• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Hansa Park - Bavaria Tour 2009

RollerCoasterBenni

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2007
Beiträge
304
Hansa Park
 
Nach der Baunataler Comedynacht, mussten wir wohl oder übel sehr, sehr früh aufstehen, denn wir hatten großes" vor. Zwischen Kassel und dem Hansa Park liegen doch etliche Kilometer. Noch bevor Chris seine Glocke klingeln konnte, weckte uns das Handy am frühen Morgen. Kurz noch frisch gemacht und Proviant eingepackt und los ging die Autofahrt. Vor uns lagen nun, ca. 350 Kilometer Autobahn, fast 4 Stunden Fahrt und eine Menge Spass. Davor trafen wir aber noch Franky einwenig abseits auf einem Parkplatz. Im Windschatten verfolgte er uns die ganze Fahrt.
 
Angekommen auf dem Hansa Park Parkplatz mussten wir zu unser Enttäuschung feststellen, dass die geringen Temperaturen und der Himmel auf eine anstehende Schlechtwetterfron hindeuteten. Vor dem Eingang erwarteten uns noch Kristof (Krizzzler) und sein Bruder. Nun waren wir schon ein kleine, feine Coasterfriendsgruppe. Noch schnell die Eintrittskarten für den Coasterfriends Preis von 21 € anstatt den normalen 26 € geholt und auf in Richtung Fluch von Novgorod, denn wir waren alle heiß auf unsere erste Fahrt. Das Wetter hielt zu unserem Glück noch aus. Der Eingangsbereich von FvN ist ganz nett gestaltet, nur die Betonfassaden an der Seite trüben einwenig das schöne Erscheinungsbild. Vorbei an der Wildwasserbahn ging es zum Eingang der Weltneuheit.
 
Schon am Eingang sieht man das die Bahn, noch nicht ganz fertig ist, zumindest was das Theming angeht. Der nackte Beton an den Seiten der Schlange trübt ein wenig das Feeling welches die Bahn schon im Vorhinein aufbauen will und auch kann. Die Geschichte rund um die Achterbahn ist interessant, nur müsste sie denn Besuchern noch ein bisschen besser geschildert werden. Vor der Station teilt sich die Schlange in First- und Last-Row sowie Singlerider auf. Die Station selbst ist eine der kleinsten die wir je gesehen habe, es passt genau nur ein Zug hinein. Auch für die Passagiere bleibt in der Station nicht viel Platz, genau so wenig wie in den Zügen selbst. Die Sitze sind aber trotzdem ganz bequem.
 
Nach dem man die Station verlassen hat und in die Dunkelheit eingetaucht ist, baut sich langsam aber sicher Spannung auf die durch den Darkride Teil noch verstärkt wird, leider scheint auch dieser noch nicht fertig zu sein. Dennoch hatten wir schon einiges an Adrenalin im Blut als die Bahn plötzlich fast Senkrecht ca. 3 - 4 Meter in die Tiefe stürzt um kaum ein Wimpernschlag später mit gewaltiger Macht auf 100 km/h zu Beschleunigen. Daraufhin führt die Strecke den Fluch von Novgorod hinaus aus dem Gebäude direkt in einen Airtimehügel und nachfolgend in eine 90° geneigte Fahrfigur. Es folgt der etwas langatmige Buchtknoten, der einem Seemannsknoten nachempfunden ist. Anschließend führt es den Zug durch die Heartlineroll. Nun Endet des erste Streckenteil in einem Turm, in dem vollkommene Dunkelheit herrscht, der Zug welcher kurz zuvor wieder per Magnetbremsen zu stehen gekommen ist, neigt sich mit 90° in Richtung Decke. Auf halber Höhe des Lifthills stoppt der Wagen kurz und einige Lichteffekte erhellen den hohen Turm. Auf dem höchsten Punkt wechselt die Körperlage in die horizontale. Langsam bahnt sich der Wagen seinen Weg in die Dunkelheit. 97° Grad rauscht man nun den scheinbar bodenlosen Turm hinunter. Wird man hier in den Sitz gedrückt, hebt man bei der darauf folgenden Hügel wieder aus dem Sitz. Totale Dunkelheit lässt den Orientierungsinn ganz ausschalten. Langsam wird man wieder abgebremst, eine ordentliche Geschwindigkeit bleibt aber. Fast Senkrecht geht es wieder 3-4 Meter in die Höhe um dann endgültig abgebremst zu werden. Nach dieser Adrenalinfahrt setzt der FVN aber noch eins drauf, eine angsteinflössende Vogelscheuche fällt von der Decke. Noch ein guter Abschluss, den auch die Wartepassagiere als Schreie aufnehmen. Insgesamt eine echt tolle Bahn, bei der aber leider das Theming nicht ganz fertig ist. Man fragt sich schon warum der Hansa Park eine noch unfertige Achterbahn den Parkgästen anbietet. Noch dazu Anfangs mit einem Wagen auf der Strecke, was die Wartezeiten auf über 3 Stunden heranwachsen ließ. Doch sobald ab nächstem Jahr die Bauarbeiten abgeschlossen sind, ist Fluch von Novgorod wohl eine Spitzenbahn, die jetzt schon eine der besten Deutschlands ist.
 
