• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Disneyland Paris am 24.02.18 - ein Erstbesuch

fsvmartin

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2012
Beiträge
469
In der Offseason hat ein Coaster- und Freizeitpark Verrückter keine leichte Zeit. Der Entzug ist schmerzhaft und die Pause bis zum Startschuss in die neue Saison ist lange.....

Um diese Wartezeit zu verkürzen hat man in Europa wenig Möglichkeiten. Da wäre das Efteling, welches wir bereits sehr gut kennen. Und natürlich diese Disneyparks bei Paris.

Dort waren wir noch nicht. Also hieß es ein gemeinsames Datum finden (24 +25.2 Sa/So) und noch ein günstiges Hotel in der Nähe (B&B Disneyhotel) und schon konnte die Fahrt losgehen.
Die Nacht war kurz und bereits um kurz nach 3 Uhr saßen wir dann auch schon im Auto Richtung Paris. Wir entschieden uns für die Route über Saarbrücken – Metz – Paris. Nach knappen 5 ½ Stunden und 35 € Mautgebühren standen wir auch schon um 8:30 Uhr auf dem Hotelparkplatz. Kaum geparkt wartete auch schon der kostenlose Shuttlebus, welcher übrigens im 10 Minutentakt zwischen Park und Hotels pendelt. Toller Service!

Am Park muss man noch eine Flughafen ähnliche Kontrolle durchlaufen. Und schon steht man vor den beiden Eingangsbereichen der Disneyparks.
Wir haben uns bereits im Vorfeld günstigere Tageskarten online gekauft. Hierbei entschieden wir uns gegen ein Hopperticket.

Unser Plan:
Samstag: Disneyland Park (bis 22 Uhr geöffnet)
Sonntag: Walt Disney Studios

So starteten wir den Tag mit einem ersten Eindruck vom wirklich beeindruckendem Disneyland Hotel. Darunter befindet sich der Zugangsbereich zum Park.

1a.JPG

1.jpg


Kurz vor 10 Uhr öffneten sich die Tore und wir betraten zum ersten Mal die Welt von Disney.
Und was soll ich sagen. Ja, diese Magie fängt einen sofort ein. Die Musik, die Mainstreet und natürlich der erste Blick auf das weltberühmte Disneyschloss. Gänsehaut :)

2.JPG

3.JPG

4.jpg


Am Schloss hat man dann die Möglichkeit mit den Massen ins Fantasyland hindurch zu laufen, nach rechts ins Discoveryland oder links ins Frontierland und Adventureland.
Freizeitparkneulinge laufen natürlich geradeaus oder rechts herum.
Coasterfriends biegen links ab ;-)

So standen wir bereits nach wenigen Metern mitten in einer schön thematisierten Westernstadt und erblickten Big Thunder Mountain mitten im See. WOW

13.JPG

12.JPG

5.JPG

6.JPG

7.JPG

8.JPG

9.JPG

10.JPG

11.JPG


Die Fahrt durch den Canyon hat uns sehr gut gefallen. Die Züge sind bequemer, die Strecke sanfter und die Gestaltung natürlich um einiges besser, als z.b. bei den „kleinen“ Geschwistern im Phantasialand oder Gardaland. Generell ist zu sagen, dass während der Fahrt die ein oder andere Überraschung auf einen wartet. Ein Lifthill ist hier z.b. nicht nur ein langweiliger Kettenlift, sondern präsentiert eine fast Darkride ähnliche Thematisierung.

Eine Mischung aus Karibik und Urwald findet man im Adventureland.
Indiana Jones, Fluch der Karibik und Robinson Crusoe teilen sich den Bereich.

Wir starteten mit Indiana Jones. Hierbei handelt es sich tatsächlich um eine Intamin Bahn. Für mich ist dieser Coaster leider auch der schlechteste im Park. Speziell am Anfang werden Schläge verteilt. Trotzdem ist dieser Ride sehr schön in und um einen Tempel gebaut und auch der Wartebereich schlängelt sich durch einen toll gestalteten Urwald.

14.JPG

15.JPG


Der Baum von Robinson Crusoe sollte auch erklommen werden. Oben bietet er tolle Perspektiven auf das Adventureland und teile des restlichen Parks

20.JPG

21.JPG

22.JPG

23.JPG

24.JPG


Zu guter Letzt wartet in diesem Themenbereich mit Pirates of the Caribbean einer der schönsten Bereiche vom Disneyland Parc und beheimatet auch die meiner Meinung nach beste Themenfahrt.
Stellt euch Piraten in der Batavia aus dem EP vor. Gleiches Konzept, aber mit Figuren die wirklich beeindruckend und teilweise sehr echt wirken. Und der singende Jack setzt dem ganzem die Krone auf.

