• Willkommen im Coasterfriends Forum!

2022: Neuheiten und Veränderungen (u.a. Eatrenalin) @ Europa-Park & Resort

Volker

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2017
Beiträge
585
Vielleicht bezahlt man ja einen festen Betrag X, ( so 50 bis 100 Euro pro Person)wo dann alle Speisen die man zu sich nimmt inkludiert ist. Getränke müssen wohl extra bezahlt werden.

Deine Preisvorstellung halte ich für durchaus optimistisch. Nach meinem Verständnis wird es ein festes Menü geben, evtl. mit Auswahlmöglichkeiten für einzelne Gänge. Das Niveau wird sich wohl mindestens am Captain‘s Finest (aktueller Menüpreis 88 Euro) oder dem Tre Krønen (aktueller Menüpreis 82 Euro) orientieren. Dazu kommt aber noch der Aufwand für die Inszenierung/technische Umsetzung, so dass ich von einem Preis pro Person von deutlich über 100 Euro ausgehe. Ich würde mich freuen, wenn ich falsch liege ;).
 

parkfan46

Stammgast
Mitglied seit
2018
Beiträge
505
Deine Preisvorstellung halte ich für durchaus optimistisch. Nach meinem Verständnis wird es ein festes Menü geben, evtl. mit Auswahlmöglichkeiten für einzelne Gänge. Das Niveau wird sich wohl mindestens am Captain‘s Finest (aktueller Menüpreis 88 Euro) oder dem Tre Krønen (aktueller Menüpreis 82 Euro) orientieren. Dazu kommt aber noch der Aufwand für die Inszenierung/technische Umsetzung, so dass ich von einem Preis pro Person von deutlich über 100 Euro ausgehe. Ich würde mich freuen, wenn ich falsch liege ;).
Nachdem was ich bis jetzt gehört habe, wird man mit seinem Stuhl und Tisch in verschiedene Räume, in denen verschiedene Speisen angeboten werden, gefahren. Deshalb denke ich ist es nicht unrealistisch das ein Festpreis angesetzt wird plus Getränke. Ich hoffe doch sehr das sie bei einem Preis von ungefähr von 100 Euro pro Person ein Limit setzen werden.
 

Dudelsackspieler

Airtime König
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
48
ich denke auch eher an einen Preis so um die 120€ -130€ rum ohne Getränke so das man im schnitt wahrscheinlich bei 150€ liegen dürfte.
Das wäre so meine Obergrenze die ich noch mitgehen würde. Denn machen würde ich das ganze dann doch gerne mal. :)
 

parkfan46

Stammgast
Mitglied seit
2018
Beiträge
505
Angesichts der wohl zu erwartenden hohen Preise, habe ich so meine Zweifel ob sich das dann für den Betreiber rechnen wird. Denn ob das sich ne Familie mit Kindern dann noch leisten kann, ist zu bezweifeln. Ich finde es schade das der Europapark immer mehr so ne Schickimickilocation ist. Nix gegen gute Gastronomie in einem Freizeitpark, aber wenn es dann so teuer wird, das nur noch Reiche sich das leisten können, dann hat man eindeutig irgendwie die Bodenhaftung verloren und auch die eigentliche Zielgruppe vergessen.
 

toschy

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2012
Beiträge
1.270
Da hast du aber auch genau die richtigen Schlagwörter in deinem Text benutzt @parkfan46

Ist uns momentan die Zielgruppe überhaupt bekannt? Evtl. sind dies ja garnicht Kinder, Heranwachsende und Familien.
Das Restaurant ist auch nicht IM Europa Park sondern wird im Resort untergebracht.
Wen man nun auch noch dazu nimmt, dass gerade am Kronasar neue Suiten entstehen mit einem gehobenen Preis dann kann einem klar werden auf welches Publikum der Betreiber zielt.
Nun ist noch die Frage ob sowas nötig ist. Ich kenne jetzt nicht die Auslastung des FineDining Restaurants aber die Familie Mack wird es wohl für nötig halten.
Aber:
Der normale Tagesbesucher wird die Restaurants an den Hotels meist nicht nutzen. Da heißt es nur Park/Wasserpark und dann wieder heim. Essen im Park oder auf der Heimfahrt beim GoldenenM oder sonstigen Ketten. Die Übernachtungsgäste der Hotels brauchen Gastronomie. Und hier haben sie doch genug Auswahl. Sei es die Hoteleigene Gastronomie oder eben auch die gute Küche im netten Örtchen Rust, Kappeln, Grafenhausen oder sonst wo in der Umgebung. Und diejenigen die gern gehobener Essen können eben das Ammolite nutzen und in Zukunft, falls es die Zielgruppe wird, Eatrenalin.

