Vuoristorata (Linnanmaki)
Willkommen bei Coasterfriends!

CLUB TRAVEL COMMUNITY

Wiener Prater

Europa - https://coasterfriends.de/joomla//images/pcp_parkdetails/europa/o3051_Wiener_Prater/content1.jpg
Europa - https://coasterfriends.de/joomla//images/pcp_parkdetails/europa/o3051_Wiener_Prater/content2.jpg
Der Wiener Prater, eigentlich eine öffentliche Parkanlage, blickt auf eine lange Geschichte zurück die schon im 12. Jahrhundert begann. Der Vergnügungsbereich ist aber der sog. Wurstelprater, dessen Geschichte eng mit der Weltsausstellung von 1873 verbunden ist. Über diesem thront noch heute das berühmte Wiener Riesenrad aus 1897. Aber genug der historischen Zahlen, kommen wir zu den Fakten.

Der Prater im Herzen Wiens ist eine Ansammlung von historischen und modernen Geisterbahnen, interssanten Coastern und vielen Flatrides sowie Kirmes-Gewinnbuden und diversen Gastroständen. Alles ist ohne Eintritt zum Flanieren angelegt, wobei es aber kein All-Day Ride Wristband gibt, was das Erobern aller Fahrgeschäfte sehr teuer macht. Einzig ein Teil der zahlreichen ansässigen Schausteller hat sich zusammengeschlossen und bietet ein Kombiticket an, in welchem auch einige der Achterbahnen inkludiert sind.

Besonders hervorzuheben aus der Masse der Rides ist der vielleicht netteste Woodie der Welt: die "Hochschaubahn". Die aus den 50er Jahren stammende Bahn hat ein herrliches Flair und ist doch mehr gemütlicher Familienride als Achterbahn. Hier wird der Wagen sogar noch mit Hand gebremst. Auf jeden Fall ein Fahrt wert.

Europa - https://coasterfriends.de/joomla//images/pcp_parkdetails/europa/o3051_Wiener_Prater/content3.jpg
Weiter steht mit "Volare" noch ein echter Flyer auf dem Prater, der aber leider von der Firma Zamperla erbaut wurde, was für ordentliche Kopfschmerzen sorgen kann. Die zwei Drehungen durchfährt der Coaster aber ohne weitere Schmerzen. Die weiteren Coaster: ein alter Pinfari Stahlcoaster namens „Super 8- Bahn“, eine Familienachterbahn, eine Wilde Maus, ein Boomerang von Vekoma, eine Indoor Spinning Mouse, einige Kiddie Credits, sowie seit 2015 ein Indoor Spinning Coaster von Gerstlauer.

Im Jahr 2020 entstehen gleich zwei neue Achterbahnen im Prater. Neben dem "Roller Ball" von RES liefert Gerstlauer einen rund 600 Meter langen Bobsled Coaster. Immer wieder machen auch mobile Großachterbahnen bekannt von deutschen Volksfesten für eine Saison Halt im Prater. So waren beispielsweise schon der "Olympia Looping", die "Teststrecke" oder der "Höllenblitz" vor Ort. 

Drucken

Captain's Meinung

Der Wiener Prater ist Kult. Kult muss nicht immer schön sein. Kult muss nicht immer gefallen. Und so verhält es sich auch hier. Die große Dauerkirmes im Herzen der Stadt, umringt vom Rotlichtviertel Wiens, bietet eine große Auswahl an Attraktionen - darunter tolle Geisterbahnen, nette Coaster und viele Rundfahrgeschäfte. Der Prater wirkt die letzten Jahre aufgeräumter und sauberer, aber es bleibt halt noch immer viel rustikaler Charme. Die Freundlichkeit ist grenzwertig, natürlich vor allen Dingen den typischen osteuropäischen Mitarbeitern geschuldet. Das Preis/Leistungsverhältnis ist für Vergnügungssüchtige leider schlecht, da jede Attraktion separat bezahlt werden muss. Warum ringen sich die Schausteller nicht zu einem gemeinsamen Tagesarmband durch? Da dürfte sich sicherlich ein fairer Verteilungsschlüssel finden lassen. Schade eigentlich.

