• Willkommen im Coasterfriends Forum!

DAY23 - Fuji Q (ich sag nur: Eejanaika, Dodonpa und Fujiyama)

captain

CF Team Leitung
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2006
Beiträge
6.249
Fuji-Q Highland Park

Mit mulmigen Gefühl machten wir uns am vorletzten Tag unserer Tour auf Richtung Mount Fuji.
Warum ein mulmiges Gefühl?
Der Park ist berüchtigt für seinen katastrophalen Service, schnelle Bahnschließungen schon bei geringsten Wind oder dunklen Wolken, und für ultralange Wartezeiten von bis zu 4-5 Stunden pro Bahn!
Auch bei unseren ersten Besuch 2006 konnten wir das am eigenen Leib erleben, so hatte fast kein Coaster auf - bei strahlendem Sonnenschein und normalen Wind. Diesmal sollte es aber beser laufen :)

Der Park liegt eigentlich wunderschön idyllisch zu Fusse des immer schneebedeckten Mount Fuji, der heilige Berg der Japaner. Trotzdem ist der Park nur sehr mühsam mit einer zweistündigen Zug-oder Busfahrt von Westtokyo zu erreichen.
Man legt hier wenig Wert auf Thematisierung, sondern auf puren Adrenalin. So wundert es nicht das der Park keinen Schönheitspreis gewinnen wird, denn ausser das für Kinder gedachte Thomasland kann kein Teil wirklich thematisch ein Ausrufezeichen setzen, ganz im Gegenteil. Daran kann auch der 2008 hinzugewonnene Raftride mit seinen goldenen Katzen nichts ändern.
Oder aber der Suspended Hamster-Coaster, der neben dem Kiddie-Credit im Thomasland, eher für Kinder und Familien gedacht ist.

Wollen wir aber nun zum interessanten Teil kommen, warum man den Park trotz der massiven Probleme (utopische Wartezeiten, schlechter Service, miese Optik usw) leider besuchen muss - denn im Fuji-Q Park stehen absolute Killermaschinen.
Zu einem wäre da der 4th Dimension Coaster Eejanaika, nur einer von zwei Bahnen dieses Typs weltweit. Wie sein Bruder X2 im kalifornischen Magic Mountain dreht sich der Sitz um die eigene Achse und erzeugt somit unglaubliche Fahrfiguren, die einem die Sinne rauben. Selten fühlt man sich mehr in der Gewalt einer Maschine wie auf diesem Coaster. Leider fährt er nicht ganz so rund wie X2 nach seiner Renovierung, sodass die unglaublich belastende Fahrt noch härter wird.
Weiter bietet der Park mit Fujiyama einen Hypercoaster aus dem Hause Togo, der zu den höchsten (Nr. 4 Non Top Hat), längsten (Nr. 4) und schnellsten Coastern (Top Ten) der Welt zählt. Hätte diese Bahn Intamin oder B&M hergestellt, wäre Sie wohl einer meiner Lieblingsbahnen, den Sie bietet tolle Airtime. Leider ist die Fahrt aber phasenweise so unruhig, das der Spaß schnell wieder schwindet - Schade!
Direkt daneben bietet Fuji-Q aber den nächsten Rekord-Coaster: Dodonpa. Die Bahn war einer der ersten Rocket-Coaster weltweit und zeigt auch heute noch manchen Coaster wo der Geschwindigkeitshammer hängt. Aktuell ist es der viertschnellste Coaster der Welt (Ringracer schon berücksichtigt) mit einer größeren Beschleunigung als seine schnelleren Kollegen Top Thrill Dragster und Kingda Ka. Leider ist der Airtime Turm nicht wirklich der Bringer, reisst er einen doch unsanft aus den Sitzen. Dafür bietet er wenigstens eine ordentliche Fahrtstrecke (für einen Rocketcoaster).
Ihr seht, die drei Hautbahnen sind allesamt tolle Rekordhalter, haben aber leider wenig Potential für eine Lieblingsbahn.

Die vierte Hauptattraktion versteckt sich im letzten Winkel des Parks und ist ein Haunted Hospital mit vielen Schauspielern. Das Horrorhaus befindet sich fast auf professionellen Universal Halloween Horror Nights Niveau - was man spätestens bei Wartezeiten von mind. 2 Stunden merkt.

Der Park bietet aber neuerdings einen Art Fastpass an, den Sie sich mit gut 8 Euro pro Attraktion (die Top 4) teuer bezahlen lassen.
Das Coaster Line-Up vervollständigt eine Wilde Maus und mit Zola7 ein Dark-Ride/Coaster Kombi (mit Pistolen zum Schiessen).

Die restlichen Parkattraktionen sind mit obligatorischen Geisterhäusern, ein paar Flatrides sowie Splash und Riessenrad schneller erledigt als die Hauptattraktionen, bei denen Wartezeiten von 2 Stunden der Normalfall, und Wartzeiten bis 4 Stunden der Sonderfall sind.

