• Willkommen im Coasterfriends Forum!

East Coaster Tour by Schocki - Part 7 Kennywood/Kings Island

elifcb

Gesperrt
Mitglied seit
2011
Beiträge
476
Nach gut 36 Stunden kehrten wir Kanada wieder den Rücken und fuhren gen Südwesten. Nach vier coasterfreien Tagen stand heute der nächste Freizeitpark auf dem Programm: Kennywood. Da der Park aber erst am Abend aufmachte, hatten wir noch ganz viel Zeit, darum wurde auf dem Weg nach Pittsburgh nochmals einem ausgiebigen Shoppingbreak eingelegt. Nach einem weiteren Stopp bei unserem Hotel, kamen wir dann endlich beim Park an.

Zuerst stand eine Backstageführung bei einem Maze auf dem Programm, war auch mal cool ein Maze bei Werkbeleuchtung zu sehen und mal die Verstecke der Scareactors zu sehen.

EastCoast Part VII - 11 von 39.jpg


EastCoast Part VII - 1 von 39.jpg


EastCoast Part VII - 2 von 39.jpg


EastCoast Part VII - 3 von 39.jpg


EastCoast Part VII - 4 von 39.jpg


EastCoast Part VII - 5 von 39.jpg


Danach ging es zu unserer ERT auf Sky Rocket, einem Launch von Premier Rides. Ganz spassiges Teil, auch wenn es Bahnen die schneller, höher, mehr Airtime oder einen stärkeren Launch haben, auch war die Bahn leider noch nicht richtig eingefahren.
EastCoast Part VII - 6 von 39.jpg


EastCoast Part VII - 7 von 39.jpg

Von Tobi und Thomas gabs ein Dauen nach oben

EastCoast Part VII - 8 von 39.jpg

Auch Mario hats gefallen

Nach genügend Runden auf dem Coaster durften wir jetzt auch noch das Maze der vorherigen Backstageführung im Dunkeln erleben und obwohl man ja jetzt eigentlich wusste wo die Scareactors stehen, gab es doch den einten oder anderen Schockmoment.

EastCoast Part VII - 9 von 39.jpg

Yvi kann ahnt wohl auf sie zu kommt

EastCoast Part VII - 15 von 39.jpg

Petra kam wieder mal nicht mehr aus dem Lachen heraus

EastCoast Part VII - 14 von 39.jpg

Auch Tobi hats gefallen

EastCoast Part VII - 12 von 39.jpg


EastCoast Part VII - 13 von 39.jpg

Andi possiert lieber noch etwas mit den Scareactors

EastCoast Part VII - 10 von 39.jpg


Anschliessend wurde jetzt der erste Woodie des Parks gefahren. Jack Rabbit hiess der kleine Woodie und wer sich vorher nicht informiert hat, der wurde von diesem 95 Jahre alten Woodie ziemlich überrascht. Mit nur einem Gürtel als Sicherung ausgestattet, hat Jack Rabbit doch ein paar sehr gute Airtimemomente.

Neben Jack Rabbit hat Kennywood noch zwei weitere sehr alte Woodies zu bieten, der jüngste dieser Drei fuhren wir gleich anschliessend. Racer ist ein sogenannter Möbius Coaster und ist auch nur gerade sieben Jahre jünger als Jack Rabbit, auch ist er der schwächste der drei Woodies. Spass macher er aber trotzdem, vor allem der Racingeffekt ist natürlich, obwohl immer die selbe Seite gewinnt.

EastCoast Part VII - 16 von 39.jpg

Im Park wurde nicht mit Nebel gegeizt

EastCoast Part VII - 17 von 39.jpg


EastCoast Part VII - 18 von 39.jpg


Weiter ging es mit der Indoor Spinning Maus Exterminator und dem dritten Woodie Thunderbolt. Thunderbolt, gebaut im Jahre 1924 liegt schön am wodurch man zu erst mal zwei Drops hinunter fährt bevor man zum Lifthill kommt. Ein ziemlich spassiger Woddie, der vor allem gerade im Dunkeln noch einmal mehr Spass macht.

EastCoast Part VII - 24 von 39.jpg


EastCoast Part VII - 21 von 39.jpg


Mit Phantom's Revenge war jetzt genau noch eine Achterbahn übrig. Für den von Arrow gebauten und von Morgan umgebauten Coaster mussten wir dann auch am längsten Anstehen, während dem Warten trafen wir noch auf zwei deutsche Au Pairs, die mit ihren Host Kids im Park waren. Bedauerlicherweise haben sie ihren Kindern nur Schimpfwörter auf Deutsch bei gebracht, geht für mich gar nicht. Dies hat mich wohl indirekt auch beeinflusst es besser zu machen und darum schreib ich jetzt diesen Bericht nicht aus der Schweiz sondern aus North Carolina und bin selber ein Au Pair.
Aber zurück zum Coaster! Von Benny bekamen wir den Tipp diese Bahn ganz hinten zu fahren, was wir dann auch machten. Es passierte dann auch etwas was ich vorher nie gedacht habe, denn der Coaster katapultierte sich direkt in meine Top 10! Dieser Speed, die Airtime und der Second Drop der besser und länger ist als der First Drop verbunden mit der Fahrt im Dunkeln und der Lage am Hang - Einfach Genial!

EastCoast Part VII - 19 von 39.jpg


Danach wurde endlich mal etwas gegessen, denn die Bäucher knurrten schon ziemlich fest. Danach wurden die restlichen Mazes abgeklappert, vor allem ein Maze hat da hervorgestochen. Irgendwie war es einfach anders als alle anderen Halloweenmazes.

EastCoast Part VII - 20 von 39.jpg

Die Stimmung im Park war wieder einmal genial

EastCoast Part VII - 26 von 39.jpg


EastCoast Part VII - 22 von 39.jpg


EastCoast Part VII - 25 von 39.jpg

Na, erkennt man es?

EastCoast Part VII - 23 von 39.jpg


EastCoast Part VII - 27 von 39.jpg

Der Eingang zum besten Maze im Park

EastCoast Part VII - 28 von 39.jpg


EastCoast Part VII - 29 von 39.jpg

Auch Sky Roket war schön im Licht und Nebel getaucht

Danach war bereits Zeit den Park zu verlassen. Kennywood hat mich definitiv überrascht, werde ich sicher wieder einmal ein Besuch abstatten.

Am letzten Samstag unserer Tour stand mit Kings Island ein Park auf dem Programm, auf den ich mich ziemlich gefreut habe. Doch bevor wir uns ins Getümmel stürzen konnten mussten wir zu erst eine dreistündige Busfahrt zu unserem nächsten Hotel mit anschliessendem Mittagsbreak und dann nochmals eine 90 Minütige Busfahrt überstehen. Wer jetzt mitgerechnet hat, der kam wohl auch zu dem Ergebnis, dass wir erst am Nachmittag im Park ankamen. Reicht den die Zeit für 14 Coaster? Mit Fast Lane Plus Armband schon!
Leider meinte das Wetter nicht so gut mit uns an diesem Tag und eine riesige Regenwolke war im Anmarsch. Darum blieb die Kamera im fast die ganze Zeit in der Tasche.

Damit wir wenigstens mit Banshee ein Highlight des Parks abgehackt haben wurde gleich diese Bahn gefahren, mit dem Fast Lane Plus Armband eigentlich fast ohne Wartezeit.

EastCoast Part VII - 31 von 39.jpg


EastCoast Part VII - 30 von 39.jpg


Danach wurde mit the Bat einer der eher seltenen Arrow Suspended Coaster gefahren bevor es dann beim dritten hängenden Coaster, dem Inverted Boomerang Invertigo angefangen hat zu Regnen. Glücklicherweise fuhren im Gegensatz zum Hershey Park auch fast alle Bahnen bei Regen. Leider eben aber nur fast... Den in Kings Island steht auch ein SFC von Vekoma. Diese Dinger haben bekanntlich ein Reibradliftantrieb. Regen und Reibräder vertragen sich nicht so gut und so kam wie es kommen musste, dass genau mitten in unserer Gruppe das Telefon zum Operator kam und der Betrieb der Bahn eingestellt wurde, so war es wieder der Fall, dass Einige den Count hatten und andere nicht.

