• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Technische Unfälle/Vorfälle in Freizeitparks, auf Volksfesten etc.

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
38.832
Es gibt sogar ein Video von dem Vorfall:

Da irgendetwas gebrochen ist, konnte das Geschäft danach auch nicht mehr langsam gedreht werden, was normalerweise bei diversen Defekten am Antrieb/der Steuerung noch möglich ist.
 

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
38.832
Was ist daran technisches Versagen? Bitte den Thread nur für Vorfälle/Unfälle nutzen, die vermutlich einen technischen Hintergrund haben, denn für menschliches Versagen und Übermut können weder die Hersteller noch die Parks etwas. So Artikel werfen ein schlechtes Licht auf die Branche :(
 

Marco1887

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
602
Verstehe deinen Einwand nicht. Wie soll ein Artikel über tragisches Fehlverhalten eines Gastes ein schlechteres Licht auf die Branche werfen, als ein Artikel über gerissene Ketten, gebrochene Gondelbefestigungen oder zusammengestoßene Achterbahnzüge mit schwer Verletzten oder Toten?
 

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
38.832
Menschen sind faul, viele lesen nur Überschriften und wenn da Unfall und Freiteitpark drin steht nimmt man das schnell falsch wahr.

Ich würde mal behaupten, dass die Anzahl der selbstverschuldeten Unfälle in Freizeitparks deutlich überwiegt. Wenn sich jemand in einen Park ein Bein bricht weil er gestolpert ist, gehört das ja auch nicht hier in den Thread. Wenn ich jeden Artikel posten/verlinken würde in dem irgendein Amerikaner einen Park verklagt obwohl er selbst dran schuld ist, würde es hier ziemlich unübersichtlich werden.

Die geringe Anzahl technisch bedingter Unfälle mit schweren Verletzungen oder Todesfällen sorgt im Umkehrschluss für ein höheres Sicherheitsgefühl (sehe ich jedenfalls so).

Deswegen soll dieser Thread auch sehr sachlich geführt werden. In einem Autoforum schreibe ich ja auch keinen Beitrag über einen Unfall wenn der Fahrer sein Auto vor eine Wand gefahren hat (aus welchem Grund auch immer). Selbst viele der hier schon aufgezählten Unfälle (z.B. Smiler) sind letzten Endes wieder auf menschliches Versagen zurückzuführen. Und selbst wenn Technik versagt kann das auch wieder auf schlechte Wartung oder Kontrollen zurückzuführen sein.

Fest steht: Jede Achterbahnfahrt ist sicherer als die Anreise zum Freizeitpark :)
 

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
38.832
In Belgien ist ein Wasserpark nur wenige Tage vor seiner Eröffnung abgebrannt :eek:

D0Xh_HiWoAAY97q.jpg
D0ZKlUvW0AMlRyE.jpg
D0ZKlvYWkAEyKPP.jpg
D0ZUOm6XcAAhY7s.jpg


Das ganze ist vorbehaltlich auf einen technischen Defekt in einem Schaltschrank zurückzuführen! Um mit dem nur wenige Kilometer entfernten Bellewaerde Aquapark konkurrieren zu können wurde der Park nachträglich noch um weitere Rutschen erweitert. Der Rutschenturm ist komplett abgebrannt :(

parcplaza.net schrieb:
Ein Feuer verwüstet einen neuen belgischen Wasserpark wenige Tage vor seiner Einweihung
Letzte Nacht gegen 23 Uhr brach im LAGO-Hallenbad in Kortrijk ein Feuer aus, wie es in der Presse gelesen werden kann. Dieser Park ist eine Public-Private-Partnership mit einer Mischung aus traditionellem städtischem Schwimmbad und Erholungsgebiet einschließlich Rutschen, die am kommenden Wochenende eröffnet werden sollte. Es wird der größte Wasserpark der Firma LAGO sein. Mehrere Explosionen wurden gehört, bevor sich das Feuer auf den Erholungsbereich des Komplexes ausbreitete.

Die Feuerwehr ist schnell angekommen. Der Zugverkehr von der nahe gelegenen Linie musste vorübergehend unterbrochen werden. Nach anderthalb Stunden war das Feuer unter Kontrolle. Die 5 großen Rutschen wurden total zerstört und das Erholungsgebiet beschädigt. Niemand wurde verletzt.

Es scheint, dass der Brand in einem Hochspannungsschaltschrank begann (der Park wurde gerade an das Stromnetz angeschlossen).

Das Budget des Wasserparks wurde erhöht, um mehr Rutschen zu installieren, als ursprünglich geplant waren, um mit dem künftigen Bellewaerde Aquapark, der am 1. Juli eingeweiht werden soll und der 20 Autominuten entfernt ist, besser konkurrieren zu können. Der Wasserpark in Kortrijk verfügt über 5 große Rutschen (es ist mehr als der Aquapark Bellewaerde), der größte wilde Fluss Belgiens, Saunen, ... 33 Millionen Euro wurden investiert.

Der Erholungsbereich wird kurzfristig nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sein, eine teilweise Öffnung (klassischer Poolbereich) ist vorgesehen, bestimmt jedoch, ob dies möglich ist.

Quelle
Quelle
Quelle
Quelle
 

Dr. Slide

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
468
Ist es normal, dass GfK-Wasserrutschen so “gut“ brennen? Gerade bei den mit Elektronik vollgestopften neueren Exemplaren wäre dann doch die Brandgefahr nicht unerheblich...?

Ich wünsche dem Schwimmbad jedenfalls das Beste und hoffe, dass es trotz dee Katastrophe erfolgreich eeöffnen kann und vielleicht einen neuen Rutschenturm bekommt.
 

