• Willkommen im Coasterfriends Forum!

2022 Neuheit: Guardians of the Galaxy: Cosmic Rewind (Achterbahn) @ EPCOT - WDW

Aerofisch

Airtime König
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2018
Beiträge
32
moment heißt das, man darf als zahlender Kunde, nicht mit der Achterbahn fahren, wenn man sich nicht in diese komische virtuelle Schlange eingeloggt hat? was ist das denn für ein Schwachsinn?
Ja das ist korrekt es gibt aktuell keine Stand by Warteschlange. Es wäre auch gar nicht möglich alle Gäste an einem Tag abzufertigen.
Selbst mit virtueller Warteschlange beträgt die Wartezeit bis man aufgerufen wird ca. 600min. Bzw bei uns waren es 455min
 

pdohmen91

CF Team IT Entwicklung
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.003
moment heißt das, man darf als zahlender Kunde, nicht mit der Achterbahn fahren, wenn man sich nicht in diese komische virtuelle Schlange eingeloggt hat? was ist das denn für ein Schwachsinn?
Es ist aber auch nichts neues, dass man in Disney Parks teilweise Apps braucht und sich eben auch mal vorbereiten muss auf seinen Besuch.

Bei den Besuchszahlen und speziell bei neuen Attraktionen ist mir sowas aber auch lieber als dann am Ende 7 Stunden in einer Warteschlange stehen zu müssen.
 

Colorado-Fan

Airtime König
Mitglied seit
2016
Beiträge
560
@parkfan46 Dann erkläre uns doch mal, wie man 60.000 Personen und mehr in der Öffnungszeit des Parks ohne eine virtuelle Warteschlange abfertigt. Dann aber bitte auch so, dass man nicht 7-10 Stunden warten muss.
 

parkfan46

Stammgast
Mitglied seit
2018
Beiträge
504
Es ist aber auch nichts neues, dass man in Disney Parks teilweise Apps braucht und sich eben auch mal vorbereiten muss auf seinen Besuch.

Bei den Besuchszahlen und speziell bei neuen Attraktionen ist mir sowas aber auch lieber als dann am Ende 7 Stunden in einer Warteschlange stehen zu müssen.
Ist das nur am Anfang so, oder muss man dann immer so machen. Das es keine Stand By-Warteschlange gibt? Wenn die warteschlange halt so lang ist, dann ist es halt so. Aber leute von vornherein ausschließen nur weil sie sich nicht in so eine komische Virtuelle Schlange eingeloggt haben , geht gar nicht. Schließlich haben die ja alle Eintritt gezahlt. So kann man wenigstens noch selbst entscheiden, ob man 7 Stunden warten will oder nicht.
 

Volker

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2017
Beiträge
581
Ist das nur am Anfang so, oder muss man dann immer so machen. Das es keine Stand By-Warteschlange gibt? Ich find das einfach unfair, wenn die warteschlange halt so lang ist, dann ist es halt so. Aber leute von vornherein ausschließen, geht gar nicht. Schließlich haben die ja alle Eintritt gezahlt.

Nein das ist nicht dauerhaft so, sondern nur in den ersten Monaten, bis der Hype vorbei ist. Es gibt dann natürlich auch eine Stand By Line.

Ich verstehe zwar Dein gut gemeintes Argument, aber es ist nicht konsequent zu Ende gedacht: nicht die Virtual Queue grenzt Menschen aus, sondern die Kapazitätsgrenzen der neuen Attraktion in Kombination mit dem gigantischen Ansturm darauf.

Davon unabhängig: was nützt mir eine Stand By Line, wenn ich dort sieben oder mehr Stunden physisch anstehe und dafür über 100 Dollar Eintritt gezahlt habe? Mit der Virtual Queue stehe ich zwar auch sieben oder mehr Stunden an, kann aber in der gleichen Zeit noch den ganzen Park erkunden.
 

Colorado-Fan

Airtime König
Mitglied seit
2016
Beiträge
560
Es wird, wenn der erste Ansturm vorbei ist, sicher auch wieder eine reguläre Warteschlange geben. Das aktuelle System schließt niemanden aus. Jeder kann sich die App herunterladen und sich virtuell anstellen. Sieben Stunden Wartezeit hingegen schließt verdammt viele Menschen aus. Wie ist es mit Einzelpersonen? Sollen die sieben Stunden rumstehen ohne auf Toilette gehen zu können? Wie ist es mit Familien mit Kindern? Will man Kindern zumuten sieben Stunden in der Warteschlange zu stehen?

Ich höre von dir keine konstruktiven Vorschläge, nur Beschwerden.
 

parkfan46

Stammgast
Mitglied seit
2018
Beiträge
504
Nein das ist nicht dauerhaft so, sondern nur in den ersten Monaten, bis der Hype vorbei ist. Es gibt dann natürlich auch eine Stand By Line.

Ich verstehe zwar Dein gut gemeintes Argument, aber es ist nicht konsequent zu Ende gedacht: nicht die Virtual Queue grenzt Menschen aus, sondern die Kapazitätsgrenzen der neuen Attraktion in Kombination mit dem gigantischen Ansturm darauf.

Davon unabhängig: was nützt mir eine Stand By Line, wenn ich dort sieben oder mehr Stunden physisch anstehe und dafür über 100 Dollar Eintritt gezahlt habe? Mit der Virtual Queue stehe ich zwar auch sieben oder mehr Stunden an, kann aber in der gleichen Zeit noch den ganzen Park erkunden.
1. Ich werde ja nicht gezwungen 7 Std anzustehen und kann somit auch ohne Virtuelle Q-Line den Park erkunden. Zumal Disney hätte doch auch bedenken können, das in den ersten Wochen, der Andrang dementsprechend wird. Aber egal ich halte grundsätzlich nix von solchen Systemen. 2. Und eine erleichterung ist es ja auch nicht, denn man muss trotzdem lange warten. Bei der Q-Line kann ein technischer Defekt passieren und die Daten sind weg.
 

parkfan46

Stammgast
Mitglied seit
2018
Beiträge
504
Es wird, wenn der erste Ansturm vorbei ist, sicher auch wieder eine reguläre Warteschlange geben. Das aktuelle System schließt niemanden aus. Jeder kann sich die App herunterladen und sich virtuell anstellen. Sieben Stunden Wartezeit hingegen schließt verdammt viele Menschen aus. Wie ist es mit Einzelpersonen? Sollen die sieben Stunden rumstehen ohne auf Toilette gehen zu können? Wie ist es mit Familien mit Kindern? Will man Kindern zumuten sieben Stunden in der Warteschlange zu stehen?

Ich höre von dir keine konstruktiven Vorschläge, nur Beschwerden.
Das ist nicht meine Aufgabe, Disney Vorschläge zu unterbreiten. Ich finde es nicht richtig, die Leute zu zwingen sich in eine Virtuelle Q-Line einzuloggen, nur um eine Achterbahn zu fahren. Ging doch auch früher so. Das ist einfach nur meine Meinung.
 

Top-Spin

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
1.388
Das Problem ist, dass alle Virtual Queue Plätze regelmäßig nur wenige Sekunden nach Freischaltung der Slots alle weg sind. Und mit wenigen Sekunden meine ich 4-5 Sekunden. Das ist nicht schön und Stress - nicht gerade das, was man von einer Premium Disney World Experience erwartet. Oftmals entscheidet die Geschwindigkeit des Gerätes und der Internetverbindung, ob man zu einer Fahrt kommt oder nicht. Und das finde ich auch nicht gut. Es ist eben nicht einfach möglich, dass jeder der möchte sich dort virtuell anstellen kann.
Eine normale Warteschlange würde den Andrang von ganz alleine regulieren. Ich frage mich, es hat doch auch bei Flight of Passage oder Mickey & Minnies Runaway Railway so halbwegs funktioniert. Ich halte die Virtual Queue mit den Boardings Groups für keine sinnvolle Möglichkeit, um einen positiven Eindruck bei den Gästen zu hinterlassen.

