• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Frage Was nervt euch an/in Parks?

Sylpru69

Re-Rider
Mitglied seit
2021
Beiträge
93
In Schleswig-Holstein gibts in Clubs mit 3G Regel keine Maskenpflicht oder Abstandsregeln.Daher sehe ich Bilder wie aktuell aus dem Moviepark sehr entspannt.Zudem geht mein Blick nach Holland.

Was uns genervt hat war die virtuelle Geschichte in Walibi.
Attraktion ausgewählt und einen Timeslot bekommen.An einem Sonntag im September lag der üblicherweise 1 bis 1,5h in der Zukunft.In der Zeit konnte man keine anderen großen Fahrgeschäfte fahren,weil nur Zutritt über die virtuelle line.Daher waren Sachen wie Oldtimerfahrt gut besucht.
Beim dritten Mal war rumsitzen auf Bänken oder Bummeln schon nervig.
Wenn Attraktionen down waren verschob sich der timeslot natürlich nach hinten.Die Krönung war dann über 1,5h für Untamed,eingecheckt und in der normalen queue nochmal über eine Stunde angestanden.
(bei sound of music hat es dann gut funktioniert.Nach einchecken gings direkt in den Zug)
Als Zusatzfunktion finde ich es ganz ok,wie z.B. im Europapark
 

Ralf61

CF Guru
Mitglied seit
2011
Beiträge
9.891
Heute gab es mal wieder sehr „nette“ Besucher im Movie Park. Da gehen die die Besucher ganz normal, im „zick-zack“ durch die Außen Q-Line der Studio Tour und da muss dann eine Mutter mit ihren Kindern den kürzesten Weg, mit klettern über die Absperrketten nehmen, wobei die Kinder noch sagen: „Wir müssen doch genau so laufen wie alle anderen Besuchern und dürfen nicht vordrängeln“. Die Mutter darauf: „Wir machen das jetzt so, ich will hier doch nicht so lange warten und hinter den ganzen anderen Leute stehen. Wenn die eben so blöd sind und den normalen Weg laufen, ist das ihr Pech.
Ich war zwar dann noch zur gleichen Zeit wie diese Familie am letzten Teil der Außen Q-Line, kurz vor der Kette am Einlass und meinte, dass sie ja ein gutes Vorbild für die Kinder wäre, hier einfach vor 30 oder 40 weiteren Besuchern vorzudrängeln. Als Antwort gab es: „Was wollen Sie von mir, wenn sie und die anderen Personen vor mir gewesen wären, dann würden sie Alle jetzt doch wohl vor mir stehen und nicht hinter mir, Sie hätten ja auch Alle über die Ketten klettern können. So waren wir eben schneller und sind jetzt eben vor allen Anderen“ 🤦‍♂️ .

Weiter ging es mit der „netten“ Dame dann in der Station, nach der Fahrt. Die Kinder wollten noch mal fahren und fragten die Mutter, ob sie sich noch mal anstellen könnten. Die Antwort der Mutter darauf: „Nein, wir stellen uns hier nicht nochmal an, das dauert zu lange. Wenn ihr noch mal fahren wollt, steigt einfach wieder in den Zug ein und fahrt nochmal, egal ob da die nächsten Leute einsteigen wollen. Ihr setzt euch trotzdem einfach in eine Reihe“ bang:-) .
Dazu kam es aber nicht, da eine Mitarbeiterin die Kinder dazu aufforderte die Station zu verlassen, da sie sich dort zu lange aufgehalten hatten und so den Zug nicht hätten starten dürfen. Bevor die Mutter etwas sagen konnte waren die Kinder auf der Treppe des Ausganges und das Tor war geschlossen (y) 😅 .

Insgesamt waren doch heute „einige“ Mitarbeiter recht genervt und gestresst von solchen Besuchern und das nicht nur bei der Studio Tour, was ich sehr gut nachvollziehen konnte.
 

Dresi

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2019
Beiträge
161
Zum Saisonstart mal wieder Yin und Yang im Heidepark Soltau.