Der Wettergott war noch gnädig und so ließ er uns den Free-Fall Tower die Glocke" und die Wildwasserbahn bei strahlenden Sonnenschein testen. Der Tower war leider eine kleine Enttäuschung, da die Auffahrt eigentlich besser war als der Fall. Die Glocke" welche früher auf dem Wiener Prater beheimatet war, fuhr einigermaßen. Die niedrige Kapazität lässt aber zu Wünschen übrig, auch bei wenig Andrang sind 30 Minuten vorprogrammiert.
 
Doch als Lisa unbedingt den Star-Flyer fahren wollte und uns keine Chance blieb nicht mit zufahren, begann ein kräftiger Regenschauer und zwar genau als wir hoch oben unsere Runden drehten. Zu unserem Vergnügen blieb der Star-Flyer auch noch am höchsten Punkt für ein paar Minuten stehen, sodass wir dem starken Wind und Regen hoffnungslos ausgesetzt waren. Nachdem wir den Star-Flyer wieder ziemlich nass und unterkühlt verlassen durften, suchten wir einen Unterstand. Langsam schien es dann wieder besser zu werden und so gingen wir zur Crazy Mine. Allerdings verstärkte sich der Regen wieder, an Achterbahn fahren nicht anteilweise zu Denken. Nach etlichen Minuten begann die Crazy Mine wieder ihre Wilde fahrt. Dank des Regens konnten wir eine unglaublich verrückte Fahrt erleben, da die Bahn sehr schnell unterwegs war.
 
So unglaublich diese Fahrt war, genauso unberechenbar war das Wetter, denn nachdem wir unseren Hunger mit Würstchen und Pommes zu einen angemessenen Preis gelöscht hatten, wurde das Wetter wieder besser und wir fuhren nochmals den Fluch von Novgorod. Beim Ausgang von FvN konnten wir sogar ein paar Sonnenstrahlen erahnen. So machten wir uns auf den Weg zu Nessie der alten Schwarzkopf Loopingbahn. Doch als wir in der Station auf unsere erste Fahrt warteten, begann es wiedermal´s kräftig zu Regnen und als der Operator sagte das ein kräftiges Gewitter im Anmarsch sei, verwandelte sich Adi´s Dauergrinsen in ein Trübsal blasendes Gesicht. Der Coaster musste erst einmal schließen. Unsere kleine Gruppe hoffte allerdings darauf, das sich das Gewitter verzieht und so warteten wir in der Station auf besseres Wetter.
 
Tatsächlich nach geschätzten 30 Minuten durften die Coasterfriends sich als Testfahrer für die 30 Jahre alte Bahn beweisen und das taten wir auch erfolgreich. Mit Freude in der immer noch gut zufahrenden Loopingbahn, welche erfreulicher Weise keine Schulterbügel bietet und somit mehr Freiheit als beim FvN bietet.
 
Nach einer weiteren Fahrt auf dem neuem Euro-Fighter und weiteren Kalorien Nachschub, verschwand endgültig das Schlechte Wetter und konnten so denn letzten Credit im Park einfahren.
 
Der Rasende Roland hat mich und auch alle anderen schon einwenig mit seine relativ langen und spaßigen Fahrt überrascht, besonders der First Drop durch den Looping ist wirklich der Hingucker schlechthin. Da Christoph und sein Bruder wieder den Heimweg antraten, eroberten wir auf Wunsch vom Chris zu fünft die Wildwasserbahn am FvN. Schließlich beluden wir das Boot über das Limit hinaus, welches dann immer wieder auf den Boden aufsetzte. Die Wildwasserbahn ist noch sehr nett angelegt und bei ordentlichen Gewicht wird sogar ein echt nasses Vergnügen. Lisa hat es letztendlich ganz hart getroffen. Nach der allerletzten Fahrt auf der Neuheit machten auch wir uns auf den Heimweg. Durch das tolle Ein- und Ausgangstor hindurch und zurück nach Kassel. Der Hansa Park hat uns alle einwenig überrascht und so listet er sich bei den besten deutschen Freizeitparks ein. Auf jeden Fall ein Besuch wert, nicht zuletzt weger der Weltneuheit FvN.
 
Die entspannende Autofahrt entpuppte sich als echtes Rennen gegen die Zeit. Bis zum Schluss wussten wir nicht ob wir den ICE in Kassel erwischen. Dank Lisa`s schnellen sowie sicheren Autofahrt, kamen wir aber noch genau pünktlich an.
 
Zuletzt bearbeitet:

RollerCoasterBenni

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2007
Beiträge
304
Aufgehts Richtung Ostsee
001.jpg


und zwar mit genügend Proviant
002.jpg


Mir hats wohl nicht so geschmeckt
003.jpg


Chris hats auch nicht gut getan
004.jpg


da hätte er mal lieber von Lisas Brotkrümelbox probiert
005.jpg


Wilkommen im Hansa Park
006.jpg


Oh, Franky ist ja auch da
007.jpg


Unsere kleine feine Gruppe...
008.jpg


...ging natürlich schnurrstracks zu der Weltneuheit
009.jpg


Vorbei an dem noch halb thematisierten Eingangsbereich
010.jpg


wurde es richtig spaßig
011.jpg


012.jpg


013.jpg


014.jpg


Nägel schneiden mal anders
015.jpg


016.jpg


Einwenig angepisst
017.jpg


Das nenn ich mal Planung
018.jpg


019.jpg


020.jpg


021.jpg


Hier und da wurde die Geschichte des Fluchs von Novgorod erzählt
022.jpg


2. Reihe?!
023.jpg


Wir fahren First Row
024.jpg


Nach einem kleinen Fall wird man innerhalb 1,4 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt
025.jpg


026.jpg


Raus aus der Finsternis - Rein ins Vergnügen
027.jpg


Über einen ziemlich steilen Airtime-Hügel
028.jpg


029.jpg


030.jpg


031.jpg


032.jpg


033.jpg


034.jpg


035.jpg


In eine 90°Grad geneigte Kurve
036.jpg


037.jpg


038.jpg


Hinein in den Buchtknoten
039.jpg


sieht von außen besser aus, als er zu fahren ist
040.jpg


041.jpg


042.jpg


043.jpg


044.jpg


045.jpg


046.jpg


047.jpg


Nach der neuen Fahrfigur gehts in die Hearline-Roll
048.jpg


049.jpg


050.jpg


051.jpg


052.jpg


053.jpg


054.jpg


055.jpg


um danach sanft abgebremst zu werden und den 90° Grad Lift zu bezwingen
056.jpg


In völliger Dunkelheit folgt nun der 97° Grad Absturz und wieder eine stark geneigte Kurve
057.jpg


Sing: Ich hab die Haare schön
058.jpg


Coastercredit "El Paso"
059.jpg


060.jpg


061.jpg


Frankys Pose Number 1
062.jpg


Ziemlich heiß diese Fahrt
063.jpg


064.jpg


065.jpg


Hansa Parks Ferienhäuser mit tollem Blick aufs Meer
066.jpg


067.jpg


068.jpg


Kristof entziffert die Karte
069.jpg


070.jpg


Der hintere Parkteil wurde schön mexikanisch thematisiert
071.jpg


072.jpg


073.jpg


mit u.a. dem Power Tower "Monte Zuma"
074.jpg


075.jpg


076.jpg


einem Kletterwald
077.jpg


und die Glocke vom Wiener Prater
078.jpg


079.jpg


Wer darf da nicht fehlen?! Der Glöckner Chris natürlich
080.jpg


082.jpg


084.jpg


Daumen-Hoch-Franky
081.jpg


sowie Kristof und seinem Bruder
083.jpg


und der verwehten Lisa
085.jpg


Die Wasser-Bobbahn "Rio Dorado" musste auch von uns getestet werden
086.jpg


Von außen schön anzusehen
087.jpg


088.jpg


089.jpg


090.jpg


091.jpg


092.jpg


093.jpg


Es folgen nun ein paar lustige Onridefotos
094.jpg


095.jpg


096.jpg


097.jpg


098.jpg


Kristof umgeben von Kindern
099.jpg


Im Piratenland reihen sich noch einige Flatrides auf, wie die Wikinger Bootsfahrt
100.jpg


und der Star-Flyer "Torre del Mar"
101.jpg


Nachdem Lisa umbedingt eine Fahrt wollte, machten wir uns auf
102.jpg


Herr Peters hatte bis zu diesem Zeitpunkt noch alles im Griff
103.jpg


Doch dann kam der Regen und der nette H. Peters ließ uns gute 5 Minuten im Himmel hängen
104.jpg


105.jpg


Ich hatte ja zum Glück meine warme Coasterfriendsjacke dabei
106.jpg


Da sich die Wetterlage kurz entspannte...
107.jpg


...probierten wir eine Fahrt auf Crazy Mine
108.jpg


Angekommen regnete es in strömen weiter
109.jpg


110.jpg


111.jpg


112.jpg


Leztendlich durften wir dann aber doch eine Fahrt mit unglaublicher Geschwindigkeit genießen
113.jpg