Die Stimmung war also nicht gerade super hoch, hinzukam dass auch noch zwei weitere Coaster gerade down waren. Während Vortex von Arrow später wieder fuhr, blieb uns eine Fahrt auf Firehawk, ein Flying Coaster von Vekoma versperrt. Doch weiter ging es mit Counten. Ein Count nach dem anderen wurde abgearbeitet, nur für das Abendessen wurde eine Pause eingelegt, welches jetzt auch zu den schlechteren der Tour der gehörte. Also auch nicht gerade ein Stimmungsheber und achja geregnet hat es natürlich immer noch.

Viele der Coaster die in Kings Island stehen findet man auch in anderen Parks (z.B. Backlot Stunt Coaster oder Flight of Fear), dennoch gibt es neben Banshee zwei weitere Gründe diesem Park einen weiteren Besuch abzustatten und dies wäre zum einen Diamond Back ein spassiger Hyper Coaster von B&M und the BEAST!!! Vor allem bei Nacht zeigt dieser Coaster was er richtig kann und rasst einfach nur durch das Dickicht von Bäumen, einfach nur genial und einer meiner Lieblingswoodies.

EastCoast Part VII - 32 von 39.jpg

Diamondback

KI_thebeast.jpg

Onride von the Beast

Im Dunkeln wurde auch noch das einte oder andere Maze mitgenommen, jedoch waren die nicht so gut wie die der Privaten Events. So entschloss ich und ein paar Andere sich von de Hauptgruppe zu trennen und nochmals die drei Hauptcoaster zu fahren, man sollte ja den Fastpass ausnutzen. Alle anderen möglichen Coaster waren übrigens abgehackt. Trotz den Umständen mit Regen und so hatte ich ziemlich gute Laune, ich glaube ich war einer der Einzigen. Ich wollte jetzt einfach in der restlichen Zeit nochmals so viel fahren wie möglich.

EastCoast Part VII - 39 von 39.jpg


EastCoast Part VII - 33 von 39.jpg


EastCoast Part VII - 34 von 39.jpg


EastCoast Part VII - 35 von 39.jpg


EastCoast Part VII - 36 von 39.jpg


EastCoast Part VII - 37 von 39.jpg


Nach zwei weiteren Fahrten auf Beast und Diamondback und einer weiteren Fahrt auf Banshee (den wir dann gleich kaputt gemacht haben) war es leider schon Zeit den Park zu verlassen und die 90 Minütige Busfahrt zum Hotel anzutreten, denn am nächsten Tag stand das letzte und wohl auch grösste Highlight auf dem Programm: Cedar Point!

EastCoast Part VII - 38 von 39.jpg
 

uli79

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2010
Beiträge
683
Danke für den Bericht.

Ich finde es immer wieder schön zu lesen wie gut Phantoms Revenge ankommt.
Für mich war dieser Coaster ebenfalls eine Überraschung und hat es direkt in meine Top 10 geschafft.
 

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
33.510
Also ich fand den Kings Island Besuch auch genial, das mit dem Vekoma Flyer war zwar ärgerlich, aber der Rest lässt sich ja echt verkraften. Durch das schlechter werdende Wetter wurden auch die Wartezeiten kürzer. Dank Fastpass Plus mussten wir ja eh kaum warten. Als wir den Park betreten haben dachte ich nicht, das wir locker alle Bahnen schaffen und noch Zeit für Mehrfachfahrten und ein paar Mazes haben...

Vom Flair her war Kennywood der beste Park, der Park ist sehr nostalgisch und das Attraktionsangebot irgendwie kurios. Das fängt bei den vielen im Vorfeld unterschätzen Woodies an und hört bei Steel Phantim auf... der Park hat mich sehr überrascht :)
 
Oben