Wir sind Ende September dort, ich hoffe dann läuft alles über eine Standby Queue. Leider rechne ich aber nicht damit. Muss ich dann 4h dort anstehen? Mag sein, ist mir aber lieber als unter Stress um 7 Uhr morgens einen Platz in einer Virtual Queue zu sichern, keine Sekunde verpassen zu dürfen und bereits gestresst in den Tag zu starten.
 

Boris81

Airtime König
Mitglied seit
2011
Beiträge
368
Das Problem ist, dass alle Virtual Queue Plätze regelmäßig nur wenige Sekunden nach Freischaltung der Slots alle weg sind. Und mit wenigen Sekunden meine ich 4-5 Sekunden. Das ist nicht schön und Stress - nicht gerade das, was man von einer Premium Disney World Experience erwartet. Oftmals entscheidet die Geschwindigkeit des Gerätes und der Internetverbindung, ob man zu einer Fahrt kommt oder nicht. Und das finde ich auch nicht gut. Es ist eben nicht einfach möglich, dass jeder der möchte sich dort virtuell anstellen kann.
Eine normale Warteschlange würde den Andrang von ganz alleine regulieren. Ich frage mich, es hat doch auch bei Flight of Passage oder Mickey & Minnies Runaway Railway so halbwegs funktioniert. Ich halte die Virtual Queue mit den Boardings Groups für keine sinnvolle Möglichkeit, um einen positiven Eindruck bei den Gästen zu hinterlassen.

Wir sind Ende September dort, ich hoffe dann läuft alles über eine Standby Queue. Leider rechne ich aber nicht damit. Muss ich dann 4h dort anstehen? Mag sein, ist mir aber lieber als unter Stress um 7 Uhr morgens einen Platz in einer Virtual Queue zu sichern, keine Sekunde verpassen zu dürfen und bereits gestresst in den Tag zu starten.
Meine volle Zustimmung, sehe das genauso wie du. Wir sind im Juli dort und haben echt keine Lust auf den Stress mit den Boarding Groups.
 

KahieraNachtrabe

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2021
Beiträge
89
Genau das ist das, was mich an dieser Art von Virtual Queue so abschreckt: ich war noch nie in diesen Parks, aber bei Rise of the Resistance ist ja wohl genauso, dass man quasi als normalsterblicher Tourist kaum Chancen hat sich einen Timeslot zu ergattern.
Wiw deprimierend ist das bitte, vor Ort, im Park und vor der Attraktion zu stehen und nicht fahren zu können. Klar, der Hype lässt nach, aber will man deswegen noch X Jahre warten?
Wenn allerdings die Kapazitäten der Rides nun auch für den Andrang in den Parks zu gering sind, wird sich das Problem wohl nicht lösen können....mir graut es ein wenig davor, diese Parks zu besuchen obwohl ich das ganz oben hab auf meiner Liste.
 
Zuletzt bearbeitet:

parkfan46

Stammgast
Mitglied seit
2018
Beiträge
504
Genau das ist das, was mich an dieser Art von Virtual Queue so abschreckt: ich war noch nie in diesen Parks, aber bei Ride of the Resistance ist ja wohl genauso, dass man quasi als normalsterblicher Tourist kaum Chancen hat sich einen Timeslot zu ergattern.
Wiw deprimierend ist das bitte, vor Ort, im Park und vor der Attraktion zu stehen und nicht fahren zu können. Klar, der Hype lässt nach, aber will man deswegen noch X Jahre warten?
Wenn allerdings die Kapazitäten der Rides nun auch für den Andrang in den Parks zu gering sind, wird sich das Problem wohl nicht lösen können....mir graut es ein wenig davor, diese Parks zu besuchen obwohl ich das ganz oben hab auf meiner Liste.
ich finde das mit der virtuellen Line auch eher abschreckend als einladend. Da hast du recht, du stehst da vor Ort, und darfst dich noch nicht mal anstellen um die Bahn zu fahren. Nee, Disney das ist nix.
 