Ich rechne im übrigen mit einem Preis von 99 Euro nur essen und von 129 Euro mit Weinbegleitung. beer:-)


Und ich denke wir sollten nun mit dem Spekulieren von irgendwelchen Zahlen aufhören und uns wieder auf wirkliche Infos Berufen.
 

Colorado-Fan

Airtime König
Mitglied seit
2016
Beiträge
560
@parkfan46 Ich sehe nicht, wo der Park zur Schickimickilocation wird. Klar, in den Hotels bekommt man für sehr viel Geld auch etwas besseres Essen. Wer aber auf Fantissima Niveau essen möchte, der muss ins Ammolite oder zur Dinner Show. Und da ist man dann deutlich über 100€ los.

Im Park selbst bietet man ausschließlich billigste Systemgastronomie für einen maximal hohen Preis an. Köttbullar in Ikea Qualität im Fjord Restaurant für 11€, billigste China Nudeln mit Gemüse und etwas Fleisch für 12€.

Insgesamt ist man jedenfalls weit davon entfernt, ein gutes Gastronomiekonzept anzubieten. Entsprechend gewinnt auch immer öfter, trotz weniger Fanboys, das Phantasialand in der Parkscout Kategorie Beste Gastronomie. Alleine die schönen Kuchen und Törtchen bekomme ich im Europa-Park nicht einmal in der Konditorei im Kronasar. Von der Qualität eines Uhrwerks oder einer Taverne brauchen wir gar nicht erst anzufangen. Da kommt der Europa-Park gar nicht ran. Die Aussage in Rulantica, dass man ja auch mal à la carte anbieten könnte war:"Es ist halt hier alles auf Masse ausgelegt."
Gerne, aber dann bitte mit guter Qualität, wie man sie im Phantasialand bekommt.

Das Konzept von Eatrenalin macht für mich aber den Eindruck, dass man auch hier auf Systemgastronomie setzt. Man bekommt Menüs, die sich gut vorbereiten lassen und die dann "nur" angerichtet werden. In jedem Fall wird man es sich am Ende so schön reden müssen, dass man eben überwiegend für das Erlebnis bezahlt. Die Speisen werden, wie immer in Rust, vom Preis-/Leistungsverhältnis eher schlecht sein.
 

parkfan46

Stammgast
Mitglied seit
2018
Beiträge
505
Da hast du aber auch genau die richtigen Schlagwörter in deinem Text benutzt @parkfan46

Ist uns momentan die Zielgruppe überhaupt bekannt? Evtl. sind dies ja garnicht Kinder, Heranwachsende und Familien.
Das Restaurant ist auch nicht IM Europa Park sondern wird im Resort untergebracht.
Wen man nun auch noch dazu nimmt, dass gerade am Kronasar neue Suiten entstehen mit einem gehobenen Preis dann kann einem klar werden auf welches Publikum der Betreiber zielt.
Nun ist noch die Frage ob sowas nötig ist. Ich kenne jetzt nicht die Auslastung des FineDining Restaurants aber die Familie Mack wird es wohl für nötig halten.
Aber:
Der normale Tagesbesucher wird die Restaurants an den Hotels meist nicht nutzen. Da heißt es nur Park/Wasserpark und dann wieder heim. Essen im Park oder auf der Heimfahrt beim GoldenenM oder sonstigen Ketten. Die Übernachtungsgäste der Hotels brauchen Gastronomie. Und hier haben sie doch genug Auswahl. Sei es die Hoteleigene Gastronomie oder eben auch die gute Küche im netten Örtchen Rust, Kappeln, Grafenhausen oder sonst wo in der Umgebung. Und diejenigen die gern gehobener Essen können eben das Ammolite nutzen und in Zukunft, falls es die Zielgruppe wird, Eatrenalin.

