• Willkommen im Coasterfriends Forum!

"Inselabenteuer V": Gulliver’s Reisen – Seltener Einblick in Gulliver’s Valley und ein Vormittag auf den Piers von Blackpool

Coasterfreak91

CF Team Redaktion
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2016
Beiträge
3.745
Gulliver’s Reisen
Seltener Einblick in Gulliver’s Valley und ein Vormittag auf den Piers von Blackpool
Bild_copyright_01.jpg




Es gibt allerlei Kuriositäten in der Freizeitparkwelt und eine davon besuchten wir am heutigen Tourtag. Es ging zur Freizeitparkkette Gullivers in dessen Parks Erwachsene Leute nur in Begleitung ihrer Kinder hinein dürfen.
Wir als Gruppe hatten Glück, denn nur um die Bahnen zu fahren gewährte man uns tatsächlich einen seltenen Einblick in die Welt der Gulliver Parks. Spannend :D .
Interessant auch der Vormittag in Blackpool am Pier. Nach dem gestrigen Parkbesuch war endlich Zeit sich die Promenade anzuschauen. Und am Nachmittag erreichten wir die Stadt Leeds, die mir ganz gut gefallen hat und ebenfalls ein paar Besonderheiten bot. Welche das sind und wie unsere Reise durch Gullivers verlief erfahrt im folgenden Report unseres Inselabenteuers.


"When the sirens wail, and the lights flash blue
My vision thing come, slamming through"
Vision Thing, The Sisters of Mercy



Da wir heute morgen Recht viel Zeit hatten, gab es den zweiten Kaffee bei schöner Aussicht auf dem Zimmer. Wer wollte konnte anschließend zum Pier laufen um dort die Drehmaus zu fahren. Da schließen wir uns doch gerne mit an:love:.
Bild_copyright_02.jpg




Zu Fuß ging es die Promenade in Blackpool entlang. Aktuell war es übrigens trocken, aber das sollte nicht lange so bleiben.

Bild_copyright_04.jpg




Auf dem Weg zum Pier kamen wir an zahlreichen Attraktionen vorbei. So auch am Horror Tea House „The Crypt“. Tee trinken und gruseln ist schon eine wilde Kombination.
Bild_copyright_05.jpg




Auch ein Ripley’s Believe It Or Not sowie eine große LED-Wand die schräg gegenüber des Kuriositätenkabinetts.

Bild_copyright_06.jpg


Bild_copyright_07.jpg




Wunschbrunnen.
Bild_copyright_08.jpg




Wer Hunger hat kann im Restaurant Velvet Coaster einkehren.
Bild_copyright_09.jpg




Mit dem Sandcastle Water Park befindet sich in Blackpool der größte Indoorwasserpark Großbritannienso_O.
Bild_copyright_10.jpg


Bild_copyright_11.jpg


Bild_copyright_12.jpg


Bild_copyright_13.jpg




Wir erreichten den Pier und auch wenn wir morgens schon Wagen auf der Strecke der Drehmaus gesehen hatte, war hier abseits der Bungeekugel eher tote Hose.
Bild_copyright_03.jpg


Bild_copyright_14.jpg


Bild_copyright_15.jpg


Bild_copyright_16.jpg




Pferdekarussell und Scheibenwischer begannen erst langsam zu öffnen…
Bild_copyright_17.jpg


Bild_copyright_18.jpg


Bild_copyright_19.jpg




...der Breakdance drehte schon seine Runden.
Bild_copyright_20.jpg


Bild_copyright_21.jpg




Die Walzerfahrt von der ich auf der Tour unbedingt mal eine Fahren musste war leider kaputt. Es wurde irgendwie am Antrieb gewerkelt.
Bild_copyright_22.jpg




Die Walzerfahrten sind in UK das Äquivalent zu unserem Musik Express in Deutschland. Zwar gibt es in England auch die beliebten Berg- und Tal Klassiker (wenn auch in unschöner moderner Variante), die Walzerfahrten kamen aber wesentlich häufiger vor.
Bild_copyright_23.jpg




Die Achterbahn war leider geschlossen und öffnete erst später. Es bestand aber tatsächlich die Möglichkeit bei der Abfahrt mit dem Bus, dort noch mal Halt zu machen.
Bis dahin blieb Zeit einen Blick auf den Nachbarpier zu werfen. An dessen Beginn ragt der brachiale Blackpool-Tower in die Höhe.
Bild_copyright_25.jpg


Bild_copyright_24.jpg




Wow, was für ein imposanter Turmlove:-).
Bild_copyright_28.jpg


Bild_copyright_26.jpg


Bild_copyright_27.jpg




Auch der Ausblick auf die Big One war cool.

Bild_copyright_29.jpg




Ich glaub Blackpoool, durch dessen Ort auch eine der ältesten elektrischen Straßenbahnen der Welt tuckern, gefällt mir sehr gut(y).
Bild_copyright_30.jpg




Da wir gestern im Park wenig Zeit hatten durch die Shops zu streifen tat ich dieses eben jetzt. Es juckte vor dem Eingang tatsächlich ziemlich doll in den Fingern nochmal Valhalla zu fahren, aber danach nochmal umziehen, Koffer neu packen… ne ne, lass mal.

Bild_copyright_31.jpg


Bild_copyright_32.jpg


Bild_copyright_33.jpg




Stattdessen wurde ein wenig im Shop gestöbert. Hier gab es nicht nur Parkmerchendise, sondern auch Artikel zu Blackpool im Allgemeinen.
Bild_copyright_34.jpg


Bild_copyright_35.jpg




Als wir dann mit dem Bus am Pier vorbei kamen drehte die Drehmaus tatsächlich ihre Runden. Also rein da.
Bild_copyright_36.jpg




Und meine Fresse, soviel Spaß in einer Drehmaus hatte ich lang nicht mehr. Der Lift führte direkt am Meer in den wolkigen Himmel und dann sauste der Wagen immer auf das Meer und seinen Horizont zu. Das machte Laune:love:.
Bild_copyright_37.jpg


gulli (38).jpg




Auch die Abfahrten und Bremsen waren nicht so schlimm wie man es von anderen Anlagen kennt, so gute Fahreigenschaften wie neuere Bahnen dieses Typs wies sie aber nicht auf.
Bild_copyright_38.jpg




Wir verließen Blackpool und machten uns auf den Weg zu Gullivers.
Bild_copyright_40.jpg




Auf der einen Seite gibt es den Pier, den Park und die ganze Freude den Blackpool den Besuchern bietet. Auf der anderen Seite ist es eines der ärmsten Gebiete in Großbritannien und das sorgt doch für einen krassen Gegensatz.
Bild_copyright_41.jpg


Bild_copyright_42.jpg


Bild_copyright_43.jpg


Bild_copyright_44.jpg




Ein bisschen Nebel, ein bisschen Landschaft und eine Kirmes die wegen schlechtem Wetter geschlossen war sausten am Busfenster vorbei.
Bild_copyright_45.jpg


Bild_copyright_46.jpg


Bild_copyright_47.jpg




Wir erreichten das Gulliver's Valley Resort. Es gibt wohl mehrere Parks der Kette und da diese nur für Kinder in Begleitung von Erwachsenen war, war drinnen alles etwas niedlicher.
Bild_copyright_48.jpg


Bild_copyright_49.jpg




Ganz schön gruselige Ecke für einen Kinderpark:ROFLMAO:.
Bild_copyright_50.jpg



...
 

Coasterfreak91

CF Team Redaktion
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2016
Beiträge
3.745
Och wie süüüß love:-) .
Bild_copyright_51.jpg




Ein Parkmitarbeiter begrüßte uns und wir durften auch nur mit ihm zusammen im Park unterwegs sein. Alleingänge waren allerdings verboten. Darum verzichtete ich auch auf die große Kamera und machte nur ein paar Schnappschüsse mit der Mobiltelefonkamera.
Der Park machte einen ganz netten Eindruck und bot einige coole Attraktionen für die kleinen Gäste.
Bild_copyright_52.jpg


Bild_copyright_53.jpg


Bild_copyright_54.jpg




Zuerst ging es, vorbei am Spielzeugsoldat, zum Wriggler.
Bild_copyright_55.jpg


Bild_copyright_56.jpg




Spaß im Kiddiecoaster.
Bild_copyright_58.jpg


Bild_copyright_59.jpg


gulli (60).jpg




Und tatsächlich fuhr sich der Wurm voll in Ordnung.
Bild_copyright_57.jpg


Bild_copyright_58.jpg


Bild_copyright_70.jpg




Ein Westernbereich bot die nächste Achterbahn, die laut Warnschild als “High Speed Rollercoaster” beworben wurde.
Bild_copyright_61.jpg



Bild_copyright_62.jpg




Und tatsächlich staunten wir nicht schlecht als wir einen Blick auf den Rocky Ridge Railway warfen:eek:.
Bild_copyright_63.jpg




Ich find den Bahntyp eigentlich in Ordnung, wenn der Zug mit soviel Schwung durch die Kurven fährt, dass man einige seitliche G-Kräfte hat wie zum Beispiel die Anlage in Gröna Lund. Die Bahn hier kam jedoch sehr kraftlos daher und richtet sich wohl an die ganz jungen Achterbahnfans.
Bild_copyright_64.jpg




Der Westernbereich selbst, welcher am Ende noch ein Rafting in petto hatte, war echt schön gestaltet.
Bild_copyright_65.jpg


Bild_copyright_66.jpg


Bild_copyright_68.jpg


Bild_copyright_67.jpg


Bild_copyright_69.jpg




Recht neu im Park war die Achterbahn “Grand Prix Racer”.
Bild_copyright_73.jpg


Bild_copyright_77.jpg


Bild_copyright_72.jpg




Sie stand etwas abseits in einem Racingbereich und konnte mit ein paar rasanten Kurven durchaus punkten. Definitiv die beste Bahn im Park.
Bild_copyright_75.jpg


Bild_copyright_74.jpg


Bild_copyright_76.jpg




Voll geil die ganzen Modellautos.
Bild_copyright_78.jpg


Bild_copyright_71.jpg




Auf dem Weg zum Ausgang fiel mein Blick noch auf eine Loopingschaukel ala Salto Mortale vonne Kirmes und es dröhnte der Babyshark-Song lautstark aus den Boxen. Denn Shows boten die in Gullivers ebenfalls für ihre kleinen Gäste an.
Bild_copyright_79.jpg



Dass der Park nur Erwachsene die in Begleitung von Kindern den Park besuchen kann ich ein wenig verstehen, finde es aber ein bisschen Schade. Denn für seine Zielgruppe ist Gullivers echt gut und auch Erwachsene hätten genug Ruhemöglichkeiten und ein paar Attraktionen die echt Spaß machen.



...
 

Coasterfreak91

CF Team Redaktion
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2016
Beiträge
3.745
Wir fuhren weiter nach Leeds und passierten das AESSEAL New York Stadium in Rotherham, Heimat vom Verein Rotherham United. Auch sollte auf dem weiteren Weg noch eine Kirmes liegen, an der wir vorbeischauten, diese war aufgrund des schlechten Wetters ebenfalls geschlossen.
Bild_copyright_80.jpg




In Leeds checkten wir im Hotel ein und beim Blick aus dem Fester wusste man direkt, dass Leeds offenbar einige Überraschungen bereit hielt. So schauten wir direkt hinab auf eine Trainingsanlage für Ritterturniere. Ross und Ritter trainierten hier für Mittelalterturniere und co. Coole Sache:cool:.
Bild_copyright_81.jpg


Bild_copyright_82.jpg




Im Supermarkt in einem kleinen Innenhafengebiet gab es Luftschokolade mit Minze. Die Kombi brauch ich nicht.
Bild_copyright_83.jpg


Bild_copyright_84.jpg




Auch brauch ich bei dem Wetter nicht schwimmen. Tatsächlich war ein Becken zum Schwimmen freigegeben wo als wir vorbeikamen Mitglieder eines ich sag mal britischen DLRGs ihre Bahnen zogen. Ganz schön kalt.
Bild_copyright_85.jpg


Bild_copyright_86.jpg




Bekannt ist Leeds für ihr Royal Armouries Museum, welches Waffen und Rüstungen ausstellt und auch die Band The Sisters Of Mercy kommen hier wech.

Bild_copyright_89.jpg


Bild_copyright_87.jpg



Immer entlang der britischen Grachten ging es in die Stadt zum Abendessen. Dieses sollte bei einem Thailänder erfolgen.
Bild_copyright_88.jpg


Bild_copyright_92.jpg


Bild_copyright_90.jpg


Bild_copyright_91.jpg


Bild_copyright_93.jpg




Kunst und ein paar schöne Gebäude säumten den Weg.
Bild_copyright_95.jpg


Bild_copyright_96.jpg


Bild_copyright_94.jpg


Bild_copyright_97.jpg


Bild_copyright_98.jpg


Bild_copyright_99.jpg


Bild_copyright_100.jpg


Bild_copyright_101.jpg




Mein Freund der Bär.
Bild_copyright_102.jpg





Beim Sukothai gab es dann die erste Überraschung. Die hatten unsere Reisegruppe von rund 40 Leuten, trotz Vorreservierung gar nicht mehr auf dem Schirm.
Bild_copyright_103.jpg


Bild_copyright_104.jpg


Bild_copyright_105.jpg




Und so dauerte es eine gefühlte Ewigkeit bis das Essen auf den Tisch und Getränke serviert wurden. Das Essen fand ich dann voll in Ordnung, nur der Nachtisch war nicht so meins.
Bild_copyright_106.jpg


Bild_copyright_107.jpg


Bild_copyright_108.jpg




Da ich aber noch Appetit auf was Süßes hatte, gab es für uns zwei auf dem Rückweg zum Hotel noch ein Eis bei einer Schnellimbisskette.
Bild_copyright_109.jpg




Food with Friends könnte man da sagen.
Bild_copyright_110.jpg




Und mit Eis im Bauch ging es dann ins Bettchen.
Bild_copyright_111.jpg



An dieser Stelle endet mein fünftes Kapitel des Inselabenteuers. Ich hoffe euch haben die seltenen Eindrücke von Gullivers und co. Gefallen und bedanke mich für das Lesen,
euer Coasterfreak 91hallo:-).

 

Redwolve

Stammgast
Mitglied seit
2022
Beiträge
207
Da hast du ja das perfekte englische Wetter erwischt 🙃Toller Bericht mal wieder. Danke für das mitnehmen.
 
Oben