• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Florida Halloween Tour 2013 - Day 4 - Sea World Orlando

lightmaster

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2011
Beiträge
810
Heute steht SeaWorld auf dem Programm.
Wurde auch Zeit, schließlich war Kraken direkt von unserem Hoteleingang aus sichtbar und hat uns jeden Tag angelächelt :D Nun sind wir in Amerika, d.h. man fährt natürlich zum Park, obwohl der Eingang vielleicht 1500 Meter entfernt ist. Laufen kommt ja schon deswegen nicht in Frage, da wir in den Parks schon genug laufen und es außerdem keinen Fußweg dahin gibt.
IMG_8862.JPG
IMG_8863.JPG

Begrüßt wird man von einem Leuchtturm, der als gute Orientierungshilfe zum Haupteingang dient. Schließlich ist der Parkplatz auch hier groß.
IMG_8868.JPG

Andy hatte stets den Überblick :)

Praktisch direkt nach dem Eingang steht ein wunderschöner Coaster welcher wohl von jedem Coasterfan das Herz höher schlagen lässt:
IMG_8990.JPG
IMG_8995.JPG


Doch bevor es nun wirklich losgeht gab es noch eine Überraschung für uns. Wir wurden von einem Parkmanager empfangen, welcher uns kurz den Park vorstellte und ein paar nette Sachen erzählt hat. Nach kurzer Zeit kam er dann darauf das wir ja sicher nicht einmal um die halbe Welt fliegen würden nur um dann hier in der Warteschlange stehen zu wollen-und nach weiteren fünf Minuten hatten wir alle Unlimited VIP Quick-Pässe. Supernett vom Park und ein riesiges Dankeschön dafürapp:-)

Und wenn man nun schon so gut ausgestattet ist, fangen wir doch gleich mal mit dem an was vor uns steht.
Der Coaster auf der gesamten Tour auf welchen ich mich am meisten gefreut habe. Hängt damit zusammen das sich mein bisher erster und einziger Flyer Superman letztes Jahr mühelos an die Spitze meiner Coasterrangliste katapultiert hat und ich diesen Typ von Bahn einfach liebe love:-) Ja, schon der Anblick macht unglaublich Spaß.
Fliegen yummy:-)
IMG_8991.JPG

Manta ist einfach unglaublich gut. Schon der Anblick von außen, mit dem ganzen Wasser und der in Verkleidung der Station als eine Art Felsen ist sehr ansehenswert und lädt zum Verweilen ein.
IMG_8864.JPG

Auch das man den Zug gut beobachten kann wie er den Lift hochfährt und durch die Bahn donnert ist super. Zur eigentlichen Warteschlange kann ich hier noch nix sagen, da wir sie nie benutzt haben. Aber eigentlich kommt es ja auf die Fahrt, Verzeihung, den Flug, an. Die erste Hälfte ist gekennzeichnet durch Thrill, insbesondere der prezel loop zeigt, wo hier g-kräftemäßig der Hammer hängt. Während man sich einmal dreht wird man die ganze Zeit liegend so gnadenlos in den Sitz gedrückt, dass man kaum die Arme vorn halten kann und der halbe Zug schreit.
IMG_8872.JPG
IMG_8996.JPG

Es folgen ein paar Steilkurven und zwei lie-to-fly Elemente, welche bei mir das nun vorhandene Grinsen jedesmal noch verstärken. Im zweiten Teil geht es eher ruhig zur Sache, dafür nimmt man die wunderschöne Landschaft besser wahr. Der Flug über den See mit der Wasserfontäne sowie am Wasserfall vorbei sind die Höhepunkte. Schaut man nach unten und nicht nach vorn, so fühlt es sich an als ob man allein über die Wasserlandschaft fliegt. Phantastisch. yummy:-) anb:-)

Es mag Coaster geben die noch thrilliger sind. Es mag Coaster geben die noch ein besseres Theming haben. Und vielleicht gibt es auch welche die noch spaßiger sind. Aber die können immer nur auf einer Skala voll punkten. In Kombination kenne ich nix besseres als Manta. Meine Nummer 1. Punkt. Und dann kommt eine Weile nix.
IMG_8873.JPG