Ich rechne im übrigen mit einem Preis von 99 Euro nur essen und von 129 Euro mit Weinbegleitung. beer:-)


Und ich denke wir sollten nun mit dem Spekulieren von irgendwelchen Zahlen aufhören und uns wieder auf wirkliche Infos Berufen.
Du glaubst das alkoholfreie Getränke includiert ist? Ich würde dir ja zustimmen, das Problem ist, das die Gastronomie in den Hotels beim Europapark schon immer im hochpreisigen Bereich war, auch abseits von Sternegastronomie wie bei Ammolite. Wenn ich übernachten würde, und Eatrenalin wäre auf, ich würde es wohl als einmaliges Event machen, aber ich habe ja auch keine Familie.
 

parkfan46

Stammgast
Mitglied seit
2018
Beiträge
505
@parkfan46 Ich sehe nicht, wo der Park zur Schickimickilocation wird. Klar, in den Hotels bekommt man für sehr viel Geld auch etwas besseres Essen. Wer aber auf Fantissima Niveau essen möchte, der muss ins Ammolite oder zur Dinner Show. Und da ist man dann deutlich über 100€ los.

Im Park selbst bietet man ausschließlich billigste Systemgastronomie für einen maximal hohen Preis an. Köttbullar in Ikea Qualität im Fjord Restaurant für 11€, billigste China Nudeln mit Gemüse und etwas Fleisch für 12€.

Insgesamt ist man jedenfalls weit davon entfernt, ein gutes Gastronomiekonzept anzubieten. Entsprechend gewinnt auch immer öfter, trotz weniger Fanboys, das Phantasialand in der Parkscout Kategorie Beste Gastronomie. Alleine die schönen Kuchen und Törtchen bekomme ich im Europa-Park nicht einmal in der Konditorei im Kronasar. Von der Qualität eines Uhrwerks oder einer Taverne brauchen wir gar nicht erst anzufangen. Da kommt der Europa-Park gar nicht ran. Die Aussage in Rulantica, dass man ja auch mal à la carte anbieten könnte war:"Es ist halt hier alles auf Masse ausgelegt."
Gerne, aber dann bitte mit guter Qualität, wie man sie im Phantasialand bekommt.

Das Konzept von Eatrenalin macht für mich aber den Eindruck, dass man auch hier auf Systemgastronomie setzt. Man bekommt Menüs, die sich gut vorbereiten lassen und die dann "nur" angerichtet werden. In jedem Fall wird man es sich am Ende so schön reden müssen, dass man eben überwiegend für das Erlebnis bezahlt. Die Speisen werden, wie immer in Rust, vom Preis-/Leistungsverhältnis eher schlecht sein.
Bezüglich der Qualität der Gastronomie im Rulantica stimme ich dir zu. Den Park an sich fand ich wirklich gut, aber was die Gastronomie angeht, war ich enttäuscht wie einfallslos das war. Beim Hauptrestaurant gabs Pizza. War zwar ganz nett, aber ich fands einfach nur einfallslos. Da hätte ich den Macks, was das angeht, mehr Kreativität zugetraut. Vor allen Dingen weil der Park mit seiner nordischen Thematisierung ja wirklich gut ist. Mit Schickimicki meine ich natürlich vor allen Dingen die Preise. Billig ist im Europapark nix mehr. Die Gastronomie im Phantasialand fand ich bei meinem letzten Besuch wirklich gut. Vor allen Dingen war ich erstaunt, wie viel wirklich frisch zubereitet wurde.
 

sven

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
3.406
Können wir bitte bitte bitte mal generell von "Familien mit Kindern können sich X nicht leisten" wegkommen? Ob jemand Kinder hat sagt überhaupt nichts über das verfügbare Geld aus (abgesehen davon, dass dieses Angebot vermutlich nicht auf Kinder zielen wird).
 

