Karacho (Erlebnispark Tripsdrill)
Willkommen bei Coasterfriends!

CLUB TRAVEL COMMUNITY

Brazilian Park Washuzan Highland

Asien - https://coasterfriends.de/joomla//images/pcp_parkdetails/asien/o286_brazilian_park_washuzan_highland/content1.jpg
Asien - https://coasterfriends.de/joomla//images/pcp_parkdetails/asien/o286_brazilian_park_washuzan_highland/content2.jpg
Nett auf einem Hügel gelegen und direkt an der kilometerlangen Brückenüberfahrt von der japanischen Hauptinsel Honshu zu Shikoku befindet sich der Washuzan Highland Park. Der Park verspricht blumig, ein brasilianisch thematisierter Park zu sein, noch dazu mit einer weltklasse Aussicht auf die Japanische See mit seinen tausenden kleinen Inseln. Doch was uns im Park erwartete, erschien nicht mal annähernd brasilianisch. Der Eingangsbereich war eine scheußlich überspannte Sitzgelegenheit mit Ausblick auf eine überdimensionierte Bühne. Hier finden wohl die "hochwertigen" Sambashows statt. Im Hintergrund erblickt man den Togo Drehwurm, der sich in einem mehr als erbärmlichen Zustand befand. Dafür fuhr er aber ordentlicher als er aussah. Ebenfalls noch im unteren Parkbereich zog ein Stand-Up Coaster seine Runden, der wohl auch einen klassischen Wagen im Angebot hat - der Stand-Up war aber in Ordnung. Die weiteren 3 Attraktionen befanden sich weiter oberhalb - diese Ebene konnte nur durch unglaublich viele Treppen erreicht werden. Spaß sieht anders aus. Als Belohnung erwartete den Besucher eine lange Achterbahn, die aber mehr als Scenic Railway fungieren könnte.Asien - https://coasterfriends.de/joomla//images/pcp_parkdetails/asien/o286_brazilian_park_washuzan_highland/content3.jpg

Captain's Meinung

Attraktionen und Shows mau - zwei Sterne sind da mehr als gnädig. Thematisierung und Parkgestaltung nur dank tollem Blick im Zwei-Sterne Bereich. Und der Preis für das Ganze, gepaart mit schlechtem Service ist wieder nur gerade mal zwei Sterne wert. Washuzan ist in 'ner Stunde abgehakt. Nicht-Counter sollten einen großen, sehr großen Bogen um den Park machen!

Aktive Coaster

Bahnen
Info
Gesamt Bewertung
Eigene Bewertung

Inaktive Coaster

Bahnen
Info
Gesamt Bewertung
Eigene Bewertung

Impressionen

Usermeinungen

doCoaster Bewertet am: 10.05.2021

Ein komplett seltsamer Park

Auf unserer Japantour haben wir viele Kuriositäten in Sachen Freizeitparks erlebt, aber dieser hier war mit Abstand am eigenartigsten. Zum einen wäre da die Lage direkt auf einem Berg. Das sorgt zwar für sensationelle Aussicht, allerdings besteht der einzige Weg durch den Park aus hunderten Treppenstufen. Transportsystem? Fehlanzeige.
Zum anderen hätten wir da die Auswahl der Attraktionen und deren Zustand. An Achterbahnen hätten wir hier einen Tube-Coaster, einen Togo StandUp und einen japanischen SitDown Coaster, der an das Terrain angepasst ist. Bei unserem Besuch konnten wir lediglich den StandUp fahren. Die anderen Bahnen waren ohne ersichtliche Gründe geschlossen. Naja vielleicht war auch einfach der desolate Zustand der Grund. Selbst die geöffnete Bahn bestand mehr aus Rost, als aus lackierten Flächen und an den Zügen fehlten Verkleidungen... Inzwischen sollen die Bahnen allerdings überholt worden sein.
Ein Freefall und ein Riesenrad auf dem Gipfel konnten wir ebenfalls nicht fahren (beide in Wartung). Diese hätten sicherlich durch ihre Lage ordentlich gepunktet. Dazu gesellt sich noch ein sehr seltsam erscheinendes Konstrukt von welchem aus Bungeesprünge vollzogen werden konnten - wir verzichteten lieber. Als einzige weitere Attraktion, die unsere Aufmerksamkeit gewann, gab es eine schienengebundene Rundfahrt welche man zu zweit per Pedale antrieb. Die Strecke an sich war eben, baute aber so weit über den Abhang hinaus, dass man sich zeitweise gut 20 Meter über dem Boden befand und auch hier den sensationellen Blick über die darunterliegende Bucht genießen konnte (sofern man sich nicht vom Rost an den Stützen ablenken ließ).
Im Eingangsbereich gab es noch eine Art Streichelzoo, bei dem es wohl sehr fragwürdig war, wie gut hier die Tiere behandelt werden.
Mehr gab es nicht zu sehen im Brazilian Park (brasilianisch war hier übrigens auch fast nichts) und damit waren wir schnell wieder fertig. Ein seltsamer Parkbesuch, der aber durch seine besonderen Eigenheiten auch zu einem Highlight auf der Reise wurde.
redbu97 Bewertet am: 12.12.2018

