• Willkommen im Coasterfriends Forum!

2024 Neuheit: Fantasy Springs (neuer Bereich + Hotel) @ Tokyo DisneySea - Japan

parkfan46

Airtime König
Mitglied seit
2018
Beiträge
799
Ich halte es für extrem umständlich und mühevoll für die Kunden. Und dann nach dem eh nicht gerade billigen Eintritt, dann noch mal was zu verlangen, finde ich absolut dreist und ne absolute Abzocke. Wenn ich Eintritt zahle, und bei Disney in Japan dürfte es auch nicht zu knapp sein, dann sollte man schon allen Kunden die Eintritt gezahlt haben. Zutritt zum Bereich gewähren. Vollkommen unabhängig ob die jetzt die Hauptattraktionen fahren wollen oder nicht. Das sollte man den Kunden überlassen, wie lange sie anstehen wollen. Aber ihnen ohne diesen Magic Pass oder Disney Access gar keinen Zutritt zum Bereich zu gewähren, obwohl man für den ganzen Park Eintritt zahlt, finde ich ist eine Frechheit. Sorry.

Dir ist aber schon klar, dass gerade in Ländern wie Japan so etwas wie die Benutzung entsprechender Apps, sich für diverse Dinge vorab registrieren (Züge, Einkaufen, whatever) etc. total selbstverständlich ist - und zwar vom Kind bis zum Greis? Glaub mir: Disney kennt seine Kunden.
…und ja, ich vermute, in Paris kann man sich bei der Eröffnung von Frozen in ein paar Jahren schön bequem ebenso per App registrieren - oder mit ein paar anderen Unverbesserlichen in die 2-Stunden-Schlange stellen. Wer’s mag 🤷‍♂️

…und ich kann es mir jetzt echt nicht verkneifen, noch was zu Deinem letzten Satz loszuwerden: Klar, „früher“ ging es auch „ohne den ganzen Kram“ - ohne Autos, ohne fließend Wasser, ohne Strom und natürlich auch ohne Medikamente, saubere Straßen usw. - also: Wo ziehen wir da die Grenze? Sorry, die Welt dreht sich weiter - und das ist auch ganz gut so.
Der Vergleich hinkt total. Die Dinge, die du genannt hast, sind zum Teil lebenswichtig.
Du kennst also weder die Gastzusammensetzung noch hast du wenigstens mal die Eintrittspreise angeschaut. Das ist doch keine Grundlage für eine Diskussion.
Willst du mir etwa weismachen, das der Eintritt in Tokio viel günstiger ist als bei den anderen Disney Resorts?
 

arpi

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2013
Beiträge
575
Um die Preise hier zu dokumentieren, damit alle wissen, wovon geredet wird:

1698403343840.png

Quelle: www.tokyodisneyresort.jp

1698403755844.png
1698403903211.png

Quelle: www.finanzen.net

Aus unserer Sicht also tatsächlich günstiger als andere Disney Resorts. Wie das für die Japaner aufgrund der Kaufkraft/Einkommenssituation aussieht kann ich allerdings nicht sagen.
 

parkfan46

Airtime König
Mitglied seit
2018
Beiträge
799
Hör doch einfach auf zu raten und schau nach. Was bringt es denn in einer Diskussion sich Datenpunkte auszudenken und darauf dann rumzuargumentieren?
Jeder weiß aus eigener Erfahrung das der Eintritt zu den Disney Parks nicht günstig ist. Also hör mal auf mit deinen Spitzfindigkeiten, nur um einen mundtot zu machen.
 

sven

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
3.675
Ich mach dich mundtot weil ich mehrfach vorschlage, dass du einfach mal selber nachschaust (wie es arpi jetzt netterweise für dich getan hat) anstatt dir Datenpunkte auszudenken? Ich fühl mich als spiel ich hier Taubenschach.
 

alexander1970

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
247
Jeder weiß aus eigener Erfahrung das der Eintritt zu den Disney Parks nicht günstig ist.
Im Vergleich zu anderen Parks ist dies nicht teuer (z.B. Europapark). Aber davon abgesehen ist für uns als Deutsche/Mitteleuroper der Kostenfaktor des Eintritts dort oder auch in den USA nicht erheblich. Da kommen bei einer Reise dorthin ganz andere Kosten zusammen.
 

parkfan46

Airtime König
Mitglied seit
2018
Beiträge
799
Unabhängig davon ob Disney in Japan relativ gesehen günstiger ist, als im vergleich in Europa. Finde ich persönlich, das es nicht angeht, das Disney den Besuchern, sie ohne zusätzliche Pässe nicht in den neuen Bereich lässt. Ob die Warteschlange für eine neue Attraktion zu lang ist, soll doch bitte schön jeder Gast für sich selbst entscheiden.
 

pdohmen91

CF Team IT Entwicklung
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.091
Die Entscheidung ob sich ein Gast in eine Warteschlange mit 6 Stunden Dauer oder mehr anstellt sollte natürlich beim Gast liegen aber viel früher muss der Park ja erstmal entscheiden wie viel Warteschlangen Kapazität überhaupt gebaut werden kann.

