• Willkommen im Coasterfriends Forum!

2021 Neuheit: The Ride to Happiness (Xtreme Spinning Coaster, Mack) @ Plopsaland

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
33.947
Die Front der Station wurde verkleidet:
189222233_158608746275537_6496105524751763956_n.jpg
192368916_513557596505942_8202071435511763537_n.jpg
193968426_114734400736719_8068586076065377596_n.jpg


Auch das Wartungsgebäude wurde passend zum Thema "Tomorrowland" gestaltet:
193376505_260116369246501_19126364576429216_n.jpg
194043026_176056694334155_1503844781750777803_n.jpg


Weitere Bilder:
192240618_753855335299643_4345677440933616162_n.jpg
193058919_293801485708876_7504093938639881519_n.jpg


Quelle
 

epstan

Stammgast
Mitglied seit
2013
Beiträge
484
Es gibt neue Infos

Das Glück ist da! Ab dem 1. Juli können Sie bei den Probeläufen von The Ride to Happiness by Tomorrowland im Plopsaland De Panne einer der Ersten sein, der das Glück erreicht! Seien Sie schnell und erhalten Sie Ihr exklusives Glückszertifikat nach Ihrer allerersten Fahrt...

Die Probeläufe finden vom 1. bis 21. Juli statt. Ab dem 22. Juli ist die Attraktion dann offiziell geöffnet.

Am 21. Juli ist Ride to Happiness bis 17:00 Uhr geöffnet.
(Übersetzt mit Deepl.com)

 

Cloudy

Airtime König
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2018
Beiträge
80
Die Fahrt sieht toll aus und anderen zuzusehen und zu -hören macht immer wieder Laune !! rock:-)
 

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
33.947
Da hat Mack Rides echt ein sehr abwechslungsreiches Layout rausgehauen rock2:-) freue mich schon darauf im Sommer mit der Bahn zu fahren :)

Hier noch ein Video aus dem Wartebereich und der Station:

Auch der Wartebereich gefällt mir sehr gut :)

Plopsa darf so eine ähnliche Bahn auch gerne in den Holiday Park stellen 😇
 

Cloudy

Airtime König
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2018
Beiträge
80
Mack darf so eine Bahn gerne auch in den EP stellen !
Der Wartebereich und die Station sind echt ganz nach meinem Geschmack.
 

Boris81

Airtime König
Mitglied seit
2011
Beiträge
347
So, ich war dann auch mal die letzten beiden Tage im Tomorrowland😉

Ich bin wahrlich kein Fan von Spinning Coastern, mir wird da drin meist etwas übel und zudem finde ich, man sollte Karussell fahren und Achterbahn fahren deutlich voneinander trennen😁

Time Traveller in Silver Dollar City war schon spektakulär aber lädt mich aufgrund meiner Abneigung zu Spinning Coastern nicht gerade zu Wiederholungsfahrten ein.

Kurzum: die Bahn im Plopsaland hat mich regelrecht bekehrt.

Die super gestaltete Warteschlange und Station stimmen einen schon mit toller Sounduntermahlung auf das Kommende ein.

Mich als ehemaliger Techno-/Trancefan hat die Musik beim Anstehen direkt gepackt und in eine relaxte Grundstimmung versetzt. Es handelt sich hierbei noch nicht um die wummernden Bässe (die kommen erst während der Fahrt😉), sondern vielmehr um "Wellnessmusik" zum Entspannen, versetzt mit vielen Synthesizer-Elementen😉

Die Highlights der Bahn sind für mich definitiv die beiden druckvollen Abschüsse, die ich von Mack so nicht erwartet hätte und die bis jetzt zu den besten der Firma gehören.

Beim ersten Launch setzt direkt das Spinning ein, so dass man auch ja schön orientierungslos das Top Hat-artige Element senkrecht nach oben geschleudert wird und nicht mehr weiß, wo vorne und hinten ist. Die Senkrecht-Abfahrt danach reißt einen besonders im hinteren Wagen heftigst in die Tiefe.