Tja, wir wollten nun ja den ganzen Park erleben, also nach einer Fahrt erst einmal weiter zur neusten Attraktion. Antarctica: Empire of the Penguin.
IMG_8904.JPG
IMG_8881.JPG
IMG_8901.JPG
IMG_8882.JPG

Ein ganzer Bereich gethemt wie die Antarktis. Auch hier gibt es wieder absolut nix am Theming auszusetzten, gleiche Qualität wie schon in Universal beispielsweise. Es wirkt reichlich surreal im T-Shirt durch eine scheinbar eiskalte Welt zu laufen wo gleichzeitig 30 Grad sind. Und es praktisch nie wirklichen Winter gibt.
IMG_8884.JPG

In Antarctica ist ein Ride drin, wo man nach einer kleinen Preshow eine simulierte Fahrt in die Antarktis unternimmt (natürlich über den stürmischen Ocean ;)) um anschließend bei den Pinguinen zu landen. Während mich der Ride her nur mittelmäßig überzeugt hat, war ich umso überraschter in einer Halle auszusteigen, wo Minusgrade drin waren und dutzende von Pinguinen leben. Wow.:eek:
IMG_8886.JPG
IMG_8891.JPG
IMG_8885.JPG

Faszinierend die Tiere zu beobachten…an Land wirkt das gewatschel ja irgendwie plump, aber durch die großen Scheiben im Unterwasserbereich sieht man gut, wie perfekt sich die Vögel im Wasser fortbewegen.
IMG_8897.JPG
IMG_8895.JPG

Allein dies hätte ich mir gern noch länger angeschaut, es gibt nur ein Problem: T-Shirt, kurze Hosen und Minusgrade sind eine Kombination, welche nur kurzzeitig zusammenpassen. Sehen wir halt mal weiter.

Journey to Atlantis steht neben Antarctica. Also schnell hin..
IMG_8874.JPG

..und los gehts.
IMG_8876.JPG

Für Florida-Verhältnisse ist die Bahn aber bei den Splashs einfach zu trocken. Nass wurde ich hier nur, als eine Welle an einer Kippe ins Boot schwappte. Mag aber lieber Wasser von oben als durch Wellen von unten oder von der Seite. Naja, was solls, trocknet ja wieder.:) Trotz Darkridepart und schöner Gestaltung gefällt mir Poseidon im Europapark aber etwas besser, auch wenn viele unserer Gruppe anderer Meinung waren.
Als nächstes wurde der zweite große Coaster gestürmt:
IMG_8905.JPG
IMG_8909.JPG

Ein B&M Floorless. Hier war wieder so wenig los das wir hätten sitzen bleiben können! Sind wir aber nicht. Frage mich gerade selbst wieso eigentlich nicht? Ein schöner Coaster, welcher sicherlich wiedermal die Hauptattraktion fast jeden europäischen Parks wäre. Hier ist er eher ‚eben auch‘ da. Guter Coaster, rüttelt für B&M-Verhältnisse ein wenig, aber man könnte auch hier Runden fahren und eine Menge Spaß haben.
IMG_8906.JPG
IMG_8907.JPG


Nach dem Besuch der fahrtechnischen Großattraktionen wurde nun etwas mehr Hauptaugenmerk auf das Sea in SeaWorld gelegt. Schließlich sind die Parks der Gruppe weniger für große Thrillattraktionen sondern eher für ihre Wassertiere und Shows bekannt. Los ging es nun an der Stingray Lagoon.
IMG_8911.JPG
IMG_8912.JPG

Hier schwimmen Rochen in einem flachen Becken rum, von dessen Rand man das in Ruhe beobachten kann oder auch reinfassen und die Tiere berühren kann. Kann mir zwar nicht vorstellen dass es denen zuträglich ist wenn da jeden Tag tausende die Tiere anfassen. Aber man kann es auch beim Anschauen belassen und beobachten wie anmutig sich die Rochen da im Wasser bewegen.
IMG_8913.JPG
IMG_8914.JPG


Direkt daneben ist die Dolphin Cove, ein großes Becken mit Delfinen. Von oben sieht das ganze so aus.
IMG_8916.JPG

Schöner ist aber die underwater viewing area, wo sich die Tiere in ihrem Element beobachten lassen.
IMG_8924.JPG

Wer beobachtet hier wen?
IMG_8925.JPG
IMG_8921.JPG

Hier ist nicht so viel Betrieb im Becken, da die Fütterung der Tiere durch die Besucher auf der anderen Beckenseite erfolgte. Überhaupt habe ich mich immer gefragt sie den Balanceakt hinbekommen die Tiere von hunderten Menschen füttern zu lassen, ohne dass sich die dabei überfressen?
Schließlich steht hier gleich daneben auch das Dolphin Theater wo eine Delfinshow gezeigt. Hier merkt man sofort, dass die meisten Leute wegen der Shows in den Park kommen. Es sind Unmengen an Leuten da und es ist dringend nötig zeitig da zu sein für einen gescheiten Sitzplatz.
Von der Show selbst gibt es von mir nur wenige Bilder. Habe mir lieber die Show lieber im Ganzen angeschaut anstatt nur auf dem Display der Kamera.
IMG_8933.JPG
IMG_8938.JPG
IMG_8945.JPG

Die Show ist hochwertig und sehr gut gemacht, z.B. lassen sich die Trainer von den Delfinen durchs Wasser schieben oder zeigen sonst zahlreiche spektakuläre Dinge.
IMG_8936.JPG
IMG_8944.JPG
IMG_8928.JPG

Einen kleinen Kritikpunkt gibt es aber: Meiner Meinung nach wird zu viel Zeit ohne die Delfine verbracht und mit anderen Dingen gefüllt. Das wird wohl aus Gründen des Tierschutzes nötig und richtig sein. Ich würde dann allerdings entweder die Show kürzen oder sie nicht hauptsächlich als Delfinshow ausweisen.:rolleyes:

Nun ging es zu Turtle Track, wo es eine Show in einer Art Planetariumskuppel gibt und vorher ein riesen Aquarium mit Meeresschildkröten und anderem Getier drin ist.
IMG_8946.JPG
IMG_8949.JPG
IMG_8947.JPG
IMG_8953.JPG

Sehr beeindruckend sind die großen Schildkröten, wie ruhig sie durchs Wasser gleiten und sich scheinbar überhaupt nicht um die ‚Hektik‘ der Fische im Wasser kümmern. Hat mich mehr beeindruckt als die Delfine, da es einfach irgendwie schön war und die Tiere so majestätisch sind. Auch wenn man bedenkt wie alt sie bei der Größe schon sein müssen.
Die anschließende Show ist typisch amerikanisch...appellieren an heile Welt und schützt unsere Umwelt. Für meinen (europäischen) Geschmack so gar nicht passend zu den wunderbaren Tieren vorher, aber Amis lieben so was :D
Nach sovielen Attraktionen mit Wasstieren ist hier immer noch lange nicht das Ende der Fahnenstange erreicht..schließlich heißt der Park SeaWorld. Und was fehlt auf jeden Fall noch? Richtig..Haie. Weiter gehts zu Shark Encounter.
IMG_8956.JPG
IMG_8958.JPG

Auch hier wieder super Unterwasserattraktion…
IMG_8962.JPG

ein ca. 20 Meter langer Tunnel wo man unter dem Wasser durchfährt. Ein traumhafter Anblick der sonst Tauchern vorbehalten ist. Und auch die dürften bei der Anzahl an Haien wohl in solch einer Situation eher nervös sein :eek:

Auf dem Weg zum Shamu Stadium konnte auch hier eifrig Candy eingesammelt werden, schließlich gibt es auch hier ein Trick or Treat zu Halloween.
IMG_8965.JPG
IMG_8966.JPG


Nach dem Count vom Kiddie Shamu Express folgte nun eine der besten Tiershows, welche ich je gesehen habe – OneOcean
IMG_8970.JPG
IMG_8988.JPG

