• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Oktoberfest Dubai in Planung

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
33.029
Einige werden die Planungen zu einem Oktoberfest in Dubai schon mitbekommen haben.

Mehr Infos dazu auf der Homepage:
https://oktoberfest-dubai.com/en/

Was haltet ihr von der Idee? Denkt ihr, das könnte sich für Schausteller rentieren? Alles erstmal per Container nach Dubai zu schaffen bedeutet schließlich auch ein großes finanzielles Risiko...
Ich bin skeptisch, ob die das echt auf die Beine gestellt bekommen.

Andererseits hat Mellors auch viele Fahrgeschäfte nach Saudi Arabien gebracht...

Prinzipiell denkbar wäre eine Veranstaltung in Dubai schon. Wird nur wenig mit dem Münchner Oktoberfest zu tun haben :rolleyes:
 

Manti

CF Team PCP
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
1.359
Ich finde die Idee grundsätzlich erstmal spannend. Ob das ganze gut besucht wird, puuuuuuuuuhhhhhhh, lassen wir das mal dahin gestellt.

Für die Schausteller wird erstmal viel davon abhängen, ob die originale Wiesn dieses Jahr stattfinden kann oder nicht. Der Presse nach zu urteilen, in der auch der OB von München zu Wort kommt (hier gibt es über Google mehrere Seiten zu finden), wackelt diese ganz ganz gewaltig. Eine Entscheidung hierzu ist vermutlich im Mai zu erwarten. Rheinkirmes, Crange und viele andere Volksfeste sind ja schon abgesagt, es fehlen den Schaustellern also massiv Einnahmen und eventuell ist dies eine Möglichkeit die ganzen Betriebe, die auf der Kippe stehen, doch noch zu retten (zu wünschen ist es jedem Einzelnen).
Findet also das Original nicht statt, könnte ich mir schon einige Schausteller vorstellen, die die Reise auf sich nehmen. Der An- und Abtransport wird schließlich durch den Veranstalter getragen (Quelle: https://www.charlesblume.de/). Demnach fallen schon einmal extrem hohe Kosten und damit Risiko weg.

Für die Besucher ist das ganze auch recht interessant, da die Preise, nicht höher als auf dem Original seien sollen (auch der Quelle zu entnehmen). Sprich, gerade das Bier wird im Vergleich zu den sonstigen Emiraten ein Schnäppchen sein. Sollte das ganze wirklich stattfinden, dann haben zumindest die Asian Sensation Fahrer die Möglichkeit dem ganze Mal einen Besuch abzustatten. Bin sehr sehr gespannt.

Wirklich dran glauben tue ich es erst, wenn der Anstich stattgefunden hat.
 

X-Treme

Stammgast
Mitglied seit
2006
Beiträge
180
Als ich heute davon gelesen habe, dachte ich "WHAT"????
Grundsätzlich finde ich es interessant. Und für Brauereien und Schausteller eine gute Möglichkeit. Aber eines ist für mich klar: Funktionieren kann das in einem arabischen Land nur bedingt.
Allein die strengen Regeln lassen ein wirkliches Oktoberfest so wie in München sicher nicht zu. Aber ich bin gespannt was und wie und ob das was wird.
 

captain

CF Team Leitung
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2006
Beiträge
6.101
Hier in München haben die Pläne natürlich für Wellen gesorgt. Und das Echo war vernichtend. Kein Wirt und kein einziger Schausteller hat sich positiv geäußert. Die Stadt ist so verärgert das man rechtliche Schritte prüft. Die Pläne sind aber handwerklich auch wirklich haarsträubend. Komplett falsche Besuchererwartungen (24 Millionen Besucher in 6 Monaten - vgl. Dubai Global Village in 7 Monaten tolle 5 Millionen Besucher), Erwartung der Anzahl von Großzelten, Erwartung der Anzahl an Schaustellern usw... Von Kulturellen und traditionellen Ansätzen, der Versorgungslogistik und vielen mehr will ich gar nicht sprechen.
Der überdimensionierte Größenwahn in Dubai ist eigentlich seit einigen Jahren vorbei, somit fällt das Konzept fast aus der Zeit.
 

Toastybabys

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2011
Beiträge
409
Jetzt ist es leider auch amtlich, dass es 2021 kein Oktoberfest geben wird
 

sven

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
3.112
Der Blume hat mit der Bild einen Marketingcoup gelandet der zu Überschriften wie "Oktoberfest soll von München nach Dubai umziehen" führte. Da ist natürlich nichts dran, aber es gibt auf der ganzen Welt Feste die Oktoberfest heißen, warum nicht auch da?
Die beiden PDFs auf der Blume-Seite kann ich sehr empfehlen, die sind schon sehr konkret. Von welchem Geld er das bezahlen will ist mir noch fraglich, oben schon erwähnt zahlen die Veranstalter den Transport, die Schausteller zahlen nur Umsatzpacht, wenn also keiner kommt sind die Kosten für die Schausteller wenigstens überschaubar, zusätzlich wirbt er mit 1,4 Millionen Euro Marketingbudget pro Monat ab Mitte Mai - entweder da wurde ein Topf voll Gold gefunden oder irgendwas passt nicht.
 

captain

CF Team Leitung
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2006
Beiträge
6.101
Die beiden PDFs auf der Blume-Seite kann ich sehr empfehlen, die sind schon sehr konkret.