Falo

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2014
Beiträge
798
Ist es normal, dass GfK-Wasserrutschen so “gut“ brennen? Gerade bei den mit Elektronik vollgestopften neueren Exemplaren wäre dann doch die Brandgefahr nicht unerheblich...?
GfK brennt wenn es einmal entzündet ist sehr gut es ist ja im Grunde 'Plastik' das aus erdölbasierene Harzen (meistens Epoxyd/Polyesterharz herrgestellt wird.
Allerdings ist es schwer entzündlich hat aber eine hohe Brandlast wie man auf den Foto auch sehen kann.
 

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
38.832
Heute kam es wohl zu einem Zwischenfall in Drayton Manor beim Rafting. Genaueres ist wohl immer noch nicht bekannt.
(Quelle: Facebook Seite von Drayton Manor)

Mittlerweile ist bekannt, dass bei dem Unfall ein 11-jähriges Mädchen ums Leben kam.

http://http://www.bbc.com/news/uk-39862996

Neue Erkenntnisse nach 1,5 Jahren:
No manslaughter case over Drayton Manor death

The death of an 11-year-old girl at a theme park does not meet the threshold for gross negligence or corporate manslaughter, police have said.
Evha Jannath, from Leicester, fell from the Splash Canyon ride at Drayton Manor on 9 May 2017. Staffordshire Police said it had concluded its investigation and the case had been reviewed by the Crown Prosecution Service (CPS).

The Health and Safety Executive (HSE) will take over the probe. A HSE spokesperson said: "This remains a criminal investigation and we will be considering whether there were any breaches of health and safety law relevant to the circumstances of this tragic event."

Police said detectives carried out a "thorough and lengthy investigation" before the file was submitted to the CPS for advice. It was then decided that it did not meet the threshold for gross negligence or corporate manslaughter.

Det Insp John Quilty said: "The investigation into the tragic death of Evha has been extremely complex and we have worked closely throughout with the park, HSE and CPS."

Evah's family are aware of the latest developments and the HSE said it would continue to keep them informed.

A forensic pathologist concluded Evha, who was on a school trip, died as a result of drowning. Her inquest is scheduled to last a week, starting on 4 November.

In a statement, Leicester East MP Keith Vaz, who has represented the family, criticised the speed of the process. "The delay in this matter has been intolerable," he said. "It is now almost one year and 10 months since this tragedy occurred."

Lange Rede kurzer Sinn: Technisch scheint wohl alles in Ordnung gewesen zu sein und sie ist durch eigenes Fehlverhalten aus dem Boot gefallen. "Es wurde dann entschieden, dass die Schwelle für grobe Fahrlässigkeit oder Körperverletzung nicht erreicht wurde." Somit ist dem Park da denke ich nicht viel anzulasten...

Tragisch bleibt es natürlich trotzdem :(

Quelle
 

rotzi

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2011
Beiträge
2.317
Das Lago Badeparadies, bei dem der Rutschenturm gebrannt hat, wurde teilweise wieder geöffnet. Ab Samstag, den 09. März, ist der 50m lange Pool wieder offen. Das angrenzende Freizeitbad mit Wellenbad, Wildwasserlauf und Wasserspielplatz könnte während der Osterferien wieder geöffnet werden.
Vom Rutschenturm sollen zumindest 2 Rutschen in den Sommerferien wieder benutzbar sein.
"Sie sind maßgeschneidert und haben eine längere Produktionszeit", erklärt ein Sprecher. "Außerdem muss ein großer Kran über einen längeren Zeitraum bereitgestellt werden."

https://www.looopings.nl/weblog/11738/Zwembad-gaat-anderhalve-week-na-zware-brand-alweer-open.html
 

rotzi

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2011
Beiträge
2.317

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
38.832
Im Circus Circus Adventuredome in Las Vegas gab es anscheinend einen Zwischenfall auf dem El Loco Coaster von S&S. Angeblich ist jemand "aus der Achterbahn gefallen" :eek:

Was genau passiert ist, wird hoffentlich bald bekanntgegeben. Gerüchte gibt es schon etliche...

screamscape schrieb:
The El Loco coaster at the Circus Circus Adventuredome is now closed until further notice after a rider apparently fell from the coaster on Monday afternoon. The various local news reports all say the same general thing, without going into the real details about what happened. They all claim a woman fell from the coaster, and only state that she was injured, but not how serious, no do they say if the ride was in motion or not when the accident took place.
Various extra rumors have been floating around on social media, but there is no way to know now much of these extra details contain even the slightest bit of truth to them. One of the various rumors claim that the rider may have been an “amputee” of some kind, which could have limited the effectiveness of the lap-bar restraint system. That said, I do have serious doubts about this rumor, as there are also extensive rules about physical and body-part requirements needed in order to ride thrill rides for amputees that should have come into play.
Meanwhile there is another rumor claiming that the rider may have released her seat-belt and caused the incident, though generally the belts on coaster restraints are simply there as a ‘back-up’, as the primary restraint systems contain multiple redundancies, so that story doesn’t sound quite right either. So until we know the facts, best to not consider either of these rumors, or any others that pop up as the truth until reported otherwise.
I also find it strange that there is a lack of any major witness reports across social media. This just seems odd for an accident which took place inside an open theme park, as there should have been dozens of witnesses. The complete silence about this whole incident is just a little odd, with the only details coming from the park and Clark County, so take that for what you will.

Quelle
 

Hannesder3te

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
454
Momentan ist die Bahn geschlossen. Viel mehr Infos als ein (in der Situation etwas makaberes) Schild gibt es vor Ort auch nicht zu sehen.

IMG_20190328_123032.jpg
 
Oben