• Willkommen im Coasterfriends Forum!

American Thrillrush | Teil 12 | Chicago, Fazit und ein Drama

berlindaniel

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2011
Beiträge
1.071
Hallo Coasterfriends…


Hiermit berichte ich euch zum letzten Mal von unserer American Thrillrush Tour 2015. Neben einer Zusammenfassung mit Zahlen und Fakten will ich euch noch von unserem Sightseeing in Chicago berichten. Diese Stadt war die größte und interessanteste Großstadt, die wir in den 17 Tagen erreichen sollten …


So ging es am letzten Tag zur drittgrößten Stadt in den USA. Das Wetter verhieß erst nichts Gutes, es regnete bei der Anfahrt hin und wieder und der Himmel war grau, dies sollte sich aber größtenteils bessern.

DSC03193.jpg


Wir suchten eine praktische Parkmöglichkeit, die uns einen möglichst zentralen Startpunkt bieten konnte. Natürlich hatte dies mit 30 Dollar seinen Preis, aber wir sollten an diesem Tag noch mehr als genug laufen und waren froh über unseren zentralen Stellplatz …


So verließen wir die unterirdische Parkplatzanlage nahe des Ufers des Michigansee´s.

DSC03196.jpg
DSC03198.jpg
DSC03199.jpg
DSC03200.jpg
DSC03202.jpg




Unser erstes Ziel war nach kurzem Fußmarsch der berühmte „Buckingham-Brunnen“. Fast jeder kennt diesen Brunnen durch die Fernsehserie „Eine schrecklich nette Familie“ bzw. „Al Bundy“…

DSC03214.jpg
DSC03215.jpg
DSC03210.jpg
DSC03209.jpg




Nicht allzu weit weg lag der öffentliche „Millennium Park“.

DSC03224.jpg
DSC03216.jpg
DSC03217.jpg
DSC03218.jpg
DSC03219.jpg
DSC03220.jpg
DSC03223.jpg



Hauptziel hier war das “Cloud Gate“ bzw. eine große silberne, sich spiegelnde Bohne … Ich denke Fotos sagen hier mehr als Worte:

DSC03225.jpg
DSC03226.jpg
DSC03227.jpg
DSC03228.jpg
DSC03231.jpg
DSC03235.jpg
DSC03236.jpg
DSC03237.jpg




Im Anschluss zog es uns durch einige Touristenläden und schließlich zwischen die Schluchten der Hochhäuser. Ähnlich wie schon 2013 in New York ist man in einem Raster von Blocks darauf angewiesen, sich regelmäßig zu orientieren. Man sieht kaum einmal den Himmel bzw. kann sich keine visuellen Ziele vornehmen, da man einfach nichts sah, außer dass, wovor man stand.

DSC03240.jpg
DSC03243.jpg
DSC03245.jpg
DSC03247.jpg
DSC03248.jpg
DSC03249.jpg
DSC03250.jpg
DSC03251.jpg
DSC03253.jpg
DSC03254.jpg
DSC03255.jpg
DSC03258.jpg




Wir aßen dann noch ein leckeres Sandwich und zogen Richtung „Willis Tower“, dem mit guten 527 Meter höchsten Gebäude der Stadt und dem zweitgrößten der USA.

IMG_9639.jpg




Hier ging es in die Etage 103, wo man in 412 Meter Höhe eine wahnsinnige Aussicht auf die gesamte Stadt bekommen konnte.

DSC03260.jpg
DSC03261.jpg
DSC03264.jpg
DSC03265.jpg
DSC03267.jpg
DSC03269.jpg
DSC03270.jpg



Besonders in den Glasbalkonen wurde einem diese enorme Höhe bewusst. Egal, ob man gerade die höchsten und schnellsten Achterbahnen der Welt gefahren ist oder nicht, dort war der Thrill für jeden garantiert!

IMG_9629.jpg
IMG_9632.jpg
IMG_9635.jpg




Nach diesem Erlebnis ging es zurück auf den Erdboden, um wieder etliche Blocks staunend abzulaufen.

DSC03272.jpg
DSC03273.jpg
DSC03274.jpg
DSC03275.jpg
DSC03276.jpg
DSC03277.jpg



Chicago ist echt eine beeindruckende Stadt und auch, wenn wir mit einem knappen Tag definitiv viel zu wenig Zeit hatten, um sich allen interessanten Punkten zu widmen, so hatten wir doch immerhin unsere wichtigsten Punkte abgeklappert und waren durchweg begeistert.