Colorado-Fan

Airtime König
Mitglied seit
2016
Beiträge
560
@Top-Spin Ich finde es nicht weniger stressig, wenn ich bereits am sehr frühen Morgen vor den Toren der Parks campieren muss und dann in Richtung Attraktion sprinten muss, um nicht Stunden warten zu müssen. Mickey's & Minnie's Runaway Railway hat mitten in der Corona Pandemie geöffnet, wo die Parks nicht so stark besucht waren. Ich denke daher, dass das nicht repräsentativ für Disney ist. Die Frage ist auch, was man hier unter automatischer Regulierung versteht. Das bedeutet eben im Zweifelsfall trotzdem stundenlange Wartezeiten. Bei Flight of Passage hatte man zu Beginn vier Stunden und längere Wartezeiten. Das finde ich auch nicht sonderlich einladend.

Letztendlich reden wir hier von einem Phänomen, was man sowieso relativ kurze Zeit erlebt. Rise of the Resistance nutzt auch wieder die Standby Warteschlange. Also insgesamt viel Geschrei um nichts. Einfach nicht die ersten Monate vor Eröffnung einer neuen Attraktion die Parks besuchen, wenn man solche Szenarien vermeiden will.

Die Kapazitäten passen bei Disney grundsätzlich auch, aber eben nicht am Anfang, wenn JEDER mit der Neuheit fahren will.
 

mydarkestdays

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
415
Also nachdem wir ja jedes Jahr dort sind kann ich euch beruhigen das die Wartezeiten auch wieder Moderat werden. Avatar ,Railway und selbst Rise kann man jetzt auch mit einer Stunde und weniger bekommen. Wie gesagt die Amis sind bei jeden kleinen Pfurz der "NEU" ist extrem die haben mit 7 Stunden Wartezeit nicht mal ein Problem die wollen einfach nur das neue Teil fahren. Was stimmt das man bei Disney halt ein bisschen mehr planen muss wie bei anderen Parks. Ich fand das alte Fastpass System auch deutlich besser. Vorallem wenn Unwetter im Anmarsch war ;) Aber so isses halt jetzt . Da muss jeder vorher wissen ob er sich das antun will oder ned. Aber jetzt wieder zum Thema zurück ;)
 

Large

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2014
Beiträge
1.032
Prima, dann haben wir das hier ja zu Ende diskutiert. Fürs Protokoll:

- es gibt Leute, die finden die Anmeldung in einer virtuellen Warteschlange sinnvoll:
> die virtuelle Wartezeit kann genutzt werden um den restlichen Park zu erkunden​
> das Eintrittsgeld kann also effektiver ausgenutzt werden für mehr Attraktionen​
> faktisch wird die reguläre Anstellzeit auf effektive Art auf das Nötigste reduziert​

- es gibt Leute, die finden virtuelle Warteschlangen nicht sinnvoll:
> knappe Zeitfenster können stressen und frustrieren​
> die Vorfreude des physischen Anstehens wird genommen​
> Tagesgäste haben weniger Chancen als Hotelgäste, was manchem nach Klassengesellschaft deucht​
> die Wahl, sich freiwillig über viele Stunden physisch anzustellen oder stattdessen den Park zu erkunden, wird einem genommen​
> man hat nur noch die Wahl, sich freiwillig stundenlang auf den zugewiesenen Zeitraum zu freuen oder sich nicht virtuell anzustellen​
Prima. Ich hoffe, ich habe nichts vergessen und wir können nun wieder zum Thema an sich zurückkommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben