Superman Escape (Warner Bros Movie World)
Willkommen bei Coasterfriends!

CLUB TRAVEL COMMUNITY

Arabian Adventures Tour III - Rückblick

In Zeiten wie diesen heißt es spontan sein. Das haben sich auch einige Coasterfriends zu Herzen genommen und nur knapp 4 Wochen vor Abflug die kurzfristig von Andy auf die Beine gestellte Arabian Adventures Tour III als Alternative zur ausgefallenen Florida Tour gebucht. Es ging also nach zuletzt 2019 wieder an den persischen Golf!

Arabian_adventures_titel.jpg

Die Reise begann leider mit der umständlichen Vorbereitung der notwendigen Nachweise und Tests zur Corona-Prävention. Darunter auch ein kurzfristig einberaumter PCR-Test vor Ort. Doch auch diese Hürden wurden überwunden und die lokale Corona-App leuchtet grün auf - nun hieß es "hinein ins Abenteuer"!

Abu Dhabi

Die ersten drei Tage der Tour gehörten Abu Dhabi. Unsere Zelte hatten wir im nagelneuen Hilton auf Yas Island aufgeschlagen, von wo aus wir die Warner Brothers Studios, die Yas Waterworld und die Ferrari World besuchten. Insbesondere der Warner Park wusste mit sensationellen Rides auf Weltniveau und gekonnter Indoor-Thematisierung zu überzeugen. Die Waterworld bot netten Rutschenspaß und einen zusätzlichen Coaster. In der Ferrari World stachen natürlich Formula Rossa und Flying Aces besonders positiv heraus, während jedoch der Rest des Parks keinesfalls den Glanz der berühmten Sportwagenmarke widerspiegeln kann. Alle Parks waren ziemlich leer. Aufgrund der Hygienemaßnahmen, kam es aber stellenweise doch zu längeren Wartezeiten. 

Neben den Parks besuchten wir auch die beeindruckend große und prunkvolle Sheikh Zaied Moschee, nahmen zwei Mall-Coaster mit und fuhren auf der Formel 1 Strecke ein paar Runden mit dem Fahrrad. 

01

02

03

04

05

06

07

08

10

09

Dubai die Erste

Wir wechselten den Standort zum neuen Paramount Hotel nahe der Downtown Dubai. Zunächst erlebten wir in Dubai einen Tag wie ihn wohl nur Coasterfriends erleben werden: Wir starteten mit ein paar Checks in verschiedenen Malls, machten einen kurzen Stopp auf den Souks in Dubais „Altstadt“ und besuchten anschließend kleine Luna Parks in den benachbarten Emiraten Schardscha und Adschman. Hier trafen wir auf einige Achterbahn-Kuriositäten, bevor wir den Abend in Dubais Festival City ausklingen ließen.

Etwas ruhiger ging es tags darauf im Wild Wadi Wasserpark zu, welcher einen besseren Eindruck hinterließ als die Yas Waterworld. Das Abendprogramm bildeten die Aussichtsplattform auf dem Burj Khalifa, dem höchsten Gebäude der Welt, die darunter liegende Wassershow, der Dubai VR-Park inklusive Spinning Coaster und erstklassiges Streetfood im Time Out Market.

Den nächsten Morgen starteten wir mit der Aussichtsattraktion „Dubai Frame“ und einem Besuch der gigantischen Mall of the Emirates, welche unter anderem eine direkt angebundenen Skihalle bietet. Anschließend führte uns der Weg weiter zu den Dubai Parks and Resorts. 

12

13

15

16

17

18

21

22

23

11

Dubai Parks and Resorts

Nach einem ewig dauernden Check In im Resort Hotel Lapita nutzten wir die verbleibenden Abendstunden für einen Besuch im Motiongate Park. Der erste allgemeine Eindruck war im Gegensatz zu den zwei hier gebotenen Halloweenmazes sehr positiv. Leider waren ein paar Rides durch die Corona Regeln etwas “kastriert“. Den ersten vollen Tag im Resorts verbrachten wir im Legoland Wasserpark und im Legoland selbst mit immerhin 2 Checks, einem Shooter und einem coolen Miniland. Zudem besuchten wir am Abend den Bollywood Park der uns in die Geschichten und Mythen Indiens entführte. Hier warteten einige Darkrides und Simulatoren auf uns, welche allein durch die teils skurrilen Storylines in Erinnerung blieben. Eine Kinderachterbahn konnten wir mitnehmen während der Blick jedoch sehnsüchtig auf die benachbarte nagelneue GCI Holzachterbahn „Bombay Eypress“ fiel, die kurz vor Ihrer Eröffnung stand. 

Mit viel Vorfreude starteten wir am kommenden Tag erneut ins Motiongate um die übrigen Attraktionen bei geringen Wartezeiten zu erkunden. Die Dreamworks Halle hielt eindeutig die Highlights des Parks für uns bereit. Sei es, ob man an der Seite von Ohnezahn den Drachengleiter besteigt (absoluter Top-Ride), eine wilde Verfolgungsjagd mit den Stars von Madagascar antritt, oder sich von Shrek dessen Liebesgeschichte erzählen lässt. Hier bewegt sich alles auf sehr hohem Qualitätsniveau. Ein indisches Abendessen im Bollywood Park rundete den tollen Resortaufenthalt ab. 