So ging es ein letztes Mal in unser Hotel …

G0026445.jpg
G0026447.jpg
G0026453.jpg
G0026454.jpg
G0026457.jpg



Wir schliefen gründlich aus und machten uns vormittags los zum Flughafen von Chicago. Der Mietwagen wurde abgegeben … Wie schon 2013 ein leicht emotionaler Moment. Dieses Mal allerdings auch ein teurer Moment, denn es waren noch mal gut 450 Euro Rückfuhrgebühr fällig… Es ist also weitaus günstiger den Wagen dort abzugeben, wo man ihn abgeholt hat.

Aber gut… unsere Tour war zu Ende!!! Die letzten Dollar wurden in Burger und Schokolade investiert und ein recht normaler Rückflug brachte uns Mittwochfrühwieder nach Berlin. Schon komisch ... Die erste Woche verlief quasi wie in Zeitlupe und dann ist doch auf einmal alles ganz schnell vorbei. Die Gefühle waren gemischt. Ich war definitiv nicht mehr aufnahmefähig und wollte erst einmal alles verarbeiten können, was sich angestaut hatte. Aber ein anderer Teil in einem will bzw. wollte wieder zurück und weiter machen …


Wie schon 2013 war der Abschied von Uli kein langer Akt. Wir wurden jeweils abgeholt und verdrückten unsere Tränen erst heimlich in einem unbeobachteten Moment – hihi. Heute kommt es mir schon so weit weg vor … Uli … Du weißt es ja sicher, aber ich wollte mich auch auf diesem Weg noch einmal ganz dicke bei dir bedanken. Eine solche Einheit wie wir es waren, konnte einfach nur so viel Glück und Erfolg bekommen. Wir waren ein echtes Team und haben sämtliche Hürden mit scheinbarer Leichtigkeit genommen … Wenn ich jetzt überlege, was wir alles erlebt haben, kann ich nur den Kopf schütteln – wir sind doch irre! Ich wünsche mir sehr, dass wir irgendwann einmal unsere dritte Tour machen und evtl. noch einen drauf setzen können ...


An dieser Stelle noch eine Zusammenfassung mit allen uns wichtigen Fakten zu American Thrillrush Tour 2015:


Dauer: 17 Tage


Wesentliche Ziele: 12 Freizeitparks, 3 Outlets, Chicago


Mögliche strickte Counts: 93


Lost Counts: 2


Autobahnkilometer: 3366


Durchkreuzte Staaten: 8


Mautkosten: 17,20 Dollar (überraschend wenig)


Temperaturen: Zwischen 12 und 35 Grad… Meistens 28 - 30 Grad Sonne


Top 3 Freizeitparks:

  • Cedar Point
  • Kings Island
  • Six Flags Great America


Schlechtester Freizeitpark:

  • Waldameer


Top 10 Coaster:

  • Top Thrill Dragster
  • Goliath
  • Millenium Force
  • Wicked Cyclone
  • Maverick
  • The Beast/Bizarro
  • Phantoms Revange
  • Diamondback
  • Phönix
  • Gate Keeper


Größte Überraschungen:

  • Phantoms Revange
  • Bizarro (für Uli)


Größte Enttäuschungen:

  • The Voyage
  • Banshee


Beste Neuheit:

  • Wicked Cyclone


Meisten Fahrten auf (je 8 mal):

  • Bizarro
  • Wicked Cyclone
  • Goliath
  • Thunderbird


Top 3 Thrillrush Momente (ohne Reihenfolge):

  • Eröffnungsfahrt auf Wicked Cyclone
  • Nachtfahrt auf The Beast
  • Erste Fahrt in Front Row auf Top Thrill Dragster


Verlorene Portemonnaies: 1


Und diese Anekdote bildet nun Abschluss unserer Berichte-Serie:
Am dritten Tag im Cedar Point, also genau bei Tour-Halbzeit, regnete es durchweg und fast alle Bahnen waren geschlossen. Wir besuchten den Park im Grunde nur, um etwas zu shoppen und um unsere Fastpässe für diesen Tag zu stornieren … gesagt und getan … Bevor es dann wieder ins Hotel ging, fuhren wir noch einige Flatrides und gaben uns auf dem kleinen Woodie „Blue Streak“ noch ein paar Runden im strömenden Regen… Nachdem wir beide immer getrennt voneinander gefahren sind, wollten wir eine letzte Runde gemeinsam im letzten Wagen absolvieren … Also hingesetzt, Bügel runter und in der Sekunde guckt Uli mich mit großen Augen an

„Daniel, mein Portemonnaie ist weg!“


Bämmmm! Schlag in die Magengegend!

Der Zug fuhr los und so blieb uns eine ganz Runde Zeit, um zu registrieren, was dies bedeutete …


Kreditkarte weg!
Cedar Fair-Jahreskarte weg!

Six Flags-Jahreskarte weg!


Tja, die ca. 70 Dollar waren also das kleinste Übel! Der ohnehin schon finstere Himmel wurde zur Hölle und wir brauchten ne Weile, um uns zu sortieren. Wir guckten schnell im Wagen nach und teilten das Problem dem Ride OP mit. Da wir nichts fanden und Uli nicht sagen konnte, ob das Portemonnaie schon vor den Fahrten in „Blue Streak“ weg war, beschlossen wir nach kurzer Überlegung, dass wir eher nicht damit rechnen können, alles wieder zu bekommen und haben erst einmal Ulis Kreditkarte gesperrt und den Verlust noch im Cedar Point Office für „lost and found“ gemeldet … Da dort auch am folgenden Morgen kein Portemonnaie abgegeben wurde, war uns klar, dass Uli einen recht hohen Schaden zu beklagen hat und dass es allein mit meiner Kreditkarte schwer werden würde, über die Runden zu kommen. Immerhin hat man uns im Cedar Point eine neue Jahreskarte ausgestellt. Das war wichtig, da wir hier noch zwei weitere Besuche eingeplant hatten und auch Kings Island noch mit der Jahreskarte besucht werden wollte. Tja… das Ganze hat uns ganz schön runtergeholt… Im Grunde ist die Kreditkarte mit das Schlimmste, was einem abhandenkommen kann … Wir hatten uns dann genau überlegt, wie wir jetzt auch so über die Runden kommen. Das Konto meiner KK kann ich jeder Zeit mit weiterem Guthaben füllen und die gebuchten Hotels (alle über Ulis KK) würden sicher auch meine KK akzeptieren… Doch insgesamt war die Situation schon sehr nervig und Uli an dieser Stelle etwas aufzumuntern, war eine Herkulesaufgabe.


Aber dann kam es Gott sei Dank anders… Die letzte Fahrt am „Tag danach“ wollten wir dann wieder in „Blue Streak“ absolvieren. Also rein und noch eine Runde gedreht… Große Freude kam natürlich nicht auf, aber als der Ride OP vom Vortag dann fragte, ob wir das Portemonnaie wieder hätten und anfügte, dass er eins beim Sicherheitsdienst abgegeben hätte, hofften wir auf ein entsprechendes Happy End … Und siehe da, im Security-Office holte eine netter Mann Ulis Portemonnaie aus einem Safe – es war sogar noch alles drin! Auch wenn seine KK nicht mehr nutzbar war, konnte uns dieses Erlebnis nicht weiter die Tour vermasseln … So etwas gehört wohl auch einmal zu einer „Thrillrush Tou“ dazur – nicht wahr!!??


So, das war´s …


Tschüüss und vielen Dank für´s Lesen, eure Kommentare und die Aufmerksamkeit!
Bis dann, man liest sich ganz bestimmt wieder …


Daniel

Hier noch die Teile 1-11:

Teil 1 - Die Anreise findet ihr hier:

American-Thrillrush-Teil-1-Anreise-Coney-Island
Teil 2 - Six Flags New England findet ihr hier:
American-Thrillrush-Teil-2-Six-Flags-New-England
Teil 3 - Lake Compounce & Quassy findet ihr hier:
American-Thrillrush-Teil-3-Lake-Compounce-Quassy
Teil 4 - Knobels Amusement Park findet ihr hier:
American-Thrillrush-Teil-4-Knoebels-Amusement-Park
Teil 5 - Kennywood und Pittsburgh findet ihr hier:
American-Thrillrush-Teil-5-Kennywood-und-Pittsburgh
Teil 6 - Waldameer findet ihr hier:
American-Thrillrush-Teil-6-Waldameer
Teil 7 - Cedar Point XXL findet ihr hier:
American-Thrillrush-Teil-7-Cedar-Point-XXL
Teil 8 - Kings Island findet ihr hier:
American-Thrillrush-teil-8-Kings-Island
Teil 9 - Holiday World findet ihr hier:
American-Thrillrush-Teil-9-Holiday-World
Teil 10 - Indiana Beach findet ihr hier:
American-Thrillrush-Teil-10-Indiana-Beach
Teil 11 - Six Flags Great America findet ihr hier:
American-Thrillrush-Teil-11-Six-Flags-Areat-America

 

Ralf61

CF Guru
Mitglied seit
2011
Beiträge
9.840
Vielen Dank für deine sehr schönen Berichte, mit tollen Fotos, von eurer American Thrillrush Tour 2015 app:-).
 

Barto

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
691
Auch von mir ein dickes Dankeschön für eure Berichte :cool:! Sehr unterhaltsam und man ließt eure Leidenschaft des Erlebten heraus, weiter so!

LG Daniel
 

doCoaster

CF Team Redaktion
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
8.970
Das war ja nochmal ein wirklicher Thrillrush Moment mit dem Portemonait... So einen hatte ich auf meiner letzten USA reise, als mein iPhone nach einer Achterbahnfahrt weg war. Nach wenigen Minuten aber zum Glück vom Ride OP gefunden und sogar trotz zerstörten Displays noch voll funktionsfähig. Brauch ich auch kein zweites Mal (wobei das schon das zweite Mal war, aber das ist eine andere Geschichte)... :D

Also auch an dieser Stelle nochmal ein riesiges Dankeschön für eure sagenhaft tollen Berichte! Danke dass ihr eure Emotionen so gut einfangen habt, dass man vor dem PC mitfiebern konnte. Hoffe ihr könnt bald wieder auf Tour und uns daran teilhaben lassen.
 

Henni

CF Guru
Mitglied seit
2012
Beiträge
1.678
Dann an dieser Stelle auch von mir ein ganz großes DANKE für eure tollen Berichte. Man hatte wirklich ein bisschen das Gefühl dabei zu sein, ihr habt beide eine sehr lebendige Schreibweise app:-)

Die Geschichte mit dem Geldbeutel ist weniger schön, das hatte ich kürzlich auch, da ist man immer megafroh, wenn man den wieder in den Händen hält und alle wichtigen Sachen noch drin sind.
 

Braumeister

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
2.949
Jetzt hier stellvertretend für alle Berichte. Vielen Dank!! Durchweg tolle Bilder und gut geschrieben. Perfekt!
 

Maverick81

Airtime König
Mitglied seit
2011
Beiträge
387
Auch ich schließe mich den "Danksagungen" an und hoffe, dass ihr bald die nächste Tour starten könnt, um uns alle anschließend wieder auf höchstem Niveau zu unterhalten! anb:-)app:-)

Alle Berichte waren absolut lesenswert und super bebildert. Ich war schon lange nicht mehr so gespannt auf jeden einzelnen Tourtagesbericht wie bei euch!
 

berlindaniel

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2011
Beiträge
1.071
Auch ich schließe mich den "Danksagungen" an und hoffe, dass ihr bald die nächste Tour starten könnt...

Ich auch :)
Aktuell ziehts mich doch sehr stark nach Dubai bzw. Abu Dhabi!! Also jedenfalls wenn ich gut einem Jahr alle Bauprojekte abgeschlossen sind! Dann sollte es auch wieder was zum Lesen geben!
 

Madflex

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2012
Beiträge
987
Super Tour, super Berichte. Die Sache mit dem Portemonnaie ist natürlich echt ein herber Dämpfer aber umso erfreulicher, dass es dann auch da ein glückliches Ende gab.
 

ktowncoaster

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2011
Beiträge
1.016
Jetzt kam ich endlich mal zum lesen der letzten beiden Berichte.
Danke für all die schönen Bilder und Texte an euch beide. Wie auch schon bei eurer ersten USA Tour habt ihr die Gefühle und Eindrücke super rübergebracht. Daumen hoch!!
 

Tedi

Re-Rider
Mitglied seit
2017
Beiträge
4
Sehr cooler und interessanter Bericht, vielen Dank. Wird für mich auch bald mal wieder Zeit auf Tour zu gehen :)
 
Oben