Wenn man Glück hat, darf man kurz danach den Looping mit seitlichem Blick durchqueren, was sich absolut surreal anfühlt.

Kurze Zeit später gibt's (durch den integrierten Hügel) ordentlich Airtime auf der zweiten druckvollen Launchstrecke und der zweite Streckenpart schließt sich an.

Hier folgen die nächsten 3 Airtimehügel, wobei vor allem die letzten beiden mega stark abliefern.

Lieblingselemente: Launch 1, Top Hat und Drop, Loop, Launch 2, Airtimehügel in dreifacher Ausführung.

Keine Ahnung ob Mack seit dem Time Traveller irgendetwas weiterentwickelt hat, aber ich finde, bei Tomorrowland läuft das Spinning viel harmonischer und daher auch magenfreundlicher ab, ich könnte die Bahn echt dauernd fahren ohne zu brechen😁

Die Elemente und die Abschüsse sind tausendmal besser als in Silver Dollar City - ich bin echt begeistert.

Hut ab und Daumen hoch für den bisher besten Spinning Coaster und großes Lob an die Mack's für dieses 1a-Produkt.

IMG_20210702_112915.jpg

IMG_20210701_155426.jpg
IMG_20210701_163358.jpg
IMG_20210701_173408.jpg
IMG_20210702_103352.jpg
IMG_20210702_112652.jpg
IMG_20210702_112928.jpg
IMG_20210702_131340.jpg
IMG_20210702_131528.jpg
IMG_20210702_131737.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Madflex

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2012
Beiträge
941
Danke für deine Eindrücke Boris. Ein Bekannter von mir war am Eröffnungstag da und ist ebenfalls total begeistert und konnte nicht fassen, was für eine geniale Achterbahn Mack hier gebaut hat. Ich bin sehr gespannt, denn im Grunde habe ich eine ähnlich kritische Meinung zu Spinning Coastern, wie du.

Montag in einer Woche bin ich vor Ort. :)
 

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
33.947
@Boris81 - auch ich bedanke mich für deine Eindrücke - das klingt echt richtig gut app:-) Ich habe deine Bilder mal groß im Beitrag platziert, die sind einfach zu schön um nur klein als Vorschaubild angezeigt zu werden 😜

Hier noch ein schönes Video vom Youtubekanal des Parks:
 

Boris81

Airtime König
Mitglied seit
2011
Beiträge
347
@Boris81 - auch ich bedanke mich für deine Eindrücke - das klingt echt richtig gut app:-) Ich habe deine Bilder mal groß im Beitrag platziert, die sind einfach zu schön um nur klein als Vorschaubild angezeigt zu werden 😜

Hier noch ein schönes Video vom Youtubekanal des Parks:

Danke Mario für's Upgraden der Pics😁😉

Auf den Onrides sieht die Bahn unglaublich genial aus. Als Familienpark hätte ich Plopsa so eine irre Achterbahn gar nicht zugetraut. Wie auf deinem Foto zu sehen, kommt diese Attraktion offensichtlich auch sehr gut bei den Kindern an, die die Mindestgröße erreicht haben! Wie waren deine Eindrücke da vor Ort @Boris81 ?

Tatsächlich habe ich gar nicht sooo genau drauf geachtet, ob da viele Familien mit Kids eingestiegen sind.
Im Vergleich zu anderen Parks war es eben auch hier das typische, bunt gemischte Achterbahnpublikum.
Zudem hat der Park mit Anubis ja auch schon eine etwas thrillige Bahn, die ebenfalls gut angenommen wird.
Auf jeden Fall hatte ich den Eindruck, dass die Leute von der Anlage begeistert waren, in der Schlussbremse wurde geklatscht und man hat sich direkt wieder angestellt.
 

André B

Stammgast
Mitglied seit
2012
Beiträge
196
So,
Liebe User, gestern um 03uhr ganz spontan mit ein kumpel nach Belgium gefahren eher gesagt nach Plopsaland De Panne.
Können wir mal reden wie fucking geil die bahn geworden ist, das ist die bahn 2021 für mich. Jedes mal eine andere Fahrt.Besonders hat mir die 1.reihe sprich letzte reihe am besten gefallen, bei dem 2. auch wenn man da seitlich fährt oder gluck hat rückwärts wtf das zieht dich raus.Können wir bitte in ep Blue fire abreisen und daraus den spinnig coaster bauen, finde Blue fire für Kinder gedacht ab 10jahren ist ein Kinder Achterbahn.
 

Madflex

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2012
Beiträge
941
CHAPEAU BELGIQUE

Flag_of_Belgium.svg.jpg


Als ich erste Baustellenfotos von Time Traveller in Silver Dollar City sah, war noch nicht bekannt, um was für eine Anlage es sich handeln würde. Das Layout sah vielversprechend aus aber nachdem klar war, dass es sich um einen Spinnig Coaster handeln würde, war ich nicht sonderlich begeistert, da ich diesen Modellen nie wirklich viel abgewinnen konnte. Mir war natürlich klar, dass sich ein Extreme Spinnig Coaster anders fahren wird, als die mir bekannten Spinner aber dennoch fehlte mir da das Abstraktionsvermögen. Die Reviews zu Time Traveller waren dann zwar positiv aber es schien auch niemandes neue Lieblingsachterbahn zu sein.

Deshalb war ich auch nicht sonderlich euphorisch, als Plopsaland De Panne einen Extreme Spinning Coaster ankündigte. Ich freute mich zwar, eine solche Anlage in erreichbarer Nähe zu haben und wollte die Bahn auch gerne fahren aber meine Erwartung war überschaubar und ich war deshalb nicht aus dem Häuschen, was man von Kondaa im nicht weit entfernen Walibi Belgien schon viel eher behaupten konnte.

Wie schon berichtet, wäre es mir am liebsten gewesen, beide Parks, wie auch ursprünglich geplant, im Zuge einer Tour zu besuchen. Nachdem aber die Eröffnung Kondaas für den 8. Mai bekannt gegeben wurde und ich unbedingt mal wieder eine Neuheit fahren wollte, war auch klar, dass die Mini-Tour erst mal warten musste. Aufgeschoben heisst aber nicht aufgehoben und da Plopsaland De Panne für einen Tagesausflug von Köln doch etwas zu weit entfernt ist, haben wir (zwei Freunde und ich) Walibi Belgien als Zwischenstation für einen Wiederholungsbesuch eingefügt.

In Walibi Belgien erlebte ich dann die erste Überraschung. Kondaa fand ich vor zwei Monaten (ich berichtete) zwar schon wirklich gut, hatte aber den Eindruck, dass das Layout einige Dead Spots aufwies und dass mehr drin gewesen wäre. Davon war bei meinem zweiten Besuch nichts mehr zu spüren. Bereits bei unserer ersten Fahrt am Morgen präsentierte sich der Intamin Mega Coaster in absoluter Höchstform. Die Bahn fährt sich plötzlich wie entfesselt und kein einziger Schienenmeter wirkt hier irgendwie verschenkt. So kommt es dann auch, dass sich Kondaa in meinem Ranking ohne jeden Hauch eines Zweifels einige Plätze nach vorne in meine Top 10 katapultiert hat. Wie es zu diesem enormen Pacing-Schub gekommen ist, kann ich mir persönlich nicht erklären aber ich war sehr glücklich darüber. Die Bahn ist jetzt in jedem Fall optimal eingefahren und liefert massiv ab und da jetzt auch die Single Rider Line geöffnet war, konnten wir trotz gut gefülltem Park 7 Fahrten machen. Die Backrow ist hier in meinen Augen nach wie vor The Place to be.

Nach Parkschliessung fuhren wir zu unserer Bed & Breakfast Unterkunft in der Nähe von Brügge. Dort haben wir dann am Abend mit Genugtuung erlebt, wie das Karma - massgeblich verursacht durch das Verhalten der englischen Fussballfans, den three Lions eine Niederlage im EM-Finale bescherte. Das Happy End eines tollen, ersten Tages. Nach einem reichhaltigen Frühstück ging es am darauffolgenden Tag weiter nach Plopsaland De Panne.