16.JPG

17.JPG

18.JPG

19.JPG


Weiter geht es ins Fantasyland. Bei Familien mit Kindern der wohl beliebteste Bereich.
Hier findet man neben diversen Karussells und dem Labyrinth Alice im Wunderland gleich 4 Themenfahrten. It´s a small World (Achtung Ohrwurm), Schneewittchen, Peter Pans Flight und Pinocchio. Man merkt allen vier Attraktionen ihr hohes alter schon an. Trotzdem versucht der Park durch kleinere Neuerungen (teilweise mit 3d Effekten) die Fahrten weiterhin interessant zu halten. Die durchgehend hohen Wartezeiten während unseres Besuches geben dem Park wohl recht.

25.JPG

26.JPG

27.JPG

41.JPG

42.JPG

43.JPG

44.JPG

45.JPG

46.JPG

40.JPG

39.JPG

28.JPG

29.JPG

30.JPG

31.JPG

32.JPG

33.JPG

34.JPG

35.JPG

36.JPG

37.JPG

38.JPG


Discoveryland war die letzte Station auf unserer Erkundungstour durch den Park.

Hauptattraktionen sind hier in dem futuristisch/steampunk gehaltenem Bereich die Themenfahrt Buzz Lightyear Laser Blast. Ein interaktiver Darkride.
Der Flugsimulator Star Tours mit Star Wars Thema. Wirklich sehr gut umgesetzt.
Und natürlich Star Wars Hyperspace Mountain von Vekoma. Ich kenne ja diese Bahn nur mit diesem Star Wars Thema. Es hat mich/uns aus den Socken gehauen. Wer Star Wars liebt und am Launch der Soundtrack ertönt ist sofort gefesselt. Für das alter der Bahn und dafür, dass es sich um Vekoma handelt eine überraschend ruhige Fahrt. Liegt vielleicht auch an den neuen Zügen mit den neuen Westen.

54.JPG

55.JPG

47.JPG

48.JPG

49.JPG

50.JPG

51.JPG

52.JPG

53.JPG


Gegen 17 Uhr startet immer die Parade. Ein Pflichttermin im Park. Deshalb sollte man sich schon ca. 15-30 min vorher ein schöne Stelle an der Strecke suchen. Es wird hier nämlich voll und man steht sonst schnell in 4. oder 5. Reihe.

56.jpg

60.jpg

69.JPG

70.JPG

71.JPG

72.JPG

73.JPG

74.JPG

75.JPG

76.JPG

77.JPG

67.JPG

66.JPG

57.jpg

58.jpg

59.jpg

61.jpg

62.jpg

63.JPG

64.JPG

65.JPG


Sobald es dunkel wird und die Beleuchtung angeht wird es noch magischer

78.JPG

79.JPG

80.JPG

81.JPG

82.JPG

96.JPG

97.JPG

98.JPG

99.JPG

100.JPG

101.JPG

95.JPG

94.JPG

83.JPG

84.JPG

85.JPG

86.JPG

87.JPG

88.JPG

89.JPG

90.JPG

91.JPG

92.JPG

93.JPG


Und um 22 Uhr kommt es dann mit Disney Illumination zum Höhepunkt eines perfekten und unvergesslichem Tages. Was für eine Show aus Feuer, Wasser, Laser, Musik und einem beeindruckendem Mapping auf dem Schloss untermalt mit großartigem Feuerwerk.
So etwas haben wir bisher noch nie gesehen und waren einfach baff. Von König der Löwen, über Frozen, Pirates of Carribean, Star Wars, Schöne und das Biest und und und haut Disney visuell und soundtechnisch alles raus. Unfassbar und Gänsehaut bis zum Schluss.

103.jpg

104.jpg

105.jpg

106.jpg

107.jpg

108.jpg


Fazit:
Es gibt Freizeitparks und es gibt Disney. Dieser Park braucht nicht die größten Coaster oder eine hohe Anzahl an Flatrides etc. Es ist diese gewisse Atmosphäre, welche sie wie kein anderer Park erzeugen können und welche den Besucher sofort einfängt. Mehr will ich auch gar nicht dazu schreiben. Jeder sollte es zumindest einmal selbst erlebt haben.

Im zweiten Teil folgt bald ein Bericht über die Disney Studios und auch diverse Tipps zum Thema Wartezeiten und Nutzung des Fastpass-Systems.

Bis Bald :)

PS: Geschlossene Attraktionen beim Besuch wegen Renovierung: Phantom Manor und Casey Jr (lost Count)
 

Mac&Cheese

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
347
An Deinen Bildern sieht man wie lange der letzte Besuch im Disney Paris her ist.

Willkommen im Disney Fieber!
 

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
38.392
Es gibt Freizeitparks und es gibt Disney.

Sehr passend formuliert, bei Disney kann man noch einen Tag lang in eine Traumwelt eintauchen ohne das man ständig mit Werbung und Sponsoring konfrontiert wird (wobei das mit dem Sponsoring leider auch nur teilweise stimmt:rolleyes:).

Danke für die Einblicke!

Das Pariser Disneyland steht auf meiner to-do-Liste, nur bin ich mir echt unsicher, wann ich da nun hinfahren will, wurde ja einiges angekündigt...
 
Oben