Griffon (Busch Gardens Williamsburg)
Willkommen bei Coasterfriends!

CLUB TRAVEL COMMUNITY

Was wird aus Terra Mitica?

Geschrieben von Mario M.




Die Vorzeichen für die Zukunft des Terra Mitica sind alles andere als gut, bevor wir uns aber mit der aktuellen Lage befassen beschreibe ich ein wenig wie der Park in die jetzige Situation gekommen ist, denn der Park steht schon wieder kurz vor dem Aus!

Für alle die den Park nicht zuordenen können hier mal Bilder von den 3 großen Achterbahnen im Park:









In Benidorm gebaut startete das Terra Mitica im Jahr 2000 in seine erste Saison, da aber schon dort der Park nicht den gewünschten Erfolg einbrachte hat man kurzerhand 40 Hektar des Parks an Paramount verkauft, der Park wurde daraufhin in "Terra Mitica a Paramount Park" umbenannt. Nachdem sich bis 2004 immer noch kein Erfolg einstellte ist auch Paramount wieder ausgestiegen und das Projekt wurde verstaatlicht, die Region Valencia hatte Paramount die Anteile abgekauft, da ansonsten die Schließung drohte. Ab diesem Zeitpunkt befand sich der Park in der spanischen Insolvenz, erst durch den Verkauf von Teilen des Grundstückes welches eigentlich mal für Erweiterungen vorgesehen war wurde der Park im Jahr 2006 schuldenfrei.
2007 fuhr der Park das erste mal seit der Eröffnung im Jahr 2000 Gewinne ein. Nachdem man dann 2008 die Infrastruktur des Parks verbessern konnte (unter anderem kamen neue Restaurants und Shops) schien es langsam bergauf mit dem Projekt zu gehen. 2010 stand der Park dann aber schon wieder kurz vor dem aus, bis man jedenfalls einen neuen Investor fand!

Dieser hat den Park dann in der Nebensaison dicht gemacht und investierte mehrere Millioenen Euro in die Umstrukturierung und den Umbau des Parks, sehr viel wurde für die Gestaltung ausgegeben, die Anzahl der Bäume und Pflanzen wurde verdreifacht und der Park ein wahres Schmuckstück, aber was gleich folgt könnt ihr euch sicher denken, denn aktuell steht es schon wieder sehr schlecht um den Park...

Aktuelle Situation:

Die Besitzer von Terra Mítica haben versprochen, dass der Park dieses Jahr offen haben wird, trotzdem hat man 215 der 386 Angestellten des Parks entlassen, was aber keine Verringerung der in Betrieb befindlichen Attraktionen nach sich ziehen soll. Sie wollen somit wohl versuchen massiv viel Personal einzusparen, was wohl auf Kosten der Kundenzufriedenheit derer die überhaupt noch kommen wollen passiert, denn mit schlechterem Service und längeren Wartezeiten macht man sich sicher keine Freunde.
Die ehemaligen Mitarbeiter bemängeln nun, dass man mit dieser Anzahl an Mitarbeitern den Park eh nicht am Leben erhalten kann, denn die Wartungspläne und die Überwachung der Menschenmengen können selbst wenn alle Mitarbeiter arbeiten nicht aufrecht erhalten werden.
Vor den Toren des Freizeitparks protestierten daraufhin viele der Entlassenen zusammen mit Mitgliedern ihrer Gewerkschaft. Die Demonstrationen waren zum Teil geplant aber auch spontan, denn viele der Mitarbeiter wussten bis letzten Freitag noch nicht einmal, dass sie entlassen werden würden. In der momentanen Situation in Spanien sicherlich nicht leicht wenn man gesagt bekommt, dass man während der Saison nicht mehr dort arbeiten kann.

Durch die ERE (Expediente de Regulación de Empleo) können die Mitarbeiter nichtmal gegen die Entlassungen vorgehen, denn durch diese Regelung sind ihre Rechte in Sachen Kündigungsschutz stark gemindert...
Diese Regelung im spanischen Arbeitsrecht wurde eigentlich entwickelt um Unternehmen sehr flexibel das Einstellen neuer Mitarbeiter zu ermöglichen, was ja bei Freizeitparks auf Grund der saisonalen Tätig sehr wichtig ist. Die ehemaligen Mitarbeiter können jedenfalls nur ungut in die Zukunft schauen...
20 Mitarbeiter haben ihre Kündigung bereits am selben Tag akzeptiert, bei den anderen wird es wohl auch nur eine Frage der Zeit sein bis sie folgen, denn rechtlich ist da sehr wenig zu machen...

2012 wird der Park jedenfalls wieder an den Start gehen, ob man aber ohne neue Attraktionen und mit den ganzen negativen Schlagzeilen nochmal Leute in den Park bekommt um das ganze aufrecht zu erhalten ist fraglich, es könnte sogar sein, dass der Park nicht einmal bis zum Ende der Saison übersteht, aber das ist zurzeit noch reine Spekulation.

So langsam bin ich echt froh, dass wir dieses Jahr in Spanien in diesem Park sind, die Zukunft sieht nicht wirklich rosig aus...

Bilderquelle: RCDB
Quelle: Terra Mitica to remain open

Jetzt seit ihr gefragt: Was denkt ihr wie es weiter geht? Hat der Park eine Zukunft? Sollte man die Attraktionen verkaufen und aufgeben? Lohnt sich nochmal eine Neuinvestiton? Fragen über Fragen...:rolleyes::confused:

Drucken

Wir verarbeiten personenbezogene Daten über Nutzer unserer Website mithilfe von Cookies und anderen Technologien, um unsere Dienste bereitzustellen, Werbung zu personalisieren und Websiteaktivitäten zu analysieren. Wir können bestimmte Informationen über unsere Nutzer mit unseren Werbe- und Analysepartnern teilen. Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.