Es rostet der Park auf dem Berge

Man hatte uns vorab gewarnt, der Brazilian Park sei einer der schlechtesten Freizeitparks in Japan. Und mein lieber Scholli! Was ein schlechter Park! Zwei von drei Achterbahnen fuhren nicht. Darunter befand sich mit "Ultra Twister" leider auch einer der mittlerweile sehr raren Röhrencoaster. Einen günstigeren Eintrittspreis gewährte man uns trotz zähem Verhandelns nicht. Der ganze Park ist auf einem Berghang angelegt und bot zu Zeiten der Parkeröffnung bestimmt ein hübsches Bild. Dieses bietet sich einem auch auf der obersten Plattform, was jedoch weniger an den Attraktionen des Parks als an der Natur und Landschaft liegt. Die zweite Attraktion, welche ich an diesem Tag nutzen sollte, ist ein schienengeführtes Fahrrad, dessen Weg parallel des Abhangs entlang führt. Hier entstanden zum Teil wirklich atemberaubende Fotoaufnahmen, weshalb ich dem Brazilian Park 2 Sterne in der Kategorie Parkgestaltung gebe (auch wenn sie für den Berg nichts können - aber vorhandenen Platz gut genutzt und so). Ebenfalls auf der höchsten Ebene steht ein Riesenrad, welches einige mutige aus unserer Gruppe bestiegen. Ich nutzte die Zeit um den zweiten lost Count, "Chupy Coaster" ein wenig unter die Lupe zu nehmen. Ein Parkmitarbeiter ließ mich freundlicherweise in die Station klettern. Der Chupy Coaster fuhr letztes Jahr im August noch. Und ich bin guter Hoffnung, dass dieser falsche Terraincoaster in Zukunft wieder den Betrieb aufnehmen wird. Auf der mittleren Ebene bewegte sich tatsächlich noch etwas. Der einzige aktive Coaster, "Star Jet" (welcher nichts mit der Firma Schwarzkopf zu tun hat). Nicht nur war Star Jet meine 900. Achterbahn, das Ding fuhr sich sogar richtig nice. Ich würde sogar sagen, dass dieser Coaster der smootheste Stand Up Coaster war, den ich bisher fahren durfte. Die Sitze waren gefedert und man wurde auf den Airtimehügeln richtig ausgehoben - geil! Unterm Strich jedoch bietet das Brazilian Park Washuzan Highland für den aufgerufenen Preis einfach viel zu wenig. Als wir den Park nach 2 Stunden verlassen hatten, wurde übrigens der Sit Down Zug auf die Gleise gesetzt. Das machte mich lau. Klar hat man den Credit. Aber wir waren die einzigen Gäste an diesem Tag. Da hätte man ruhig beide Züge fahren lassen können, oder schneller wechseln.. whatever.. Der Brazilian Park wird mich vermutlich nicht mehr sehen. Und wenn du kein echter Count Psycho bist, lass es einfach. Erspare dir den mühsamen Weg durch den japanischen Dschungel. Auf dieser großen Insel gibt es unendlich bessere Freizeitparks.
Wir verarbeiten personenbezogene Daten über Nutzer unserer Website mithilfe von Cookies und anderen Technologien, um unsere Dienste bereitzustellen, Werbung zu personalisieren und Websiteaktivitäten zu analysieren. Wir können bestimmte Informationen über unsere Nutzer mit unseren Werbe- und Analysepartnern teilen. Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.