Eine Orca Show, wo wirklich 20 Minuten immer was los ist in dem gigantischen Wasserbecken. Mehrere Tiere sind dabei unterwegs, springen mal allein, mal synchron aus dem Wasser, zeigen sich an den Rändern des Pools oder machen verschiedene..mh..Figuren auf eine Art Präsentationsfläche.
IMG_8982.JPG
IMG_8978.JPG
IMG_8983.JPG
IMG_8984.JPG
IMG_8975.JPG
IMG_8977.JPG
Am Schluss wird mal ordentlich das Publikum nass gemacht. You will get very, very wet. lach:-)
Dieser Show ist der Wahnsinn, in jeder Hinsicht. Zum einen bekommt Orcas in freier Wildbahn wohl nie zu Gesicht. Und hier gleich zu sehen was die Tiere alles können ist sehr faszinierend. Ich habe mich unweigerlich kurzzeitig gefragt wie lang es wohl dauert ihnen das alles beizubringen, und ob sie das auf Dauer vertragen. Diese Show hat jedenfalls einen absoluten Spitzenplatz und auch wenn man sie sich mehrfach anschaut, wird sie kaum was von ihrer Faszination verlieren.

Direkt neben dem Shamu Stadium befindet sich Wild Arctic, ein Simulator und eine Art Arktisstation mit Eisbären, Robben und ähnlichem drin. Der Simulator war gerade Down, also haben wir uns die Tiere so angeschaut. Leider gibt’s keine brauchbaren Bilder davon. Einige, einschließlich mir selbst sind hier schon etwas zügiger durch da es schon fast drei Uhr war und wir SeaWorld gegen fünf verlassen wollten.

Liest noch jemand mit? Okay…wer den Bericht bis hier aufmerksam verfolgt hat der merkt es sofort warum wie zügiger wurden.:D
IMG_8998.JPG

Manta wurde erst einmal gefahren, und wir hatten Quickpässe-was für ein Frevel. Sollte sich nun ändern. Vier Runden folgten, meist relativ weit hinten. Je weiter hinten, destso mehr g’s im Prezel Loop.
IMG_8992.JPG

Unglaublich Wahnsinn. Würde Manta hier im Umkreis von wenigen hundert km stehen, hätte ich sofort eine Jahreskarte. Das Grinsen von der Bahn hatte ich noch Stunden später drauf. :Dlach:-)
IMG_8910.JPG

Irgendwann ist auch der schönste Spaß zu Ende, so verließen wir den Park sehr glücklich. :)
IMG_8994.JPG
IMG_8993.JPG


Nun nochmal schnell beim Fun Spot vorbeifahren, um den zwei Tage eher geschlossene Kiddie-Coaster zu checken.
IMG_9001.JPG


Es folgte als Abendprogramm Powershopping in der Outlet Mall. Da wir hungrig waren, stürmten wir zu fünft zunächst zum Five Guys, ein Burgerladen der diesen Namen wirklich verdient.
IMG_9004.JPG
IMG_9006.JPG
IMG_9003.JPG

Prädikat: Awesome lecker.yummy:-)
Nun folgte noch etwas Shooping, hauptsächlich Klamotten welche hier sehr günstig sind, aber es gab auch Geschäfte die die wirklich wichtigen Sachen offerierten:
IMG_9010.JPG
IMG_9009.JPG
IMG_9008.JPG
IMG_9011.JPG


Fortsetzung folgt….
 

gregoropolis

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
359
Toller Bericht, bin schon sehr auf die nächsten gespannt!! In welcher Shoppingmall wart ihr?
 

americancoasterfan

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2010
Beiträge
2.680
Einfach nur (wortwörtlich) tierisch geil dieser Park.
Der weltbeste Flyer (zusammen mit Tatsu) und viele tolle andere Attraktionen und wunderschöne Tiere.
Vielen Dank für diese tollen Eindrücke.
 

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
34.898
Da bekommt man gleich Hunger... schade das es in Deutschland keine Five Guys Filiale gibt... ist aber auf jeden Fall auf der Liste für den nächsten Londonaufenthalt :D
 
Oben