Soll man nun Fuji-Q besuchen? Ja unbedingt.
Wird es einen auch Spaß machen? Meist wohl eher nicht!
Aber die Coaster sollte man mal gesehen haben, und wenn man einen perfekten Tag erwischt (also die Seltenheit das alle Coaster laufen und die Wartezeiten unter einer Stunde sind) dann kann man hier sicherlich eine Menge erleben!
 

captain

CF Team Leitung
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2006
Beiträge
6.249
Hinein in den Fuji-Q Highland Park
IMG_3494.jpg



der Park, der wunderschön am Fusse des Mount Fuji liegt - sonst aber wenig schönes bietet
IMG_3614.jpg



denn man beschränkt sich hier auf miesen Service und rekordverdächtige Achterbahnen
IMG_3482.jpg



Zunächst aber mal zu Fujiyama - den Hypercoaster von Togo
IMG_3483.jpg



der Coaster wäre grandios, denn er bietet viel Airtime...
IMG_3481.jpg



eine interessante und lange Strecke...
IMG_3488.jpg



eine tolle Höhe...
IMG_3492.jpg



IMG_3520.jpg



und eine wirklich schöne Optik...
IMG_3523.jpg



wäre da nicht die ungeschmeidige Fahrt die wohl Togo und die Wartung zu verantworten haben - echt ein Mist!
IMG_3493.jpg



Naja - knapp an einem Kunstwerk vorbei...
IMG_3552.jpg



Nächster Hauptcoaster ist Dodonpa - einer der ersten weltweiten Launchcoaster
IMG_3497.jpg



nach einem der schnellsten Starts der Welt (0-170 Kmh in 1.8 Sekunden! Das schlägt sogar TTD und KingdaKa)
IMG_3582.jpg



IMG_3605.jpg



Geht es eine ausreichende Strecke bis zum Airtimetower, der aber so abruppt die Airtime einleitet, dass es mehr einer Oberschenkelquetschung gleich kommt
IMG_3554.jpg



IMG_3527.jpg



IMG_3524.jpg



Reden wir aber noch kurz über Wartezeiten - Sollte man das Glück haben, das wirklich alle Bahnen im Fuji-Q Park fahren (was sehr selten ist), dann erschlagen einen die Wartezeiten.
1-2 Stunden sind eigentlich immer und überall zu erwarten - an Feiertagen muss man mit 4-5 Stunden rechnen (dies ist kein Hören/Sagen, die Zeiten habe ich direkt von der Pressechefin bekommen!)
An unserem Besuchstag bot Dodonpa "nur" 2.5 stunden
IMG_3495.jpg



Und Eejanaika sogar nur knappe 2 Stunden! (wohlgemerkt April ist absolute Off-Season)
IMG_3450.jpg



Mein Tipp an Euch Coasterfriends: Kauft Euch eine Art Fastpass - kostet zwar gut 8 Euro pro Fahrt, aber die lohnen sich. Man muss das ganze nur finden, weil es kaum beworben wird - und wenn nur auf japanisch.
IMG_3489.jpg



Bevor wir zu Eejanaika kommen, aber ein kleiner Spaziergang durch den Park
IMG_3498.jpg



IMG_3500.jpg



IMG_3518.jpg



Und wieder grüsst der Mount Fuji, der heilige Berg der Japaner
IMG_3546.jpg



IMG_3551.jpg



der einzige thematisiertere Bereich ist das Kinderland "Thomasland"
IMG_3573.jpg



Mit Credit :)
IMG_3575.jpg



IMG_3576.jpg



IMG_3577.jpg



Neben den 3 Hauptcoastern ist das Haunted Hospital 4.0 eine weitere Attraktion mit Fastpassmöglichkeit, was bei mind. 2 Stunden Wartezeit auch notwendig ist. Es handelt sich hierbei um ein sehr gutes Horrorhaus mit vielen Live Schauspielern. Die gesamte Zeit im Haus beträgt ca. 45 Minuten!
IMG_3579.jpg



Die neueste Attraktion ist eine kleine Raft-Anlage - aber wozu sollte man hier auch auf Kapazitäten achten?
IMG_3617.jpg



IMG_3586.jpg



IMG_3615.jpg



IMG_3619.jpg



Und hier noch der schöne Hamster-Coaster
IMG_3620.jpg



IMG_3622.jpg



IMG_3631.jpg



IMG_3472.jpg



IMG_3474.jpg



Sowas läuft einem öfters über den Weg
IMG_3624.jpg



Man will ja den Splash ausnutzen
IMG_3627.jpg



sehr, sehr sinnvoll
IMG_3630.jpg



Auch das macht Sinn
IMG_3632.jpg



Mülltrennung gibt es mittlerweile überall in Japan - die sind noch schlimmer als wir
IMG_3625.jpg



Jetzt habt Ihr aber lange genug gewartet - hier nun die Bilder von Eejanaika
IMG_3559.jpg



der 4th Dimension Coaster ist ja die Nummer zwei weltweit hinter seinem kalifornischen Bruder X2
IMG_3447.jpg



das besondere sind die überschlagenden Sitze
IMG_3449.jpg



Sie bieten sensationelle Fahrfiguren
IMG_3459.jpg



Dabei hat der Coaster eine Kraft und Geschwindigkeit, dass man alle Sinne verliert
IMG_3463.jpg



der Coaster ist vielleicht der heftigste weltweit
IMG_3476.jpg



was leider auch daran liegt, dass er ein wenig zu starkes Spiel auf der Schiene hat und nicht ganz sauber läuft
IMG_3504.jpg



IMG_3510.jpg



Die Anlage beeindruckt aber sehr
IMG_3529.jpg



allein dieser Dive Loop ist Wahnsinn
IMG_3531.jpg



IMG_3537.jpg



IMG_3562.jpg



IMG_3598.jpg



IMG_3599.jpg



IMG_3603.jpg



Eejanaika kicks Ass - man muss es aber einfach selber erleben - 4th Dimension für die Hartgesottenen
IMG_3467.jpg



Das wars dann auch aus dem Fuji-Q Park. Im letzten Update bekommt Ihr unser Fazit und ein paar nette Kuriositäten :)
 

Anhänge

  • IMG_3603.jpg
    IMG_3603.jpg
    122,1 KB · Aufrufe: 150
Oben