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

Expo 2020

Wir wechselten wieder das Hotel und hatten nun das Conrad direkt an der Sheikh Zayed Road als Ausgangspunkt. Die kommenden zwei Tage standen im Zeichen eines ganz besonderen Events. Die Weltausstellung Expo 2020 findet aktuell mit einem Jahr Verspätung in Dubai statt - eine Gelegenheit, die wir nicht auslassen konnten. Wir ließen uns durch die unzähligen Länderpavillions treiben, in welchen sich Multimedia Shows und Kinos in allen Varianten mit interaktive Ausstellungen abwechselten. Thematisch dreht sich alles um die Herausforderungen der Zukunft, ohne dass dabei vergessen wird die Vorzüge des repräsentierten Staates herauszustellen. Wir hatten jedenfalls eine tolle Zeit in der es mehr zu sehen gab, als man erfassen konnte. 


36

37

38

39

40

41

42

43

Dubai die Zweite

Drei solide Coaster und ein paar gut gemachte andere Rides konnten wir schließlich wieder in den IMG Worlds of Adventure erleben. Da der Park sehr leer war, blieb am Abend genug Zeit das benachbarte Global Village zu erkunden. Hier gibt es neben einem kleinen Vergnügungspark mit 2 Checks die Möglichkeit sich bei unzähligen Ständen auf kulinarische Weltreise zu begeben. Knallbunte Beleuchtung und ein ununterbrochenes Showprogramm machen diesen besonderen Ort komplett.

Was bei einer Dubai Reise natürlich nicht fehlen darf, ist ein Ausflug in die Wüste. Dafür wurden wir von Offroadfahrzeugen eingesammelt, welche die abgebrühten Fahrer kurze Zeit später nur so über die Dünen jagten. Das Rahmenprogramm bestand aus Sandboarding, Kamelreiten, leckerem Essen im Wüstencamp sowie verschiedenen traditionellen Aufführungen, Henna Tattoos oder Shisha rauchen. Am Abend zog es einen Teil der Gruppe noch ins glamouröse Nachtleben von Dubai.

44

45

46

47

48

50

51

52

Atlantis the Palm

Es brach der letzte Abschnitt unserer Reise an, welchen wir nun richtig entspannt angehen konnten. Dafür hatte Andy uns für zwei Nächte ins luxuriöse Atlantis Hotel an der Spitze der berühmten künstlichen Palmeninsel eingebucht. Hier ließen wir es uns im größten Wasserpark der Welt, dem Aquaventure mit teils nagelneuen Rutschen, am Strand oder beim Abendbuffet mit Mega-Auswahl so richtig gut gehen. Während tagsüber noch einmal das sommerliche Wetter genossen wurde, ließen wir bei gemütlichen Abenden die vergangenen Tage revue passieren. Ein kleines Highlight am letzten Abend bot schließlich noch die Dinner Cruise durch die Dubai Marina, wo wir im Schatten der Skyline noch einmal den Glanz der Stadt auf uns wirken lassen konnten. Nach einem letzten Hotelwechsel für eine kurze Nacht brachte uns der Bus letztendlich für die Heimreise zum Flughafen. 

 53

54

55

56

58

59

Es lagen somit fast 2 ½ Wochen voller außergewöhnlicher Erlebnisse hinter uns. Ein großer Dank gilt Andy der dieses Top-Programm in kürzester Zeit erdacht und in die Tat umgesetzt hat! Und ja wir haben viel erlebt, aber da dürfte es noch immer so viel mehr geben, was die VAE zu bieten haben. Eine unglaubliche Region, die im ständigen Wachstum steht. Insbesondere Dubai ist eine Stadt die nachhaltig beeindruckt - wer weiß was die Zukunft hier noch bringt?

Das wichtigste aber wie immer zum Schluss: Die Reise hat erneut gezeigt, dass erst die Teilnehmer unsere Coasterfriends Touren zu dem machen, was sie sind. Es wurden wieder einmal viele neue gemeinsame Erinnerungen geschaffen - Danke an alle die dabei waren!

 


Selbst auf den Geschmack gekommen Dubai zu bereisen? Coasterfriends stellt euch abseits der Gruppentouren gerne ein individuelles Reiseangebot zusammen (Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)!

Im Forum kommentieren

oliverd

oliverd

war dort überhaupt schon ein Park gut besucht, merken die nicht, das nur wegen den Parks fast keine Touristen dorthin gehen.
ein 0815 Tourist nimmt vieleicht ein Themen und ein Wasserpark mit. und die bauen weiter und weiter, das kann doch nicht klappen 2 parks würden doch vollkommen ausreichen. Ich seh auf Fb immer viel von Dubai und co aber nie was aus einem Park von einem normalen Tourist.
Im Forum kommentieren

Wir verarbeiten personenbezogene Daten über Nutzer unserer Website mithilfe von Cookies und anderen Technologien, um unsere Dienste bereitzustellen, Werbung zu personalisieren und Websiteaktivitäten zu analysieren. Wir können bestimmte Informationen über unsere Nutzer mit unseren Werbe- und Analysepartnern teilen. Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.