• Willkommen im Coasterfriends Forum!

... Kingda Ka außer Betrieb ...

dan.te

Re-Rider
Mitglied seit
2009
Beiträge
19
Zu hoch ist auch mal doof ...

Anfang Mai ist Kingda Ka in Cedar Point von einem Blitz getroffen worden und seit dem außer Betrieb. Anscheinend wurde der Abschuss so stark beschädigt, dass neue Teile bei Intamin bestellt werden müssen.

Auf der Internetseite von Cedar Point ist deswegen die Bahn nichteinmal mehr als Attraktion vorhanden. Topthrill Dragster trägt jetzt wohl die Krone der Katapultachterbahnen wieder ...

Grüße
Frederik


PS: ich hoffe die News ist neu und ich habe sie nicht nur überlesen.
 

captain

CF Team Leitung
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2006
Beiträge
6.272
Hmmm, ich glaube Du hast da ein bisserl was verwechselt - Kingda Ka steht im Six Flags Park Great Adventure, deswegen ist Sie wohl auch nicht bei Cedar Point aufgeführt :D
Dafür hat Cedar Point ja den schönen, und besseren, Top Thrill Dragster.

Die Blitztheorie ist offiziell übrigens nie bestätigt worden, man geht aber davon aus. Seit dem Blitzeinschlag ist die Bahn aber immer wieder mal gefahren, also quasi Normalzustand für Kingda Ka :p
Die Bahn ist seit dem Aufbau ein einziges Sorgenkind, es gibt wohl keine so häufig geschlossene Bahn. Die Probleme wird man jetzt wohl auch wieder die nächsten Wochen in Griff bekommen, damit Sie zumindest so miserabel in Service steht wie vor dem vermeintlichen Blitzeinschlag.
 

captain

CF Team Leitung
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2006
Beiträge
6.272
Laut screamscape ist die Bahn wieder am Laufen - so gut wie Sie eben laufen kann :D Mal warten bis die nächsten Probleme auftauchen...
 

Pascal

Re-Rider
Mitglied seit
2009
Beiträge
8
wie kann das denn sein,dass diese bahn immer so viele probleme hat??
soviel ich weiß,läuft da der top thrill dragster doch um einiges besser,oder?
hoffentlich läuft sie,wenn ich dort bin :DD
 

tsomts66

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
3.628
Die Bahn war von der ersten Minute an ein sehr kritisches Teil. Ich glaube, dass diese Bahn eine der anfälligsten der Welt ist. Die geologische Lage ist für so eine Bahn auch sehr gefährlich. Die Wettereinflüsse sind hier teilweise sehr extrem. Und das zehrt an einer solchen Bahn. Da kann es schon mal passieren, dass z.B. der Blitz einschlägt und es geht gar nicht mehr. Die Ersatzteile wird es da nicht in serie geben...
Es gibt da einen Bericht, der zeigt wie schwierig schon alleine der Aufbau war. Den sollte mal sich mal anschauen.
 

PLTMNLT08

Stammgast
Mitglied seit
2009
Beiträge
60
Du meinst den Bericht auf n-tv?
Wenn ja den haben sie doch schon gefühlte 100 mal gezeigt!
Aber solch eine Bahn muss doch einen extrem hohen Energieverbrauch haben!
Oder?
 

HoNg

CF Guru
Mitglied seit
2009
Beiträge
1.411
Ja, die Bahnen haben einen grossen Stromverbrauch. Aber in der USA ist der Strom um einiges günstiger als hier in Deutschland. Da ja KingDa Ka (und Top Thrill Dragster) mit einem Ölhydraulikantreib betrieben wird, bleiben die Kosten wohl mehr oder weniger überschaubar. Hätte man aber Linearmotoren (wie zb. bei Space Mountain) eingebaut wäre das ganze wirtschaftlich nicht tragbar gewesen. Deshalb wird im Six Flags Magic Mountain bei Superman Escape auch die Geschwindigkeit gedrosselt um die Kosten in Grenzen zu halten.
 

xylometa

Stammgast
Mitglied seit
2009
Beiträge
192
Das könnte man sich bei vielen Bahnen Fragen....
Aber ich versteh des echt niht. Wenn man so ne Bahn baut, dann muss doch die Nötige zuverlässigkeit sichergestellt sein. Jenachdem, geht es da auch um die sicherheit der Gäste...
 

tsomts66

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
3.628
um die Sicherheit geht es auf alle Fälle. Da sind die Amerikaner absolut dahinter. Denn dort kannst du so gut wie alles und jeden verklagen....
 

xylometa

Stammgast
Mitglied seit
2009
Beiträge
192
Eben deshalb. Das kann doch nicht so schwer sein, die Bahn instand zu halten. Wer so eine Bahn bauen kann, muss auch das Geld haben, um genügend Leute anzustellen und dafür zu sorgen, das nichts ausfällt oder ????
 

HoNg

CF Guru
Mitglied seit
2009
Beiträge
1.411
Das ist wie bei den Autos, je mehr Technik & Elektrik verbaut wurde desto anfälliger sind sie nun mal. Und das hat dann meiner Meinung nach nix mit der Sicherheit zu tun.
Und naja bei KingDa Ka ist man eben mit Mensch & Maschine an die äußerste Grenze gegangen. Da wurde vielleicht (bewusst) Technik eingesetzt wo man von Anfang an wusste das es zu Problemen kommen könnte. :confused:
 

doCoaster

CF Team Redaktion
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
9.058
Das Problem bei diesen aufwändigen Anlagen ist halt einfach, dass es so viele technische Elemente sind, die zusammenspielen müssen um die Funktion und vorallem die Sicherheit zu gewährleisten. Dann reicht es, wenn eine Kleinigkeit nicht funktioniert um die ganze Bahn lahm zu legen.
 

DaInsida

Re-Rider
Mitglied seit
2009
Beiträge
5
Six Flags ist eigentlich bekannt für lausige Maintenance und hohe Standzeiten weil sie kein Geld für Ersatzteile ausgeben wollen.
Fragt mal die Leute von Bottrop, der Park wurde während der Six-Flags Zeit richtig heruntergewirtschaftet.

Seit 1998 macht Six Flags praktisch jedes Jahr Verluste, falls mal ein Gewinn herausschaute dann nur weil sie wieder einen Park verkauften um sich vor der Insolvenz zu retten.

Klar ist man bei Kingda Ka mit allem ans Limit gegangen. Aber es ist zu 98% eine Kopie von Dragster, und komischerweise sind da die Standzeiten viel kleiner.
 
Oben