Ja, die zeigen konkret das dies eine Mega Luftnummer ist. Falsche Zahlen und Annahmen gepaart mit der zu vermissenden Erklärung woher das Geld kommen soll.
Als Schausteller hätte ich Angst das ich am Ende in der Wüste lande und schauen muss wie der Betrieb zurück nach Europa kommt wenn der Veranstalter "überraschend" pleite geht.

Im übrigen sehe ich auch nicht das Problem warum nicht auch in Dubai ein Oktoberfest statt finden sollte, aber halt wie überall auf der Welt eher als Hommage mit auf den Zielmarkt angepasster Größe und Einflüssen.
Aber ohne diesen Größenwahn wäre Blume nie in der Zeitung gelandet und dann hätte nie jemand von der ganzen Sache Kenntnis genommen. Weil Oktoberfeste gibt es Weltweit ja tausendfach.
 

JohannesK

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2011
Beiträge
735
Ich dachte am Anfang, dass es ein nachträglicher Aprilscherz sein muss.
Wie bereits erwähnt wurde, gibt es bereits mehrere kleinere Oktoberfeste weltweit und das finde ich auch gut so, denn keines dieser kleineren Oktoberfeste kommt annähernd an das Original ran.
Aber in München wird nun das Original für dieses Jahr abgesagt und in Dubai soll ein anderes "Oktoberfest" in überdimensionalen Ausmaß und sehr langer Dauer stattfinden.
Da warte ich lieber noch ein Jahr und freue mich hoffentlich auf das Originale Oktoberfest nächstes Jahr in München.
 

ep_pascal

CF Team IT Administration
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
252
Auch wenn ich ebenfalls denke, dass der aktuelle Plan deutlich überdimensioniert ist, traue ich es aber den VAE tatsächlich zu ein "großes" Oktoberfest stattfinden zu lassen. Wie groß es dann letztendlich sein wird, wie viele Schausteller kommen, wie viele Besucher, etc. wird sich zeigen. Es sollte aber auch klar sein, dass es keinesfalls die Wiesn ersetzen kann. Dafür ist die Kultur einfach viel zu unterschiedlich (allein schon, dass sie dort unten kein Alkohol trinken ... beer:-) ... auch wenns Bier da dann wohl geben wird).


Unabhängig davon, dass es einfach ein weiteres Oktoberfest werden soll .... sollte das wirklich stattfinden, wisst ihr, wo ich mir nächsten Winter finden könnt :D
Das will ich mir dann doch persönlich anschauen... :cool:
 

sven

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
3.112
Und um es positiv zu sehen: Die Australier biegen dann vielleicht vorher ab und besuchen das dortige Fest ;)
 

draken01

First Rider
Mitglied seit
2020
Beiträge
12
Hallo!
Es gab vor Jahren schon jährlich ein Oktoberfest in Dubai - war dort auch dabei - allerdings nur für die dort lebenden Ausländer! so gut wie kein Einheimischer ging dorthin!
Bier und alles andere wurde per Schiff nach Dubai gebracht bzw. wurde eingeflogen! - das sind enorme Kosten die niemand mehr aufbringen will und auch nicht mehr kann! (ausser Du hast den Scheich als Sponsor)
Dubai hat ja das Global Village + Vergnügungspark - und wer weiß wieviele andere Projekte in Planung - die brauchen das nicht!
 

sven

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
3.112
Warum sollte es sich lohnen französisches Flaschenwasser für den Verkauf im Supermarkt per Schiff zu importieren, Bier bei deutlich höheren Verkaufspreisen zu importieren aber nicht?

"die brauchen das nicht" halte ich jetzt für relativ vermessen. Irgendjemand wird den Bedarf gesehen haben, und wenn ich mir die Summen anschaue die genannt werden: Das war nicht Charles Blumes Idee, da muss jemand anderes hinterstehen.
 

rotzi

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2011
Beiträge
1.770
Für München gibts nach der Absage der Wiesn zumindest wieder einen kleinen Lichtblick:

Der Verein der Münchner Innenstadtwirte und die Vereinigung der Münchner Wiesnwirte teilen mit: Die „Wirthauswiesn“ soll heuer wieder stattfinden – vom 18. September bis 3. Oktober.
Wie im Vorjahr nehmen 2021 wieder mehrl als 50 Gastronomen teil: Der Verein der Münchner Innenstadtwirte geschlossen mit seinen 35 Gastro- Betrieben – und die großen Wiesnwirte mit rund 20 ihrer Wirtshäuser und Biergärten.

Mit Wiesn-mäßiger Deko und den typischen Schmankerl Hendl, Haxn, Ochs vom Spieß oder Steckerlfisch, aber auch Kaiserschmarrn-Varianten bis Semmelknödel-Carpaccio.


Ich weiß kein Ersatz, aber zumindest eine schöne Idee

Quelle: https://www.augsburger-allgemeine.d...ollen-Wirtshauswiesn-anbieten-id59612146.html
https://www.bild.de/regional/muench...hauswiesn-soll-stattfinden-76259924.bild.html
 

sven

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
3.112
Kurz gesagt: Die Kneipen und Biergärten planen auf zu sein und ihre üblichen Speisen zu verkaufen. Der "Biergarten-Wiesn" fehlte letztes Jahr schon ein greifbares Konzept, meiner Meinung nach.
 
Oben