• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Technische Unfälle/Vorfälle in Freizeitparks, auf Volksfesten etc.

Falo

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2014
Beiträge
798
Damit es auch News vom 3. derzeit defekten Launchcoaster gibt:

Hier ein Drohnen Video wo man man etliche Meter neue weiße Schienen vom TTD sehen kann.
(Ich bin derzeit im Hotel und kann keine Fotos aus den Video rausschneiden)
 

rotzi

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2011
Beiträge
2.334
Im englischen Clacton Pier gab es auf dem Looping Star einen Unfall. Ein Mitarbeiten war in einem Bereich unterwegs, der nicht freigegeben war und übersah den Zug, der ankam.
Dadurch erwischte der Wagen den Mann und der Mann die Frau im vorderen Wagen. Beide kamen verletzt ins Krankenhaus.
Beiden geht es aber wieder gut, der Looping Star läuft wieder

 

Felix K.

Stammgast
Mitglied seit
2022
Beiträge
495
Im schwedischen Gröna Lund ist anscheinend die Achterbahn „Jetline“ entgleist. In verschiedenen Berichten wird von Toten oder Verletzten gesprochen.


Hier ein Video, welches aus dem Frontcar aufgenommen wurde:
(Triggerwarnung: selbsterklärend)
 

Manti

CF Team PCP
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
1.957
Auch auf den Fidschi-Inseln hat es einen Zwischenfall gegeben, bei dem es einen Todesfall zu beklagen gibt. Auf dem "Fidji Showcase" sind drei Frauen aus einem Riesenrad gestürzt, wovon eine leider an ihren Verletzungen gestorben ist.

Ob es sich dabei um einen technischen Defekt handelt oder der Unfall auf anderem Wege passiert ist, lässt sich aus dem Bericht nicht herauslesen.

Quelle
 

SethAC

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2017
Beiträge
264
Dazu gibt es bereits mehrere Quellen wenn man gezielt danach sucht. Scheint echt zu sein und definitiv gruselig der Gedanke. Wie oft werden Konstruktionen eigentlich geprüft wenn erst ein Parkgast das erkennen muss?
 
G

Gelöschtes Mitglied 21280

Guest
Laut Park wird jeder Ride tagtäglich inspiriert…

Sche… das ist meine absolute Lieblingsbahn. Ich will eigentlich im September hinfliegen.
 

alex234

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
156
Viedo von der Stüzte bei der Durchfahrt.


und ein Bild:

Fz6eRTrXoAAj9_x.jpg

Quelle
 

epstan

Airtime König
Mitglied seit
2013
Beiträge
561
Es tauchen auch mittlerweile Bilder von anderen Leuten auf, die die gleiche Stelle die Tage davor zufällig gefilmt oder fotografiert haben. Und hier sieht man schon erste Anzeichen eines Risses bzw gestern schon einen ordentlichen Riss.
 

Peppy

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2022
Beiträge
704
Alter Schwede, wie kann man sowas denn bitteschön übersehen?! Das macht mir nun aber echt Angst.
 

AlexT

Re-Rider
Mitglied seit
2017
Beiträge
10
Und vor ein paar Tagen - nach dem Jetline-Unfall - hieß es noch, dass es bei Bahnen von B&M nie Probleme gegeben hätte. Das sieht nach einem fettem Problem aus :-(
In einem schwedischen Artikel über Jetline wurde über 'Anomalien' an der Bahn berichtet, die zum Abfallen von zwei? Radsätzen geführt hätte. Andere Zierer-Bahnen in Schweden sind oder waren auch stillgelegt worden, wie z.B. eine rechte neue (kleine) Force 190 in Norrköping.

Link
 
Zuletzt bearbeitet:

Peppy

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2022
Beiträge
704
Sowas ist ja Gang und Gebe, das baugleiche Teile, sei es bei Attraktionen, oder auch in Industrie etc., nach einem Vorfall erst mal stillgelegt werden, bis der genaue Grund festgestellt wird, bzw.bis man einen Defekt ausschließen kann. Solange nicht klar ist, warum das ganze Radschild abreißen konnte, würde ich als Betreiber meine baugleiche Attraktion ebenfalls zumindest einer genaueren Kontrolle unterziehen.
Bei der B&M Stütze ist es ja im ersten Moment "nur" eine regelmäßige Sichtkontrolle. Wobei man sicherlich nicht an jeder Stütze rundherum eine einwandfreie Sicht hat. Auch hier bin ich sehr gespannt, wie es da weitergeht. Denke nicht das die Stütze einfach so neu verschweißt werden kann, heißt neue Stütze. Das wird mit Sicherheit etwas dauern, bis die Bahn dann wieder fahren wird. Zumal nun erst mal sämtliche Stützen einer genaueren Überprüfung unterzogen werden müssen.
 

AlexT

Re-Rider
Mitglied seit
2017
Beiträge
10
Sowas ist ja Gang und Gebe, das baugleiche Teile, sei es bei Attraktionen, oder auch in Industrie etc., nach einem Vorfall erst mal stillgelegt werden, bis der genaue Grund festgestellt wird, bzw.bis man einen Defekt ausschließen kann. Solange nicht klar ist, warum das ganze Radschild abreißen konnte, würde ich als Betreiber meine baugleiche Attraktion ebenfalls zumindest einer genaueren Kontrolle unterziehen.
Ja, das ist wohl richtig, aber warum gilt es dann nicht für die Lisebergbanan? Da findet man baugleiche (alte) Züge. Die neueren viel kleineren Force-Anlagen von Zierer sind m.E. nicht vergleichbar. Bei HUSS, Mondial, KMG,... gab es es nach Vorfällen sog. Security-Bulletins, wo die Betreiber auf Überprüfungen bestimmter Bauteile hingewiesen werden, da wurden nicht alle Anlagen weltweit stillgelegt.
 

Jokie

Airtime König
Mitglied seit
2017
Beiträge
429
Die Schließung wurde nur bei Zierer-Anlagen in Parks des Konzerns durchgeführt. Das könnte sowohl interne, als auch extern auferlegte Gründe haben.
 

Adrenalinchen

Re-Rider
Mitglied seit
2021
Beiträge
26
Oben