Auf der Website stand, dass die Single Rider Lanes wieder offen sind. Fehlanzeige, denn bei der Nachfrage am Servicepoint, sagte man uns, dass es ein Fehler auf eben dieser hauseigenen Website sei und es keine Single Rider Eingänge mehr geben wird, nur noch Quickpässe.
Ganz übel aufgestossen hat uns die Antwort auf die Nachfrage nach gehbehindertengerechten Zugängen. Die Antwort lautete ernsthaft: Machen wir nur zugänglich, wenn die Quickpass Eingänge offen sind. Waren sie natürlich an dem Tag nicht. Unglaublich, sollte doch hier ein kurzer, barrierefreier Weg (die es ja gibt) zu jedem Zeitpunkt gewährleistet sein.
Entsprechend lieblos hat man die Single Rider bzw. Quick Pass Hinweisschilder Eingänge der Attraktionen mit Gaffa Tapeband überklebt. Typisch Heidepark. Gott sei Dank war es an dem Tag eh sehr überschaubar.

Vielen Bereichen sieht man weiterhin an, dass dort in grauer Vorzeit mal etwas gestanden hat. Es wird viel zurück gebaut und die verbliebenen Flächen werden einfach unverrichteter Dinge so belassen. Zuletzt traf es den Aussichtsturm, und wo ist eigentlich die Freiheitstatue geblieben? Weggeworfen, entsorgt, warum?. Die Krönung ist das ehemalige und inzwischen verwahrloste Restaurant gegenüber von den Dämonen. Was für ein Trauerspiel.
Der Heidepark hat hier sehr viel Nachholbedarf. Es müssen nicht mal neue Attraktionen sein, der Park als solches braucht zunächst etwas mehr Empathie und Pflege für ein gelungenes Gesamterlebnis.

Schön war, dass das "Wirtshaus des Admirals" endlich wieder geöffnet hat und dass der Park um den See weiterhin einige tolle Plätze zum Verweilen anbietet. Den Seasonpass gab es im Park zudem für ein unschlagbares 39 € Angebot obendrauf.

Insgesamt hat der Park für wenig Eintrittsgeld eine Handvoll wirklich guter Attraktionen zu bieten. Leider verlässt man sich auf dieses fragwürdige Konzept seit Jahren und lässt das Drumherum einfach vergammeln. Einen Besuch ist er trotzdem allemal wert.
 

Ralf61

CF Guru
Mitglied seit
2011
Beiträge
9.891
Auch heute gab es mal wieder ein paar nervende Besucher im Movie Park und das waren keine Schulklassen, da ja Osterferien sind. Das waren heute ein paar Familien, die sich genau so verhalten hatten, wie man es "manchmal" bei einigen Schülern erlebt.
Beim High Fall stand eine Person ein paar Meter vor mir und dann sind 8 oder 9 Personen die zu dieser Person wollten, vor gedrängelt. Sie hätten noch etwas gegessen und diese Person sollte in dieser Zeit für Alle einen Platz "freihalten" 🙈 .
Bei Star Trek wollten dann 6 Personen, die direkt vor mir standen nur in der letzten Reihe fahren, wo schon einige andere Personen standen und ließen auch keine andere Personen vorbei gehen, man könne doch warten, bis sie in in der Station wären. Nur vor den ersten 4 Reihen standen maximal 2 Personen und das im 2 Zug Betrieb 🙈.
Na ja, sonst wird oft von den Mitarbeitern gesagt, man solle nach vorne durch gehen, nur das gab es nicht zu hören. Ich wurde dann von den Besuchern hinter mir durch diese Gruppe geschoben und die Besucher hinter mir sind dann natürlich, so wie ich, nach vorne gegangen, was 2 Personen dieser 6er Gruppe nicht so gefallen hatte und es nicht so nette Zeichen mit den Fingern gab 🙈.
 

