• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Halloween, Klappe die 4. - Walibi Belgien 01.11.12

Handballer

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2011
Beiträge
845
20121101_210623.jpg




Hey hey, hallo:-)

gestern ging es für Deltev (Doubletop20), Tom (Ktowncoaster), Sebastian (Westfale95) und mich auf dem Weg zum Walibi Belgien. Dort sollten nicht nur für alles außer mir 5 Counts warten, sondern auch ein „Halloween-Fest der Extraklasse“. Ob es wirklich bei uns für Begeisterung gesorgt hat, oder nur leere Versprechungen waren, werdet ihr jetzt und hier lesen können :)

Um 08:30Uhr war Treffen am Essener HBF. Von dort aus sollte die Reise mit eigentlich 4 weiteren Coasterfriends beginnen. Da jedoch Chris leider in der Nacht (bedingt durch einer spontane House-Party :D ) abgesagt hatte, ging es „nur“ für Deltev, Sebastian und mich von dort aus los. Um 09:30Uhr waren wir dann in Kirchherten, um Tom abzuholen. Dieser hatte das Glück, dass er genau auf dem Weg zum Walibi wohnt, sodass er direkt von zu Hause abgeholt werden konnte.

Auf der Autobahn war wenig los, und so kam es, dass wir früher als erwartet, um 11:15 Uhr, am Park eintrafen. Der Parkplatz war zu dem Zeitpunkt schon gut gefüllt und so stellten wir uns auf einen vollen Park ein.

Am Eingang mussten wir alle noch zum Info-Schalter, da keiner von uns den regulären Eintrittspreis bezahlen wollte :D Tom und ich hatten heute durch die FortFun-Jahreskarte Freien Eintritt, Detlev und Sebastian musste durch die MoviePark-Jahreskarte nur den halben Preis zahlen (1=4 sozusagen :D ).

20121101_113021.jpg
20121101_113512.jpg



Nach einem kurzen Stopp an der Toilette, ging es direkt zum SLC des Parks, der „Vampire“. Jedoch war die Anstellschlange so lang, dass sie bis außerhalb der offiziellen Q-Line ging. Das wollten wir uns nicht antun.
So gingen wir, mit der Hoffnung auf weniger Betrieb im weiteren Tagesverlauf, zum nächsten Count: der „Cobra“. Leider waren auch hier die Wartezeiten so hoch, dass wir schnell einvernehmlich entschieden: EIN RIP-PASS MUSS HER! Dieser hätte nicht nur bei den Halloween-Attraktionen einen schnellen Zutritt versprochen, sondern auch bei 3 beliebigen Fahrattraktionen. Das war uns die 25€ wert.
An der Kasse am Haupteingang angekommen, wurden wir mit den unverständlichen Worten wieder weggeschickt. Wir haben nur verstanden, dass es keine RIP-Pässe mehr gibt (500 Stück insgesamt verfügbar). „Naja, wenn die unser Geld – 100€ - nicht haben wollen…“

So ging es also wieder zurück in den fast überfüllten Park. Da wir nun seit 40 Minuten im Park waren, ohne etwas zu fahren, musste schnell etwas her. Wir entschieden uns für den Minetrain „Calamity Mine“. Auch diese arteschlange ging bis aus dem offiziellen Eingang heraus. Naja, was solls – Anstellen.
Nach gefühlten 20 Minuten und schätzen 10 Meter weiter vorne, sahen wir, dass die Bahn nur noch Leerfahrten durchführte. Wir hofften jedoch, dass die Bahn schnell wieder fuhr. Nach weiteren geschätzten 10 Minuten kamen jedoch eine Menge Leute aus Richtung Bahnhof und verliesen die Q-Line. Dh. die Bahn war down L Also wieder nichts mit fahren…

20121101_120529.jpg
20121101_121305.jpg


Die Laune ging immer weiter runter. Wir entschlossen uns wieder zur „Cobra“ zu gehen. „Egal wie lange man auch dafür anstehen müsste, wir stellen uns jetzt an.“ Gesagt, getan. Nach ca. 50 Minuten saßen wir dann nach 2 Stunden Parkaufenthalt endlich in einem Coaster.
Ich finde, dass ein Boomerang immer wieder eine positive Überraschung ist. Die Fahrt vorwärts ist zwar immer etwas „normales“, sobald jedoch der Zug dann rückwärts fährt, verdoppelt sich der Spaß. Für Sebastian war es der erste Boomerang, den er gefahren ist. Auch er war davon „geflasht“. :D

20121101_132215.jpg
20121101_132256.jpg
20121101_132959.jpg
20121101_133135.jpg
20121101_133147.jpg
20121101_133247.jpg


Nachdem die Laune durch den Coaster sich ein wenig verbessert hatte, ging es nun wieder zum SLC. Auch hier hieß es nun „Augen zu, und durch“ – und dass nicht nur für die zwar etwas leerer Q-Line (ca. 40 Minuten), sondern auch für den Coaster selber. Dieser fährt sich (leider) wie jeder andere SLC. Wir kennen zwar jetzt so langsam die Stellen, an denen er schlägt, aber für „Normalos“ ist es doch fast eine Zumutung. Najaaa Count ist Count...

20121101_133624.jpg
20121101_133639.jpg
20121101_133724.jpg
20121101_135646.jpg
20121101_142312.jpg
20121101_142409.jpg
20121101_142449.jpg
20121101_143701.jpg
20121101_150007.jpg


...und so ging es vorbei am immer noch extrem vollen Woody „Werwolf“ zum erneuten Anstellen beim Minetrain.

Nun war die Q-Line doch etwas leerer als zuvor. Auch ging es bedingt durch die gute und zügige Abfertigung in der Station schnell voran. Der Coaster ist mit seinen 3 Zügen ein echtes Kapazitätsmonster. Wir warteten dort im Vergleich zu den anderen Attraktionen nur wenige 30 Minuten.
Die Fahrt überzeugt auch – zwar nicht auf ganzer Linie, aber sie war trotzdem ein Highlight und bis zum derzeitigen Moment der bester Coaster im Park. Einzige die fehlende Höchstgeschwindigkeit fehlte uns ein wenig. Aber dennoch machte sie uns sehr viel Spaß, das durch die tolle an Disney erinnernde Thematisierung sehr begünstigt wurde.

20121101_151659.jpg
20121101_152123.jpg
20121101_152129.jpg
20121101_152210.jpg
20121101_152228.jpg
20121101_152814.jpg
20121101_152824.jpg
20121101_152839.jpg
20121101_152933.jpg


Es war mittlerweile schon 15:20 Uhr und somit mal Zeit für die erste Maze. Zur Info: Einige Mazes hatten bereits seit 14 Uhr auf, andere öffneten spätestens um 15 Uhr, so auch der „Zoo Terror“, den wir nun besuchten.
Anfangs sah es so aus, dass nur wenige Leute dafür anstanden. Aber als wir durch das erste große Holztor gingen, sahen wir dass die eigentliche Schlange hinter dem Tor stand. So standen wir hier auch wieder gut 35-45Minuten an.
Im Nachhinein ein Fehler, denn die Maze war einfach nur Schlecht. Das hört sich zwar zu extrem an, aber so war es leider auch. Da die Halloweenzeit im Walibi nun vorbei ist und ich somit keinem mehr etwas verraten kann, kann ich ja etwas detaillierter vorgehen:
Im ersten Gang und Raum sah man einfach gar nichts. Es war so dunkel, dass man nichtmals mehr gesehen hat, wolang es ging. Das war nicht angsteinflössend, sondern nervig. Im nächsten Gang trafen wir schon auf unser Vorreiter, sodass ein „Erschreckt-werden“ nicht mehr in Frage kam. Zwar wurde ich einmal gut erschreckt, dass wars dann aber auch schon. Die „Monster“ in dieser Maze standen mehr blöd in der Gegend/Ecke rum. So stell ich mir keine Maze vor.
Wieder draußen angekommen, war wir extrem enttäuscht von der Maze und hofften, dass es ein Einzelfall war. Das sollte sich jedoch am späteren Abend mehr oder weniger nicht bewahrheiten, um ein bisschen vorweg zunehmen.