Gerade bei Disney hat man thematisierte Warteschlangen die einfach viel Platz brauchen. Man hat also gar nicht die Möglichkeit einfach endlos lange Warteschlangen zu bauen. Selbst wenn man unthematisierte Zig-Zag Schlangen bauen würde braucht man einfach endlos viel Platz. Selbst wenn man den Platz hat kommen damit noch weitere Probleme wie größere Fluchtwege und so weiter.

Ich bin auch kein Freund von dem System das Disney da hat (...und andere Parks machen das ja auch) aber gute Lösungen zu finden ist bei der Masse an Besuchern wahrscheinlich deutlich komplexer als viele sich das vorstellen können.
 

parkfan46

Airtime König
Mitglied seit
2018
Beiträge
799
Die Entscheidung ob sich ein Gast in eine Warteschlange mit 6 Stunden Dauer oder mehr anstellt sollte natürlich beim Gast liegen aber viel früher muss der Park ja erstmal entscheiden wie viel Warteschlangen Kapazität überhaupt gebaut werden kann.

Gerade bei Disney hat man thematisierte Warteschlangen die einfach viel Platz brauchen. Man hat also gar nicht die Möglichkeit einfach endlos lange Warteschlangen zu bauen. Selbst wenn man unthematisierte Zig-Zag Schlangen bauen würde braucht man einfach endlos viel Platz. Selbst wenn man den Platz hat kommen damit noch weitere Probleme wie größere Fluchtwege und so weiter.

Ich bin auch kein Freund von dem System das Disney da hat (...und andere Parks machen das ja auch) aber gute Lösungen zu finden ist bei der Masse an Besuchern wahrscheinlich deutlich komplexer als viele sich das vorstellen können.
Es ist die Aufgabe von Disney sich vorher Gedanken zu machen, wie frequentiert eine neue Attraktion werden wird. Die Franchise um die es geht, sind immer noch beliebt, es muss dann doch klar, sein, das der Andrang dem entsprechend groß sein wird. Diese Vorgehensweise würde ich auch bei anderen Parks kritisieren. Das ist einfach ne Unart geworden, die Kunden so zu gängeln und zu bevormunden. Ich würde mich ja nie 6 Stunden irgendwo anstellen, aber hey, jeder kann mit seiner Zeit im Park machen, was er will. Wer damit kein Problem hat, soll es machen. Aber kein Grund Gäste auszuschließen, wenn sie keine zusätzlichen Pässe buchen.
 

Kernan

CF Team Redaktion
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2017
Beiträge
214
Da wir immer mehr vom Thema und ins persönliche abdriften, habe ich die letzten Beiträge gelöscht. Zudem möchte ich euch bitten, die Diskussion in diesem Thread zu beenden. Ich denke, es ist alles gesagt.
 

A47CderMarc

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
466
Es ist die Aufgabe von Disney sich vorher Gedanken zu machen, wie frequentiert eine neue Attraktion werden wird. Die Franchise um die es geht, sind immer noch beliebt, es muss dann doch klar, sein, das der Andrang dem entsprechend groß sein wird. Diese Vorgehensweise würde ich auch bei anderen Parks kritisieren. Das ist einfach ne Unart geworden, die Kunden so zu gängeln und zu bevormunden. Ich würde mich ja nie 6 Stunden irgendwo anstellen, aber hey, jeder kann mit seiner Zeit im Park machen, was er will. Wer damit kein Problem hat, soll es machen. Aber kein Grund Gäste auszuschließen, wenn sie keine zusätzlichen Pässe buchen.

Sorry erstens ist nicht Disney der Besitzer des Park sondern die Oriental Land Company diese bezahlt Disney für die Umsetzung der Attraktionen und Gestaltung des Parks aber in erster Linie sind die Auftraggeber und der der entscheidet was und wie gebaut wird. Zudem kommt dazu das der Park auf ein künstlichen Gelände am Meer gebaut ist und Baufläche knapp beziehungsweise nicht mehr vorhanden ist. Als drittes kommt dazu das Japaner dazu neigen sich dort auch wenn's sein muss 12 Stunden anzustellen. Können wir Europäer uns nicht wirklich vorstellen aber für Japaner vorstellbar somit will man diese Überfüllung gerade die ersten Monate abwenden. Da das schlecht für den Park, für Gäste, Mitarbeiter und auch Technik ist. Die eventuell auch noch kleine Kinderkrankheiten hat. Und da der Park sowieso eigentlich jeden Tag ausverkauft ist ist die Entscheidung noch verständlicher! Wir reden hier nicht von ein Park wie dem EP, der vielleicht paar Tage im Jahr ausverkauft ist sondern von ein Park der täglich ausverkauft ist oder zumindest kurz vor der Grenze.

Beide Parks in Tokyo verbuchen 32 Millionen Kunden pro Jahr! Der EP 5 Millionen und Disneyland Paris beide Parks zusammen ca. 15 Millionen. Nur mal um das ins Verhältnis zu setzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben