• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Die 8 lacht - Tag 14 - Six Flags Great Amercia

Eulalia2002

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2014
Beiträge
1.454
Das waren schöne Berichte aus der weiten Welt jenseits des großen Teiches, und auch interessant zu lesen. Was ich nur nicht verstehe ist, das man Achterbahnen ohne Haltegriffe ​bauen kann. Das wäre schon ein Grund für mich, diese Sorte Achterbahn nicht zu fahren, aber ich bin ja auch kein junger Hüpfer mehr und eher ängstlich ausgelegt. Ich bin mal gespannt, ob und wann ich wirklich mal eine RMC Bahn in meine Liste aufnehme. Ich denke aber, eher nicht!
 

Madflex

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2012
Beiträge
987
Das waren schöne Berichte aus der weiten Welt jenseits des großen Teiches, und auch interessant zu lesen. Was ich nur nicht verstehe ist, das man Achterbahnen ohne Haltegriffe ​bauen kann. Das wäre schon ein Grund für mich, diese Sorte Achterbahn nicht zu fahren, aber ich bin ja auch kein junger Hüpfer mehr und eher ängstlich ausgelegt. Ich bin mal gespannt, ob und wann ich wirklich mal eine RMC Bahn in meine Liste aufnehme. Ich denke aber, eher nicht!

Haltegriffe dienen ja bei den meisten Achterbahnen ohnehin mehr der Beruhigung der Fahrgäste, haben also einen rein psychologischen Nutzen. Die Schienbeinhalterungen bei den RMC-Zügen bieten in Kombination mit den Lapbars m. E. genug Stabilität und sollte sich ein Lapbar während der Fahrt mal öffnen, kann man sich festhalten so viel man möchte. Das wird dann auch nicht mehr helfen... :)

Eine Ausnahme stellen für mich Griffe an den Zügen von Floorless Coastern dar. Insbesondere bei Skyrush. Hier kann man sich über die Haltegriffe wirklich ganz gut stabilisieren.
 

Eulalia2002

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2014
Beiträge
1.454
Es soll ja auch schon mal jemand aus so einem Zug raus gefallen sein. Also, meine Psyche braucht Haltegriffe, auch wenn ich mich bei den "Hände Hoch Fahrern" damit oute, aber den Sinn darin verstehe ich sowieso nicht und muss ich ja auch nicht. :)
 

Fiorell

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
1.035
Also, meine Psyche braucht Haltegriffe, auch wenn ich mich bei den "Hände Hoch Fahrern" damit oute, aber den Sinn darin verstehe ich sowieso nicht und muss ich ja auch nicht. :)

Das "Hände hoch nehmen" ist das Zen des Achterbahnfahrens: Die Abschaltung des Verstands und die vollständige Hingabe an das Sein (in diesem Fall: die Achterbahn). Da gibt es dann auch keinen Sinn und kein Verstehen, denn, schon der Versuch des Sprechens über Zen verursacht ja bekanntlich Paradoxa. ;)
 
Oben