20121101_204134.jpg
20121101_210541.jpg
20121101_210613.jpg
20121101_155348.jpg


Nun war Frustfahren angesagt. Es ging zum Highlight des Parks, dem Woody „Werwolf“. Die Antellzeit war zwar nicht weniger geworden, jedoch stellten wir uns einfach an. Nach ca. 1 Stunde und 10 Minuten waren Tom und ich dann endlich, nachdem Sebastian und Detlev gefühlt 10 Fahrten vor uns dran waren, wir aber bedingt durch die ganzen RIP-Pässe erst jetzt fahren konnte, an der Reihe.
Die Fahrt ist einfach nur Spitze. Es hat genau die richtige Mischung zwischen Airtime und schnelles durch die Kurven flitzen. SUPER. Wirklich nicht nur Highlight im Park, sondern auch unter den Holzachterbahn Europas weit vorne.

20121101_163503.jpg
20121101_165240.jpg
20121101_170626.jpg
20121101_171341.jpg
20121101_171407.jpg


Nun sollte Halloween natürlich nicht zu kurz kommen, uns so gingen wir mit einem kleinem Anstecher am Freefall-Turm (wo wir dann dank des kostenlosen WIFI im Park kurz Steffen skypen konnten) zur nächsten Maze: „Virus-Z2“. Hier war die Stehzeit vor der Attraktion viel weniger als bei „Zoo Terror“. Wir standen nur ca. 20-25Minuten – nach uns sogar noch weniger, weil die Q-Line sich immer weiter leerte.
Am Eingangspunkt angekommen, bekam jeder von uns eine Schutzmaske (wie die man aus dem OP kennt). Es handelt sich schließlich um einen Virus, der in der Maze um Umlauf war. Als nichts wie angezogen und rein in die Maze. Die Anfangsszene wusste zu überzeugen. Man ging zwischen Übersee-Container entlang, von oben kreiste ein Helikopter, der mit den Suchscheinwerfern die Zombies suchte. Diese warteten hinter jeder Ecke und überraschte uns immer wieder. Sie kamen sogar aus alten Schrottautos gesprungen. Man bedenke, dass die Maze komplett Indoor ist. Nach kurzer Zeit schlossen wir jedoch wieder auf unsere Vordergruppe auf, sodass es schnell vorbei war mit dem Gruseln. Aber nichtsdestotrotz konnte diese Maze auf ganzer Linie überzeugen. Hier ist das „MEHR“ von „Das sollte sich jedoch am späteren Abend mehr oder weniger nicht bewahrheiten“.

20121101_152922.jpg
20121101_205339.jpg
20121101_210729.jpg


Jetzt kommen wir zu dem „WENIGER“:
Es war mittlerweile bereits ca. 19:30 Uhr. Da die Mitarbeiterin uns am KiddiCoaster nicht fahren lassen wollte („Nur für Kinder“) gingen wir weiter zur nächsten Maze. „Project-Z“ heißt sie und kostet als einzige Maze im Park einen Aufpreis von 5€. Das war aber nicht das Problem, sondern eher, dass auch jetzt der Park unser Geld nicht haben wollte. Leider hatte um 19:45Uhr die Kasse der Maze schon zu und man kam nur noch mit einem gekauften Ticket in die Maze. Wieder 25€, die wir dem park nicht geben konnten. Naja, was solls. Der park hatte ja bis 22Uhr auf, als gehen wir halt (ohne Detlev) zur Rafting-Bahn. Doch leider hatte diese auch bereits zu. Naja, was solls, Wasser ist Wasser. Gehen wir halt zur Wildwasserbahn. Doch von weiten sahen wir bereits, dass auch diese schon geschlossen hatte. Man sollte eigentlich denken, dass bei einer Spätöffnung und gefühlten 25.000 Menschen im Park alle Attraktionen bis zum Ende oder wenigsten bis kurz vor Ende fahren. Da haben wir uns wohl geirrt.

Also ging es zum letzten Maze für heute: „Insomia“. Diese Maze ist auf der Fläche des Autoscooters gebaut worde. Die komplette Fassade wurde aufwendig verkleidet und auch das Innenleben war ein anderes. Nach ca. 45 Minuten und einem halben Feuerwerk (beim Rest standen wir hinter der Halle und konnten nichts mehr sehen) ging es in die Maze.

