden.
 

Niklas

Re-Rider
Mitglied seit
2013
Beiträge
14
Bei Chiapas habe ich nie Angst weil dort hat er den Bügel richtig fest runter gedrückt. Er kann sogar gar nicht aufstehen so fest sitzt er da. Das Finde ich natürlich total Super das er keine Möglichkeit hat so Während der Fart aufzustehen;)

Colorado ich weiß nicht da habe immer Angst um ihn warum auch immer.
 

Manti

CF Team PCP
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
1.647
Ich finde es gut, dass du dir solche Gedanken machst. Aber wie schon einige vorher geschrieben haben. Die Bahn ist sicher, ansonsten würde sie keinen TÜV erhalten (zumindest hier in Deutschland). Gerade diese Bügelkonstruktion, wo man (auch als Erwachsener) das Gefühl hat, man fällt raus, macht ja auch einen Teil des Thrills aus. Und so soll es ja auch sein. Gerade für Kids in dem Alter kann ich mir vorstellen, dass man da auch ein Stück weit "stolz" ist, wenn man die Bahn gefahren ist.

Also, einfach die Fahrt genießen. Ja, auch du. Nur weil du ihn während der Fahrt noch zusätzlich sicherst, heißt es ja nicht, dass du nicht auch die Fahrt genießen solltest.
 

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
35.795
Am ersten Dezember 2013 hast du hier im Forum geschrieben, dass dein großer Bruder dir den Bügel immer so/zu fest zu drückt...

Drückt ihr euch den Sicherheitsbügel bis in die engste Einraststufe runter oder findet ihr das besser wenn der nicht so fest zu ist? Mein großer Bruder will bei mir nämlich immer gerne nachdrücken damit der sehr fest zu ist :mad:

Wie ist das bei euch?

Jetzt bist du der große Bruder und machst es genauso? :p:ROFLMAO:

Spaß bei Seite: Wie die anderen schon sagten, bei der Colorado kannst du sicherlich sein Sicherheitsgefühl steigern wenn du ihn festhältst, aber wenn er auch Raik und Chiapas fährt, brauchst du ihm den Bügel nicht bis in die Magengrube schieben. Er soll ja auch noch Spaß an der Fahrt haben und nicht erdrückt werden/Schmerzen während der Fahrt haben. Bei vielen Wasserbahnen gibt es gar keine Bügel, wenn man also nicht selbst aktiv versucht auszusteigen, könnte zumindest bei Chiapas auch mit offenem Bügel eigentlich nichts passieren. So stark ist die Airtime beim Finalen Drop/Hügel nicht, als das man da rausfliegen könnte.

Du kannst es jetzt als großer Bruder "besser" machen als dein großer Bruder bei dir damals 😇 Wenn sich dein kleiner Bruder aber sicherer fühlt, wenn du ihm den Bügel nochmal nachdruckst oder ihn bei der Fahrt festhältst spricht da auch nichts dagegen.
 

Manti

CF Team PCP
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
1.647
Und wo wir gerade beim Sicherheitsgefühl und Festhalten sind... Fahr bloß nicht "Super Railway" in Frankreich mit ihm. Da wirst du als "Aufpasser" tausend Tode sterben.
 

Niklas

Re-Rider
Mitglied seit
2013
Beiträge
14
Mein kleiner Bruder fährt mit richtig runter gedrückten bügel da gibts gar keine Diskussionen. Auch crazy taxi europapark hat er sich anzuschnallen. Sicherheit geht vor.
 

vesal

Stammgast
Mitglied seit
2019
Beiträge
136
Ich finde es trotzdem gut, dass du ihn festhältst. Ich bin die Bahn als Kind sehr oft mit Erwachsenen gefahren, die mich teilweise nicht festgehalten haben, weil ja nichts passieren kann. Man rutscht aber eben trotzdem in den Kurven etwas auf der Sitzbank herum. Es kann nichts passieren, aber für ein Kind kann es sich eben so anfühlen und man bekommt dann trotzdem Angst.

Und wenn die Angst dann einmal da ist, dann überträgt sich das eben auch schnell auf andere Attraktionen. Da ist es dann völlig unerheblich, ob die Sorge berechtigt ist oder nicht.

Von daher machst du alles richtig. Dein Bruder wird ja auch entspannter sein, wenn er merkt, dass du entspannter bist, weil du ihn festhältst.
subjektives sicherheitsgefühl. Habe heute im sixFlags einem fremden jugendlichen (so 14 bis 16) bei Goliath (RMC) festgehalten, da es ja in den rmc keine griffe gibt. diese auf den ersten blick toughen jungs hinter uns sassen 4 nebeneinander haben lauter geschrien als mädelszüge.
Es geht in den USA parks auch immer noch in den warteschlangen das gespräch und bedauern über das "Lost Baby" aus Orlando (FreFall tower) um.
 
Oben