2009 bin ich während eines Urlaubs an der US Westküste das erste Mal X2 in Six Flags Magic Mountain gefahren. Der 4D Coaster stand für mich seitdem synonym für ein irres Out of Control Feeling auf Achterbahnen, gepaart mit einer sehr intensiven Fahrt und sorgte für eine Euphorie, die bisher keine Achterbahn mehr bei mir erzeugt hat. Das Gefühl nach der Fahrt habe ich bis heute konserviert aber trotzdem habe ich mich seitdem häufig gefragt, ob ich wohl irgendwann noch mal in den Genuss kommen würde, etwas ähnliches zu erleben und ob sich dieser Effekt noch einmal auf einer anderen Achterbahn wiederholen liesse.

Zwar bin ich in der Zwischenzeit einige Achterbahnen gefahren, die ich besser fand aber verglichen mit meiner Jungfernfahrt auf X2 war das immer auch eher gewöhnlich. Natürlich nicht schlechter aber eben mehr eine Steigerung und Verbesserung dessen, was man bereits kannte. RMC hat die Achterbahnwelt zwar um wirklich tolle Anlagen bereichert aber im Grunde folgen diese Bahnen ja irgendwie auch den altbewährten Konzepten. Zwar deutlich verbessert aber auch keine Neuerfindung des (Achterbahn-)Rades.

Umso neugieriger war ich natürlich, wie sich dieses für mich völlig neue Modell wohl fahren würde. Würden die drehenden Wagen in der Kombination mit dem Layout auf das Fahrerlebnis einzahlen oder wäre es am Ende nur ein Gimmick? Die ersten durchweg positiven Reaktionen und Reviews zu The Ride To Happiness liessen erahnen, dass die Fahrt ein ähnliches Out of Control Feeling bieten könnte, allerdings waren meine Begleitung und ich bis zum Ende skeptisch. Wie kann diese Bahn, weder von sonderlich imposanter Erscheinung, mit 33 m nicht hoch und mit 90 km/h auch nicht schnell, die Rankings der Enthusiasten im Sturm erobern? Die erste Fahrt machte dann nicht nur jede Skepsis zur Nichte, sie pulverisierte diese regelrecht.

WAS. FÜR. EINE. KRANKE. SCHEISSE!!!

Weil es fast unmöglich ist, eine ausführliche Review zu verfassen, die der Bahn gerecht wird, fasse ich hier nur meine wichtigsten Eindrücke zusammen. Jede Fahrt ist anders und da ich 7 Fahrten auf der Bahn gemacht habe und jede Fahrt noch mal unterschiedliche Eindrücke hinterlassen hat, müsste ich genau genommen jede Fahrt einzeln beschreiben.

Die Station sieht von außen sehr stimmig aus. Der Bereich wirkt so, als würde dieser dort schon länger in der Form existieren. Die Bahn ist toll in die Mitte des Parks integriert. Der Wartebereich wartet mit einigen schönen Themingdetails auf, die man sich teilweise auch gut in der Queueline von FLY vorstellen könnte. Das Erlebnis ist jetzt nicht sehr immersiv aber alles ist gut aufeinander abgestimmt. Auch die Station selbst, die Gestaltung der Züge und der Soundtrack stimmen schön auf das Thema ein.

Die JoJo Roll, die sich direkt der Ausfahrt aus der Station heraus anschliesst, ist meinem Empfinden nach der einzige Schwachpunkt der Fahrt. Das macht bei den ersten 2-3 Fahrten noch Spass, drückt einem dann aber irgendwann unnötig auf die Rübe. Toll aussehen tut das Element aber von aussen und die Verrücktheit dieser Hangtime-lastigen Inversion passt zur Anlage.