Impressionen

Usermeinungen

Mazteclapd Bewertet am: 21.05.2020

Teuer, schlechte Attraktionen

Viel zu teuer, da alles einzeln bezahlt werden muss. Keine Thematisierung
makug66 Bewertet am: 17.05.2020

Hat die besten Tage hinter sich

Der Prater ist zwar kein klassischer Freizeitpark, aber wenn man schon mal in Wien ist, kommt man um einen Besuch nicht herum.
Das Gelände ist einfach mit dem ÖPNV erreichbar.
Leider ist der Park an vielen Stellen nicht mehr richtig gepflegt, es gibt viele freie, verwilderte Stellen, die einfach verkommen aussehen.
Trotzdem macht es Spaß, dort zu sein.
Vielleicht kommen ja mal wieder bessere Tage
pdohmen91 Bewertet am: 11.05.2020

Kirmes der Extraklasse

Der Prater hat mir wirklich sehr gut gefallen mit seiner ganz besonderen und eigenen Atmosphäre. Der Begriff Dauerkirmes wird dem ganzen jedenfalls nicht gerecht.
Wer hier counten will sollte trotz geringer Wartezeit viel Zeit mitbringen. Es gibt einiges zu holen! Einige wirklich gute Bahnen kann man hier aber auch finden. Speziell die Hochschaubahn und der Megablitz haben mir wirklich gut gefallen.
LuckyCoasterLuke Bewertet am: 29.08.2019

Außergewöhnliche Dauerkirmes mit einem gewissen Flair

Der Wiener Prater spaltet die Gemüter: Die von Disney etc. verwöhnten Theming-Fans werden hier wohl kaum auf ihre Kosten kommen, während die Kirmesfans hier fündig werden. Da ich zu den letzteren zähle, muss ich sagen, dass mir der Prater wirklich gut gefallen hat: Man kann ihn schlecht mit herkömmlichen Parks vergleichen, da er wie gesagt eher einer Dauerkirmes gleicht und man auch für jede einzelne Fahrt einzeln zahlen muss. Jedoch hat dieser Ort einen ganz eigenen Charme, was von dem ungewöhnlichen Zusammenspiel von nostalgischen Attraktionen mit modernen Hightech-Rides sowie teilweise recht skurillen Gestaltungselementen geprägt wird, und gerade bei Nacht herrscht bei der Beleuchtung ein wunderschönes Flair! Dadurch wird auch wett gemacht, dass es gerade bei den Achterbahnen nur wenige echte Highlights gibt: Neben der altehrwüdigen Hochschaubahn konnten vor allem der dunkle und drehende Insider, der recht angenehme Boomerang sowie der Megablitz überzeugen, letzterer war mit einer absolut smoothen Fahrweise sowie überraschenden G-Kräften mein persönlicher Favorit. An Flatrides gibt es hier ein paar sehr ungewöhnliche Rides, zum Beispiel der Tornado, welcher einer überdimensionalen Spielplatzschaukel gleichkommt, sowie das berühmt-berüchtigte Extasy: Wer auf heftige Flatrides steht, kommt an diesem wirklich krassen Teil nicht vorbei, zudem kann die Lichtshow mit Live-DJ überzeugen! Mich hat dieser Ort definitiv nicht zum letzten Mal gesehen und ist bei jedem Besuch in Wien absolut verpflichtend!
Jurek Bewertet am: 10.08.2019

Mix aus Kirmes und Park

Ist es nun ein Park, oder doch eine Kirmes? Ich würde sage irgendetwas dazwischen. Es gibt doch recht viele Attraktionen die fest verbaut sind, allerdings auch viele die es eben nicht sind. Es kommt eher ein Kirmes Flair auf, was aber sehr schön ist. Unter den verschiedenen Attraktionen und Achterbahnen ist definitiv für jeden etwas dabei. Auch gibt es die ein oder andere Rarität. Sollte man in Wien sein, kann ich einen Besuch des Praters nur empfehlen.
Coasterfreak91 Bewertet am: 05.07.2019

Charmbolzen in der Freizeitparkwelt

Eine Standartachterbahn hier, ein atemberaubender Flatride daneben und dahinter eine urig aussehende Geisterbahn. Gerade dieser Mix macht den Prater zu etwas ganz besonderem. Der Charme, der hier aus alten und neuen Geschäften entsteht ist echt wunderschön. Vor allen am Abend ist der Prater einen Besuch Wert.
Das Attraktionsangebot ist mit Flatrides wie dem "Extasy", dem wiederbelebten "Airmaxx" oder dem neuen Propeller sehr, sehr gut. Auch zahlreiche Achterbahnen sind hier zu finden.
Zwar kosten die Fahrten hier alle einzelnen, dafür kann man den Prater kostenlos betreten.
Besonders sind hier vor allem die älteren Geschäfte wie die alte Schiffschaukel, die Liliputbahn und natürlich die Hochschaubahn.
Nicht fehlen darf eine Fahrt in dem wohl berühmtesten Riesenrad der Welt. Dieses bietet eine tolle Aussicht über Wien und den Vergnügunspark und ist definitiv sein Geld wert.

Will man hier alles counten kann das schon ins Geld gehen, die Bahnen und Rides haben aber normale Kirmespreise.
Mich hat der Prater echt begeistern können und jeder der in Wien ist, musss hier einfach vorbeischauen.
alx Bewertet am: 31.05.2019

Schönes Ausflugsziel mitten in der Stadt

Mich hat der Prater positiv überrascht.

Tagsüber sieht man, dass es da doch mehr permanente Gebäude gibt als vermutet und abends im Dunkeln kommt dann echte Kirmesstimmung auf. Ein ungewöhnliche Mischung zwischen Park und Kirmes, die einfach Spaß macht.
Toastybabys Bewertet am: 28.05.2019

Kult Kirmes und Kitsch

Die Riesen Kirmes in Wien muss man auf jeden Fall besuchen.
Hier gibt es einige raritäten zu fahren. Allein die Hochschaubahn ist eine Reise in eine ander Zeit.
Gut gefallen hat mir der Insider. Volare war schmerzhaft.
Nur wer noch alle Counts benötigt ist danach fast pleite. Bei den Achterbahnen geht es ab ca. 3,50 %u20AC los und endet bei 6,--.Die meisten größeren kosten 5,--. Somit kommt mann schell mit ein paar anderen Atraktionen auf gut 100,-- p.P.
Aber wer sich zurückhalten kann und einfach noch einmal in diese tolle Stadt kommt kann es sich ja aufteilen.
Wilde Wanze Bewertet am: 18.01.2019

Toller Mix aus Kirmes und Park

Wer auf Kirmes Flair steht sollte unbedingt den Prater besuchen. Mit seiner vielzahl an unterschiedlichen Achterbahnen und Flatrides ist er aber auch für Thrill Junkies geeignet. Leider Gottes geht es natürlich ganz schön ins Geld, wenn man jede Achterbahn fahren will. Ich empfehle den Prater abends zu besuchen, da es dann mit der ganzen Beleuchtung noch schooner dort ist.
ep_pascal Bewertet am: 04.06.2018

Kult-Dauerkirmes

Der Wiener Prater ist eine Dauerkirmes, aber kein "richtiger" Park. An Attraktionen gibt es eine bunte Mischung von Kinderbahnen über Familienattraktionen bis hin zu Thrill, Höhe und Geschwindigkeit.
Wer in Wien ist darf den Prater auf keinen Fall auslassen!
Die Mitarbeiter der Attraktionen waren bei unseren 3 Tagen stets freundlich. Preis-Leistungs technisch ist der Prater für Vielfahrer sehr teuer, weil für jede Attraktion einzeln bezahlt werden muss. Es gibt zwar einige Kombipakete für mehrere Bahnen, aber wirklich viel sparen tut man damit nicht.
Thematisierung ist quasi nicht vorhanden, wie auf jeder Kirmes, haben die Bahnen eigene "Thematisierungen".
ChefLance Bewertet am: 04.11.2017

Dauerkirmes

Nette Dauerkirmes mit exotischen Fahrgeschäften
Salto19 Bewertet am: 25.06.2017

Netter Dauerkirmes

Sehr schöne Dauerkirmes die Schausteller sind super Freundlich und es gibt Exotische Fahrgeschäfte dort
TiMu Bewertet am: 12.03.2017

Wiener Prater

Pficht wenn man in Wien ist.
Braumeister Bewertet am: 30.08.2016

Kult

Der Prater gehört sicherlich zu den Must-Do-Attraktionen in Wien.
Im Biergarten Schweizerhaus isst man hervorragend zu tollen Preisen. Die Dauerkirmes versprüht großen charme, wer aber zum counten kommt muss den Geldbeute weit aufmachen da es kein gemeinsames Wristband gibt. Wiederholungsfahrten machen so wohl die wenigsten. Auch stehen dort leider eine Maus neben der anderen. Highlight ist da sicherlich die Hochbahn welche bereits 65 Jahre alt ist noch immer einen Bremser an Bord hat.
sparrow Bewertet am: 12.08.2016

Interessantes aber teures Konzept

Der Prater lädt ein für ein kurzweiliges Vergnügen. Meist sind die Wartezeiten nicht sehr hoch (oftmals Walk on) und der Park macht einen durchwachsenen Eindruck. Es stehen unthematisierte, transportable Bahnen neben schönen Klassikern, moderne Rides neben Altbewährtem und an jeder Ecke mischt sich die laute Musik der einzelnen Fahrgeschäfte und sorgt so oftmals für Kirmesflair.
MoritzB2000 Bewertet am: 29.01.2016

Kein normaler Park

Wenn man in Wien ist sollte man den Park besuchen, allerdings ist es kein normaler Park wie man ihn kennt.
chango Bewertet am: 22.06.2015

Rummel mitten in der Stadt

Was kann es schöneres geben als einen Rummel das ganze Jahr durch mitten in der Stadt mit vielen Attraktionen und der Charme von Vergangenen Tagen. Ich liebe dieses Gefühl, da wird man schnell zum Kind im Manne. Luna Parks als Kindheitserinnerung in groß .
Floooooo Bewertet am: 05.04.2015

Naja, wenn man schon da ist

Ich war jetzt schon mehrfach auf dem Prater, manchmal nur zum Durchbummeln.
Ich muss die Dauervolksfest-Nullthematisierung-zuteuer-Leier der vorangegangenen Bewerter nicht wiederholen, ist aber auch mein Fazit: Beim (ersten) Wien-Besuch ein Muss, dann mal nach Bedarf.

Ein kleiner Tipp für Vielfahrer: Am Eingangsoffice gibt's die Pratercard, das ist eine Prepaidkarte, die man auflädt und dann bei den Attraktionen damit bezahlt, als "Belohnung" gibt's dann jeweils Rabatt von so ca. 50ct bis ein Euro. Aber Vorsicht: Natürlich machen nicht alle Schausteller mit...
Kodjack Bewertet am: 03.04.2015

Ein muss in Wien...

Man nehme ein Wahrzeichen das "Wiener Riesenrad" eine Park Fläche mit viel grün ;-) und setze eine bunte Mischung von Kirmes Attraktionen auf diese Fläche, rund um das Riesenrad und mache das uns bekannte Wiener Prater daraus…
Für Counter ein muss, auch wegen den diversen Coaster typen, teilweise wirkt das Wiener Prater etwas angestaubt, aber durch die immer wieder neuen Erweiterungen und Umgestaltungen, gerne genommen…
Einziges Problem, der Wiener Prater ist zwar das ganze Jahr geöffnet aber alle Attraktionen sind nur in den Sommermonaten geöffnet und im Herbst - Frühjahr sind nur wenige Attraktionen geöffnet.
Wir verarbeiten personenbezogene Daten über Nutzer unserer Website mithilfe von Cookies und anderen Technologien, um unsere Dienste bereitzustellen, Werbung zu personalisieren und Websiteaktivitäten zu analysieren. Wir können bestimmte Informationen über unsere Nutzer mit unseren Werbe- und Analysepartnern teilen. Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.