Manti

CF Team PCP
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
1.649
Können wir bitte bitte bitte mal generell von "Familien mit Kindern können sich X nicht leisten" wegkommen? Ob jemand Kinder hat sagt überhaupt nichts über das verfügbare Geld aus (abgesehen davon, dass dieses Angebot vermutlich nicht auf Kinder zielen wird).
Genauso schaut es aus.

Ich kann dieses ewige, "das kann sich aber eine 4-köpfige Familie nicht leisten" Geblubber nicht mehr hören. Das Angebot ist "Luxus", genau wie es jeder normale Freizeitparkbesuch auch ist (genau wie Kino, Konzert, Fußballspiel etc.), es ist nicht lebensnotwendig und demnach kann es sich leisten wer kann und möchte und wer nicht, der nicht. Wo steht geschrieben, dass jeder ein solches Angebot nutzen können muss?

Auch ich hätte nichts gegen günstigere Preise, ob beim Eintritt, der Gastro oder sonst wo, gibt es aber nicht. Also muss man sich entscheiden ob man es sich leisten kann und möchte und dafür auf anderes verzichtet oder eben nicht. Ganz einfach.
Wer weiß wie viel die Dinnershow im EP kostet oder auch Fantissima z.b. kommt schon denke ich ganz gut in die Nähe von dem was Eatrenalin kosten wird. Aber das ist Spekulation und wir werden es erleben bzw. erfahren sobald der Park die Preise dafür veröffentlicht.
 

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
35.813
Der Park befindet sich seit ein paar Tagen in der Offseason. In der kurzen Zeit ist aber schon viel passiert!

Beim Can Can Coaster (siehe 3:10) wurde ein Turmdrehkran aufgebaut:

Da könnten Arbeiten an der Kuppel stattfinden.

Und bei Poseidon wurden Schienen ausgebaut:
FI5YDBOXsAU9h2m.jpg


Auf dem Bild ist die zweite Schiene gerade am Haken...

Hier geht´s zum Tweet auf Twitter

Vielleicht wird ein erster Teil der Strecke getaucht? Die Bahn hat es auf jeden Fall nötig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Large

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2014
Beiträge
1.033
Genauso schaut es aus.

Ich kann dieses ewige, "das kann sich aber eine 4-köpfige Familie nicht leisten" Geblubber nicht mehr hören. Das Angebot ist "Luxus", genau wie es jeder normale Freizeitparkbesuch auch ist (genau wie Kino, Konzert, Fußballspiel etc.), es ist nicht lebensnotwendig und demnach kann es sich leisten wer kann und möchte und wer nicht, der nicht. Wo steht geschrieben, dass jeder ein solches Angebot nutzen können muss?
Ich verstehe schon, dass diese ewige "wer soll sich das noch leisten können"-Diskussion nervt. Sie kommt jedes Jahr ja auch bei den erhöhten Eintrittspreisen. Und ich schreibe gefühlt auch jedes Mal dazu, dass ich das nicht mehr hören kann. Nicht, weil mir das Geld so locker sitzt, sondern weil ich halt auch sehe, was ich bei einem EP oder PHL dafür geboten bekomme.

Da ich noch nie Fantissima oder eine der anderen genannten hochpreisigen Angebote genutzt habe, war ich gerade schon erstaunt, dass es tatsächlich auch hier Leute gibt, die willens sind, 100 Euro für ein Abendessen auszugeben, um es wenigstens mal ausprobiert zu haben. Auf die Idee käme ich irgendwie nicht. Spannend wird es aber hier in der Diskussion eben dann, wenn es um das Preis-Leistungs-Verhältnis geht. Ich war lange nicht im EP essen, aber im PHL haben wir im letzten Sommer chinesisch im Mandschu gegesse. Hätte ich gewusst, wie riesig die Portionen ausfallen, hätten wir locker ein Drittel weniger bestellt und wären satt gewesen, während es preislich nur ca. 10-15% über dem Preisniveau unseres China Restaurants im Ort ausgefallen wäre. Das hat mich schon sehr überrascht, vor allem, da die Preise in Rookburgh im Verhältnis zur Portion von einigen Usern hier auch kritisiert worden sind (wir haben das nicht getestet, weil die Wahl eben aufs Mandschu fiel).
Wenn nun also das Preis-Leistungs-Verhältnis so offensichtlich stimmt und man weiß, dass man den freizeitparküblichen Mehraufschlag zahlt, sehe ich da erstmal kein Problem. (Innerlich ist es dann nur auch so, dass ich mir sage: "Würdest du einen günstigeren Snack kaufen, wärst du auch satter und hättest mehr Zeit für die Fahrgeschäfte).