20121101_203832.jpg
20121101_203841.jpg
20121101_203845.jpg
20121101_203851.jpg
20121101_203913.jpg
20121101_204003.jpg
20121101_204007.jpg
20121101_204014.jpg


Man wurde hier mit höchstens 4 Leute in eine der 6 kleinen Räume gelassen. Man sah nicht und man spürte überall eine Wand. Leute mit Platzangst sind zwar in Mazes sowieso falsch, aber hier ganz besonders. Nach kurzer Zeit öffnete uns ein Monster die Tür uns los ging die Reise. Jedoch gab es kaum bis gar keine Momente wo man sich wirklich fürchtete. Andauernd liefen Security-Mitarbeiter mit Taschenlampen durch die Maze und verdorben damit die Stimmung. Die Stimmung in der Maze war am Stiefpunkt, als wir ca. 2 Minuten gar nicht mehr voran kamen. Es hatte sich ein langer Stau gebildet. Es ging nicht mehr vor und nicht mehr zurück. Selbst den Monster war langweilig und genervt von diesem Stau.
Nach weiteren 5 Minuten haben wir den Ausgang erreicht und war auch froh drüber. Auch diese Maze war mehr als enttäuschend.

20121101_201219.jpg
20121101_201244.jpg
20121101_201259.jpg
20121101_202924.jpg
20121101_203252.jpg
20121101_204122.jpg
20121101_204541.jpg
20121101_204553.jpg


Ein Wort noch zu dem Streetentertaimnet. Dieses war sehr schlecht. Dies lag aber nicht nur an die zum Teil unmotivierten Monster, sondern auch an den Menschenmassen. Es gab leider zu wenig Monster bei zu vielen Menschen. SCHADE!

Nach 4 von 5 Counts und 3 von 4 (davon 2 enttäuschende) Mazes, haben wir den Park um ca. 21:15 Uhr verlassen. Es war nichtsdestotrotz ein schöner und lustiger Tag, auch wenn wir uns mehr erwartet hatten.

Nach gut 3 ½ Stunden Fahrt (und einer Drogenkontrolle hinter der holländischen Grenze) war ich dann um 1 Uhr wieder zu Hause.



Danke an alle die dabei waren. Und man sieht sich zum Teil ja am Saisonabschluss am Samstag im Movie Park ja wieder. Und dann wieder mit Chris und vllt. Ralf J
hallo:-)hallo:-)
 

Westfale95

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2011
Beiträge
958
Erst einmal vielen Dank für den super Bericht! Und auch ich möchte kurz meine Meinung zum Tag äußern bzw. ein kleines Urteil geben:

Werwolf (Vekoma-Woody): 1:
Haltet mich für verrückt, aber ich bin in meinen Leben noch nie einen so guten Woody gefahren. Sehr gute Airtime, gepaart mit GCI-Aggressivität in den Kurven und zudem echt angenehm zu fahren, dank den GCI-ähnlichen Zügen.

Vampire (SLC): 3- : Was soll man sagen? Es ist halt ein SLC, der zwar gut gethemed ist, aber echt nicht die besten Fahreigenschaften besitzt. Der Bruder in Bottrop fährt sich definitiv angenehmer!

Calaminity Mine(Vekoma-Mine-Train: 2 : Gut-gethemter Minetrain, der aber bei Weiten nicht an Colorado Adventure heran kommt.

Dalton Terror(Giant Drop): 2 : Ein echt langer Fall, der Spaß macht, jedoch nicht so intensiv ist, wie der vom High Fall im Movie Park.

Cobra(Boomerang): 3+ : Es war zwar mein erster Boomerang, aber der hat wirklich Spaß gemacht und fährt sich einfach besser als jeden SLC, den ich gefahren bin (waren ja auch erst nur 3 Stück :p )

Insomnia(Maze): 3- : Von Außen mag die Maze noch gefallen, jedoch sind die Monster, als auch die Schreckmomente in der Maze einfach nicht gut. Von der Gestaltung her hat es mir aber eigentlich gut gefallen.

Virus Z2: 2 : Das beste Maze im Park! Gute Gestaltung, sowie ein paar gute Schreckmomente. Die Gestaltung des Mazes konnte auch überzeugen.

Zoo Terror: 4+ : Noch nie fand ich ein Maze so grottig! Die Monster standen eher in der Gegend herum und die Soundeffekte waren so laut eingestellt, das man echt kurz vor dem Tinitus war. Zudem staute es sich in dieser Maze sehr stark, sodass man auch mal ziemlich lange nur in der Gegend rumstand und sich nichts rührte. Auch das Warten in der Queue war ätzend, da man einfach nur im Schlamm stand, sodass meine Schuhe nach einer Zeit auch ein wenig durchgenäßt waren.

Mitarbeiter: 4-: Nein, sowas habe ich echt noch nie erlebt in einem Freizeitpark! So unfreundliche Mitarbeiter sind schon ne Rarität. Zwar gab es auch Ausnahmen, jedoch waren die meisten Angestellten unfreundlich und verstanden kein Englisch. Kann zwar sein, dass es daran lag, dass wir Deutsche waren, jedoch ist das kein Grund dann zu uns unfreundlicher zu sein.

Ja, nichtsdestotrotz war es ein schöner Tag wieder mit einer tollen Truppe! Halloween konnte mich in Wavre irgendwie nicht überzeugen, auch wenn man gute Ansätze sehen konnte. Nächstes Jahr werden wir aber definitiv nicht wegen Halloween sondern wegen dem Kiddie und der legendären Turbine noch einmal wieder kommen :)

Gruß Sebastianbeer:-)

Bilder hänge ich später auch noch an den Bericht!
 
Zuletzt bearbeitet:

tsomts66

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
3.629
Sehr schön geschriebener Bericht. Das erleichtert mir sehr die Entscheidung NICHT nächstes Jahr dort hin zu Halloween zu fahren. Da ihr ja schon einige andere Events besucht habt, kann ich davon ausgehen, dass dieses dann wohl nicht den langen Weg rechtfertigt. Zu alle dem, dass die anderen äußeren Umstände nicht zufriedenstellend sind.
Ja ja - Sicherheitspersonal und Taschenlampen. Das kenne ich bestens aus den Universal Studios Orlando. Da ist das Standard um die Menschenmassen durch zu schleusen. Dort funktioniert das ganz gut - zu gut. Denn man kann sich dort nicht Zeit lassen und warten, bis die Vorderleute mal schnell weg sind. Es wird hier im Gänsemarsch alles bewältigt. Wenn man Glück hat, kann es natürlich auch mal zu "ruhigen" Momenten kommen.
 

Ralf61

CF Guru
Mitglied seit
2011
Beiträge
9.840
Danke für deinen ausführlichen und schönen Bericht mit vielen schönen Fotos app:-).
Das mit den nicht so guten Mazes und die anderen größeren und kleineren "Probleme" ist schade, da hätte ich doch gedacht, das die dort besser wären :confused:. Das liegt vielleicht an Belgien, die bekommen da vielleicht keine gute Maze hin :D, habe ich doch auch im Bobbejaanland erleben müssen :(.
Wenn es aber trotzdem ein schöner Tag war, dann ist das ja doch ok :).
 

Steffen

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
4.287
Oha wie voll es doch gestern gewesen war. Leider konntet ihr wie geschrieben ja vieles nicht machen und, dass der Park so früh die Attraktionen schließt ist ja wirklich alles andere als Positiv.
Allein die Tatsache, dass ich den Woody vollkommen falsch in Errinerung habe ist für mich schon wieder ein Grund nach Wavre aufzubrechen. Spätestens nächstes Jahr mit Turbine lohnt sich dann sicher auch für euch wieder ein Besuch.

Jedenfalls danke für deinen schön Ausführlichen Bericht.

Gruß Steffen
 

Kaddy85

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2012
Beiträge
1.935
Danke für den super guten Bericht und die schönen Bilder. Schade das es so voll war. Lag bestimmt daran das Ralf nicht dabei war ;) ^^
 
Oben