Der nächste Halt war die fast 30 Jahre alte Schwarzkopfbahn
114.jpg


und die erschreckende Nachricht kam:
115.jpg


Ein Gewitter ist in Anmarsch und die Bahn ist auf weiteres geschlossen
116.jpg


117.jpg


119.jpg


Für uns hieß es dann, warten...
118.jpg


...warten...
120.jpg


... und warten
121.jpg


122.jpg


Nach geschlagenen 30 Minuten erhellte sich dann doch der Himmel
123.jpg


und der Betrieb wurde wieder eingestellt
124.jpg


So durften wir die Testfahrer nach dem Regen werden
125.jpg


und das sogar ohne Schulterbügel durch den Looping
126.jpg


127.jpg


Auf der Suche nach trockenen Fahrgeschäften endeckten wir den Surmvogel
128.jpg


129.jpg


Wieder einmal ein kleiner Imbiss
130.jpg


131.jpg


132.jpg


Bevor es auf den Rasenden Roland ging
133.jpg


Winke, Winke
134.jpg


Daumen hoch, Daumen hoch
145.jpg


135.jpg


136.jpg


137.jpg


138.jpg


139.jpg


Der Kiddie-Coaster überraschte uns noch mit seiner Länge und Geschwindigkeit
140.jpg


141.jpg


142.jpg


143.jpg


Richtig schön zu fahren
144.jpg


Auf Wunsch von Chris mussten wir zu guter Letzt alle die Wildwasserbahn erobern
146.jpg


Da wir wohl das zulässige Maximalgewicht überschritten hatten, strandeten wir
147.jpg


Alle waren noch vor der letzten Fahrt trocken
148.jpg


Doch dann machte es Schwapp und Lisa wurde einwenig nass
149.jpg


150.jpg


151.jpg


Mit einer Fahrt auf "Fluch von Novgorod" endete unser Besuch im Hansa Park
152.jpg


153.jpg


154.jpg


155.jpg


Durch das Holstentor
156.jpg


157.jpg


über die Rolltreppe
158.jpg


159.jpg


wieder hinein ins Auto
162.jpg


Nämlich Richtung Luschendorf
160.jpg


Und vorbei an der Bunte(n)Kuh
161.jpg


Zum Schluß noch ein kleines Rätsel: Erkennt ihr den Code auf diesem Bild?!
163.jpg
 

sven

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
3.449
Danke für den Bericht. Vor allem die Regenfotos sagen mir zu, ein eher ungewöhnliches Thema bei Parkberichten.
 

Chris B.

CF Team Redaktion
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
2.645
Der Bericht ist ganz nett. :D:D

Die Fotos sind wie gewohnt lustig. Und das es ein cooles Wochenende war, wisst ihr ja schon.

Übrigens finde ich es gut das ihr meinen zukünftigen Nachbarn aus Buntekuh, Herrn Peters verewigt habt. beer:-)

Also dann, bis in 3 1/2 Wochen im EP.

Chris
 

krizzzler

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
268
Ich wußte zwar, dass es viele Fotos werden würden, jedoch habt ihr mich mit so vielen dann doch überrascht. Vielen Dank für euren tollen Bericht.
app:-)app:-)app:-)
Eure Fotos zeigen wirklich gut was wir für ein "super" Wetter hatten.

Was ich echt nicht erwartet habe ist, dass Chris euch echt noch bequatschen konnte und ihr in der Wildwasserbahn wart.
 

Chrisili

Gesperrt
Mitglied seit
2009
Beiträge
777
Tolle Fotos, lustiger Bericht, Chris du bist auch dabei THN? Mit Freundin?

FvN schaut gut aus, hab die Textpassage ausgelassen xD und wie immer tolle Gesichtsausdrücke :D
 

Yvi_93

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
119
danke für den bericht. hat spaß gemacht sich die fotos anzusehen. :cool:überhaupt, wenn man selbst vor 2 tagen im Hansa-Park war :D

mit dem wetter hattet ihr ja echt pech. bei uns war strahlender sonnenschein und anstellzeiten hatten wir auch kaum. aber ich glaub das liegt daran, dass sie da oben keine Ferien mehr haben :D
 

MJTom65

CF Team IT Administration
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
878
Super Bericht!app:-)

Da wir ja am 8.9.2009 (also vor 3 Tagen) dort waren ist uns der Park natürlich noch in bester Erinnerung. FvN ist eine aussergewöhnliche Bahn - die Beschleunigung ist nicht geradeaus, sondern führt sofort nach oben - um dann gleich über einen Hügel Airtime genießen zu können:D. 100 KM/h in 1,4 Sekunden - einfach nur geil.rock:-)

Alles weitere könnt ihr im Bericht von Benny lesen - dem ist nichts hinzuzufügen.

Meine 2 Mädels waren auf jedem Fall vom FvN begeistert!
 
Oben