Aber stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis eben nicht, weil das Essen nur mäßiger Qualität ist, macht auch das Erlebnis eines Themenrestaurants das einfach nicht wett. Da muss man dann schon sagen können, dass ein Preis nicht gerechtfertigt sein könnte. Selbst wenn es hier noch im Bereich der Spekulation ist, wie die Preise werden. Ich erinnere mich da an Universal Studios: Die Wizarding World ist unfassbar großartig gemacht, aber im Leaky Cauldron zu essen war eine Enttäuschung. Schön gestaltet war es ja. Aber es war weder super lecker, noch war es eine gute Portion (sprich: wir waren danach noch immer hungrig!). Kostete aber 20 Dollar ohne Getränk. Dass das tatsächlich ein Schnäppchen war, zeigte sich nur an dem andern Tags gekauften Hot Dog-Menü mit Chips: für schlappe 11 Dollar gab es ungefähr das, was bei Ikea 1€ kostet, und eine Minitüte Lays-Chips - allerdings gab es keine Beilagen, nur eine Sauce konnte man sich noch über das traurig kleine Würstchen machen.

Und da steht und fällt es nun Mal. Nicht am Preis, sondern daran, ob man für den Preis sagen kann, dass es sich auch lohnt. Nicht jeder kann und muss sich alles leisten können, was angeboten wird. Aber wenn man sich etwas gönnt, muss man auch das Gefühl haben, dass die erbrachte Leistung in Ordnung ist.
 

toschy

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2012
Beiträge
1.270
Da ich noch nie Fantissima oder eine der anderen genannten hochpreisigen Angebote genutzt habe, war ich gerade schon erstaunt, dass es tatsächlich auch hier Leute gibt, die willens sind, 100 Euro für ein Abendessen auszugeben, um es wenigstens mal ausprobiert zu haben. Auf die Idee käme ich irgendwie nicht.
Fantissima oder auch andere Dinner-Shows sind aber auch ein wenig mehr als nur ein Abendessen.
Dort bezahlt man den Preis ja auch um über mehrere Stunden unterhalten zu werden. Hier müssen Artisten, Schauspieler und Künstler bezahlt werden. Incl. natürlich des sonst üblichen Personals bei einem Essen.
Dazu ist die Qualität der Speisen ja auch eine andere.

Ja, klar das Preis-Leistungsverhältnis muss stimmen. Das ist eben noch die große unbekannte in dieser Rechnung "Eatrenalin". Wir wissen bisher nur auf dem Papier was geboten wird, wissen noch nicht ein Mal das Essensangebot.
ABER: wir diskutieren schon darum wie teuer es wird und sagen jetzt schon dass es zu teuer sein wird.
 

Colorado-Fan

Airtime König
Mitglied seit
2016
Beiträge
560
Das Preis-/Leistungsverhältnis bei Fantissima war aber bei den Angeboten auch echt unverschämt gut. Wenn man Fantissima mit guten Plätzen schon für 65€ genießen kann, dann ist das einfach zu günstig. Trotzdem habe ich es natürlich oft genutzt. Hier bekommt man aber letztendlich eine Show geboten, die vergleichbar ist mit kleineren Musical Produktionen. Dazu dann noch das Essen. Man kann hier also locker über 120€ verlangen, weil alleine der Preis für die Show gerechtfertigt ist.

Bei Eatrenalin hängt es eben davon ab, was man dann beim Essen wirklich geboten bekommt. Bewege ich mich zwischen Räumen, die aus Screens bestehen? Das rechtfertigt keine Fantissima Preise bei gleicher Gastronomiequalität. In Rust hat man aber das Glück, dass man durch die Nähe zur Schweiz und Frankreich ganz andere Preise verlangen kann.
 
Oben