Für mich war es der erste seitliche oder je nach Rotation der Wagen, rückwärts gefahrene Launch. Das fährt sich ungewohnt aber spassig und da der Launch deutlich intensiver als von Mack gewohnt ist und die Wagen hier einen ordentlichen Spin entwickeln, setzt The Ride To Happiness hier ein erstes Ausrufezeichen. Auch der zweite Launch ist ziemlich kraftvoll und im Gegensatz zu Copperhead Strike erlebt man auf dem Hügel-Launch auch Airtime.

Bei der Auffahrt auf den Top Hat nach dem ersten Launch wird der Spin etwas gedrosselt. Vorne erlebt man dann satte Ejector Airtime. Hinten ist der Drop, vor allem wenn man das Glück hat, diesen rückwärts zu fahren, völlig krank und sehr intensiv und gibt einen Vorgeschmack darauf, was man von The Ride To Happiness im weiteren Fahrtverlauf erwarten kann und das ist viel. Im Grunde geht die Bahn permanent All In.

Der Blick auf die Schiene, während man den Drop rückwärts und im letzten Wagen runter stürzt und die zahlreichen weiteren, ungewöhnlichen Perspektiven und Sichtachsen, die sich dem Fahrgast bauart- und layoutbedingt während der Fahrt bieten, sind ein weiteres nicht zu unterschätzendes Pfund, mit dem The Ride To Happiness aufwarten kann und das gepaart mit dem nicht vorhersehbaren Fahrverlauf und dem Spin der Wagen zu dem von mir erhofften Out of Control Feeling sorgt. Zwar anders als bei X2 aber bei jeder Fahrt anders und bei jeder Fahrt gut.

Neben dem Drop ist hinsichtlich der ungewöhnlichen Panoramen vor allem noch die seitliche Durchfahrt durch den Looping zu nennen, bei dem man auf dem Kopf für den Bruchteil einer Sekunde den Horizont vorbeirauschen sieht; ohne dass Schienen oder Supports den Blick versperren. So was hatte ich bis dato nur ansatzweise ähnlich auf Giant Frisbees erlebt. Grossartig

Die Bananaroll wird je nach Einfahrtswinkel und Spin sehr dynamisch durchfahren. Hier fühlt man sich wie eine süsse Zutat, die in einen fluffigen Quark gerührt wird. Auch in der Heartline-Roll ist nichts, wie man es vom selben Element auf herkömmlichen Achterbahnen gewohnt ist. Jedes Mal anders, jedes Mal gut, jedes Mal überraschend.

Ich hatte mich schon darüber lustig gemacht, wie unkontrolliert die Reaktionen der Fahrer des ersten Onrides auf YouTube waren. Jetzt kann ich es nachvollziehen und hätte man unsere Reaktionen auf die erste Fahrt aufgenommen, würde man mich wohl für einen hysterischen Psychopathen halten. Ich konnte mich auch in der Schlussbremse kaum zusammenreissen - The Ride To Happiness sorgt für einen dauerhaften What The Fuck Reigen und ist viel intensiver als vermutet. Sowohl die positiven als auch die negativen G-Kräfte gehen hier punktuell bis ans Limit. Die Bahn hat mir nicht nur das langersehnte Out of Control Feeling beschert, sondern landet in meinem Ranking sogar vor X2 auf dem 8. Platz, was ich vorher niemals für möglich gehalten hätte und das Verrückte ist, dass tatsächlich sogar noch mehr drin gewesen wäre, wenn die ReRideabilty etwas höher wäre. Die Bahn fordert ihre Mitfahrer nämlich ziemlich stark und 7 Fahrten waren für mich persönlich das absolute Limit. Selbst als ich abends im Bett lag, war mein Kopf irgendwie noch in Bewegung.

Plopsaland De Panne und Mack haben hier einen Volltreffer gelandet und zusammen mit Kondaa bietet Belgien auf einen Schlag zwei Weltklasse Achterbahnen, die jeder Fan gefahren sein sollte; nein muss!!!

Belgien mag im Viertelfinale der Fussball EM ausgeschieden sein aber bei den Achterbahnneuheiten sind unsere Nachbarn im Jahr 2021 der klare Europameister. Chapeau!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben