• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Lago di Garda Tag 4: Gardaland #PleaseWait

pdohmen91

CF Team IT Entwicklung
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
976
20180430-LagoDiGarda2018-491.jpg


Solangsam gewöhnte ich mich an den Ablauf. Früh Aufstehen, runter zum Frühstück gehen und dort gemütlich mit den Coasterfriends zusammen sitzen und über Freizeitparks diskutieren. Es könnte schlechter sein und es ging uns wirklich gut in den 5 Tagen der Tour! Die Fahrt zum Park kannten wir ja schon vom Tag zuvor mit dem Unterschied, dass es heute viel voller war und wir etwa eine Stunde bis zum Park brauchten. Wenn man 3 große Freizeitparks direkt nebeneinander nur über eine kleine Landstraße erreichen kann ist ein Stau eben vorprogrammiert.
Angekommen am Eingang war dann erstmal die erste Ernüchterung. Der ganze Platz war voller Menschen die versuchen in den Park zu kommen und auch wenn wir zumindest unsere Eintrittskarten sehr schnell bekommen haben dauerte es noch eine ganze Zeit bis wir endlich alle drin waren. Eine Frage stand uns allen ins Gesicht geschrieben: Ob wir wohl alles schaffen werden wenn es so voll ist?

20180430-LagoDiGarda2018-489.jpg


Als erstes sind wir dann im Park zum Raptor gekommen. Hier waren nur 25 Minuten angeschlagen und so haben wir uns dann direkt hier angestellt. Zeit genug um ein paar Bilder zu machen, denn Wing Coaster sind immer sehr Fotogen. Die Fahrt ist B&M typisch sehr smooth und macht Spaß! Die Thematisierung ist die bisher beste die ich bei Wing-Coastern gesehen habe. Speziell im letzten Teil der Bahn gibt es sehr viele Near-Misses in der langgezogenen Schraube. Gefällt mir wirklich gut und für mich mit Abstand die beste Bahn im Park!

20180430_184915.jpg


20180430-LagoDiGarda2018-594.jpg


20180430-LagoDiGarda2018-589.jpg


20180430-LagoDiGarda2018-639.jpg


Danach ging es dann weiter zu Shaman. Ein Vekoma Double Loop. Zum Glück wurde hier die VR Option wieder abgeschafft. So konnten wir trotz recht langer Warteschlange auch hier nach etwa 30 Minuten einsteigen. Da hier auch schon die neueren Züge mit den Westenbügeln sind ist die Fahrt recht angenehm.

20180430-LagoDiGarda2018-658.jpg


20180430-LagoDiGarda2018-665.jpg


Jetzt ging es weiter zur neusten Bahn im Park: Kung Fu Panda Master. Auch wenn der Wartebereich hier wirklich schön gestaltet ist gab es hier die erste Geduldsprobe. Hier bekamen wir das erste mal des Tages das Quick Pass System zu spüren. An fast jeder Attraktion kann man einmalige Quick Pässe kaufen und das wird auch von vielen so gemacht. Für 5€ darf man sich dann in der Quick Pass Schlange anstellen. Dabei werden die Pässe so stark bevorzugt, dass es in der normalen Schlange fast gar nicht mehr vorwärts geht. Hier wurde dann auch kurzerhand von allen die Entscheidung getroffen einen 10er Quickpass für den ganzen Tag zu kaufen, ohne den hätten wir keine Change gehabt alles schaffen zu können. Nach über einer Stunde konnten wir dann endlich in den Spinning Coaster einsteigen. Nett aber nichts spektakuläres.

20180430-LagoDiGarda2018-671.jpg


20180430-LagoDiGarda2018-675.jpg


Während wir danach zum essen gegangen sind wurden die Quickpässe gekauft. Wenigstens ist das hier ein einfaches System mit einem Armband welches an den Attraktionen gescannt wird. Als kleinen Bonus und Erinnerung an einen sehr vollen Tag im Gardaland darf man dieses dann sogar mit nach Hause nehmen.
Nach dem Essen ging es dann zur Ortobruco Tour. Dem wohl längsten Kiddie Coaster den ich bisher gesehen habe. Ohne Quickpass hätte man hier sicher deutlich über eine halbe Stunde warten müssen. Mit dem Quickpass Armband ausgestattet sind wir dann zu Oblivion gegangen. Ich will gar nicht wissen wie lange wir in der normalen Schlange gebraucht hätten denn selbst mit dem Armband haben wir sicher über eine halbe Stunde warten müssen. Was soll ich zur Bahn sagen? Ich mag Dive Coaster. Vor dem First-Drop in der ersten Reihe zu hängen ist immer wieder genial. Nach dem Drop hat Oblivion leider nicht mehr so viel zu bieten.

20180430-LagoDiGarda2018-704.jpg


20180430-LagoDiGarda2018-703.jpg


20180430-LagoDiGarda2018-722-HDR.jpg


Als nächstes ging es dann zum Mine Train Mammut. Auch hier mussten wir noch lange warten. Entschädigt wurden wir dann aber mit einer guten und langen Bahn!

20180430-LagoDiGarda2018-724.jpg


20180430-LagoDiGarda2018-728.jpg


Selbst die nächste Bahn konnte die gute Laune der Gruppe nicht wirklich trüben. Jetzt war der SLC Blue Tornado an der Reihe. Eigentlich hätten wir hier recht schnell einsteigen können, da es aber noch ein technisches Problem gab mussten wir hier auch einige Minuten warten. Immerhin hatten wir hier einen besonderen SLC vor uns, denn im Vergleich zum Standard Layout gibt es eine Helix am Ende mehr. Ob man sich darüber freut oder nicht ist jedem selbst überlassen. Zumindest sind die Bahnen immer schön anzusehen.
Wir liefen zwar schon den ganzen Tag durch den Park aber hatten immer noch nicht alles gesehen. Als letzten Count des Tages hatten wir noch Fuga Da Atlantide von Intamin auf dem Plan. Eine Achterbahn getarnt als Wasserbahn, daher auch eher in der Grauzone der Counts zu finden. Da sie auch nicht auf allen üblichen Plattformen gelistet ist wurde ich hier doppelt überrascht. Die Fahrt war zwar, für eine Wasserbahn, sehr trocken aber die Thematisierung hat mir doch überraschend gut gefallen. Negativ war hier allerdings, dass man die Taschen nicht in der Station ablegen kann und daher schon vor der Queue Mitarbeiter stehen die auch darauf aufpassen, dass man keine mit rein nimmt. Stattdessen soll man Taschen direkt am Weg einfach aufhängen. Öffentlich für jeden im Park erreichbar. Zum Glück gibt es bei einer so großen Gruppe eigentlich immer jemanden der nicht mitfahren möchte und dann auf die Taschen aufpassen konnte.
Wow! Wir haben also dank dem Quick Pass tatsächlich noch alle Counts geschafft. Ich glaube morgens am Eingang hatten die wenigsten daran wirklich noch geglaubt. Da merkt man mal wieder das man mit den richtigen Unterwegs ist ?
Nach der Pflicht kam nun die Kür. Wieder ging es in eine Ecke des Parks die ich den ganzen Tag über nicht wahrgenommen hatte und alleine garantiert übersehen hätte. Durch einen wirklich schön gestalteten Bereich ging es durch den Bauch eines Schiffes nach I Corsari. Ein wirklich sehr schöner Darkride im Piraten Thema. Ich kenne zwar die großen Vorbilder der Disney Parks noch nicht aber hier war ich echt beeindruckt! Hätte man es mir später nicht erzählt wäre mir wohl nicht aufgefallen, dass die Video Mappings erst in diesem Jahr hinzugefügt wurden. Hier passte einfach alles zusammen. Vom Bereich um den Ride herum über die, zwar sehr lange, aber super gestaltete Warteschlange im Bauch des Schiffes bis hin zum super modernen Darkride. Skurril ist hier nur der Ausgang, hier muss man mit einer Rolltreppe wieder hochfahren und landet dann mitten im Restaurant.

20180430-LagoDiGarda2018-750.jpg


20180430-LagoDiGarda2018-751.jpg


Mitten im Park gibt es noch einen anderen Darkride. Während den ganzen Tag die Schlange vor Ramses bis weit auf den Platz davor ging mussten wir jetzt nicht wirklich lange warten. Der Shooter konnte mich aber nicht so überzeugen wir i Corsari vorher.

20180430-LagoDiGarda2018-660.jpg


Jetzt hatten wir bis zum Parkschluss noch ein bisschen Zeit. Weil der Park eine Stunde länger geöffnet hatte konnten wir noch eine Runde auf dem Raptor drehen. Wir hatten ja auch sogar noch den Quickpass hierfür und mussten deswegen nicht wirklich lange warten. Hatte ich schon erwähnt das ich Wing-Coaster mag und speziell diesen mag?

20180430-LagoDiGarda2018-511.jpg


20180430-LagoDiGarda2018-526.jpg


20180430-LagoDiGarda2018-536.jpg


20180430-LagoDiGarda2018-559.jpg


20180430-LagoDiGarda2018-631.jpg


Am Ausgang haben wir uns dann alle wieder getroffen und sind dann zusammen zum Abendessen gefahren. Heute ging es in ein Buffet Restaurant bei sicher jeder was passendes gefunden hat. Später in der Hotelbar gab es dann noch ein weiteres Highlight der Tour. Flo war zwar hörbar angeschlagen hat es sich aber trotzdem nicht nehmen lassen uns den Abend zu verzaubern.
So ging dann auch der vierte Tag der Tour leider viel zu schnell vorbei. Am nächsten Tag sollte es ja schon wieder nach Hause gehen…

20180430-LagoDiGarda2018-752.jpg



 

SiCaMu

Airtime König
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
43
Schöner Bericht und man konnte den vollen Park fast nochmals fühlen
 
Oben