Bussibär

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2012
Beiträge
178
Wir waren heute in Efteling und ich hab noch nie so einen vollen Park erlebt. Gut ich war auch noch nie in den Sommerferien.
Aber wie kann ein Park zeitgleich mehrere Toiletten renovieren. Wir hatten heute pro Toilettengang 20-30min Wartezeit. Das geht echt gar nicht. Gerade mit kleinen Kindern. Wer plant denn sowas 😕
 

Janne1988

Re-Rider
Mitglied seit
2023
Beiträge
15
Also lange Wartezeiten sind schon nervig,deswegen geh ich meistens außerhalb der Ferienzeit oder auch mal an nem Wochentag. Ansonsten nervt es mich immer wenn mir im Park vor der Nase rumlaufen und Füße nicht aus dem Ar... kriegen und ich Slalom laufen muss😒
 

Wumbo83

Re-Rider
Mitglied seit
2023
Beiträge
9
Eines der Dinge, die mich am Meisten stören (da ich selbst davon betroffen bin) ist der Vandalismus ...
Ich habe ein begehbares Hexenhaus für Halloween bei uns im Skyline Park gebaut... Das kam auch super an und es gab regelrechte Besucherschlangen vor dem Haus... Nur könnt ihr euch nicht vorstellen, wie schnell plötzlich die ersten Dinge kaputt gemacht worden und mit Edding bekritzelt worden sind...
Die Türklingel wurde regelrecht von der Wand gerissen, Dekokrähen wurden vom Dach und einer Vogelscheuche, die neben dem Haus stand geklaut und sogar der Türknauf wurde abgedreht und entwendet ...
Habe leider auch oft beobachtet, das Kinder an den Zäunen gerissen und drübergeklettert sind und die Eltern keinen Ton gesagt haben 🤷‍♂️
 

Timo85

First Rider
Mitglied seit
2024
Beiträge
7
Mich stören ganz besonders Leute und Gruppen die mitten im Weg stehen bleiben und reden müssen und somit alles aufhalten und es sich drängelt weil man vorbei möchte. Kann man dafür sich nicht irgendwo seitlich hinstellen?
Wenn es vor dem Haupteingang/ Kassenbereich keine Toiletten gibt. Je nachdem wann man und was für eine Anreise hatte und der Park noch geschlossen hat oder man es nicht mehr aushält wenn es zum Beispiel eine Schlange am Einlass gibt.
Leute die kein Ticket für den Parkplatz lösen und dann bei der Ausfahrt den ganzen Verkehr aufhalten. Solchen Leuten müsste man dann einen Aufpreis berechnen als Strafe.
 

Fantrilux

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2022
Beiträge
281
Wenn etwas neues gebaut wird und dadurch der Eintritt teurer ist das ok. Wenn es dannnichts neues gibt's fahr ich nicht hin.

Aber was mich aufregt ist, dass essen in den Parks immer teurer und teurer wird, die Qualität oder Menge des Essens aber nicht steigt. Schlimm ist dass größtenteils qualitativ das Gegenteil der Fall ist. Das ist auch kein Inflationsausgleich oder wegen höheren löhnen mehr. Ichnfrag.mich mit welchen recht die Parks beim essen so sbtmzpcken wollen. Nur weile genug Leute gibt's die das.mitmachen, ich allerdings nichtmehr. Muss unnötigerweise was im Rucksack mitschleppen. Fast den ganzen Tag, da ich ohne Auto anreise und Schließfächer meist extra kosten wenn ich sie zwischendurch aufmache. Das regt mich auf.
 

Peppy

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2022
Beiträge
746
Was mich nervt:
- Schlechte Operations / bewusste Langsamkeit um Fast Pässe zu verkaufen
- Vandalismus der Gäste / allgemeines schlechtes Verhalten der Gäste wie Müll nicht entsorgen, vordrängeln in Ques, rumpöbeln
- Unfreundlichkeit / Lustlosigkeit von Mitarbeitern
- Schlechte Wegführung / schlechte Ausschilderung
- zu wenig Sanitäranlagen
- SLC's (kleiner Joke 🤪)
 

speedfreak

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2012
Beiträge
1.207
Sehr wahrscheinlich nichts Neues, spiegelt aber zumindest wider, dass man da sehr ähnlich empfindet (nicht in allen, aber in einigen Punkten):

Bei der Anreise mit dem Auto nervt mich der oft enge Parkplatzraum und die Gefahr, dass die Seitentür des Nachbar-Fahrzeuges bei ungestümen Öffnen gegen die eigene Auto-Seite knallen könnte (der "SUV-Boom" forciert das Ganze aus meiner Sicht irgendwie noch: Autos = größer, aber Parkplätze = unverändert ... jedenfalls wüsste ich nicht, dass man da Anpassungen vorgenommen hat) ... einmal hatte ich das Vergnügen, nach Rückkehr aus dem Park ein paar Schrammen an der Seitentür vorzufinden.

Anstrengend sind Unruhegeister in der Queue.

Als ärgerlich empfinde ich auch die unterschiedliche Handhabung mit den Schließfächern. In Anbetracht der teils hohen Eintrittspreise sollte das inkludiert oder zumindest so sein, dass für nur einen geringen Aufpreis einen ganzen Tag lang in allen Bereichen die Schließfächer unkompliziert genutzt werden können ... ad hoc fallen mir positiv nur Dollywood und Energylandia ein, wo es relativ unkompliziert war (wenn mir die Erinnerung keinen Streich spielt). Die Schließfächer im Bereich F.L.Y. sind auch so, dass ich, bis auf das Tohuwabohu davor, sagen kann, so stelle ich mir das in etwa vor ... so passt es.

Zusammenreißen muss ich mich manchmal, wenn es um die (Taschen-) Einlasskontrollen geht, weil diese oft sehr unterschiedlich gehandhabt werden (entweder gar nicht, lax, übertrieben oder sinnfrei ...) ... aber vielleicht habe ich da auch nur eine Aneinanderreihung von Abläufen in einem Kurzurlaub aus dem letzten Jahr im Kopf ...

Keine neue Erkenntnis (wahrscheinlich auch schon so oder so ähnlich erwähnt worden):
Alles was im Park auffällt, erlebt man anderswo doch sehr vergleichbar, ob positiv oder negativ. - Vorm Eingang werden Verhaltensmuster nicht automatisch abgelegt ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Rosenberger

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
235
Es hängt alles ein wenig davon ab wo man ist.
In den USA finde ich die Locker-Pflicht sowas von beschi.... reine Geldmache
Genauso wie die Schließung wegen Heavy Weather - da denkste in Europa nicht mal dran, dass da was ist.

Generell:
Vandalismus, Vordrängeln, langsame Operater, aber vor allem:
Achterbahn-Kapazitäten nicht nutzen.
BSP: Karacho Einzugbetrieb. Selbst bei leeren Park wartet man 30 min..., Heidepark Flug der Dämonen ebenso...
Bitte nicht falsch verstehen: Bei Achterbahnen mit hoher Kapazität reicht oft ein Zug aus, aber wenn du gefühlt alleine im Park bist und deshalb länger warten musst als bei vollem Park mit 3 Zugbetrieb, das nervt =)
 

CoasterChanni97

Airtime König
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2023
Beiträge
57
Mich nerven eindeutig diese (sorry für die ausdrucksweise) dummen Leute die in der Q ständig an dir vorbei wollen weil "irgendwo da vorne" Familie, Freunde oder sonst wer steht 🤦‍♀️ stellt euch doch bitte einfach zusammen an..?!?! Was soll der scheiß 😡
Wenns mir zuviel wird scheiße ich die auch zusammen und lass niemanden mehr vorbei
Highlight war im Hansa Park: bei Störtebekers Kaperfahrt kamen ganze 5 mal mehrere Leute die vorbei zu ihrer restlichen Gruppe weiter vorne wollten. Bei den letzten beiden war Schluss!

Und die Leute die unnötig in ner Gruppe den Single Rider blockieren, finde das sollte anders geregelt werden und wirklich nur für Alleinfahrende gelten 👍
 
Oben